Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3456
  • Szenen Regionen :: Österreich

    [zurück]

    Abschied von einem Großen der Kleinkunst

    Gerhard Bronner, Musiker, Kabarettist, Autor und „lebende Legende“ der „goldenen Zeit des Wiener Cabarets“ ist im 85sten Lebensjahr verstorben. Die politische Ausrichtung des „namenlosen Ensembles“ war tendenziell antikommunistisch, was auch Franz Josef Strauß gefiel. Er erinnerte sich 1964 in einer ZDF-Diskussion zwischen Politikern und Mitgliedern der Lach- und Schießgesellschaft „er habe mal eine sehr gute Kabarettszene gesehen … in Österreich! Da sei gezeigt worden, wie gefährlich es ist, in Ostblockländer zu reisen. So was müsse auch mal gesagt werden im Kabarett.“ (zitiert nach: Klaus Peter Schreiner, Die Zeit spielt mit.) Aber Bronner war weit mehr als "nur" Kabarettist. Er kam 1922 in Wien zur Welt, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und musste aufgrund seiner jüdischen Abstammung 1938 nach Palästina fliehen. 1948 kehrte er nach Wien zurück und prägte fortan das österreichische Nachkriegskabarett nachhaltig mit. Der überaus begabte Geschäftsmann war als Theaterdirektor und Komponist tätig. Er förderte junge Talente und schrieb Chanson nicht nur für sich. Er bespielte rund 60 LPs, für TV und Radio schuf er zahlreiche (satirische) Sendungen. Noch zu Silvester stand er mit Aktuellem und seinen Klassikern auf der Bühne. Nun ruht der Entertainer "alter Schule" in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof.

    2007-03-15 | Nr. 54 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.