Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3470
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    Der Schwerter Kleinkunstpreis 2002

     ... ging nach einem engen Rennen an das Chansonduo Christiane Weber (Gesang) und Timm Beckmann (Klavier) mit ihrem aktuellen Programm "Himmel ist oben". Die Beiden überzeugten mit ihrem Repertoire von Brel-Chansons bis Randy Newman, von Primas "Just a'gigolo" bis zum gekonnten Couplet. Der Schwerter Kleinkunstpreis ist ein Publikumspreis und mit 5100 € dotiert. Auf Platz zwei wählte das Publikum das Vokalensemble "The Buddhas" vor dem Comedian Michel Lauzière.

    Bereits zum 16. Mal fand in diesem Jahr der Grazer Kleinkunstwettbewerb auf der Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé statt. Der Jurypreis Grazer Kleinkunstvogel ging an Martin Höller aus Bad Hofgastein. Den Publikumspreis Kleinkunstpanther der Steirerkrone gewann das Bakschisch-Quartett aus Wien.

     

    Am 20. März erhielt Urban Priol den GAUL von NIEDERSACHSEN 

    traditionell aus den Händen des niedersächsischen Umweltministers Wolfgang Jüttner. Martin Buchholz, der Preisträger des Vorjahres, hielt die Laudatio zur Verleihung. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert. “In seinen Programmen erreicht er eine enorme Dichte an satirischer Qualität. Seine hintersinnige Phantasie, gepaart mit blitzartiger Wandlungsfähigkeit, lässt auf der Bühne den nackten Wahnsinn des alltäglichen erscheinen. Urban Priol besitzt die seltene Fähigkeit, politische und gesellschaftliche Ereignisse schon am Abend des Geschehens satirisch und pointiert auf die Bühne zu bringen”.


    Priol die Zweite:
    Urban Priol erhielt für sein aktuelles Programm "Alles muss raus" auch den Publikumspreis auf den 3. Augsburger Kabarett Tagen 2002. Die weiteren Plätze belegten Matthias Deutschmann, Ars Vitalis und die A-Capella-Gruppe 6-Zylinder.


    Der Kabarett-Förderpreis Sprungbrett des Düsseldorfer Handelsblatts ging dieses Jahr an die drei Nachwuchskabarettisten Hilde Kappes, Michael Ehnert und Matthias Brodowy.


    Den Memminger Kabarettpreis Memminger Maul ging an Bernd Regenauer für sein fränkisches Kabarettstück "Nützel 2 - Ka Deema". Der Preis wurde wärend der 3. Memminger Kabaretttage im März vergeben. Zu Gast an vier Veranstaltungsorten im Allgäu waren in diesem Jahr dreizehn KünstlerInnen oder Künstlergruppen mit ihren aktuellen Kabarettprogrammen.


    Die Gewinner des 21. Salzburger Stiers sind in diesem Jahr Erwin Pelzig alias Frank Markus Barwasser, Deutschland, das Duo Stermann& Grissemann, Österreich und das Pfannestil Chammer Sexdeet, Schweiz. Die Preisverleihung findet dieses Jahr in der Schweiz vom 31.5. bis 1.6. im neuen Casinotheater in Winterthur statt. Gastgeber ist das Schweizer Radio DRS1. Alle drei Preisträger werden dort aufttreten. Der Salzburger Stier, der von insgesamt 9 Rundfunkanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (ARD,
    ORF, DRS) vergeben wird, ist mit 6000 EURO je Sieger dotiert.


    Matthias Brodowy
    aus Hannover, der in diesem Jahr bereits den ffn-Comedy Award und die Lüdenscheider Lüsterklemme erhielt, wurde auch Sieger des vierten Kleinkunst-Wettbewerbes um den Magdeburger Kugelblitz. Auf dem zweiten Platz landeten die Mannheimer Björn Kuhn und Boris Leibold, Dritte wurde das Kölner Kabarett-Duo Thilo Seibel und Lüder Wohlenberg . Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vom Magdeburger Kabarett "Die Kugelblitze " vergeben.


    Zum achten Mal wurde der Kleinkunst-Nachwuchspreis Freistädter Frischling vergeben. Der Preis der Jury ging an Christoph Krall , den Publikumspreis gewann Robert Mohor.


    Bielefelder Kabarettpreis vergeben

    Den diesjährigen Bielefelder Kabarettpreis für Nachwuchskünstler (insgesamt 1400,- Euro), gewannen: auf Platz 1 die 22jährige baierische Martina Schwarzmann, auf Platz 2 Philipp Weber aus Tübingen und auf Platz 3 Rüdiger Höfken aus Krefeld.


    2002-06-15 | Nr. 35 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.