Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3456
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2000
    1|2000 - Nr.26
    2|2000 - Nr.27
    3|2000 - Nr.28
    4|2000 - Nr.29

    Musikalischer Grenzgänger: T E L M O P I R E S TELMO PIRES, dieser Name ist zum Inbegriff des portugiesischen Fado in Deutschland geworden. Der leidenschaftliche Portugiese legt sich allerdings nicht auf eine Musikrichtung fest: er selbst bezeichnet sich als „europäischer Sänger mit portugiesischen Wurzeln“. Bei ihm trifft der Fado auf das Chanson und verbindet sich zu einem einzigartigen und einmaligen Ganzen. Pires ist nicht nur ein begnadeter Interpret sondern auch Komponist, Texter und auf der Bühne erweist er sich als Publikumsmagnet. Ausschnitte aus einem Interview v. Stephan Göritz gesendet im Deutschlandfunk  am 15.12.9... [weiter lesen] 15.03.2000 - Titelstory
    Kleinkunst 2000 - fast nichts zu meckern Längst sind die Papphüte weggepackt, die weggeballerten Hände und Ohren wieder angewachsen und das - ohnehin vom Nebel verschluckte - Berliner Milleniums-Theater vergessen. Und es ist nicht anzunehmen, dass sich bei der Jahresrückschau 2000 noch jemand daran erinnern wird. Ausser vielleicht die Herren Manfred Maurenbrecher, Horst Evers, Bov Bjerg, Hannes Heesch und Christoph Jungmann. Deren „Jahresendzeitprogramm“ brachte im vergangenen Dezember bereits zum dritten Mal die Besucher im Kreuzberger Mehringhof-Theater zum Gnickern. In kleinen lustigen und hartnäckig ab Blatt vorgetrag... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Berlin
    Erstens kommt es anders, zweitens wenn man denkt Zerknüllte Zeitungsfetzen türmten sich im trüben Bühnenlicht, ein glubschäugiges, breitmäuliges Menschenwesen, nackt bis auf die Feinrippshorts, kroch aus einem riesigen, durchsichtigen Plastikball und glotzte verständnislos ins Publikum. Das glotzte ähnlich zurück. Das GOP Hannover liebt es, seine Besucher von Zeit zu Zeit mit ungewöhnlichen Shows zu verblüffen und hielt den Start ins Jahr 2000 wohl für eine würdige Gelegenheit. „Carpe diem“, nutze den Tag, lautete der Titel der einzigartigen Produktion des Cirqe Bouffon, die in einem wortlosen Reigen aus Musik, Licht und stimmig ... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Hannover
    Lustvolle Abende  Auf eine äußerst ungewöhnliche Reise durch das Bestattungswesen und -unwesen begab ich mich am 25.10. mit Rainer Pause. " Das letzte Gericht" ist der Titel seines ersten genialen Solofinales. In der Rolle seines Bühnen-alter-egos Fritz Litzmann, der im Rheinland längst zur Kultfigur avanciert ist, breitet er die Höhen und Tiefen, die Alltäglichkeiten und Absonderlichkeiten eines Bestattungsunternehmers mit kommödiantischem Talent vor dem gebannten Publikum aus. Möge er und seine haarscharfe Beobachtungsgabe uns noch lange erhalten bleiben. Gemeinsam mit Norbert Alich startete Rainer Pause am ... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kunst muß helfen Charlotte Feindt, Konrad Beikircher und die Moser-Kinder bitten zur Benefiz-Matinée zu Gunsten der UNICEF am 19. März 2000, 11.30 Uhr, im Senftöpfchen. Benefiz ist keine Party - es ist eine Botschaft. “Nur helfen hilft”, ist die Devise von Charlotte Feindt, Kölns erfolgreichster Benefiz-Lady. Unter diesem Motto sammelt sie seit vielen Jahren für notleidende und kranke Kinder all over the world. Ihre exklusiven Bälle, die Gartenfeste und natürlich die Matineen im Senftöpfchen sind ein gesellschaftliches Ereignis, und eine Gelegenheit, Gutes zu tun. Für ihr Engagement mit Herz ohne K... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Szenen Aachen: Eifeler Kabarett Zum zweiten Mal gastierte Ende September / Anfang Oktober das Zelttheater Masquerade in Aachens verregnetem Westpark. Schöne Körper boten in phantasievollen Kostümen erstklassige Akrobatik und traumhaftes Schwarzlichttheater. Um die mittelmässige Animation hätte man das knapp dreistündige Programm jedoch getrost kürzen können. Im Dürener KOMM gastierte am 18. Oktober Jo van Nelsen mit seinem Friedhelm-Kändler-Abend. Gemeinsam mit dem Hannoveraner Kultautor gestaltete er dieses Programm voller Wortwitz, zarter Ironie und poetischer Finesse. Kam der ihn begleitende Pianist mir doch eher wie ein... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    „2000 , y2k oder MM“--- und so geht es weiter? Das große „Fall-out“ fand nicht statt, die Welt ist nicht untergegangen. Die Kleinkunst lebt wie eh und jeh, life is going on - ob 1000, 2000 oder 3000. Die Außerirdischen haben ihre Invasion abgeblasen.  Das Urgestein des deutschen Kabaretts- alle sind glücklich-  ist wieder da, Hanns Dieter Hüsch . So ist der überschriebene Abend „ Wir sehen uns wieder“ nicht nur ein Programmtitel, sondern Programm schlechthin. Nach schwerer Krankheit ist HDH wieder genesen. Schade, daß die Auditorien bei ihm immer größer werden, Kabarett wuchert bei ihm inzwischen zu Großveranstaltun... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Nordwest
    So oder So ...ist das Leben und so oder so findet es sich dann auf dem Brettl wieder   und begeistert das Publikum mal so und mal so. Sowieso teilen sich am Kabarett die Geister immer. Doch jene Gaste, die am 30. Dezember auf dem Dresdner Theaterkahn waren, mochten, wenn auch nicht das Kabarett allgemein, so doch das Zwinger-Trio ganz besonders. "Goldrausch" hei?t ihr neues Programm. Drei Sachsen, naturlich Jurgen Haase, Peter Kube und Tom Pauls, sind im Wilden Westen auf Goldsuche. Und da mengen sich die Ebenen. Der immer wieder bemuhte Ost-West-Konflikt schimmert durch, den man dann auch leicht und hei... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Ost
    Unter dem Titel "Rumpelkammer" Musik der 20er- bis 40er-Jahre Eine interessante Produktion aus Sachsen entstand jetzt als Kooperation der Dresdner Salon-Damen mit dem Kabarett-Duo Manfred Breschke & Thomas Schuch. Unter dem Titel "Rumpelkammer" präsentiert das musikalische Frauen-Quintett die Musik der 20er- bis 40er-Jahre (u.a. zu hören auf ihrer aktuellen CD "Merci, mon ami"). Die beiden Kabarettisten Breschke & Schuch spielen dabei Szenen aus Filmen der 30er- bis 40er-Jahren. Die Vorstellungen im Spätherbst 99 kamen beim Publikum sehr gut an und waren entsprechend früh ausverkauft. Zu sehen am 29.03. sowie 07. + 08.04.2000 in Dresden im Kabarett "Bres... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Ost
    "In Action" Das Darmstädter ,,HalbNeuntheater“ feiert am 29.Februar 2000 seinen ,,Fünften Geburtstag“. Multipliziert mit dem Schaltjahrphänomen sind es also 20Jahre her, da sich hier der Kleinkunstvorhang hob. Im Vorfeld des Jubiläums übergab Heinrich Keller die Direktion an Tochter Alice. Als sanfte Neuerung gab es eine Web-Seite und eine neue Büroadresse (Bisrmackstr.5). Frisch gewagt ist die Devise vom Heidelberger ,,Kulturfenster“. Roger Uelzhöffer und seine Mitstreiter haben mit ihrem Veranstaltungsort einen guten Mix aus Kultur-Events und soziokulturellen Aktivitäten geschaffen. Im... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Kritiken Im Mousonturm in Frankfurt endete das  Kleinkunst-Jahr mit zwei Premieren. ,,z.B.Mittwoch“ ist ein weiteres Puzzle aus dem inzwischen zur Trilogie (Unter GlücklichenI, Der panische TonII)ausgewachsenen Projekt ,,Monolithisches Theater“ von und mit Philipp Mosetter. Der Erfinder des improvisierten Vorlese-Kabaretts präsentierte sich in seinem neusten Solo wie immer in Tweetjacke, bebrillt und voll guter Vorsätze dem Alltag mit Sprache, Geist und Heimtücke auf die Spur zu kommen. Was das Mosettersche genau ist, kann man nicht sagen, darf man nicht sagen, sollte man nicht ergründen. T... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Der Pott kocht So sagt jedenfalls eine Werbekampagne hier bei uns seit ca. einem Jahr. Aber wer weiss das schon so genau. Inzwischen sagt man ja auch: Der Kot pocht oder Der Koch poppt. Ob das so ist, weiss ja auch keiner. Also komme ich jetzt zum Pot. Das Varieté et cetera war bis jetzt ein Reiseunternehmen. Doch seit Dezember 99 hat es einen festen Spielort in Bochum. Auf dem Gelände der Zeche Costantin, Hernerstr. 299, hat das quadratische Zelt des Varietés ein Zuhause gefunden. Damit hat jetzt sogar Bochum (neben Krefeld, Düsseldorf, Essen und 2x Dortmund) ein Varieté. Die Eröffnung war am 3. Dezember mi... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Tina Teubner "Nachtwut" am Piano Michael Reuter Tina Teubner erhielt 1999 den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises. Zu Recht. Denn ihr aktuelles Programm "Nachtwut - wir reissen alte Wunden auf" ist ihr bisher bestes. Tina kommt, um  mit dem Publikum Sylvester zu feiern, denn das tut sie immer, wenn es ihr gut geht. Im Millenniumjahr ist man ihr dafür sehr dankbar, dann hat man das schon mal hinter sich. Sie macht sich daran, Vergangenes zu resümieren und gute Vorsätze zu fassen, schließlich macht das an Sylvester jeder und da kommt einiges zusammen: Kindheit, Pubertät, Schulsport, Liebe und vor allem die verhasste Cousine ("Ich gehö... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    30 Jahre Schwerter Kleinkunstwochen ...  ... feiert das rührige Kulturamt aus dem Ruhrgebiet vom 19. Februar bis 17. März 2000 unter Leitung von Anette-Brand-Kruth. "Als diesjähriges Motto dachten wir zunächst an "Zeitgeist, Endzeit und virtuelle Welten", so Kruth zu TROTTOIR. "Doch statt für apocalyptische Visionen, entschieden wir uns für  "Liebe, Lust und Leidenschaft". Ein Motto, das Optimismus und Lebensfreude verkörpert. Körper und Puppen stehen auch beim Auftritt des "Stuffed Puppet Theatre" (Foto) mit seinem aktuellen Stück "Molière" am 11.03.2000 im Vordergrund. Außerdem: David Leukert, Les Francs Glacons, Konrad Beikircher... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Millenium-Fever und andere Katastrophen! Was sich im zweiten Halbjahr im Renitenztheater in Stuttgart abspielte, hört sich wie ein Kabarett-Festival an, dabei ist es der ganz normale Gastspielbetrieb. Im November trat Jockel Tschiersch mit „80 Tage nackte Panik“ auf, eine Lesung aus abgelehnten Filmdrehbüchern. Seine Programme zeichnen sich durch eine enorme Bühnenpräsenz, durch seine emotionale Spielweise aus. Jockel verläßt immer wieder die Haltung des Lesenden und schlüpft in die Rollen seiner Drehbuchgestalten. Vor unserem geistigen Auge entsteht ein ganzer Film mit all seinen Akteuren auf der Bühne. Tschiersch schläg... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Südwest
    Kulturhaus Osterfeld Das Kulturhaus Osterfeld, Pforzheim präsentiert am 31.03. und 08.04.2000 das neue Abendprogramm des Pantomimen Till "X-Spender - Sieben Todsünden". Till, alias Ralf Esslinger spielt das Stück des Lebens: Sieben Trieb-Tableaus vom Anfang als Kind im Spiel bis zum Ende. Eine Reise mit Bildern, die sich ihre Geschichte suchen. Bewegungstheater als Ausdruck der Fantasie und doch beklemmend nahe an der Realität.   Spannend!   [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Südwest
    Up and down im Jahr 2000 Haben Sie den Sprung ins neue Jahr gut geschafft? Sind Sie überzeugt, dass es der Wechsel in ein neues Jahrtausend war? Oder denken Sie, dass uns der in einem knappen Jahr noch bevor steht? Wie geht es Ihrem Computer? Und Ihnen selber? Haben Sie gute Vorsätze gefasst? Und wenn ja, warum nicht?   Spass beiseite! Ich habe mir vorgenommen... Ups! Ich glaube, das darf man gar nicht verraten, sonst wirkts nicht richtig. Aber ich glaube, es wird sich auch nicht viel verändern. Auch im neuen Jahr, dem ersten unserer Zeitrechnung mit einer zwei bei den Tausendern, wird es einmal „up“ und d... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Schweiz
    Frisches Frühlingskabarett   Wien ist anders. Was den Marketingstrategien des Wiener Tourismusverbandes Slogan, ist den Kabarettisten Programm. So gewinnt mit Christian Springer ein Deutscher Wiens einzigen Kabarettpreis, den Goldenen Kleinkunstnagel im Theater am Alsergrund, wird Dieter Nuhr in der Kulisse eine volle Woche lang umjubelt und gefeiert, und ist man in Österreichs Bundeshauptstadt schon ganz heiß auf Sigi Zimmerschieds neuesten Wurf. Auf der anderen Seite gewinnt der Wahlwiener Alf Poier den Deutschen Kleinkunstpreis und der echte Wiener Olivier Lendl die St. Ingberter Pfanne. Weil wir schon beim Gewinnen ... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Österreich
    Buch-Tip: Ein schamloses Angebot   Es ist selten, dass Männer, denen man schlechten Geschmack nicht absprechen kann, zu Kultfiguren des Normalbürgers mutieren. Wer einmal in einer Off-Kleinkunstkneipe Christoph Grissemann und Dirk Stermann in ihrem Fummel bei einem ,,Salon Helga“ gesehen hat, konnte nicht ahnen, dass die beiden es in kürzester Zeit zu den beliebtesten kommentatoren des Wiener Opernballs bringen würden. Auch zur geheiligten Sendung des Eurovisons Contest holte der ORF das Duo mit ihrer brachialen Rhetorik erfolgreich vor das Mirkophon. Gissemann und Dirk Stermann erinnern an den Film ,,Matrix“: Sie... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Österreich
    Big Brother - kommt jetzt nach Deutschland! Ein recht gesundes und lachfreudiges 2000 wünsch ich euch. Hier hat sich wieder vieles getan. Fangen wir an beim letzten Kabarettwettbewerb in Rotterdam. Sieger wurde sehr überzeugend der Schauspieler und Standup comedian Marc-Marie Huijbregts. Vom Aussehen her und dazu noch eine sonderbare Stimme wird er von vielen Leuten für ein Mädchen gehalten. Aber lassen wir diesen Spaß beiseite. Kurz vor der Jahreswende wurde der alte Meister Toon Hermans zum Kabarettisten des 20. Jahrhunderts gewählt. Am Silvesterabend gab es traditiongemäB de 'Oudejaars conference'. Youp van 't Hek in einem Interview:... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Niederlande
    Die Zirkuswelt mit und ohne Geld und Zelt Ohne Zelt kein Zirkus. Einfach hinweggefegt wurden die meisten Zirkuszelte in und um Paris in den Morgenstunden des 26. Dezember. So stehen wohl einige Zirkustruppen vor dem Ruin wenn nicht die Kulturministerin mit ein paar Millionen aushilft. Das Unwetter traf die traditionellen Truppen härter als den nouveau cirque, dessen Kompanien ganz andere Werdegänge aufweisen und oft in geliehenen Zelten auftreten. Doch auch die Compagnie Foraine, die Zirkus mit bildender Kunst verbindet, hat ihr Zelt verloren. Völlig zerfetzt wurde das Zelt des Cirque Arlette Gruss in dem das 22. Festival mondial du c... [weiter lesen] 15.03.2000 - Szenen Regionen | Frankreich
    Martina Wisotzki/ MPR-Promotion Neu: bei MPR-Promotion ist der Kabarettist Bernd Gieseking. Zu sehen am 21.03.2000 Kurzauftritt Kulturbörse Freiburg. Gieseking präsentiert seine satirischen Perlen im klassischen Kabarett-Stand-up. Schräg, komisch, aktuell. Von der "großen" Politik zu den kleinen Nebensächlichkeiten zum Privaten und zurück. Neue CD: Das Popacapellacomedy Trio Ganz Schön Feist wird sein neues Album "bleib geschmeidig" im Mai 2000 bei SONY/ COLUMBIA veröffentlichen. Service: Ab März wird die neue Mitarbeiterin Gabriele Schuh den Kinderbereich übernehmen. Die Agentur hat inzwischen größere Räumlichkeiten bezogen... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | AgenturNews
    Febr. 2000 - Juni 2001: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste Kulturhauptstädte Europas im Jahr 2000: Avignon, Brüssel, Prag, Krakau, Santiago de Compostela, Bologna, Bergen, Helsinki und die isländische Hauptstadt Reykjavik präsentieren in diesem Jahr besonders aufwendige und zahlreiche Kulturevents. Details sind bei den jeweiligen Festivalbüros der Städte erhältlich. Februar 03.-19.03     30 Hannover, 14. Calenberger Kabarettwochen - 20 Kabarettgruppen und -künstlerInnen präsentieren ihre aktuellen Programme u.a.: Arnim Töpel, Niels Kaiser, Carsten Höfer, Matthias Brodowy, Thomas Philipzen, Franceska de Martin... - Info und Programm bei Werkstatt-Galer... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    "Sommertraum" in Güstrow Am 22.07.2000 präsentiert sich wieder der "Sommertraum" in Güstrow. Das diesjährige Fest der Kleinkunst im Renaissancegarten des Schlosses Güstrow mit Walkacts, Zauberern, Pantomimen, Akrobaten, Puppenspielern u.a. steht unter dem Motto "Wasser". Die Künstler verzaubern das Publikum zwischen den Lavendelbeeten, vor und in den romantischen Laubengängen, an stillen Wassergräben, unter dem alten Ginkgo oder auf den Treppenstufen. Als abschliessender Höhepunkt wird ein fantastisches Feuer-Spektakel vor der Schlosskulisse den Abend beenden. Der Gesamtstimmung des Festes passen sich fanatsievoll ges... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Hinreißend... Christof Heiner (bekannt aus der November-Ausgabe von "Geld oder Liebe") und Oliver Benkwitz präsentierten in der Kufa die Premiere ihres Clownstückes "Romeo und Julia" (oder sollte man Julio sagen?). Hinreissend wenn Julia ihren Romeo mit liebenswerten Neckereien aus Versehen wie ein Nilpferd zu erdrücken droht und Romeo sie anschliessend Oliver Hardy- und Stan Laurel-mässig über die Bühne scheucht. Die beiden Schauspieler passen zusammen wie die Faust aufs Auge und das kann man in dem slapstick- und  temporeichen Clownsstück für Erwachsene wörtlich nehmen. Christof Heiner hat hier einen groß... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Blickpunkt
    Jubiläum: 15 Jahre Scharlatan theater - erfolgreich, etabliert, aber immer noch auf der Strasse: Eine knallrote Ente steht mitten im Raum. Ein Franzose springt aus dem kleinen Auto, knallt wutentbrannt die Tür zu, ein anderer versucht ihn zu beruhigen. In der Gotenstrasse 6 im Hamburger Scharlatan theater laufen die Proben auf Hochtouren. Im April feiert es sein 15-jähriges Jubiläum. "Zu diesem Anlass wollen wir unsere neue Straßentheaterproduktion in Hamburg aufführen", sagt Ali Wichmann, Schauspieler und einer der Gründer des Theaters. So hatte es auch angefangen - auf der Strasse. Ali Wichmann und Deed Knerr entwickelten 1985 ihr... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Blickpunkt
    Jubiläum: 40 Jahre und kein bißchen leise - Kittners kritisches Kabarett ! 1960 trat in Göttingen zum erstenmal das Studentenkabarett "Die Leid-Artikler" auf. Texter und auf der Bühne mit dabei war ein junger Student der Rechte: Dietrich Kittner. Einige Jahre zog das Ensemble durch die Lande und löste sich dann 1966 auf. Seitdem macht Dietrich Kittner Solokabarett, anfangs als "Dietrich Kittners Staatstheater" und später - bis heute -   als "Kittners kritisches Kabarett". Dazwischen liegen zig Programme, unzählige Auftritte im In- und Ausland, zwei eigene Spielstätten in Hannover (erst das "Theater an der Bult", dann das "tak", das "Theater am Küchengarten"), viele B... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Blickpunkt
    Künstlerportait: MAGIC AFFAIRS                                                                                                        „Die Show im Zeichen von Zauber, Staunen und Träumerei.“                       „Wer bei Magic Affairs nach Erklärungen sucht, ist verloren.“                  „Ein Haus der Überraschungen, in dem ein Zimmer schöner als das andere ist.“   Magic Affairs - mehr als Zauberkunst, mehr als unerklärlich..... Mit seiner Zaubershow Magic Affairs feiert Topas, Weltmeister der Zauberkunst in der Sparte Manipulation, seit der Show-Premiere 1996 Erfolge im In- und Auslan... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Blickpunkt
    5 Jahre Kammerspiele Ansbach Die Entstehung der Ansbacher Kammerspiele ist ein märchenhafte und zur Nachahmung empfohlene Erfolgsstory aus dem Kulturbereich. (Im Detail nachzulesen auf der Homepage mit der eigenwilligen Web-Adresse http:/ / home.t-online.de/ home/ kammerspiele) Angefangen hat's 1991 mit einer kleinen Kulturinitiative, wie es sie ja vielerorts gibt. Man verstand es früh, wichtige Multiplikatoren und opinion-leader zu integrieren und so etwas wie eine Volksbewegung  zu initiieren. Während der Planungs- und Finanzierungsphase zum Umbau des alten Kinos "Kammer Lichtspiele" wuchs der Trägerverein explosionsart... [weiter lesen] 15.03.2000 - News Events | Blickpunkt
    Verleihung des Deutschen Kabarettpreises 1999 Trotz allgemeiner, durch die kulturelle Profilneurose vieler Kommunen bedingte  „Preisinflation“ im Kleinkunstbereich, haben sich einige, wenige dieser Preise zu ernstgenommenen Institutionen entwickelt. Ansehen und Qualität eines solchen Preises hängen weniger von der Höhe der Preisgelder, als von der Integrität der Initiatoren, ihrer Jury  und der Preisträger ab. In diesem Sinne ist der Deutsche Kabarettpreis erste Wahl. Die Juroren des - vom Nürnberger Burgtheater initiierten und von der Stadt Nürnberg finanzierten - Deutschen Kabarettpreises bewiesen auch im 9. Jahr ein treffsi... [weiter lesen] 15.03.2000 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    SPOT - das Forum im Norden Osnabrück: Die SPOT 2000 - organisiert von den Profis der Lagerhalle Osnabrück e.V. lädt wieder ein. Die Kulturbörse im mittleren Norden bot bereits 1997 und 1998 ein sehr gut organisiertes Forum (1999 mußte die SPOT mangels Förderung pausieren). TROTTOIR war zweimal mit dabei und wird auch in diesem Jahr die SPOT besonders unterstützen. Die Organisation bietet wieder Künstlern, Agenturen und Veranstaltern einen sehr guten Rahmen für ihre Präsentation. Die Kurzauftritte finden im urigen Gewölbe-Keller-Theatersaal der Lagerhalle Osnabrück statt. Professionelle Beleuchter und Techniker, großzügi... [weiter lesen] 15.03.2000 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Zirkus- und Zauberkunst-Ausstellung Das deutsche Artistenmuseum in Klosterfelde/ Brandenburg (an der B 109). eröffnete jetzt die Ausstellungen "200 Jahre Zauberkunst" mit zahlreichen Exponaten aus der Sammlung des Zauberphilosophen ANDINO/ Koblenz sowie "Artistik und Zirkus in der bildenden Kunst", mit historischen Schautafeln, Schaufiguren, prächtigen Artistenkostümen und exzentrischen Musikinstrumenten sowie Exponaten aus dem ehemaligen Staatszirkus, dem Modell des Zirkus Sarrasani. Öffnungszeiten: Donnerstags bis Sonntags jeweils 14.00-18.00 Uhr, Tel.: 033396-272. [weiter lesen] 15.03.2000 - Themen-Fokus | Circus
    Blickpunkt Hamburg: 50 000. Vorstellung im Hansa-Theater! Im 1894 gegründeten Hamburger Hansa-Theater, das am 11. Januar 2000 seine 50.000. Vorstellung gab, sind bisher genau 24.969 Künstler aufgetreten, und das Jubiläumsprogramm begann und endete mit Artistik aus der tschechischen Circusfamilie Frenkis: Auf dem Drahtseil, das sich übergangslos in ein Schlappseil verwandeln läßt, jonglierte und balancierte Tereza, während ihre Schwester Klara sich auf Antipodenspiele mit Basketbällen und kleinen Teppichen spezialisiert hat. “Lady & Joe” präsentierten elegante Artistik mit Balancen bis hin zu Hula-Hoop auf der Rola-Rola. Sie sind mit den T... [weiter lesen] 15.03.2000 - Themen-Fokus | Variete
    Hallo, seit dem Start ins neue Jahrtausend scheinen ... Hallo, seit dem Start ins neue Jahrtausend scheinen die Dinge auf den Kopf gestellt: Verzweifelt versucht die Satire, die - vor allem - politische Realität einzuholen. Politiker, man sagt jetzt übrigens „Aufklärer“, werden ungewollt zu Kabarettisten - eine Karrikatur jagt die nächste in den Medien und die zahlreichen Pressekonferenzen in diesen Tagen scheinen nur ein Ziel zu kennen: hier wird man besser unterhalten mit skurrilen Geschichten als anderswo und das alles noch ohne Eintritt. Jawohl! Nun - die Kabarettisten haben es schon immer gewußt - doch langsam wird es eng mit den s... [weiter lesen] 15.03.2000 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Bücher-Persönliches Über Magermilch und lange Strümpfe (Gustav Kiepenheuer Verlag; ISBN 3-37800621-8) berichtet der Leipziger Kabarettist Bernd-Lutz Lange. 1944 in der Lausitz geboren, schildert er in vielen Einzelepisoden seine Jugend im Zwickau der Nachkriegszeit. Da ihm so recht Bedeutendes nicht passiert ist, bemüht er sich liebevoll die Atmosphäre und Details für die Nachwelt festzuhalten, die heute kaum noch vorstellbar sind: früher DDR-Alltag, Kinderspiele, die kein Kind mehr kennt,  etwas Zwickauer Heimatromantik, ein wenig Verklärung und ein wenig Kritik. Sein Schreibstil ist, für einen gestandenen Mann ... [weiter lesen] 15.03.2000 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Zum neuen Jahr jede Menge Hörvergnügen 40 Jahre Satire von "Pardon" bis zur "Titanic" werden uns unter dem freundlichen Titel "Wenn du nicht aufhörst zu stinken, hau ich dir eine rein" (WortArt 78065; 2 CDs, 18 Tracks) nahe gebracht. Die Geschichte der BRD und die satirische  Reaktion darauf, besonders die der sog. Neuen Frankfurter Schule werden in dieser Aufnahme des Hessischen Rundfunks anschaulich erzählt. Kabarett Wenn der Medienmensch Camphausen, wie immer mit sich und der Welt im Unreinen, losredet, gibt es kein Halten mehr. Er versucht den gestrigen Abend zu rekonstruieren, der einen ziemlichen Absturz mit sich brachte. Eig... [weiter lesen] 15.03.2000 - Bücher | CDs | Software | CD
    Klezmer-Musik-Ensembles COLALAILA Die neue Scheibe des Klezmer-Musik-Ensembles COLALAILA nennt sich "Col Nidrej". (Boulevard Records BLDCD 545, Edel Contraire Hamburg). Irith Gabriely - die Queen of Klezmer wie sie oft bezeichnet wird - spielt Klarinette, wie andere sprechen, lachen oder weinen und lässt Töne zu melodischen Emotionen werden. Das Musikrepertoire reicht von klassisch-osteuropäischer Klezmernostalgie bis zu funkigen Jazzklängen mit einem Spannungsbogen vom ersten bis zum letzten Stück auf dem neuen Album. Das Klezmer zur Zeit bei vielen gefragt ist, beweist auch die Gruppe Massel-Tov, die jetzt mit ihrem neuen Al... [weiter lesen] 15.03.2000 - Bücher | CDs | Software | CD



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.