Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


31. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2018

20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



AgenturNews Meldungen

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3329
  • News Events :: Veranstaltungen | Termine

    [zurück]

    Breite 63 - Saarbrücken

    Die Breite 63, soziokulturelles Kultur- und Bürgerzentrum in Saarbrücken-Malstatt (Breite Straße 63 | 66115 Saarbrücken) präsentiert wieder ein buntes und vielseitiges Programm im Herbst von Tango Argentino über Berliner Geschichten bis zum Kabarett !

    GABRIEL MERLINO & VANINA TAGINI

    DONNERSTAG, 27.09.2018
    | 20:00 UHR |

    »THE SOUL OF TANGO« – DIREKT AUS BUENOS AIRES!. »Tango, erzähl’ mir eine Geschichte...flüstere mir süße Lügen ins Ohr übereine liebenswerte, schönere Traumwelt. Öffne mir eine Tür, durch die die fiebernde Seele dem Schmerz entfliehen kann ... «

    Vor 100 Jahren in den Hafenbordellen der Metropole Buenos Aires entstanden, hat der Tango Argentino Anfang unseres Jahrhunderts die Salons der Aristokratie und in den goldenen 20ern auch die Tanzpaläste der Großstädte erobert. Mittlerweile ist das Tangofieber überall in Europa ausgebrochen – aus keiner größeren Stadt sind hierzulande diese Aktivitäten wegzudenken; mit seiner melancholischen, gebrochenen Melodik, dem ständig variierenden Rhythmus und den verschlungenen Tanzbewegungen ist der Tango eine ganz besondereForm des Tanzes, dessen Intensität die Besucher auch beim reinen Zuhören in den Bann schlägt. GABRIEL MERLINO aus Buenos Aires bedient sich einer musikalischen Sprache, die sowohl rhythmische und melodische Merkmale traditioneller Tangomusik als auch moderne Elemente des zeitgenössischen »Tango Nuevo« sowie Jazz und World Music in seinen Arrangements verbindet. VANINA TAGINI, ebenfalls aus Buenos Aires, fesselt die Zuschauer mit ihren tiefgehenden Interpretationen des immer wieder leidvollen, gelegentlich süßen, aber unsagbar lebendigen Tango-Themas.

    Besetzung: Gabriel Merlino (Bandoneon), Vanina Tagini (Gesang).

     

    MEHR INFO UNTER: www.gabrielmerlino.com.ar / www.vaninatagini.com.ar

     

    »BERLIN BLEIBT DOCH BERLIN«

    - BUNTER NACHMITTAG MIT DEN HERBSTGOLDENEN

    FREITAG, 28.09.2018 
    | 15:00 UHR |

    »Ick sitze hier und esse Klops / uff eenmal kloppt‘s«  ist eines der berühmtesten Berliner Mundartgedichte.

    Der Berliner Großstadtjargon hat bis heute nichts von seiner Originalität verloren. Unvergessen sind die lebensfrohen Melodien von Walter Kollo, Paul Lincke oder Otto Reuter aus dem Berlin der zwanziger Jahre. Das Gedicht endet mit dem Vers »und wer steht draußen? Icke!« Kommen Sie herein in die BREITE63, erleben Sie das alte und neue Berlin mit den HerbstGoldenen, lauschen Sie den Gedichten berühmter und neuer Dichter über Berlin, erfreuen Sie sich an beschwingten Melodien, bekannten Schlagern, lustigen Sketchen, Tanz und Musik zum Schwoofen und Mitsingen. Die HerbstGoldenen bestehen aus Sigrid Danzebrink, Vera Hewener, Christel Liesler-Kneip und Doris Seiler.

     


    HOMBURGER AMATEURTHEATER

    FREITAG, 02.11.2018 
    | 20:00 UHR |

    »LEICH(T)IMMBS« – TOD, ABER LUSTIG
    November, Nebelung, Totenmonat. 30 Tage des Erinnerns und Gedenkens an das Werden und Vergehen: Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Totensonntag und Welttoilettentag (am 19. 11.).

    Dazu Nebel, lange Nächte und Regen – das ist der November. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, hat sich das HOMBURGER AMATEURTHEATER einen ganz besonderen Leckerbissen einfallen lassen, einen Festschmaus, in dessen Verlauf dem einen oder anderen das Lachen im Halse stecken bleibt. Denn sie gehen mit ihrem Programm »Leich(t)immbs« an die Grenzen des guten Geschmacks. Gar zu unappetitlich wird es nicht, denn schließlich soll es Spaß machen. Frei nach dem Motto »Tod, aber lustig« präsentieren sie einen kurzweilig bunten und doch rabenschwarzen Mix aus Geschichten, Liedern und Prosa-Dramatisierungen rund um das Thema Exitus. Stets ein wenig morbide, doch immer mit einem Augenzwinkern wehren sich alte Damen gegen unerträglichen Lärm, begeben sich Liebende auf die letzte Reise, zeigen sich jüngst Verstorbene ohne Respekt vor der eigenen Beerdigung und landen beste Freundinnen namens Marianne unter dem Stachelbeerbusch.

    Mehr Info unter: www.homburgeramateurtheater.de

     

    ELLEGANZ »KUR(Z)GESCHICHTEN«

    FREITAG, 07.12.2018 
    | 20:00 UHR |

    Die Frauentheatergruppe ELLEGANZ zeigt ihr neues Programm, das sie diesmal mit der Autorin und Regisseurin Eveline Sebaa entwickelt haben.

    Was könnte eine Kleptomanin mit einer von Liebeskummer geplagten Tänzerin zu tun haben? Oder eine hypochondrische Tochter aus reichem Haus mit einer patenten Frau, die vor ihrem frisch pensionierten Mann flüchtet?

    Sie alle treffen sich in einer Therapiegruppe an der Nordsee und begegnen sich, mal komisch und auch manchmal nachdenklich, um für eine kurze Zeit dem Alltag zu entfliehen. Die Liederauswahl reicht von Erika Pluhar bis Rio Reiser.

    Die ElleGanzen tanzen, singen, streiten, meditieren und zeigen (wieder einmal), wie schön es sein kann, mit einer guten Portion Selbstironie den ernsten Dingen des Lebens zu begegnen.

    Mehr Info unter: www.elleganz.de

     

     

    Nr. 99 |



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.