Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Alsterkult 2017

11. Internat. Kulturbörse Paderborn

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln

Trottoir-Special Straßentheater



Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3208
  • Themen-Fokus :: Circus

    [zurück]

    Höchststrafe – 25 Jahre Circus Flic Flac


    Am 05. Oktober 1989 feierte Flic Flac Weltpremiere in Oberhausen. Genau nach 25 Jahren findet am 05. Oktober 2014 die Weltpremiere der völlig neuen Jubiläums-Show mit dem Titel "Höchststrafe" in Oberhausen am CentrO statt. Als Circus Flic Flac von Benno und Lothar Kastein gegründet, entwickelte sich die Zeltshow schnell zum Markenzeichen für moderne, unkonventionelle und teils schräge Familienunterhaltung. Weit über sieben Millionen Zuschauer erlebten die Inszenierungen wie "Reine Nervensache", "Gnadenlos", "Artgerecht"

    artbild_610_Hochseil__Circuoder "Exxtrem". Die Zuschauer erwartet eine eigenwillige Show auf einer Drehbühne und unter der 16 Meter hohen Kuppel voll neuer, tollkühner und wahnsinniger Ideen mit Weltklasse, Artisten und Comedy vom Feinsten. Diese neue Darstellungsform und dichte Fülle von schrillen, schnellen und gefühlvollen Darbietungen macht die Show so besonders und anders. Eine Live-Band mit Surround Sound und teilweise mobilen Lautsprechern begleitet mit eigens komponierter und arrangierter Musik das Spektakel. Licht- und Lasertechnik begleiten diese aufregende Show. Frei nach dem Leitmotiv für die Zuschauer: "Es wird nie langweilig" und für die Künstler: "Denn sie wissen, was sie tun". Da fliegen die unerschrockenen Motocross Freestyler von "Airspeed" auf ihren hochtourigen Motorcross Maschinen in immer neuen Formationen durch die Luft, springen atemberaubende Figuren wie den Tsunami, Cliffhanger oder gar den Backflip. Im eisernen "Globe of Speed"- dem Markenzeichen von Flic Flac - drehen ebenso tollkühne Biker ihre waghalsigen Manöver.

    artbild_350_NicolaiKuntz__CDie drei Jungs Gruppe Trial Sensation der zeigen waghalsige Manöver und Stunts mit Motorbikes ohne Sattel. Sieben Artisten der Flic-Flac Adrenalin Crew treiben dem Zuschauer die Schweißperlen auf die Stirn, wenn sie als siebenfache Pyramide den Drahtseilakt in luftiger Höhe wagen. Im Todesrad beweisen sie nochmals ihre Unerschrockenheit mit Salti und Flic-Flacs. Abgefahrene Pirouetten am Trapez präsentiert der Temposünder im Höhenrausch Nikolei Kuntz (Bild) und auch als Diabolo-Virtuose mit präziser Technik brilliert der Preisträger des Circus-Nachwuchsfestivals von Monte Carlo. Kraftvoll, ausdrucksstark und packend ist die Hand-auf-Hand-Akrobatik von Dima & Dima, die sich geschmeidig wie zwei Panter bewegen. Eingesperrt in einen Käfig jongliert Irina Rizaieva ihre Bälle exakt über fünf Ebenen und läßt die acht Bälle dabei wahnwitzige Figurationen tanzen. Als Wassernixe und Wirbelwind am Luftring begeistert Laura Miller, wenn sie aus luftigen Höhen ins kühle Nass eintaucht. Vom Pariser Festival Cirque de Demain artbild_350_Anastasiia__Cir(Circus von Morgen) wurde Anastasia Mazur (Bild) für ihre Equlibristik-Darbietung ausgezeichnet, die sie kraftvoll, elegant inszeniert mit ihrer ungeheuren Gelenkigkeit. Ein ungeheures Tempo auf wenigen Quadratmetern erreichen Dandino & Luciana aus Las Vegas mit ihrer abgedrehten Rollschuhakrobatik-Darbietung. Als Exzentriker an den Strapaten vollführt Viktar Shainoha extravagante Figuren über den Köpfen des Publikums und stürzt sich aus der Höhe der Circuskuppel hinab in die Tiefe. Charme und Spontanität sind die Markenzeichen von Jongleur Patrick Lemoine, der Zigarren, Hüte oder Tücher in die Luft wirbelt. Eine romantische Liebesgeschichte an den Strapaten zeigt das Duo Turkeev in der Ästhetik sich paart mit Sinnlichkeit und Leidenschaft. Alle Artisten werden von der Flic-Flac-Band live begleitet. Dessen Leiter Samuel Luchtenbeck zeichnet sich auch verantwortlich für die einzelnen Arrangements.


    Redaktion: Hartmut Höltgen-Calvero
    2016-10-03 | Nr. 92 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.