Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3521
  • News Events :: Blickpunkt

    [zurück]

    Aktionsbündnis #StummeKünstler

    AKTION DER  KREATIVEN UND DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT FÜR ALLE DURCH CORONA EXISTENTIELL BEDROHTEN FIRMEN ODER PERSONEN

    artbild_stumme_Kuenstler_ma
    Die Bundesländer haben mit ihren Musikschulen und Hochschulen eine hervorragende Ausbildung für kreative Künstler geschaffen. Was nützt jedoch die beste Ausbildung, wenn die Auftritte nicht stattfinden durften oder ohne Unterstützung mit den Abstandsgeboten wirtschaftlich nicht machbar sind und sein werden, sodass in der Folge die freien Veranstalter reihenweise in der Insolvenz landen? Die Tragweite der Folgen, die mit dem Wegbrechen von Auftrittsmöglichkeiten verbunden ist, ist Vielen noch nicht bewusst und wird sich auch nach dem Auftrittsverbot der vergangenen Monate noch lange fortsetzen.
    Es bedarf einer sofortigen Weichenstellung und politischen Rahmensetzung für allgemeine, bei Bedarf auch maßgeschneiderte Hilfsangebote in den Dimensionen, die die freie Veranstaltungsbranche und die Künstler zum Fortbestehen benötigen. Es haben bereits jetzt nicht wenige Künstler die Branche gewechselt, so es ihnen möglich ist. Dieser Exodus darf sich nicht weiter fortsetzen - die Erosion des freien Kulturbereiches MUSS gestoppt werden.
    Die Jazztage Dresden, die die Aktion STUMME KÜNSTLER initiierten und unzählige weitere Beispiele zeigen deutlich, dass ohne direkte Hilfe von mindestens 20% des Vorjahres-Nettoumsatzes die meisten Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft nicht mehr überlebensfähig sind. Die Veranstaltungen waren die Ersten, die verboten wurden - und werden die Letzten sein, die wieder erlaubt werden. FIRST OUT - LAST IN. Die Umsatzeinbußen betragen in den meisten Fällen 100%. Nach aktuellem Insolvenzrecht werden ab September 2020 viele Unternehmen einfach von der Bildfläche verschwinden. Das Ziel der Aktion STUMME KÜNSTLER ist die tatsächliche Substanzsicherung der freien Veranstalter, der Veranstaltungswirtschaft und der freien Künstler um die immensen, jahrhundertelang gewachsenen kulturellen Schätze und die lebendige zeitgenössische Kultur über diese Krise zu retten. Wir stehen und kämpfen für eine Gesellschaft mit einer florierenden freien Kulturszene, die weitreichende positive Auswirkungen auf unser soziales Miteinander kreiert, den Tourismus nachhaltig befördert und damit mittelfristig auch wirtschaftlich wieder erfolgreich ist und gerne Steuern zahlt.

    Forderungen und weitere Details auf der Website: #StummeKünstler

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Stumme Künstler
    co Jazztage Dresden
    Tännichtgrundstr. 10
    01156 Dresden

    Tel.: 0351-454 03 04
    info@jazztage-dresden.de

    Bildnachweis: Matthias Wenzel
    2020-06-15 | Nr. 107 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.