Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3455
  • News Events :: Messen | Kulturbörsen

    [zurück]

    13. KULTURBÖRSE FREIBURG vom 02.-05. April 2001

    Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben: die KULTURBÖRSE FREIBURG ist ,umgezogen‘ und findet im 13. Jahr ihres Bestehens in der ,Messe Freiburg‘ statt. Ein neues Messe-Zentrum (Informationen unter www.messe-freiburg.de), das erst im Frühjahr 2000 eröffnet wurde, bietet der Börse die Rahmenbedingungen, welche sie für eine sinnvolle und notwendige Weiterentwicklung benötigt.

    Natürlich hat dieser Umzug für Teilnehmer und Besucher eine Reihe von Veränderungen zur Folge, aber wichtig ist dabei, dass sich an der grundsätzlichen Konzeption der Börse  nichts geändert hat.  Sie ist und bleibt ein Ort des Austausches, der Information und der Kommunikation - mit allem was sich bewährt hat: Kurzauftritte, Messestände,  Eröffnungsabend,  Fest,  Festivaltreffen usw.

    Zum PROGRAMM: Natürlich konnten wir bei gleicher Dauer der Börse die Anzahl der Kurzauftritte nicht wesentlich erhöhen; allerdings war es uns möglich, die Angebote im Freien auf insgesamt 16 auszuweiten, und wir freuen uns schon jetzt auf viele ausgefallene und schöne Beiträge: Heinz baut aus der Schweiz, der sich nur mit Eschenstangen und Seilen bis auf eine Höhe von 13m ,hinaufbaut‘, das eigenwillige Federvieh aus Deutschland Les Frites Foutues; Papata/D, die Riesenhose; den ,Faust in fünf Minuten‘ mit dem Theater Combinale/D; The Primitives, den 3 verrückten Köchen aus Belgien; Der Wanderbühne Dr. Eisenbarth/D mit ihrem Karussell-Spektakel, Get a prip/D; dem wohl ungewöhnlichsten Akrobatenpaar, das man sich vorstellen kann; Ernie & Bert alias Die Poppets/D; das Helmnot Theater/D und ihre 6m hohen ,fahrenden Bühnen‘; Jean-Louis 2000,mit der größten Klein-Disco der Welt (natürlich aus Fronkreisch); Lebenden Statuen/D mit neuen Kreationen eigens für die Börse ; die farbenprächtige Performance der Phönix Theatre Company/Bu-D;  die skurrilen Figuren von Théâtre de la Toupine/F; die unbeschreiblichen und nicht zu klassifizierenden ,Grignols‘ des Theater rue piétonne/D;  das Spielraum-Theater/D mit ihrem Riesenkochtopf und Martin Tulinus, Sand‘art-Künstler aus Dänemark mit  meterhohen Sandskulpturen. Letzteren präsentieren wir aber vorsichtshalber in der Ausstellerhalle, damit der Künstler unabhängig vom Wetter arbeiten kann und wir möglichst viel bewundern können.

    Bei den 42 Kurzauftritten im eigens für die Börse geschaffenen Theaterraum geht es nicht minder abwechslungsreich, spannend, unterhaltssam und international zu. Aus 12 Staaten kommen die Künstler (erstmals auch aus dem fernen Japan), darunter nicht wenige, die für die meisten von uns wohl noch ziemlich unbekannt sein dürften. Es gibt also viel zu entdecken und zu erleben und ein Besuch in Freiburg wird sich in jeder Hinsicht lohnen.

    Hier unsere Künstlerliste: Les trois Suisses, Biocomedyband aus, ja richtig, der Schweiz; Helfried, Kabarettist aus Österreich; Kristján Ingimarsson, Comedy-Künstler aus Irland (that man is crazy - or a genius); Marius Jung/D, „das Bimbo unter den Komikern„; Oliver Groszer/D, einer der besten Jongleure Europas; Stage TV, spektakuläres Varieté im Videodesign aus der Schweiz; Francis Albiero, französische Clownerie vom Feinsten; Martin Schneider, kurz der Maddin aus Hessen; Kabarett-Chanson neu und einfallsreich präsentiert von Annette Kruhl/D; Witloof, zwei Chaos-Comedy-Artisten aus Belgien; die Inkarnation des Berliner Originals Kurt Krömer; Simone Solga, eine mögliche künftige Grande Dame der deutschen Kabarett-Szene; Sol Picó, spanischer Tänzer der Extraklasse; Chris Lynam, endlich wieder aufgetauchter anarchistischer Entertainer aus England; Bloody Marys, ein deutsches Trapezduo der ganz anderen Art; Walter Thöni, schweizer Meister der außergewöhnlichen Musikinstrumente; TAP 5 Die Stepcompany/D - virtuos, kraftvoll und sehr unterhaltsam; David Leukert/D, Kabarett für Singles und für Paare; Hinz & Kunz/D, Musik & Comedy in Gegensätzen; A-cappella mit The Magnets, very british und sehr groovy; und noch einmal ein Beitrag von der Insel mit Wohnsitz in den Niederlanden: Johnny Melville - explosiv, schrill und nachwievor äußerst ideenreich; ein Musikspektakel mit dem schweizer Angklung-Duo; bestes Kabarett von und mit  Frank Sauer aus dem heimischen Baden; „ABBA jetzt!„, drei befrackte schräge Vögel und ihrer Hommage an die Kult-Schweden; Dillie Keane aus England - charmant, tragikkomisch und voll der besten Balladen; dem 23-jährigen Allroundtalent  Bodo Wartke mit seiner Leidenschaft für die deutsche Sprache in Reim und Lied; ein visuell-artistisches Musiktheater des Cirque Bouffon aus Frankreich; Frank Goosen, Teil der legendären ,Tresenlesen‘  mit seinem zweiten Kabarett-Soloprogramm; Johann Köhnich, der Poet unter den deutschen Komikern; MALEDIVA & Florian Ludewig, Gänsehautmelodien und großes Chanson aus Berlin; akustische und optische Leckerbissen aus Tanz, Varieté und Artistik mit Orféo aus Deutschland; Steinböck & Rudle, die österreichischen Salzburger Stier Preisträger 2000; Scott The Magician & Miss Muriël, das amerikanisch-niederländische Illusionistenpaar mit ihrer Weltmeistershow; ein niederländisches Intermezzo, welches in keine der üblichen A-cappella-Schubladen paßt; Emmi & Herr Willnowsky, das skurrilste Paar seit Caroline und Ernst August; TENTEKKO TAIKO - japanische Trommlerinnen; phantasievolle und poetische Szenen mit dem BLAXX Schwarzes Theater aus Deutschland; Geschichten mit Comedy und Zauberei mit Alex Porter aus der Schweiz; Papata, dem Marionettentheater in Form von Varieté, Zirkus und Slapstick und - last but not least - dem amerikanischen Komiker-Duo The Shneedles. Tja und dann gibt es da noch einen ganz besonderen Beitrag von treuen Börsianern aus Anlaß des Umzuges der Börse auf das Gelände der Messe Freiburg. Die Agenten nennen sie sich und alles weitere ist pure Überraschung!

    Neben den Kurzauftritten möchte ich natürlich noch ausdrücklich auf die vielen, in diesem Jahr beinahe 250 MESSESTÄNDE in Freiburg hinweisen. Dort finden Sie zusätzliche Angebote, jede Menge Informationen und immer interessante Gesprächspartner.

    Den Eröffnungsabend bestreiten traditionell wieder Künstler, die auf früheren Börsen mit Erfolg bei uns zu Gast waren. In diesem Jahr sind es Ralf Miller/D, Arnim Töpel/D und Fabien Kachev/F. Ein höchst unterhaltsamer Abend, um sich so richtig auf die Börse einzustimmen.

    DAS  FEST und gleichzeitig gemütlicher Ausklang des ersten Abends wird musikalisch von der Shane Brady Band aus Freiburg gestaltet - wunderbare Musik zum Entspannen.

    Karten für den ERÖFFNUNGSABEND sowie Tages- und Dauerkaften gibt es - im Unterschied zu früher - bereits im Vorverkauf:TIBS Kartenservice, Tel. 0761/885 81 30, oder kartenservice@tourismus-service.com) und natürlich auch vor Ort.

     

    Hinweis

    Nicht vergessen sei der Hinweis auf unseren KATALOG zur diesjährigen Börse. Aufgrund der erhöhten Anzahl an Teilnehmern fällt er in diesem Jahr noch einmal erheblich umfangreicher aus. Er enthält alle wichtigen Informationen zu den Ausstellern, Angaben zu den Künstlern, ein alphabetisches Künstlerverzeichnis und und und. Zu haben ist dieses beinahe unverzichtbare Arbeitsbuch - sowie alle weiteren Informationen rund um die Börse - bei der FREIBURG WIRTSCHAFT UND TOURISTIK GmbH & Co.KG, Abt. Veranstaltungs-Organisation, Postfach 15 49, 79015 Freiburg, Tel. 0761/3881-871.

    Holger Thiemann


    2001-03-15 | Nr. 30 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.