Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


31. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2018

20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



AgenturNews Meldungen

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3329
  • News Events :: Messen | Kulturbörsen

    [zurück]

    30. INTERNATIONALE KULTURBÖRSE FREIBURG (IKF)

    artbild_350_logo_30._ikf_we
    Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events

    21. – 24.01.2018, Messe Freiburg

    Zum 30-jährigen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein gewaltiges Programm und einige Neuerungen. Nach Katalonien und Österreich ist in diesem Jahr die Schweiz Gastland der IKF, eine zusätzliche fünfte Bühne bietet neue Möglichkeiten und mit dem vierten Kulturbörsenpreis, der FREIBURGER LEITER Walk Acts, ist nach der Darstellenden Kunst, der Musik, dem Straßentheater auch das letzte Genre berücksichtigt.

    Eine komplett ausgebuchte Messehalle mit über 350 Ausstellern, ein ausgesuchtes Seminarprogramm sowie ein umfangreiches Sonderprogramm bilden den Rahmen für einen voluminösen Börsenmarathon.

    artbild_200_mick_holsbekeEs beginnt wie jedes Jahr mit der Eröffnungsgala (So., 21.01.2018), bei der in diesem Jahr zehn Künstlerinnen, Künstler und Gruppen zu sehen sein werden. Mit dabei sind: E1nZ (CH, DE), Federspiel (AT), Lara Stoll (CH), Lukas & Aaron (SE, FI), Mick Holsbeke (USA) (Foto), Patti Basler (CH), Bodo Wartke & Melanie Haupt (DE), Georg Traber (CH), Fanfare Les Traine-Savates (FR), Mr. Skotty (DE) und Peter Spielbauer (DE) als Moderator. Ein fulminanter Auftakt für die internationale Fachmesse, die am Montagabend (22.01.2018) mit dem Poetry Slam ihren ersten Höhepunkt hat.

    Im SCHWEIZERABEND (dazu weitere Infos) am Dienstag (23.01.2018) liefern die Schweizer Gäste einen „kleinen“ Einblick in die bunte Welt der eidgenössischen Bühnenkunst. Zu sehen sind einige ihrer besten Repräsentanten: Lapsus, Martin O, Ursus & Nadeschkin, Uta Köbernick, Renato Kaiser, Knuth & Tucek und Andreas Thiel.

    Parallel dazu geben in der Music Hall die Echoes of Swing ein Konzert. Die vier Jazzer konzer-tieren seit nunmehr 20 Jahren in unveränderter Be-setzung und erhielten in dieser Zeit zahlreiche hochkarätige internationale Auszeichnungen. Jazz der absoluten Sonderklasse!

    Die IKF wäre keine „richtige“ IKF wenn es nicht auchartbild_250_underclouds ausgefallene SPECIALS gäbe, wie z. B. die franzö-sische Gruppe Cie Underclouds (Foto) mit spekta-kulärer Hochseilartistik (in der großen Ausstel-lerhalle!), die katalanische Gruppe Tombs Creatius mit ihrer Pro-duktion The Trip, einer irrwitzigen Reise in unbe-kannte Gefilde, das Kollektiv Hotel Regina mit einer interaktiven Videoinstallations-performance mit dem letzten fahrenden Flipperkasten der Schweiz (The Big Fat) oder der Niederländer Harold Hugen-holtz, der erste digital zeichnende Karikaturist mit seinem Theatre Caricature.

    Cool & Fresh geht es am Mittwoch im Theatersaal 3 zu, wenn junge Künstler beweisen, dass man sich um den Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht. Von Sammy Tavalis moderiert, zeigen Jule Schuster (Schlappseil), Ihor (Chinese Pole), Danilo (Equilibristik), Phil Os (Diabolojonglage), Samira (Kontorsion), Tridiculos (Tanzakrobatik), Lukas (Bouncing Jonglage) und Lukas & Julia (Hand to Hand) ihr Können.

    Einen furiosen Schlusspunkt setzt dann der VARIETÉABEND (Mi., 24.01.2018) am letzten Tag der IKF. Neun Artisten entführen die Besucherinnen und Besucher in eine zauberhafte Welt: Duo Masawa (Tanzakrobatik/Hand auf Hand), Fernando Pose (Ball-Jonglage), Geschwister Sprung (Schleuderbrett), Lazer Wizards (Lazershow), Maicol Gatto (Comedy), Unduzo & Linda Sander (Luftakrobatik/A-Capella), Xavier Mortimer (Magie), Lukas & Aaron (Schleuderbrett) und Linda Sander (Waterbowl) - alles präsentiert vom Freiburger Leiter-Preisträger Sascha Korff.

     

    abild_350_guenter_fortmeierZwischen all diesen SPECIALS, Themenabenden und Sonderveranstaltungen können die Veranstalter, Booker, Produzenten und Agenten auf den fünf Bühnen zusätzliche 170 Kurz-Auftritte sehen, darunter Künstler und Gruppen wie Hans-Hermann Thielke, Duo Full House, Pepe, Johnny Melville, Pe Werner, Housch ma Housch, Michael Elsner, Karim Slama, Oropax, Christoph Spörk, Bernd Gieseking, Suchtpotenzial, BlöZinger, Günter Fortmeier (Foto), Beat Poetry Club, Tobi Katze, Mirja Regensburg, The Les Clöchards, Micha Marx, Curly Strings, Bahur Ghazi, die Donauwellenreiter, das Hornung Trio und viele, viele mehr!

    Auch der Kulturbörsenpreis, die FREIBURGER LEITER, wird wieder vergeben; zum ersten Mal in der Kategorie „bester Walk Act“.


    PUBLIKUMSVERANSTALTUNGEN 

    Wie jedes Jahr geht auch bei der 30. IKF 2018 für eine Reihe der Veranstaltungen ein Kartenkontingent in den freien Verkauf. Insgesamt sechs Publikums-veranstaltungen bieten dem kulturinteressierten Publikum die Möglichkeit, spannende, internationale Produk-tionen und ganze Shows zu günstigen Eintrittspreisen zu besuchen. Tickets gibt es an den üblichen Vorverkaufstellen.


    Opening Gala artbild_350_lara_Stoll

    Sonntag, 21.01.2018 | 20.00 Uhr

    Theatersaal 1 (Halle 3)

    mit: E1nZ (CH, DE), Federspiel (AT), Lara Stoll (CH), Lukas & Aaron (SE, FI), Mick Holsbeke (USA), Patti Basler (CH), Bodo Wartke & Melanie Haupt (DE), Fanfare Les Traine-Savates (FR), Mr. Skotty (DE), Karruzik (CH).

    Z.B. Lara Stoll: Die mehrfache Slam-Poetry Meisterin kehrt mit dem zweiten Teil ihres „Krisengebiet“- Programms auf die Bühne zurück und sagt Ihnen wovor Sie sich zu fürchten haben und wofür Sie besser einen Garkochtopf nehmen.!




    abild_350_sophie_PassmanPoetry Slam-Abend 

    Montag, 22.01.2018 | 20:15 Uhr

    Theatersaal 3 (Halle 2 )

    mit: Artem Zolotarov, Sophie Pass-mann, Tanasgol Sabbagh, Alex Burk-hard, Jean-Philippe Kindler, Julian Heun 

    Z.B.: Sophie Passmann ist ganz witzig für eine Frau. 2011 stand sie das erste Mal auf einer Slam-Bühne und ist dann einfach nie wieder runtergegangen. Sie arbeitet mitt-lerweile als Radiomoderatorin, Autorin und Stand-Up Comedian und ist selbsternannter Instagram-Superstar. In ihrer Freizeit geht sie gerne viral..

    Poetry Slam ist in aller Munde und in aller Ohren. Kein Wunder, denn hier werden Texte, die sonst nur zwischen Buchdeckeln im Wachkoma liegen, zum Leben erweckt. Das funktioniert - egal ob im Knei- penkeller oder im Schauspielhaus, egal ob in der Metropole oder der Klein-stadt, die Shows sind aus- verkauft und die Mikrofone werden gerockt. So darf auch auf der IKF eine Poetry Slam Show nicht fehlen. Wir haben einige der besten Slammer der Szene eingeladen.



    artbild_250_uta_koebernickSchweizer Abend 

    Dienstag, 23.01.2018 | 20.00 Uhr

    Theatersaal 1 (Halle 3)

    mit: Ursus & Nadeschkin, Uta Köbernick, Lapsus, Martin O, Karim Slama, Andreas Thiel, Knuth & Tucek, Renato Kaiser 

    Z.B.: Uta Köbernick. Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unsrer Vorurteile. Mit bezaubern-der Leichtigkeit, hinrei-ßender Komik, virtuosem Gesang und einer herrlichen Tiefe geht die Preisträgerin des Salzburger Stiers und des Deutschen Kleinkunstpreises bis an den Rand des Erkennbaren. Politisch hellwach, bringt sie Stand-punkte ins Stolpern, hilft ihnen schmunzelnd wieder auf.



     

    artbild_350_echoes_of_swingEchoes of Swing 

    Dienstag, 23.01.2018 | 20.00 Uhr

    Music Hall (Halle 1)

    Echoes of Swing konzertieren seit nunmehr 20 Jahren in unveränderter Besetzung – ein in der Jazzgeschichte beinahe beispielloses Teamwork.
    In jüngster Vergangenheit wurde das Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u.a. in Paris den Prix de L’Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie hierzulande den Preis der deut-schen Schallplattenkritik. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten..





    artbild_250_Stiller_HasStiller Has
    Support: Duo Steiner & Madlaine 

    Mittwoch, 24.01.2018 | 20.00 Uhr

    Jazzhaus Freiburg (nahe Hauptbahnhof)

    Zwölf Lieder über das Glück und die Unmöglichkeit der Liebe im Zeitalter der Dating Plattformen und Algorithmen. Über die Sehnsucht nach den Helden der Kindheit, als man noch meinte das Böse mit einem Peacemaker aus dem Weg räumen zu können.
    Sein Hans im Glück hat Depressionen, Bambi fährt auf Sadomaso ab, und selbst der Teufel muss zur Therapie, aber an „Märli“ will Endo Anaconda trotzdem glauben. Und nebenbei unsere kleine Welt sezieren, auf der Suche nach dem letzten Paradies, „wo’s nid so yklemmt isch wie hie“. Bittersüß sind die Mundart-Verse, in denen Endo Anaconda der Gesellschaft ganz in Tradition der Brüder Grimm seinen Zerrspiegel vorhält.





    Varietéabend
    artbild_350_Linda_Sander

    Mittwoch, 24.01.2018 | 20.00 Uhr

    Theatersaal 2 (Halle 4)

    mit: Geschwister Sprung (DE), Xavier Mortimer (FR), Duo Masawa (IT, ARG), Fernando Pose (IT, ARG), Unduzo Y Linda Sander (IT, DE), Laser Wizards (FR), Maicol Gatto (IT), Linda Sander (DE), Lukas & Aaron (SE, Fi). Moderation: Sascha Korf (DE)

    Z.B.: Linda Sander, gelernte Luftartistin aus Berlin, hat ihre Leidenschaft auf die Bühne gebracht. Sie war hauptsächlich solistisch mit Vertikalseil und Trapez unterwegs. Diesmal überrascht die junge Künstlerin mit einer völlig neuen Darbietung mit dem Element Wasser. Die jüngste Kreation in der Waterbowl ist die Verwirklichung eines langjährigen persönlichen Traums der Artistin.


    Alle Informationen über das große Branchentreffen sowie das ausführliche Programm finden Sie unter kulturboerse.de und im ca. 550 Seiten umfassenden Katalog zur 30. IKF 2017, der online bestellt werden kann.

     

    artbild_holger_thiemann









    Holger Thiemann, Projektleiter


    Internationale Kulturbörse Freiburg

    D-79108 Freiburg im Breisgau
    Fon +49 (0)761.38 81 35 25
    E-Mail: info@kulturboerse.de
    Web:Kulturboerse.de
     

     


    2018-01-05 | Nr. 98 |



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.