Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • News Events :: Events

    [zurück]

    34. Kleines Fest im Großen Garten

    am 10. Juli 2019 öffnet das Kleine Fest im Großen Garten wieder seine Tore und geht in die 34. Saison.

    Bauchgesänge, sprunggewaltige Jungs und purer Nonsens

    - Kleinkunst aus 18 Nationen in zauberhafter Atmosphären-

    Über 110 Künstler aus 18 Nationen werden auf 36 Bühnen, in einem der bedeutendsten Barockgärten Europas, an 16 Juliabenden wieder Menschen aus nah und fern begeistern.

    Zwischen dem 10. und 28. Juli 2019 wird der Erfinder des Kleinen Fests an 16 Abenden Künstler aus aller Welt aus seinem Zylinder zaubern. Der Mix ist bewährt und hoch geschätzt. Im Großen Garten, dem grünen Festsaal der Herrenhäuser Gärten werden Akrobaten, Artisten, Magier, Comedians, Puppenspieler, Poeten und Maskenmenschen auf 36 Bühnendas Publikum begeistern. Und während die Gäste - mit oder ohne Picknickkorb – von einer Bühne zur anderen flanieren, begegnen ihnen irgendwo unterwegs, zwischen Rabatten und Hecken oder auf Wiesen tierische Gestalten, wachsame Detektive und wundersame Wesen auf Stelzen.
    In diesem Sommer kommen die Künstler aus Argentinien, Australien, Belgien, Frankreich, Japan, Großbritannien, Israel, Italien, Kanada, Kenia, Luxemburg, Niederlande, Russland, Schweiz, Spanien, Ukraine, U.S.A. und natürlich aus Deutschland.

    Purer Nonsens und akrobatische Höchstleistungen

    Atemberaubende Artistik und Akrobatik sind ebenso vertreten wie Magisches, Poetisches, Skurriles oder Nostalgisches. Zahlreiche Künstler sind Preisträger nationaler wie internationaler Wettbewerbe und Festivals. Immer dabei: viel Humor. Nur einige der Künstler und Ensembles der vielen verschiedenen Genres können hier genannt werden.

    Publikumslieblinge, die schon früher einmal richtig abgeräumt haben, sind die tempoliebenden Jambo Brothers. Die Hochleistungsakrobaten aus Kenia kommen mit ihrer Show, die sie eigens für das Kleine Fest kreiert haben.

    artbild_350_EmmiundWillnowsWieder einmal mit von der Partie sind Emmi & Willnowsky. Sie führen eine wahnwitzige Ehe. Mit schrägem Humor, aber viel Eheerfahrung entlarven sie den spießigen Ehealltag und die Schattenseiten der großen Liebe – manchmal eine Gratwanderung, aber immer erstklassiges Entertainment.

    Auch Clown Jigalov, der sympathische kleine Fiesling ist nach acht Jahren wieder einmal dabei. Er war über viele Jahre Star in der Manege beim Circus Roncalli und hat zahlreiche internationale Preise eingeheimst. Mit seinem Partner liefert er eine der grandiosesten Clownsshows, die man derzeit erleben kann.

    Zum ersten Mal katapultiert das Petit Cabaret 1924 das Publikum in die legendäre Zeit der Pariser Café Chantants und Cabarets. Im Zirkuszelt lassen die Akrobaten, Jongleure und Drahtseilkünstler aus den besten Schulen Europas die goldene Zeit des Cabarets wieder aufleben.

    In einem Taubenschlag gibt Katrien Verfaillie aus Belgien ihre bizarren Konzerte. Für wenige Zuschauer lässt Pigeon on Piano magische Momente entstehen. „Bauchgesänge?“ wird sich so mancher Gast des Kleinen Festes an  Bühne 10 fragen. Kaum zu glauben, aber die Arien der munteren Murzarella-Truppe kommen aus dem Bauch von Sabine Murza. artbild_350_Murzarella2Künstlerpersönlichkeiten wie Dudu, Kanalratte oder Frau Adelheit schmeißen die witzige Show.

    Auch Jan Logemann feiert sein Debüt in Herrenhausen. Unprätentiös, aber künstlerisch auf höchstem Niveau teilt der Weltmeister der Kartenkunst und studierte Mediziner aus. In über 20 Ländern, aber auch in Desimos spezial Club hat der Wahlhamburger schon sein Publikum mit seinen Kartentricks begeistert.

    Eine zerbrechlich-poetische Show bringt die Une de Plus Compagnie aus Frankreich auf die Bühne. Das außergewöhnliche Maskenspiel um eine menschliche Marionette, die den Weg in ihre Befreiung wagt, ist tiefbewegend und gehört zweifellos zu den ruhigeren Programmpunkten des Festes.

    18 Walk acts irgendwo unterwegs

    Zwischen den Bühnen, irgendwo im Großen Garten begegnen den Besuchern wieder fantasievolle Walk Acts: Kuriose Gestalten, Fabelwesen, lustige Völkchen, skurrile Gestalten, Stelzenkünstler und freche Pantomimen. Kein Kleines Fest ohne Frans! Alle kennen den kleinen Clown, der niemals spricht, aber mit großen Augen liebend gerne flirtet. In seiner viel zu großen Lederhose und mit seinem noch größeren Koffer ister wieder unterwegs.

    Der grüne Hauptdarsteller, Lustwandeln und Gaumenschmaus

    Zum Verweilen laden die orientalischen Zelte des Moccamakers am Schwanenteich ein. Im Lindenstück und auf dem Weg zur Großen Fontäne locken die Köstlichkeiten der Schlossküche Herrenhausen. Hauptdarsteller ist aber traditionell der Große Garten, der als nahezu unverändertes Zeugnis seiner Zeit zu den bedeutendsten Barockgärten Europas zählt und beim Kleinen Fest im Mittelpunkt steht.

    Finale mit allen Künstlern und Feuerwerk vom Feinsten

    Der fast vierstündige Abend gipfelt traditionsgemäß im Défilée aller Künstler und dem Feuerwerk zu Musik, das wieder in zwei Varianten zuerleben ist. Danach verabschiedet sich der Große Garten, mit Illuminationen und Wasserspielen zu Barockmusik.

    Großes Fest für Gäste und Künstler

    Der Kartenvorverkauf endete am 31. März 2019. Da aber an jedem Veranstaltungsabend noch 300 Karten an der Abendkasse erhältlich sind, gibt es immerhin noch eine gute Chance, das Festspontan zu besuchen. Dabei werden pro Person maximal 2 Kartenabgegeben.

    In dem 28-seitigen Programmheft sind alle Künstler mit ihren Darbietungen beschrieben und im Zeitplan verzeichnet. Außerdem enthält es alles Wissenswerte rund um das Kleine Fest. Das Heft kostet 3,00 Euro und ist an der Kasse im Künstlerhaus oder an der Abendkasse erhältlich. Veranstalter ist die Landeshauptstadt Hannover – Eventmanagement.

    Termine- Kleines Fest im Großen Garten

    Mittwoch, 10. bis Sonntag, 14. Juli 2019
    Dienstag, 16. bis Sonntag, 21. Juli 2019
    Mittwoch, 24. bis Sonntag, 28. Juli 2019
    Einlass ab 17:30 Uhr, Beginn: um 18:30 Uhr


    WebInfo: www.kleinesfest-hannover.de

    Bildnachweis:
    Emmi und Willnowsky
    Murzarella
     

    2019-05-16 | Nr. 103 |



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.