Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2000
    1|2000 - Nr.26
    2|2000 - Nr.27
    3|2000 - Nr.28
    4|2000 - Nr.29

    Valeri & Gleb Am Anfang war - das Feuer, die Leidenschaft, der Drang kleine Geschichten zu erzählen, Geschichten ohne Worte zu benutzen, doch nicht nur in Jekaterinburg, dem Rest der Welt wollten sie „nichts sagen, aber ­alles zeigen“. Nachdem beide schon als Solisten diverse Auszeichnungen erhielten und ihr Studium als Theaterregisseure abgeschlossen hatten, gründeten sie 1989 das Duo „VALERI & GLEB“. Im August des gleichen Jahres geht es nach Siegen, Deutschland, das erste Kulturprogramm im Ausland, an dem sie teilnehmen. Nach vielen erfolgreichen Auftritten in der UdSSR beginnen s... [weiter lesen] 15.09.2000 - Titelstory
    Neue Orte und neue Talente Schon wieder eine neue Spielstätte in Berlin! Nachdem sich das Chamäleon Varieté in den Hackeschen Höfen nach wie vor bestens fühlt, hat es eine Dépendence eröffnet: den „Glaskasten“. Etwas weniger zentral gelegen als das Mutterhaus, lockt er die Kleinkunst in den eher trüben Bezirk Wedding. Untergebracht in einem ehemaligen Ballsaal mit gläsernen Vorbau ist auch hier die Atmosphäre ganz besonders stimmungsvoll, wenn der Raum von Kerzen erleuchtet wird. Noch etwas mehr als im etablierten Chamäleon will man im Glaskasten ganz junge oder noch unbekannte Künstler auftreten lassen. Ein... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik: „Caveman“ in der Berliner „arena“ Wo liegt eigentlich die Grenze zwischen Kunst und Kleinkunst? Und wie unterscheidet sich Theater von Comedy? Wenn es nach dem Publikum geht, manchmal gar nicht. In der deutschen Erstaufführung des Broadway-Erfolgs „Caveman“ von Rob Becker sitzt jedenfalls jeden Abend ein typisches Kabarett-, und Comedypublikum. Ob das an der Regisseurin Esther Schweins liegt? Immerhin wurde die Schauspielerin durch ihre Mitwirkung bei „RTL Samstag Nacht“ bekannt. In Berlin hat sie nun das Ein-Personen-Stück über den Neandertaler im Mann inszeniert. Dieser (Kristian Bader) steht mit Sack... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Berlin
    Stell Dir vor es ist Expo und.... Nein! Drei Monate lang galt unser Lieblingskalauer, doch gerade als wir uns an die schöne leere Expo gewöhnt hatten, da strömten alle auf einmal die Massen. Und das, wo Expo-Sprecherin Wibke Bruns just den Grund der Leere erkannt hatte: An Hannovers provinziellem Charakter läg’s. Konnte man ja vorher nicht wissen, wie’s hier ausieht, wer kennt schon Hannover... Allerdings: die eingeplanten Besucher von bis zu 350 000 am Tag hätten ohnehin nur mithilfe japanischer U-Bahn-Quetscher aufs Gelände gepasst. Die vielen wohlgemeinten Kulturveranstaltungen ringsum blieben aber bis jetzt ein... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Hannover
    Nordhessen – kulturfutur à la carte Varieté-, kabarett- und comedybegeistertes Publikum kommt in der Region Nordhessen im Herbst voll auf seine Kosten! Das Kasseler Varieté Starclub meldet sich mit einem bunten Mix aus Comedy, Artistik, Akrobatik und Jonglage zurück aus der Sommerpause. Moderator Markus Jeroch hat bei seinen Sprachjonglagen wie immer das letzte Wort – mit seinem Tempo hält so schnell keiner mit. Tempo ist auch das Element von Peter Rosendahl (Einradartistik). Im Gegensatz dazu präsentiert Anett am Vertikalseil einen Balanceakt der Extraklasse. Ab September stoßen weitere Künstler zum Ensemble dazu, um ihr ... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Kassel
    Rheinische Kaffeefahrt Tschüss Bonn! Mit einem Berliner Doppeldecker und 80 "Eingeborenen" machten sich der Kabarettist Jürgen Becker und der Historiker Martin Stankowski auf den Weg durch die Geschichte der Rheinischen Republik. Via Bayenthal, Marienburg und dem "sozialen Brennpunkt" Hahnwald verließ die illustre Gesellschaft, die in der Mehrzahl vermutlich noch kein Kabaretthaus betreten hatte, die Stadtgrenze Richtung Süden. Vorher erläuterte das geniale Duo zur Musik "In the Ghetto", daß der Hahnwalder mit seiner ausgeprägten Vielfalt an Zäunen (Modell Oslo...) und Mauern besonders arm dran ist. Es gibt keinen P... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Zwischen Balla-Balla und Ping-Pong Eines ist sicher: Wäre Sprache eine Religion, so wäre Marcus Jeroch ein Luther. Vorbei die Zeiten, in denen sich “mein Schweizer Chalet” auf “das Idyllischsté” reimte. Seine wahnwitzigen Jonglagen mit Worten und Bällen sind eine lustvolle Reform, mit Spass und Elan an die Kirchtüren der Gewohnheit genagelt. Marcus Jeroch deutscht anders. Aus dem Ei des Kolumbus schlüpft: die Produktion “WoWo”, zweimal 45 Minuten Sprachgerase, bei vollem Körpereinsatz. Inklusive etwas Jandl und reichlich Friedhelm Kändler-Worte. Von der Grammatik (“Poe-ich, Poe-du, Poe-... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | München
    PAULANER SOLO für Horst Evers Zum ersten mal in der Geschichte des Paulaner -Solo konnte mit dem Berliner Horst Evers ein Kabarettist, der nicht aus dem süddeutschen Raum kommt, diesen Preis gewinnen. Trotz verschiedener Handicaps: norddeutscher Tonfall (durch 13 Jahre in Berlin mittlerweile leicht verfärbt), keine auswendig gelernten Texte (liest fast alles ab), keine Kostüme, keine Choreographie (Evers bewegt sich während der Auftritte praktisch gar nicht) und keine Haare (Erbpech) konnte Horst Evers den Münchener Publikumspreis, bei dem das gesamte Publikum Punkte an die Kandidaten vergeben kann, und so den Sieger kürt,... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | München
    Aktuelle Kritik: ANTIGONE -eine ungewöhnliche Inszenierunmg, traditionell und avantgardistisch zugleich- Zurück zu den Wurzeln,  und dennoch oder gerade deswegen so ungewohnt fast revolutionär neu, ist die originalgetreue Inszenierung des antiken Stoffes der  Antigone durch die dänische vielversprechenden junge Regisseurin Tine Madsen. Das Ensemble der Oldenburger Kulturetage hat ein Stück zustande gebracht, das in der Oldenburger Theatergeschichte sicherlich einen ganz festen Platz haben wird. Eine Soundperformance höchster Qualität. Gepaart mit den wohl gestalteten Tönen der eigens dafür von Violeta Dinescu komponier... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Nordwest
    Trockendock, Bürgerpark und hinterm Deich -Spielorte, einmal ganz anders- Was fällt diesmal besonders auf? Daß die Ferienmonate mit theatralischen Veranstaltungen dünner gesät sind als der Rest des Jahres, das  ist nun mal so. In den Ferien sind eben die meisten nicht zu Haus und wer unterwegs ist, geht dann lieber zu scheinbar spektakulären Veranstaltungen als in die bewährten kleinen Bühnen. So fallen zuallererst die ungewohnten Spielorte ins Auge. Und derer gibt es eine ganze Reihe. Theodor Storms „Schimmelreiter“ zum Beispiel: 47 heimische Schauspieler hat der Regisseur Frank Düwel auf die Dangaster Deichwiesen geschic... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Nordwest
    Verschenkte Moglichkeiten Sonnig war das Sommerwetter nicht gerade. Die Biergarten blieben ohne Mann und Maus und Bier. Die Sperlinge pfiffen es aus ihrem trockenen Unterschlupf: Kuhle Kabarettzeit, mitten im hei? ersehnten Sommer. Also, nichts wie hin - in die Verlie?e, die nach Subversion riechen, nach ausgleichender Gerechtigkeit fur die Wahler und Dulder beiderlei Geschlechts und messerscharfem Witz. Halt, halt, halt. So ist es doch gar nicht mehr. Die exklusive Lizenz zur abrechnenden Pointe ist den Kabarettisten entzogen worden. Alle machen mit, es prasselt nur so Pointen. Bestmoglichst im Zehn-Sekunden-Takt. Abe... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Ost
    Querbeet Das Freie KUZ Tattersall in Wiesbaden baut sein Kleinkunstprogramm aus. Wenn der kleine Theatersaal ab 2001 noch umgebaut wird, dann bietet sich vielleicht auch ein besserer Rahmen für das Angebot. Das ist im Hochheimer TIK jetzt schon gegeben, das ab sofort die ,,Außernspielstätte" des Tattersall-Team sein wird. Die ersten Saison ,,Tattersall's Cabarettl" ist ein Crossover von Kabarett-Ur-Gestein und Comedy-Necomer. Der Mannheimer Frederic Hormuth (21.9.), der Frankfurter Vince Ebert (16.11.), der Gelsenkirchener Hans Gerzlich (15.2.2001) und der Wiener O.Lendl (17.10.) stehen für Kleinkunst ... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Sommerfest im Ruhrgebiet Wer redet eigentlich immer noch vom Sommerloch? Das gibt es doch seit einigen Jahren schon gar nicht mehr, seit es diese unüberschaubare Masse an Festivals gibt: Theaterfeste, Musikevents, Multikultitreffen und was nicht alles noch so. Von Mai bis September reiht sich eine Großveranstaltung an die andere. Die Theaterfestivals haben sich im Ruhrgebiet inzwischen soweit gebündelt, daß man zumindest einen gemeinsamen Terminkalender an die Hand bekommt, um die Mülheimer "stücke", die Duisburger "akzente", das Bochumer "Figurentheater der Nationen - fidena", die Recklinghauser "Ruhrfestspiele", den... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    25 Jahre ktv   Vor einem Vierteljahrhundert wurde die ktv (damals Kleintheatervereinigung) von einer kleinen Gruppe von Veranstaltern gegründet, die sich zum Ziel setzten, mindestens alljährlich eine Künstlerbörse durchzuführen und allgemein zusammenzuarbeiten in Bezug auf das Programmieren der Saison oder das Engagieren von Künstlerinnen und Künstlern. Damals stand freilich noch keine Jury zur Verfügung, die darüber entschied, wer denn nun sein Programm an der Börse vorstellen darf und wer nicht. Es kam eher darauf an, wo die Börse stattfand und wer eben in diesem Gebiet Gastspiele anbot. In der Zwischenz... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Schweiz
    Fulminantes Kabarett-Festival in Wien Erstmals gab es diesen Sommer in der Kabarett-Hochburg Wien ein groß angelegtes Kabarett-Festival. Nicht weniger als 14.000 Menschen kamen im Juli zu den 25 Veranstaltungsabenden in eine stillgelegte Straßenbahn-Remise. Die ersten vier Abende standen ganz im Zeichen von Alfred Dorfers neuem Programm "heim.at". Wie erwartet restlos ausverkauft sahen seine Betrachtungen rund um unser unmittelbares Politgeschehen samt Ausflügen zu den unterschiedlichsten Befindlichkeiten des Menschen pro Abend über 700 Menschen. Dorfer und seine drei Musikusse Gunkl, Peter Herrmann und Lothar Scherpe zeigten sich... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Österreich
    Die Sommerfestivals gehen langsam zu Ende Von Oerol auf der Insel Terschelling, über Karavaan in Noordholland bis Boulevard in Den Bosch gab es mal wieder Das Kleine neben dem GroBen, das Tolle neben dem Schönen. Der Geheimtip und sehr erfolgreich auf Oerol und beim StraBenfestival Etcetera in Amersfoort war die two womenshow Dilemma von der Argentinieschen Kris Niklison und der Brasiliansichen Monica Alla. Zwei Trapezen, zwei Fäden, eine Pizza, eine Cola, eine Couch und ein Dilemma. Was denn das wohl wäre? Der ewiger Kampf zwischen Herz und Kopf. Es zeigt sich daB man in der Liebe auch mal akrobatisch vorgehen muB. Superhit und bei m... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Niederlande
    Der Schatten des Clowns Der verrückteste Bastler in Frankreichs Szene ist ein Performer namens Jean-Paul Céalis. Wenn er gerade nicht in absurden Maschinen aus Holz und Tüchern über die Buhne rollt und robbt, dann baut er sich elektrische Fallstricke und versprüht Schwefel. Das Resultat sieht hier wie Zirkus aus, dort wie Theater und ist bildende Kunst die aus der französischen Komikertradition von Tati und de Funès stammt. Daß auch Musik zum Campingkocher oder zum Fisch gerinnen kann, wenn sie nur aus einem Lautsprecher rieselt der in Wahrheit ein Schuh ist, demonstrierte Céalis 1999 in seinem Opus “Beaux parl... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Frankreich
    Pappenheim Peepshow Ende Februar lautete im Theater 99, dem Sitz der Aachener Kultur- und Theater Initiative e.V. (AkuT) die Devise "Jetzt geht's los!". Jörg Fabrizius, Mark Welte und Berthold Kastner zelebrierten als "Pappenheim Peepshow" einen Parforce-Ritt zwischen Kabarett und Sitcom. Als Typen wie Al Bundy, Woody Allen und Gerhard Schröder leben sie gemeinsam in einer WG. Alle drei träumen vom großen Erfolg: der spießige Bankangestellte vom Sitz im  Landtag, der versponnene Künstler vom lukrativen Job in der Werbung und der lethargische Computerfreak vom High Score auf der Datenautobahn. Doch dann schlägt da... [weiter lesen] 15.09.2000 - Szenen Regionen | Aachen
    Agentur Kleusch (ehemals Kleusch & Lübbers) Neu: Heinz Flottmann, die Nummer Heinz unter den Kabarettisten und Lokalmatador aus Bielefeld. In seinem Soloprogramm: "Die unendlichen Weiten der Zwischenräume", erzählt er uns, was wirklich wichtig ist! Regie Erwin Grosche. Premieren und neue Programme: Coco Camelle hat im Rahmen des Kölner Comedy Festival ihre Premiere mit ihrem zweiten Programm: "Jenseits von Gut und Böse" im Senftföpfchen Theater in Köln. Sie spielt dort vom 11.10. bis zum 19.10.2000. Neues Programm von Mario Michalak und Isidoro Fernandez:"Viaje con dios" (Reise mit Gott). Die Pilgerfahrtkomödie. Isidoro Fernandez und Ma... [weiter lesen] 15.09.2000 - News Events | AgenturNews
    Sept. 2000 - Okt. 2001: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste September 2000 60 Frankfurt, Zweijährige Ausbildung zum PUPPENSPIELTHERAPEUTEN, Kontakt: Dr. G. GAUDA, Frankfurter Institut für Gestaltung und Kommunikation, Sebastian-Rinz-Str. 20, D-60323 Frankfurt am Main. 29.-04.10.: 86 Augsburg, FESTIVAL DER 1000 TÖNE - Internationales Augsburg Das Festival der 1000 Töne präsentiert als interkulturelle Veranstaltungsreihe jährlich einen kleinen Überblick über die große Vielfalt der Kulturen aus aller Welt in Augsburg und beweist damit, daß das Miteinander der Kulturen eine Heimat für Alle ermöglicht. Info und Programm: Kulturhaus Kresslesmühle, Barfüßerst... [weiter lesen] 15.09.2000 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    13. KULTURBÖRSE FREIBURG 2. - 5. April 2001 Es hat sich herumgesprochen: Die nächste KULTURBÖRSE FREIBURG wird unter veränderten Rahmenbedingungen stattfinden; damit wird der Frühling  nicht mehr im Seeparkgelände, sondern auf dem neuen Messegelände eingeläutet werden. Dazu und zur Vorbeugung gegenüber eventuellen Irritationen einige Informationen zum Neuanfang der Börse. Die KULTURBÖRSE FREIBURG findet ab dem Jahr 2001 auf dem neuen Messegelände Freiburg statt. Veranstaltet wird sie von der Messe Freiburg GmbH und der Freiburg Wirtschaft und Touristik GmbH, bei Letzterer arbeitet der Verfasser dieser Zeilen seit dem ... [weiter lesen] 15.09.2000 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Clownschulen - Ist Komik erlernbar? Das fünfte Element Das fünfte Element ist für den Clown Dimitri der Humor, etwas ,das zu den Menschen gehört wie die Liebe. Ergo ist der Humor, wie auch die Liebe, eine sowohl individuelle, wie auch universelle Angelegenheit. Diese individuelle Maxime haben sich alle Clownschulen, die ich hier vorstelle, ins Programm geschrieben. Alle betonen, das ein Mensch der ein Clown werden will, seinen eigenen höchst individuellen Clown finden muß - soweit die Gemeinsamkeiten. Unterschiedlichkeiten in der Ausbildung zeigen sich in der Länge und Intensität der Ausbildung und in den verschieden gesetzten S... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    SEID IHR ALLE DA? Phantasie, Innovation, Provokation - Figurentheater ist weit mehr als Kinderunterhaltung! Mit einem Bericht über ein außergewöhnliches Puppenspielfestival möchte ich die neue Trottoir-Redaktion "Puppenspiel" starten, in der ich auch versuchen werde, Lust zu machen auf eine spannende und sehr vielseitige Theaterform: Vom 24. Juni bis 2 Juli 2000 fand in Magdeburg das Weltfestival des Puppentheaters UNIMA 2000 statt. Ein wirklich einzigartiges Festival, das die unglaubliche Vielfalt dieser Kunstform ideal widerspiegelt, handelt es sich schließlich bei der UNIMA (Union Internationale de la Marion... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Puppenspiel
    Erste Vorboten einer heißen Saison Nach den ersten zwei groszen Festivals in Frankreich zeigt sich deutlich frischer Wind im Vergleich zur letzten Saison, aber auch dasz immer mehr Kompanien fleiszig mit Text arbeiten. Der politische, zeitkritische Gehalt der Auffuehrungen waechst wieder, die Aktionsfelder erweitern sich. Besonders viele Kompanien spielen mit der Realitaet, indem sie glaubhafte Imitationen mit ironisch ueberzeichneten, satirischen Elementen ueberlagern. Da erfinden Groupe Ici-même eine fiktive Agentur namens Opaque, die neues Stadtmobiliar testet und per Umfrage die Reaktion der Buerger erforscht. Zum Beispiel ... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Strassentheater
    11 Jahre Spitzenartistik Die Geschwister Lodoi feiern ihr 11-jähriges Bühnenjubiläum als Kontorsionisten. Als absolute Perfektionistinnen wurden die beiden schon auf mehreren Festivals (Goldmedaille beim Circusfestival in Paris, Silberner Löwe beim China Akrobatik Festival, Silver Award beim Circus-Prinzessinnen-Festival in Stockholm u.v.a.) international bekannt und gehören bis heute zur Weltspitze. Noch bis zum 30.09. sind die beiden im Varieté-Theater Krefeld zu Gast. Weitere Termine: 13.10. "Asiatische Nacht" Nürnberg, 16.10. "ATP-Tennis-Turnier" Nürnberg und vom 06.-30.12.2000 im "Winter Wonderland" Abraxas Augsb... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Variete
    Das Portrait: Scott The Magician & Miss Muriel - Zwei Zauberweltmeister Vom 3. bis 8.7.2000 fanden in Lissabon die 21. Weltmeisterschaften der Zauberkunst statt. Nur alle drei Jahre wird dieser Megaevent von einem Mitgliedsland der FISM (Fédération Internationale des Sociétés Magique) ausgerichtet. Diesmal waren es ca. 2100 Teilnehmer aus mehr als 30 Nationen, die daran teilnahmen, und 159 Wettbewerbsteilnehmer bewarben sich in 7 Sparten um den Grand Prix, den nur die Darbietung mit nach Hause nehmen darf, die spartenübergreifend die höchste Punktzahl erreicht. Ungefähr tausend Fachleute waren anwesend, als Scott The Magician and Miss Muriel angekündigt wurden, un... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    2. Video für Ballonkünstler Peter Meurer hat nach dem Erfolg seines ersten Video-Kurses "Let´s twist" jetzt ein neues Video produziert. "1,2,3...Let´s twist Vol.2" baut auf den Kenntnissen des ersten Kurses auf und richtet sich an fortgeschrittene Ballonkünstler, die interessiert an visuellen Großprojekten, Anwendungen bedruckter Werbeballons, diverse Ballonspiele u.a. Zu beziehen über Peter Meurer, Tel.: 02762-7829 oder im Internet "www.PeterMeurer.de".   [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Strassenzauberer Pascal Clement Der Luxemburger Pascal Clement, alias Zauberer Pascal, gewann den 10. internationalen Wettbewerb der Strassenzauberer im österreichischen Bludenz. Er ist damit der erste Luxemburger überhaupt der seit 17 Jahren wieder einen internationalen Wettbewerb gewinnen konnte. Insgesamt nahmen in Bludenz dieses Jahr 24 männliche und weibliche Zauberkünstler aus sechs verschiedenen Nationen teil, darunter zwei Duos. [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Eine Ära ist zu Ende Ein halbes Jahrhundert lang hat W. Geissler-Werry die Welt der Zauberkunst mit geprägt. Am 19. Juni 2000 starb Werry urplötzlich. Eine Ära ist somit jäh beendet worden. Was bleibt ist eine fast unüberschaubare Fülle von Kunststücken, Ideen, Beschreibungen, Abhandlungen, Gedanken und - eine Erinnerung an einen Mann, der fast kompromisslos sein Leben lebte, immer seinen eigenen Weg ging, und der stets genau wusste, was er tat. Er ist weiter gekommen, als irgend ein anderer Zaubergerätehändler je gekommen ist. Ich kenne keinen, der sich in so vielen Bereichen auskannte wie Werry: Er lernte das (B... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Musik ist einfach schön! Selbst Trottoir kommt nicht am Bachjahr vorbei. Den Meister der Fuge haben nicht nur "Ekseption" aus Holland bearbeitet. Auch mit Computerklängen wie "Switch on Bach" ist er zeitweise "vergewaltigt" worden. Das im 250ten Sterbejahr des Komponisten, der immerhin 21 Kinder zeugte und getadelt wurde, weil er während der Predigt in den Weinkeller ging, der Bach in vielen Veranstaltungen "fließt", kann den Musikkennern und Klassikfreunden nur Recht sein. Aber Bach ist nicht nur ein genialer Musikus gewesen, sondern eben auch ein Bahnbrecher für Neue Musik. Zu seinen Lebzeiten schon haben Konzertbes... [weiter lesen] 15.09.2000 - Themen-Fokus | Musik
    Künstleragent/Booking Liebe Leser, heute muß ich sie leider mit einem sehr wichtigen, allerdings trocknem Thema vertraut machen. Ich hoffe, sie lesen noch fleißig diese Artikelserie und finden die ein oder andere Anregung. Über ein Feedback würde ich mich freuen. Am Ende dieses Artikels finden sie meine e-mail-Adresse.   GEMA Die Gesellschaft für Musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigunsrechte ist ein ziemlich umfassendes Thema und betrifft in der Hauptsache Künstler, die eigene Kompositionen schreiben, veröffentlichen und öffentlich vortragen. Aber auch diejenigen Musiker, die meistens reproduzier... [weiter lesen] 15.09.2000 - Services | Tipps | Management
    Hallo, mit den kühleren Tagen beginnt wieder die Zeit ... Hallo, mit den kühleren Tagen beginnt wieder die Zeit für schöne Abende beim Theater. Auch die Puppentheater gehören dazu. Die heutigen Puppen- und Marionettenbühnen, ob für Kinder oder Erwachsene, bieten ein vielfältiges, buntes und anspruchsvolles Theaterprogramm an. Unser Fachredakteur Claas Hansen (Herausgeber des online-news-Dienstes figurine) präsentiert in der neuen Redaktion Puppenspiel u.a. die neuesten Produktionen vom Weltfestival UNIMA in Magdeburg. Neues auch aus Freiburg. Holger Thiemann, Börsenchef in Freiburg, stellt das neue Konzept der Kulturbörse 2001 vor. Thiemann gibt Ihne... [weiter lesen] 15.09.2000 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Das gute alte Kabarett wird am längsten von Hanns Dieter Hüsch vertreten. Wir sehen uns wieder (Intercord 724352581320; 2 CDs, 29 Tracks, live, mit Booklet) verspricht er uns nach langer schwerer Krankheit, wiewohl es das letzte Bühnenprogramm des alten, vielseitigen Meisters der großen Kleinkunst sein soll. Ein Streifzug durch Niederrheinisches, Alltägliches, Philosophisches, Schrulliges und Göttliches, eben jene eigene Mischung hü(b)scher Art, die so seicht wie nachdenklich, so vergnüglich  wie anspruchsvoll und so intelligent wie naiv ist. Wenn er im Saarländischen Rundfunk sechsmal pro Jahr (seit 1973) Gäste zum... [weiter lesen] 15.09.2000 - Bücher | CDs | Software | CD

    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.