Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

17. Kleinkunstfestival Usedom

11. Internat. Kulturbörse Paderborn

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln

Trottoir-Special Straßentheater



Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3187
  • Bücher | CDs | Software :: Software

    [zurück]

    "Capella" - Notensatzprogramm

    Capella - Notensatz im Hand- bzw. „Mausumdrehen“


    artbild_610_Capella_1Die Softwareschmiede capella-software AG aus dem nordhessischen Söhrewald ist nun schon seit 1992 innovativ in Sachen Musik. Mit dem Capella 7.1 nimmt Capella den Nutzer bereits bei den ersten Schritten an die Hand.

    Nach der Installation muß man nicht in Computerbegriffen denken, sondern kann seine musikalischen Vorstellungen leicht umsetzen. In wenigen Minuten ist die erste Partitur fertig! Anfänger kommen sofort zurecht.

    Die PC-Tastatur kann wie eine Textverarbeitung benutzt werden. Dabei entspricht die Taste c der Note c, Taste d der Note d usw.

    Zur Kontrolle hört man jeden Ton bei der Eingabe. Mit einem zusätzlichen Tastendruck können der Notenwert, die Oktavlage oder das Vorzeichen der Note geändert werden. Alternativ kann man auch ein Midi-Keyboard nutzen und capella liefert die geschriebenen Noten daraus. Die Eingabe erfolgt schrittweise oder in Echtzeit.

    Beliebt ist natürlich auch das Mausklavier. Hier können die Noten einfach auf den eingeblendeten "Klaviertasten" im „Mausumdrehen“ eingegeben werden. Zu guter letzt gibt es den Datei-Import.

    Capella importiert Midi-Dateien vom Typ 0 und 1 sowie MusicXML-Dateien. Im Grafik-Modus können die Notensätze in vorhandenen Fonts gestaltet werden oder in Abwandlungen bzw. in eigenen neu gestalteten Fonts. Mit einem Mausklick lässt sich die Partitur in verschiedenen Stilen darstellen. Das Programm hält darüberhinaus über 100 Symbole über Kartei-Reiter bereit. Bilder und Grafiken lassen sich aus anderen Programmen oder dem Web einfügen.

    Capella ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich: als preisgünstige Startversion im Download für 58,- Euro. Damit gelingt zum Beispiel ein kleines Ensemble-Arrangement, für einen vierstimmigen Chorsatz oder ein einfaches Klavierwerk mit max. vier Zeilen pro System und max. zwei Stimmen pro Zeile. Die Länge einer Datei kann 100 Takte nicht überschreiten. Wer für eine große Besetzung schreiben möchte und zusätzlich die komfortablen Plugins oder die Exportfunktionen sowie viele weitere Extras nutzen möchte, braucht die große Version von capella 7.1 zum Preis von 198,- Euro.

    Starten kann man sofort mit einer kostenfreie Demoversion. Die Demo-Version läuft unbegrenzt und ist nur in wenigen Punkten eingeschränkt (u.a. die "Speichern"-Funktion).

    WebInfos: capella.de


    Redaktion: Ronald Maltha  

    2016-09-03 | Nr. 92 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.