Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • News Events :: Messen | Kulturbörsen

    [zurück]

    31. INTERNATIONALE KULTURBÖRSE FREIBURG (IKF)

    artbild_logo_IKF_2019

    Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events

    20. – 23.01.2019, Messe Freiburg

    Die Internationale Kulturbörse Freiburg ist nun im 31. Jahr ihres Bestehens und damit ganz klar den Kinderschuhen entwachsen. Nichtsdestotrotz bietet die Börse jedes Jahr aufs Neue Entdeckungen und Überraschungen und entwickelt sich – ohne Bewährtes aus den Augen zu verlieren – kontinuierlich weiter.

    So ist die IKF – rechtzeitig vor Messebeginn – mit ihrer neuen Homepage an den Start gegangen: Modernisiert und responsiv ist sie nun von „überall“ erreichbar!

    Im Zusammenspiel ihrer einzelnen Bestandteile ist die IKF im deutschsprachigen Raum einzigartig: Bei rund 200 Live-Auftritten (in den Bereichen Darstellende Kunst, Musik und Straßentheater) wird auf der IKF eine Vielfalt an Genres angeboten, die im deutschsprachigen Raum ihresgleichen sucht. Gezeigt werden überwiegend 20-minütige Kurzauftritte, aber auch vereinzelt ganze Produktionen.

    Auf fünf Bühnen treten Künstler aus mehr als 35 Ländern auf, nahezu 400 Austeller präsentieren in zwei Messehallen – davon eine ausschließlich für Musik – neueste Trends und Entwicklungen der Branche. Abgerundet wird das Angebot durch ein umfängliches Rahmenprogramm, das – neben Sonderschauen und Specials -  unter der Überschrift „Forum Wissen“ ein auf die Bedürfnisse der Fachbesucher zugeschnittenes Seminar- und Workshop-Programm beinhaltet. Nicht zu vergessen den Kulturbörsenpreis FREIBURGER LEITER, der 2019 zum zwölften Mal verliehen wird.

    Den Auftakt zur 31. IKF bildet die international besetzte Eröffnungsgala. Zu Gast sind die vier Akkordeonisten von Danças Ocultas (PT), Martin Frank (D), der Shootingstar der bayerischen Kabarettszene, die Luftkünstlerin llona Jäntti (FI), die Poetry-Slammer Die Goldschmiede (CH), Trygve Wakenshaw (NZ) mit seinen umwerfenden Slapsticks sowie Timo Wopp (D), der pointiert und temporeich durchs Programm führt.

    Es folgen drei Messetage mit einem dicht gefüllten Programmangebot, mit dem sich die Fachbesucher umfassend informieren können.

    Wie immer ist das Programm sehr international und ermöglicht sowohl die Begegnung mit aufstrebenden Nachwuchskünstlern als auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Künstlern.

    Auf der Musikbühne präsentieren die Veranstalter ein stilistisch breit gefächertes Programm, bei dem neben Singer-Songwritern ebenso Musiker aus den Genres Weltmusik, Jazz, Rock, Indie, Chanson und Pop zu hören sein werden.

    Es ist nicht möglich alle auftretenden Musiker und Bands vorzustellen, einige wenige seien jedoch stellvertretend genannt: Teresa Bergmann (D, IT, NZ), Ayça Miraç (TR), Laura Cahen (FR), Klakradl (AT), Uusikuu (FI), Lucia de Carvalho (FR), Simon Below Quartett (DE)

    Gleich drei Bühnen stehen für Auftritte im Bereich Darstellende Kunst (Kabarett, Comedy, Figurentheater, Artistik, Cirque, Varieté, Musikkabarett, Poetry Slam) zur Verfügung. Unter anderem werden dort Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayşe (DE), Nikita Miller (DE, RU), Les Foutokours (CA), Marco Weissenberg (DE), Teresa Rizos (DE), und die Cia. Nueveuno Circo (ES) zu erleben sein.

    artbild_250_Cris_is_credit_Im Straßentheaterbereich sind Ensembles zu Gast, die einen Einblick in die ästhetische Vielfalt dieses Genres ermöglichen: Sei es eine anarchische Clownin Cris-is (ES) (Bild), eine berührend schöne Annäherung an das Arbeiten mit dem Chinese Pole Rafael de Paula (FR), beziehungsauslotende Partnerakrobatik Tom & Ayla (DE), eine physikalische Theatershow Kimani (ES), ein akrobatisches Duett in weiß und schwarz Fabouloka (De) – auf der neu gestalteten Straßentheaterbühne lässt sich so manche Entdeckung machen.

    artbild_250_Zum_Zum_TeatreBei den SPECIALS trifft man auf gestrickte Monster Maraña (CL/DE) begegnet einem auf die Straße gefallenen Asteroiden Cia. Campi Qui Pugui (ES), um sich gleich darauf mit tanzenden, blauen Hippos zu vergnügen Zum-Zum Teatre (ES) (Bild). Hinzu kommen SPECIALS wie „Young & Fresh“ - ein Stand-Up-Varieté mit Nachwuchstalenten. Mit: Sven Böker (Handstandartistik), monalaura (Cube & Duo-Tuch), Masud Akbarazadeh (Stand-up-Comedy), Toke Reimann (Cyr Wheel), Chris Böhm Freestyle Team (BMX-Freestyler), Andrea Matousek (Kontorsion), Loisa Sophia Drgala (Chinese Pool) und Bart Hoving (Jonglage).

    Den spektakulären Abschluss der 31. IKF bildet der Varietéabend am letzten Messetag: Acht internationale Solisten und Duos mit ungewöhnlichen und Aufsehen erregenden Nummern entführen in eine Welt fernab des Alltags: Mit dabei sind Aramelo (Trampolin, DE,LU), Charlotte de la Breteque (Luftartistik, FR), Denis Klopov (Glasharfe, RU), Leonie Körner (Cyr Wheel, DE), Lucchettino (Comedy, Magie, IT), Sergey Koblikov (Jonglage, Comedy, UA), Rahel Merz (Luftartistik, CH) und Marcus Jeroch (DE), der als Moderator durch den Abend führen wird.

     

    Publikumsveranstaltungen

    Wie jedes Jahr steht auch bei der 31. IKF 2019 für eine Reihe der Veranstaltungen ein limitiertes Ticketkontingent im freien Verkauf zur Verfügung. Insgesamt fünf Veran-staltungen bieten dem kulturinteressierten Publikum die Möglichkeit, spannende, internationale Produktionen und ganze Shows zu günstigen Eintrittspreisen zu besuchen. Eintrittskarten sind an allen gängigen Vorverkaufsstellen und auf www.reservix.de erhältlich.


    Opening Gala artbild_350_Dancas_Ocultas_

    Sonntag, 20.01.2019 | 19.00 Uhr

    Theatersaal 1 (Halle 3)

    mit: Danças Ocultas (PT), Martin Frank (D), llona Jäntti (FI), Die Goldschmiede (CH), Trygve Wakenshaw (NZ), Timo Wopp (D).

    Z.B. Danças Ocultas: Das diatonische Akkordeon ist eine Traum-Maschine: So jedenfalls behandeln es die vier Instrumentalisten von Danças Ocultas, die zu den innovativsten und spannendsten Vertretern zeitgenös-sischer Klänge aus Portugal gehören und Vergessenes und Entrücktes in die Wahrnehmung zaubern. Ihr impressionistischer Folk ist von vielen musikalischen Wurzeln genährt: Portugiesische Volksmusik, Tango Nuevo, Klassik und Kammerjazz. Das Quartett lässt die Musik warm und ruhig fließen, schnelle Finger und virtuose Kapriolen sind für einmal Nebensache. Umso stärker kommen Stimmungen und Emotionen zum Tragen, die vom raffinierten Lichtdesign noch verstärkt werden. Es entstehen minimalistische, tiefgründige Klanggemälde voll unerwarteter Wendungen und erhabener Melancholie. Sehr spezielle Musik, in die man gar nicht anders kann als hineinzukippen.




    artbild_350_Lara_Ermer_credPoetry Slam-Abend 

    Dienstag, 22.01.2019 | 20.00 Uhr

    Theatersaal 3 (Halle 2 )

    mit: Nektarios Vlachopoulos, Lara Ermer, Johannes Floehr, Jakob Schwerdtfeger, Maik Martschinkowsky und Anna Teufel  

    Z.B.: Lara Ermer (22) hat Psycho-logie studiert und stammt aus Fürth. Von dort aus tourt sie seit 2013 als Spoken-Word-Poetin über Bühnen des gesamten deutschsprachigen Raumes. Unter anderem erreichte Lara in dieser Zeit die Titel fränkische U20 Poetry- Slam-Meisterin 2015 und bayrische U20 Vizemeisterin 2016. Mittlerweile organisiert und moderiert sie zahlreiche Veranstaltung im mittelfränkischen Raum, darunter auch die monatliche Fürther Lesebühne Rooftop Stories. 2018 erhielt Lara für ihr Schaffen den Kulturförderpreis der Stadt Fürth..

    Hier zeigen Ihnen einige der besten Slammer der Szene zeigen, was mit dem gesprochenen Wort möglich ist.



    artbild_250_Gretchens_AntwoVocal Night – Best of Voices@Freiburg 

    Dienstag, 22.01.2019 | 20.00 Uhr

    Music Hall

    mit: Die Hörband, ONAIR, Männersache, Gretchens Antwort 

    Z.B.: Gretchens Antwort. LiebesLeben. Gretchens Antwort – das ist A Cappella aus Berlin in weiblich. Die vier Sängerinnen von Gretchens Antwort packen in ihrem A Cappella-Programm persönliche Erlebnisse in poetische Texte, kraftvolle Arrangements und feine Töne. Dabei zeigen sie das Leben mit all seinen Komplexitäten: Dem Weltschmerz und den Freudentänzen, Kampfansagen, Muskelspielen, Blumenregen, Abgesängen, Liebesbeweisen und – wie könnte es anders sein – den Gretchenfragen, die auf Antwort warten. Ob Adele, Seeed, Herbert Grönemeyer oder Franz Schubert – alles lässt sich auf eine ganz eigene Gretchenweise interpretieren.

    Vier der angesagtesten Pop Vocal Acts präsentieren ein A Cappella Bühnenspektakel, das es in sich hat: Das Quintett „Die Hörband“ verbindet unglaubliche Stimmgewalt mit großen Entertainer-Qualitäten, ONAIR liefern eine A Cappella Show im Sound und Gewand eines Popkonzerts, „Männersache“ erfindet den reinen Gesang neu und „Gretchens Antwort“ präsentiert A
    Cappella aus Berlin in weiblich.



    artbild_350_OZMAJazz-Quintetts OZMA 

    Montag, 21.01.2019 | 20.30 Uhr

    Theatersaal 1 (Halle 3) 

    Das Filmkonzert des französischen Jazz-Quintetts OZMA – die dem Stummfilm „The Three Ages“ von Buster Keaton einen neuen schelmischen und überraschenden Soundtrack verpasst haben. OZMA folgt dem Burlesque-Helden auf dieser emotionalen Reise und nutzt dafür einen schelmischen und über-raschenden Soundtrack. Buster verfolgt das junge Mädchen, das er liebt, in einem epischen Fresko durch drei Epochen: Steinzeit, das Alte Rom und die Moderne. In derselben Weise, in der die Pianisten jener Zeit den Stummfilm begleitet und eine ganze Bandbreite an Emotionen und Atmosphären heraufbeschworen haben, beschreibt OZMA das Bild durch einen Mix aus spielerischen und reaktiven Kompositionen und Improvisationen.



    Varietéabend
    artbild_250_Charlotte_de_la

    Mittwoch, 23.01.2019 | 19.30 Uhr

    Theatersaal 2 (Halle 4)

    mit: Denis Klopov (RU), Charlotte de la Bretèque (FR), Sergey Koblykov (UA), Leonie Körner (DE), Rahel Merz (CH), Rahel Merz & Janine Eggenberger (CH), Aramelo (DE, LU), Lucchettino (IT)
    Moderation: Marcus Jeroch (DE)

    Z.B.: Charlotte de la Bretèque, Charlotte machte im Jahr 2008 ihren Abschluss an der ESAC (Ecole Supérieure des Arts du Cirque de Bruxelles). Dort entwickelte sie „multicordes“, eine von ihr begründete neue Luftdisziplin. Seither hat sie an verschiedenen Orten gearbeitet, so beim Circus Monti, Cirque Baroque, Cirque Bouffon und in einer Reihe deutscher Varietés (z.B. GOP, Varieté Et cetera, Friedrichsbau, Wintergarten) und gewann diverse Preise, wie den ersten Preis bei der Newcomershow im Krystallpalast. In ihren „multi-cordes“ entwickelt sie ein spezielles technisches Vokabular, eine Mischung aus Seilen, Handständen und Akrobatik. Mithilfe der Seile entstehen Bilder wie bei keinem anderen Luftakrobatikgerät, mal ein Vorhang, ein Wasserfall oder ein Feuer. Sie wiegen hin und her, sie wirbeln umher und kräuseln sich, als seien sie lebendig. Charlotte beherrscht die Seile, als seien sie ein Teil ihrer selbst.


    Alle Informationen über das große Branchentreffen sowie das ausführliche Programm finden Sie unter kulturboerse.de und im ca. 500 Seiten umfassenden Katalog zur 31. IKF 2019, der online bestellt werden kann.

     

    artbild_200_Goehner__2_













    Susanne Göhner
    , Projektleitung


    Internationale Kulturbörse Freiburg

    D-79108 Freiburg im Breisgau
    Neuer Messeplatz 1
    Fon +49 (0)761.38 81 35 25
    E-Mail: info@kulturboerse.de
    Web:Kulturboerse.de
      


    ps: Bitte vormerken: Die 32. IKF findet vom 26.-29. Januar 2020 statt.


    Bildnachweis:
    Foto Cris-is: Asier Bastida
    Foto Danzas ocultas:Pedro Claudio
    Foto Gretchens Antwort: Daniel Wetzel
    Foto Lara Ermer: Thomas Jurisch



    2019-01-11 | Nr. 102 |



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.