Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3519
  • News Events :: Festivals

    [zurück]

    26. Frauenkabarettreihe im Loni-Übler-Haus

    Geistreich, humorvoll und schön

    art_200_anka_ZinkGeistreich, humorvoll und schön waren sie alle! Die über 100 Frauen auf der Kabarettbühne im Loni-Übler-Haus. Doch nur eine war wie Anka Zink, die „Grand Dame“ des Kabaretts: Anka selbst! Den Titel der Grande Dame verleiht keine Institution, die Grande Dame wird nicht gekürt, es sei denn, durch die Wertschätzung ihrer Kolleginnen und Kollegen sowie des Publikums. Und da ist ihr der Applaus sicher!

    Anka Zink ist nicht nur ein Genuss auf der Kabarettbühne. Sie trifft auch gerne vor und hinter der Bühne den Nagel auf den Kopf. So auch in ihren Statements zu Männern und Frauen: „Männer reden gerne über die Welt und Frauen reden darüber, wie sie die Welt erleben. Das eine ist mehr politisch dafür das andere mehr sozial. Beides aber sind Aspekte unseres Gemeinwesens. Ich gebe offen zu, dass es natürlich sehr viel schicker ist, wenn man sagen kann, dass die anderen die Doofen sind. Insbesondere wenn man sie wie bei Politikern mit Namen benennen kann, die jeder kennt.

    Eine Erkenntnis der Verhaltensforschung ist nämlich folgende: Männer lachen gerne über jemanden, weil das stark macht. Man gehört zum richtigen Rudel. Frauen hingegen lachen über komische Situationen und eventuell auch über sich selber. Wir sind unser eigenes Rudel. Frauen haben einen höheren Anteil an Selbstreflektion, weil sie das „schwächere“ Geschlecht sind, Männer haben den nicht, weil sie das „stärkere“ sein müssen. Es geht aber in beiden Fällen nur um eine Überlebensstrategie, die man nicht bewerten muss.“

    Anka Zink eröffnet am 10. Januar 2015 die 26. Frauen-Kabarett-Reihe im Loni-Übler-Haus. Ihr folgen die famosen Ladies Vera Deckers, Christine Prayon, Nadja Maleh und Käthe Lachmann. Erstmalig auf der Bühne präsentiert: Senay Duzcu ihr Programm „Ich bleib`dann mal hier“.

    Wir wünschen Ihnen stimmungsvolle Kabarett  Abende, anregende Gespräche und eine schöne Zeit!

    Wolfgang Sendhardt

     

    Künstlerinnen und Programme 


    Vera Deckers

    Probleme sind auch keine Lösung

    Performance

    Sa., 31.01.2015, 20:00 Uhr  - 22:30 Uhr Einlass 19:00 Uhr

    artbild_200_Vera_DeckersDas lang erwartete neue Solo von Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation! Die gelernte Diplom-Psychologin gräbt tief im Sprachverhalten von Mann und Frau. Alphamännchen meinen es gut, wenn sie ungefragt ihre ganze Lebensgeschichte erzählen. Frauen gehen stets rücksichtsvoll und kollegial mit einander um – außer im Büro. Sie liefert Klartext zu Rollenbildern, Geschlechterklischeees, Schönheitswahn und ledert erfrischend ab über Promimütter mit Knall, traniges Personal und bildungsferne Jugendliche. Hintersinnig, amüsant, abgründig und böse-satirisch gestaltet sich ein Abend mit der Kölner Comedy-Psychologin.








    Christine Prayon - Die Diplom-Animatuerse

    Aufführung 

    Sa., 14.02.2015, 20:00 Uhr

    artbild_300_PrayonDie Diplom- Animatöse ist keine gemeine Animatöse. Sie ist eine Animatöse mit Diplom. Und das gibt es selten. Christine Prayon hat sich das Ulknudel-Diplom auf die Netzhaut tätowieren lassen. Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon, aus der „heute- show“ bekannt als Birte Schneider, einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich auch heute mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons.

    Deutscher Kabarettpreis 2012



    Nadja Maleh - Best of Kabarett

    Aufführung 

    Sa., 31.03.2015, 20:00 Uhr

    artbild_200_Nadja_MalehIn ihrem „BEST-OF Kabarett“ gibt Nadja Maleh kabarettistische Highlights all ihrer Soloprogramme zum Besten. „Ich bin viele, und die wollen alle raus!“ lautet ihr Motto. Mit großer Schauspielkunst springt sie zwischen verschiedensten skurrilen Figuren hin und her. Sie versammelt unterschiedliche Frauen-Charaktere auf der Bühne, die auf zwerchfellerschütternde Weise Einblick in ihr Leben geben! Witzig-boshafte Texte, samtweiche Chansons und eine erstaunliche Verwandlungskunst – kurz: intelligente Unterhaltung auf höchstem Niveau. „… Die Figuren geben Nadja Maleh Gelegenheit, ihr schauspielerisches Talent und ihr Können zu zeigen und voll auszuspielen. Das gleiche gilt für die Lieder … ihre tolle Stimme verursacht Gänsehaut.“ Kleinkunst-Redakteurin Margot Fink     

     



    Senay Duzcu - Ich bleib`dann mal hier.

    Aufführung 

    Sa., 07.03.2015, 20:00 Uhr

    artbild_300_Senay_DuzcuSenay Duzcu! Eine türkische Comedienne – ohne Kopftuch auf der Bühne!

    Ihr Weg auf die Bühne war weit, seitdem sie mit ihren Eltern als Gastarbeiter nach Deutschland eingewandert ist. Ihr Papa sagt zu einem Storch Schwein und seine Frau stellt er so vor: „Das ist meine Lebensgefahr“. Wie alt Senay ist, weiß sie nicht. In der Türkei werden Geburtszahlen gerne angepasst. Senay glaubte lange, sie sei wie Jesus in einem Stall geboren worden. In Deutschland erfuhr sie, es sei wohl doch eine Hausgeburt gewesen. Von da an öffnete die hübsche Wahlkölnerin im roten Kleid intelligent und mit dem nötigen Augenzwinkern manche überraschende Sichtweise. So bringt sie Bewegung in eingefahrene Debatten mit scheinbar unverrückbaren Positionen und verhilft den konkret Beteiligten nicht selten zu neuen Ufern der Verständigung.

    Erstauftritt  in Nürnberg!



    Programmänderung! Käthe Lachmann entfällt aus gesundheitlichen Gründen.
    Ersatz ist Maria Peschek.

    Maria Pescheck - Und wer ist schuld ?!.

    Aufführung 

    Sa., 25.04.2015, 20:00 Uhr

    artbild_300_PeschekMaria Peschek wird am 25. April 2015 die 26. Frauenkabarettreihe im Loni-Übler-Haus beschließen. Den ursprünglich vorgesehenen Auftritt von Käthe Lachmann musste diese aus gesundheitlichen Gründen leider absagen. Ein Ersatztermin wird für 2016 geplant.

    Maria Peschek präsentiert dann ihr aktualisiertes Programm „Und wer ist schuld?!“. Mit hinreißend humorvollen Dialogen gelingt es ihr, die wirklich wichtigen Dinge im Leben in Szene zu setzen.
    Maria Peschek verlässt ausgetretene Pfade und geht neue Wege. Weg von ihrer preisgekrönten Figur Paula Pirschl wendet sie sich den heiklen Fragen des Lebens und des Miteinanderlebens zu. Sie hören komische Geschichten darüber, wieso sie, wie viele ihrer Zeitgenossen grundsätzlich ein schlechtes Gewissen hat wenn sie kontrolliert wird und sie stellt die Frage, wann es denn bitteschön die ideale Familie überhaupt gegeben haben soll, deren Verlust alle so bitter beklagen.
    Sie schlägt sich herum mit seltsamen Sicherheitsvorkehrungen, Terrorangst, dem Internet, Vergesslichkeit und Altersdemenz und hat ungewöhnliche Vorschläge zur Gewaltprävention.
    Und egal, wer an dem großen Finanzdesaster schuld ist, zum Schluss wird sie uns nicht nur gut unterhalten haben sondern als Finanzexpertin mit einer Superidee zu unserem ganz persönlichen finanziellem Glück verhelfen.

    Bereits erworbene Karten für den Auftritt von Käthe Lachmann behalten ihre Gültigkeit für die neue Veranstaltung am 25. April. Alternativ können Karten für Käthe Lachmann bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Weitere Auskünfte unter Telefon 0911 - 541156.


    Vorverkauf

    Loni-Übler-Haus, Marthastraße 60, Tel.: 0911 541156, Di. und Do., 10 bis 15 Uhr , Do., 18 bis  22 Uhr.
    Kulturinformation, Königstraße 93, Tel.: 0911 231 4000, Mo. bis Fr.,  9 bis 19 Uhr, Sa., 9 bis 16 Uhr.

    An allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die ermäßigten Karten gelten für Schüler/innen, Student/innen, Bundesfreiwilligendienst und Wehrdienst.

    ----------------------------------------------------------------------------------------- 

    Loni-Übler-Haus
    Stadt Nürnberg - Amt für Kultur und Freizeit
    Marthastr. 60
    90482 Nürnberg

    Tel.: +49(0)911-54 11 56 

    Web:kuf-kultur.de/loni

    Bildnachweis
    Anka Zink: Linn Marx
    Vera Deckers: Vera Deckers
    Käthe Lachmann: Jim Latsy
    Christine Prayon: Roland Soldi

    2014-12-30 | Nr. 85 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.