Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3532
  • News Events :: Premieren

    [zurück]

    Irgendwann hört der Spaß auf!

    Oder er geht erst richtig los.

    Denn das saar-pfälzische Kabarett-Duo BläckAut feierte seine umjubelte Premiere im restlos ausverkauften Sevenicher Chapitol.

    Nach zehn Jahren Bühnenpräsenz mit sieben Kabarett-Programmen präsentierten Elisabeth Braun aus dem Saarland  und Stefan Schulze aus der Westpfalz ihr neues Programm „aber jetzt mal ohne Spaß!“  Das Programm führt den Zuschauer durch alle Höhen und Tiefen einer modernen, aber schon etwas abgenutzten Beziehung, an der, wie sie feststellt, nun dringend gearbeitet werden müsste. Das scheitert allerdings schon an der Frage nach dem richtigen Therapeuten. Aber zur  Not kann man ja auch das Publikum abstimmen lassen, ob die Beziehung zur Erholung vom Stress der Arbeitswelt dienen soll oder ob in der Beziehung die Arbeit erst so richtig anfängt! Wenn dann alles nicht mehr weiterhilft, dann bleibt nur noch der Besuch eines Lachyoga-Workshops, aber 15 Minuten Lachen am Stück, das ist nicht witzig, das ist harte Arbeit!

    Mit klarer Rollenverteilung, rasant, spritzig und immer wieder für die Zuschauer voll humorvoller Selbsterkenntnis stellt das Duo die gesamte Welt der Selbsterfahrungs-Möglichkeiten vor. Vom Schweigen in der Gruppe, Heilfasten mit Vollpension bis hin zu existenziellen Erfahrungen „am Berg“ – mit fatalen Folgen – nichts, was die beiden auslassen nur um „weiter zu kommen“.

    Doch BläckAut, inzwischen auf dem Sprung zur bundesweiten Bekanntheit,

    konzentriert sich nicht nur mit beißender Satire und manchmal auch augenzwinkender Ironie auf das eigene Innenleben, sondern liefert auch aktuelle Beiträge zum Tagesgeschehen. Wie kann man mit seinem Urlaub noch Aufsehen erregen und gleichzeitig unserem Staat finanziell unter die Arme greifen? In dem man mit dem neuen Touristen-Service der Bundeswehr nach Afghanistan reist! Vor Ort ist ja sowieso alles vorhanden, von der Unterkunft im Container bis zum Truppenseelsorger, dieser wird allerdings auch dringend benötigt, denn solch ein Urlaub fordert auch seine Opfer!

    BläckAut konnte erst nach drei Zugaben von der Bühne gehen, denn das Publikum war  restlos begeistert,  nicht nur von der Aktualität des Programmes, sondern auch davon, wie das Duo mit gekonnten, überraschenden Wendungen Brücken schlug zu immer wieder neuen Themen aus dem „ganz normalen“ Alltag eines nicht ganz so normalen Paares auf der Suche nach dem Weg zur Selbsterkenntnis!

    Wer die beiden Kabarettisten aus Rheinland-Pfalz live erleben möchte, kann sich auf der Homepage www.blaeckaut.de über die aktuellen Tourdaten und mehr informieren.

     

    2003-12-15 | Nr. 41 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.