Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3553
  • News Events :: Messen | Kulturbörsen

    [zurück]

    26. Internationale Kulturbörse Freiburg 2014

    artbild_Logo_KBoerseVom 27. bis 30.01.2014 heißt es zum 26. Mal „Vorhang auf“ und „Halle frei“ für die nächste Ausgabe der Internationalen Kulturbörse Freiburg (IKF). Ca. 350 Aussteller, über 180 Live-Auftritte auf vier Bühnen und drei Sonderspielflächen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Seminaren, Workshops, Ausstellungen und Sonderveranstaltungen sind die tragenden Säulen dieser großen Internationalen Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events.

     

    Eröffnet wird die internationale Messe am 27. Januar 2014 traditionell mit einem internationalen Galaabend. Andreas Thiel (Kabarett) aus der Schweiz, Ennio Marchetto (visuelle Comedy) aus Italien, der Schweizer Singer-/Songwriter und Gewinner der FREIBURGER LEITER 2013 in der Sparte Musik Pippo Pollina, Anna Prinz (Sandkünstlerin) aus Deutschland, die  Percussiongruppe Brincadeira aus Spanien und die FENIX THEATRE COMPANY (Bewegungs-Performance) aus Bulgarien und Deutschland bestreiten diesen Abend. Den Schlusspunkt bildet eine Feuer-Performance mit abschließendem Feuerwerk der deutsch-niederländischen Gruppe Stiltlife & Brandkommando. Das alles wird begleitet und moderiert von Sebastian Krämer, dem Gewinner des Sonderpreises des Deutschen Kabarettpreises 2012, begleitet von einem Hornisten.

     

    Am Mittwoch, dem 29. Januar, steht traditionell der Varietéabend im Mittelpunkt. Zehn internationale Künstler und Künstlergruppen zeigen in einer bunten Show ihr Können und ihre Kunst. Es werden auftreten: Mr. Dyvinetz am Cyr Wheel aus Chile, Kraftakrobatik aus Südafrika mit dem Duo Synergy, Michael Evolution aus den Niederlanden mit einer außergewöhnlichen Basketball-Jonglage, der Entertainer Steve Rawlings aus Großbritannien, die Kanadierin Kaleen McKeeman an den Strapaten, der Gewinner der FREIBURGER LEITER 2013 in der Sparte Straßentheater und Weltmeister im YoYo aus Japan, Naoto, die deutschen Artisten Paul Chen (Einrad), Andalousi (Handstand-Equilibristik), Marcos Furtnero (Devil-Stick), sowie das Duo Twin Spin (Diabolo). Durch den Abend führen Evi & das Tier mit Band The Glanz.

     

    Besonderes gibt es bei den SPECIALS zu sehen - wie z.B. einen internationalen A-Cappella-Abend mit VIVE (Großbritannien), The Exchange (USA) und The Real Group (Deutschland),  die Präsentation von 5 jungen Künstlern der Hamburger Newcomer-Szene, einen Poetry-Slam-Abend mit 10 Wortkünstlern aus Deutschland und der Schweiz - moderiert von Sebastian 23 und Felix Römer - sowie  zehn weitere ungewöhnliche Musik-, Theater-, Tanz- und Performanceproduktionen. Insgesamt umfasst dieses Spezialprogramm 12 herausragende Produktionen und internationalen Specialveranstaltungen mit den Gruppen Ponten Pie, PSiRC, Insectotròpics, ymedioteatro (alle Spanien), Faber Teater aus Italien, MARTHA!TENTATIEF aus den Niederlanden, Teatro Só aus Portugal; mit dem deutsch-französischen Figurentheater Les Ateliers Denino und dem deutsch-amerikanischen Trio Melody, Rhythm & Rap.

     

    Unabhängig davon, dass die Internationale Fachmesse für jeden interessierten Besucher geöffnet ist, sind einige der Angebote in besonderem Maße für das normale Publikum interessant. Folgende Veranstaltungen kommen in den freien Verkauf:

    Die Opening-Gala (Mo., 27.01.2014, 20.00 Uhr), der Best of Poetry Slam-Abend (Di., 28.01.2014, 20.30 Uhr), Neuer Circus mit PSiRC aus Spanien (Di., 28.01.2014, 21.00 Uhr), das A-Cappella-Konzert (Mi., 29.01.2014, 20.30 Uhr) und der Varietéabend (Mi., 29.01.2014, 20.15 Uhr).

     

    Die auf der letzten IKF sehr erfolgreichen Sonderschauen werden auch 2014 gezeigt werden. Zu sehen und zu erleben sind u. a. ein 300 m² großer Parcours, in welchem sich vier verschiedene katalanische Gruppen mit ihren aus Recyclingmaterial hergestellten Installationen und Geschicklichkeitskonstruktionen präsentieren, Marco Assmann’s Flohzirkus, eine Ausstellung des Deutschen Kabarettarchivs, das außergewöhnliche „Archiv des Weltensammlers“ und die niederländische Gruppe Tukkersconnexion mit ihren menschlichen Spielautomaten. Außerdem gibt es interaktive Module der Ausstellung „Physiko – Physik zum Anfassen“ zu entdecken und ein Fahnenmeer von Wind!Kunst! wird verschiedene Bereiche des Geländes schmücken.

     

    Nicht zu vergessen ist das Herzstück der IKF - die ganz „normalen“ Live-Auftritte. Auf zwei Theater- und einer Musikbühne, einer 2000 m² umfassenden Straßentheater- Spielfläche und drei zusätzlichen Sonderspielflächen sind dort über 180 Künstler und Gruppen aus 27 Nationen zu sehen: Von A wie Andreas Thiel, Schweizer Kabarettist und Satiriker und Preisträger des deutschen Kabarettpreis 2013, B wie BlöZinger, Österreichische Kabarettpreisträger 2013, bis zu Z wie Zwa Voitrotteln - ebenfalls aus Österreich. Die Besucher können dort junge aufstrebende Künstler ebenso live erleben wie „alte“ Hasen und Gruppen – Kabarettisten, Musiker, Bands, Comedians, Artisten, Sänger, Tänzer, Schauspieler, Clowns, Puppenspieler, Entertainer und und und...

    Ein einmaliges Angebot, das es in dieser Art und in diesem Umfang im gesamten deutschsprachigen Raum und weit darüber hinaus so nicht gibt!

     

    Zu den zentralen Angeboten gehört natürlich auch die parallel stattfindende große internationale Fachmesse. An über 300 Messeständen informieren rund 350 Aussteller über ihre Dienstleistungsangebote und bieten den Besuchern zahlreiche Informationen und konkrete Angebote aus (fast) allen Bereichen der Kultur- und Eventbranche: Angebote über Künstler, Events, Veranstaltungs-Software, Bühnentechnik, Dekoration, Festivalkalender, Verbandsarbeit, Produktionsstätten, Spezielle Locations, Ausstattungen, Requisiten, Schauspielbedarf, Instrumente, Medien, Kultur- und Künstlerwettbewerbe, Preise, Tourneepläne usw. usf.

     

    Wer neben diesen umfangreichen Veranstaltungs- und Ausstellungsangeboten auch noch etwas für die Bildung machen möchte, wird auch dazu auf der Kulturbörse Gelegenheit haben. 12 Referentinnen und Referenten informieren parallel zur Fachmesse Besucher, teilnehmende Aussteller und Künstler in Seminaren, Workshops und Fachvorträgen über unterschiedlichste Themen der Branche. Angefangen von klassischen, aber dennoch wichtigen Themen wie die der Pressearbeit, der Künstlersozialkasse oder dem Versicherungsschutz für Künstler, über Fragen zum neuen Kulturförderungsprogramm der EU, Verkaufsstrategien, Präsentation am Markt, Aspekte des internationalen Kulturmanagements und des Kulturmarketing bis hin zum Thema Fundraising, bietet sich hier die Gelegenheit, Neues zu lernen und Bekanntes aufzufrischen.

    Bereits zum siebten Mal wird im kommenden Jahr der Kulturbörsenpreis die FREIBURGER LEITER vergeben. Wieder hat das Publikum der Fachmesse die Möglichkeit, seine Favoriten in den Sparten „Theater“, „Musik“ und „Straßentheater“ zu wählen – ein mittlerweile beliebter und angesehener (Fach)publikumspreis in der Branche!

    Mit der Bekanntgabe der Preisträger schließt die 26. IKF am Donnerstagabend (30.01.2014) dann um 18 Uhr ihre Pforten.

     

    Ein etwa 500 Seiten umfassender Katalog mit einer ausführlichen Darstellung aller Aktivitäten, Programmangebote, Aussteller und Künstlerportraits wird Anfang des nächsten Jahres herausgebracht werden. Erstmals wird in dieser Ausgabe das Kapitel „Wir stellen vor“ erscheinen. Neben der Präsentation des Walliser OH! Festivals, sowie zweier besonderer Freiburger Locations, wird hier über ein Stipendium informiert, das die ebam-Akademie in Kooperation mit der Internationalen Kulturbörse Freiburg vergeben wird.

    Der Katalog kann über die IKF-Homepage bestellt und/oder vor Ort währende der Fachmesse gekauft werden.

     

    Alle Informationen sowie das ausführliche Programm erhalten Sie unter Kulturbörse und im Katalog zur IKF.

     

    image_holger_thiemann_ok









    Holger Thiemann, Projektleiter


    Internationale Kulturbörse Freiburg

    D-79108 Freiburg im Breisgau
    Fon +49 (0)761.38 81 35 25
    E-Mail: info@kulturboerse.de
    Web:Kulturboerse.de

     

     

    2013-12-30 | Nr. 81 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.