Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3488
  • Preise | Ausschreibungen :: Ausschreibungen | Wettbewerbe

    [zurück]

    14. Melsunger Kabarett-Wettbewerb 2008

    Die Stadt Melsungen veranstaltet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal einen Kabarett-Wettbewerb. Bewerben können sich Kabarettgruppen und -solisten mit eigenen zeitnahen Texten, satirischen Elementen und überwiegendem Wortanteil aus dem deutschsprachigen Raum. Besonders aufgefordert sich zu bewerben sind Nachwuchskabarettistinnen und -kabarettisten, für die ein zusätzlicher Förderpreis vergeben wird. Wettbewerbstage: Montag, 3.11., Mittwoch, 5.11., Montag 10.11.08. Die Preisverleihung findet am 15. November in der Melsunger Kulturfabrik statt. Alle Preisträger werden ein ca. 1/2-stündiges Kurzprogramm präsentieren.

    Clownschule Uli TammNeben den drei Hauptpreisen (2.500 € / 2.000 € / 1.500 €) werden auch in diesem Jahr wieder der Publikumspreis Scharfe Barte und ein Nachwuchsförderpreis – dotiert mit jeweils mit 500 € – verliehen. Infos: Stadt Melsungen, Kultur- & Tourist-Info, Kasseler Str. 44, 34212 Melsungen, Telefon 0 56 61-92 11 00, E-Mail: tourist-info@melsungen.de, Homepage: www.melsungen.de.

     

     

    Wettbewerb um den 16. REINHEIMER Satirelöwen

    Der Wettbewerb um den Satirepreis Reinheimer Satirelöwe wird 2008 vom 21. bis 28.9. zum 16. Mal ausgetragen. Der Reinheimer Satirelöwe für Kabarett wird in zwei Sparten vergeben: Zum einen für Solistinnen und Solisten, zum anderen für Ensembles. Der Preis ist mit Null Euro dotiert. Zu gewinnen gibt es pro Sparte jeweils mindestens drei Auftritte zu ortsüblichen Bedingungen. Bewerbungen (bis zum 11. April 2008) sollten außer Pressekritiken und Selbstdarstellung eine Video- oder Tonkassette bzw. eine CD oder DVD und ein Foto enthalten. Die Jury wählt jeweils vier Ensembles bzw. Solisten für die Wettbewerbstage am 23.9. (Solo) und 24.9. (Gruppen) aus. Gefordert wird eine halbe Stunde bühnenwirksame Satire. Die Teilnehmer verpflichten sich mit der Bewerbung, bei der Preisverleihung am 25. September anwesend zu sein (wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann nicht gewinnen). Bewerbungen bitte an: Kulturamt der Stadt Reinheim, Herrn Uwe Vogel, Cestasplatz 1, 64354 Reinheim, Tel. 0 61 62-8 05 61, Fax 0 61 62-8 05 64, Infos auch unter www.reinheim.de.

     

    Internationaler Straßenkünstlerwettbewerb La Strada

    25. bis 27. Juli 2008 in Augsburg

    Der Wettbewerb La Strada wird an zwei Plätzen im Herzen der Altstadt ausgetragen. Die Preise werden am Sonntag, den 27. Juli 2008, verliehen. Der Preisverleihung folgt eine Gala der Preisträger, in der sie noch einmal die Highlights ihres Programms zeigen (müssen). Aus allen Bewerbungen werden 18 Künstler zum Wettbewerb eingeladen. Für jede Künstlerin/jeden Künstler bzw. jede Gruppe sind Auftritte an beiden Spielorten verpflichtend. 1. Preis: 900 €, 2. Preis: 600 €, 3. Preis: 400 € und „Sonderpreis der Augsburger Allgemeinen“: Der Gewinner wird für 1.000 EUR am 30. September 2007 (Marktsonntag) auf die AZ-Bühne eingeladen. Die Aufwandsentschädigung beträgt 350 EUR und wird den Teilnehmern/Gruppen nach ihren Auftritten einmalig ausgezahlt.

    Infos unter Altstadtverein, Johannes Althammer, Mittlerer Lech 48, 86150 Augsburg, Telefon: 0821-36765, Fax: 0821-519629, Mail: info@althammer-partner.de, www.cia-augsburg.de

     

    17. Koblenzer Gaukler- und Kleinkunstfestival 2008

    Am 26. und 27. Juli 2008 findet wieder das Koblenzer Gaukler- und Kleinkunstfestival statt, eines der größten Festivals seiner Art in Deutschland. Am Samstag 26. Juli startet das Festival ab 16 Uhr mit Programmen auf allen Bühnen, Straßen und Plätzen bis ca. 24 Uhr. Am Sonntag geht’s ab 14.00 Uhr los mit Programmen auf allen Bühnen, Straßen und Plätzen bis ca. 19.30 Uhr. Um 20 Uhr ist dann das Finale um den Kleinkunstpreis der Stadt Koblenz im zentralen Zelt. Alle Künstler richten ihre Bewerbungen bitte direkt an den künstlerischen Leiter Berti Hahn, Café Hahn, Neustr. 15, 56072 Koblenz-Güls, Tel. 02 61-4 23 02, www.cafehahn.de, E-Mail: bertihahn@cafehahn.de. Ein Bewerbungsbogen zum downloaden befindet sich auch auf der Seite www.gauklerfest-koblenz.de.

     

    7. Pinneberger Kleinkunstfestival

    Zum diesjährigen Pinneberger Kleinkunstfestival am 31. Mai und 1. Juni können sich Künstler von Straßentheater und Clownerie über Jonglage bis hin zu Pantomime ab sofort bis zum 11. April 2008 bewerben. Der Veranstalter übernimmt Verpflegung, Unterbringung und Antrittsgage je Künstler bzw. Gruppe in Höhe von 350 Euro. Die Siegprämie für die Plätze 1 bis 3 beträgt 750, 500 bzw. 250 €.

    Bewerbungen an: BWP Festival & Event GmbH, Erikastr. 67, 20251 Hamburg, oder an Niels Janneck, E-Mail: nj@bwp-events.de., Tel. 040-41 00 95 72.

     

    7. Europäischer Kleinkunstwettbewerb Roner surPrize 2008

    Der Roner surPrize ist ein europäischer Kleinkunstwettbewerb für Künstler – teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen und Gruppen –, die ein komisches, ironisches Programm ohne Worte oder mehrsprachig präsentieren.

    Der Wettbewerb findet vom 5. bis 7. November 2008 statt. Die Jury ermittelt den Preisträger, der den Jurypreis von 4.500 € erhält. Außerdem wird ein Publikumspreis von 1.500 € verliehen. Interessierte, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, senden eine mindestens 15-minütige Videoaufzeichnung ihres Programms mit dazugehörigen Bewerbungsunterlagen (beiliegender Bewerbungsbogen, Künstlerbiografie, Programmbeschreibung, technische Anforderungen, Fotos und Pressestimmen) an folgende Adresse: Kleinkunsttheater Carambolage, Silbergasse 19, 39100 Bozen/Italien. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 22. Mai 2008.

     

    Kulturbühne im Baumarkt

    Im August wird die beliebte Baumarkt-röhrig-Kulturbühne im rheinland-pfälzischen Treis-Karden wieder in Betrieb genommen. Neben der Bühne entstehen auch zusätzliche Veranstaltungsräume, die für Künstler-Ausstellungen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Auf der alten Bühne begeisterte Hans Peter Röhrig neun Jahre lang die zahlreichen Besucher vor allem mit Kabarett, Comedy- und A-cappella-Events. Auf große Resonanz stieß stets auch der Comedy-Nachwuchs-Wettbewerb, der gemeinsam mit einer örtlichen Zeitung veranstaltet wurde. Geplant sind ebenfalls die „röhrig Kunst- und Kultur-Festivals“, die immer am zweiten Sonntag im März, Juni und September stattfinden sollen. Hier können Nachwuchstalente vor großem Publikum auftreten und es gibt immer ein großes Kinderfest. Mehr Infos zu der Kulturbühne unter www.roehrig-forum.de oder beim Bauzentrum Röhrig GmbH, Am Laach 21–23, 56253 Treis-Karden, Tel. 0 26 72-68-100, E-Mail: info@roehrig-bauzentrum.de.

     

    1. Herborner Schlumpeweck

    Die Kulturscheune KuSch in Herborn lädt zum ersten Mal zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Kleinkunstpreis Schlumpeweck ein. Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Bühnenschaffenden aus dem Bereich „Kabarett und Artverwandtes“ (inklusive musikalisches Kabarett und Stand-up) aus dem deutschsprachigen Raum (Preise: 1. Platz 3.000 € / 2. Platz 2.000 € / 3. Platz 1.000 € / Publikumspreis 1.000 €). Veranstaltungsort ist die Kulturscheune Herborn. Wettbewerbstage sind: Montag, 29. September 2008, Dienstag, 30. September 2008, Mittwoch, 1. Oktober 2008.

    Jeweils zwei Wettbewerbsteilnehmer präsentieren pro Abend ihr Programm (von maximal 60 Minuten Länge) vor Publikum und einer Jury. Die Preisverleihung findet am Freitag, 3. Oktober, statt. Die Preisträger verpflichten sich, an diesem Abend anwesend zu sein und Ausschnitte aus ihrem Programm zu zeigen. Die Endrunden-Teilnehmer erhalten eine pauschalisierte Aufwandsentschädigung in Höhe von 250 €. Außerdem übernimmt der Veranstalter die Kosten für eine Übernachtung mit Frühstück. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. April 2008. Infos: Kulturscheune Herborn, Jörg Michael Simmer, Freiherr-vom-Stein-Straße 18, 35745 Herborn, Tel. 0 27 72-26 57, E-Mail: jmmime@aol.com, Homepage: www.herborner-schlumpeweck.de.

     

    8. Internationaler Wettbewerb der Straßenzauberer vom 8. bis 10. August in St. Wendel

    Fliegende Schweinchen, saltoschlagende Löwen, zaubernde und singende Hunde, zersägte Waschbären – was jedem Zirkus zu Weltruhm verhelfen würde, ist im saarländischen Städtchen St. Wendel schon längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Jeden Sommer treffen sich hier die besten europäischen Zauberer und sorgen drei Tage lang für atemlose Spannung, herzhafte Lacher und allerbeste Volksfestlaune.

    Vom 8. bis 10. August 2008 geht Europas größtes Straßenzauber-Festival, der Internationale Wettbewerb der Straßenzauberer, in seine achte Runde. Über 20 erstklassige Magier aus mehreren europäischen Ländern und Übersee zaubern drei Tage lang fast nonstop auf den vier Aktionsplätzen in der St. Wendeler Altstadt. Höhepunkt des magischen Treibens ist am Samstagabend die Open-Air-Zaubergala mit Magie, Jonglage und Comedy auf dem Schlossplatz. Herr Fröhlich, einer der besten deutschen Varieté-Moderatoren, wird durch das Programm führen. Infos und Anmeldung unter: www.strassenzauberei.de.

    AdNr:1007

    2008-03-15 | Nr. 58 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.