Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


29. Internat. Kulturbörse Freiburg

17. Kleinkunstfestival Usedom

11. Internat. Kulturbörse Paderborn

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln

Trottoir-Special Straßentheater



Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3148
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2008
    1|2008 - Nr.58
    2|2008 - Nr.59
    3|2008 - Nr.60
    4|2008 - Nr.61

    Neue Dinnershows Während sich ein Krimi-Dinner nach dem anderen den Weg in die Unterhaltungsszene bahnt, sind im Holliewald kleine, aber feine Dinnershow-Konzepte großgeworden und haben sich in der praktischen Umsetzung auf vielen Feiern, Geburtstagen, Jubiläen und diversen anderen Veranstaltungen bewährt. Die große Verwandlungsfähigkeit und das enorme Spiel- und Improvisationsvermögen von Horst und Ewald sowie die gelungene Mischung mit verschiedenen Holliewald-Künstlern aus den Sparten Gesang, Zauberei, Artistik oder Comedy machen jede Mottoshow zu einem in sich geschlossenen, kleinen Universum. Die Italieni... [weiter lesen] 15.12.2008 - Titelstory
    Berlin im Winter: Bücher und Preise – es geht aufwärts Eigentlich fragt man sich, warum es nicht früher soweit gekommen ist: Seit Oktober hat die singende Comedienne Annette Kruhl einen eigenen bunten Abend. Monatlich empfängt die ehemalige Kabarettistin Freunde und – fürs Publikum – Unbekannte. Und zwar in der für diesen Anlass jeweils zur Bühne umfunktionierten Schöneberger Cocktailbar Maigold. Ehemalige Kabarettistin deswegen, weil Annette Kruhl in den vielen Jahren, in denen sie zur Berliner Szene gehört, eine Verwandlung von der poetisch-bissigen Chansonkabarettistin zur fernsehfähigen Comedienne vollzogen hat. Zum Schluss ist sog... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Berlin
    Kritik: „Autschn! Ein Abend über die Liebe“ von René Marik im Quatsch Comedy Club Aus Anlass von Barack Obamas Wahlsieg in Amerika wunderten sich viele, welchen Einfluss das Internet als Werbeplattform hat. Einen großen Teil der jüngeren Wähler konnten die Demokraten über die neuen Medien gewinnen. In der Musikszene ist das schon seit Jahren so. Immer mehr Künstler werden zuerst durch Internetportale wie MySpace oder YouTube entdeckt. Mit René Marik ist dieser Trend nun auch in der Kleinkunst angekommen. Irgendwann im letzten Herbst bekam man plötzlich von allen Seiten Links auf ein paar Filmchen bei YouTube, die eine Handpuppe zeigten.... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Berlin
    Premiere: Zwei Badenixen im Himmel Baden im Himmel? - Ellen Urban und Julia Staedler aus Berlin und Köln zeigen etwas Besonderes. In "la mer" verbinden die beiden Vertikaltuch-Artistinnen Physical Theatre und Tuchartistik zu einer spannenden, ereignisreichen Straßenperformance. Seit ihrer Ausbildung am Centre for Contemporary Circus und Physical Performance in Bristol sind beide Künstlerinnen durch ihre kreativen Ideen an Vertikaltuch und Seil bekannt. 2008 schlossen sie sich dann zum  Duo "Urban & Staedler cooperation" zusammen. Wir trafen die beiden Badenixen im "Trockenen". TROTTOIR: Was ist das Besondere an Eurem neuen Prog... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Berlin
    Die Überraschung zuerst ...   ...und eine Erfreuliche obendrein: Das Hansa-Theater Hamburg, einst das in Deutschland traditionsreichste – 1894 gegründete und 2001 geschlossene – Varieté, öffnet wieder seinen Vorhang. Ab Mitte Januar starten im dortigen Plüschambiente Thomas Collien und Ulrich Waller vom St.-Pauli-Theater einen zweimonatigen Versuchsballon mit Akrobatik, Jongleuren und Pudelnummer zu Conférence von Kabarettisten wie Horst Schroth, Heinrich Pachl und Arnulf Rating sowie den Klängen von Ulrich Tukurs Rhythmus-Boys. Das Publikum im 500-Plätze-Etablissement kann dazu an kleinen Tischen einen Theat... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: Horst Schroth   „Kaum hat mal einer was, schon gibt es welche, die ärgert das“, reimte Wilhelm Busch. Und auch Nick Niehoff, seines Zeichens Unternehmensberater aus Hamburg, kennt sich aus mit dieser Todsünde: Von Tante Elsbeth im Testament bedacht, bekommt er es massiv mit dem Neid der übrigen Verwandten zu tun – insbesondere Mandy, das „angeheiratete Miststück aus Brandenburg“, profiliere sich als Nachfolgerin von Kain und Lady Macbeth. In seinem neuen Solo „Grün vor Neid“ widmet sich Horst Schroth („Katerfrühstück“, „Nur die Größe zählt“) ... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Hamburg
    Fünf Jahre Polittbüro   Auf dem Rotlicht-Kiez beim Hauptbahnhof feierte das renitente Polittbüro fünften Geburtstag – und alle, alle kamen zur rauschenden Gala. Darunter Pigor und Eichhorn, Käthe Lachmann, Michael Ehnert, Marion Martienzen, Ulrich Waller sowie das Duo Alma Hoppe vom gleichnamigen Lustspielhaus. Auch die vielen Stammgäste im voll besetzten 220-Plätze-Haus zeigten sich begeistert. Nicht jeder in der Szene hatte Lisa Politt und Gunter Schmidt alias Herrchens Frauchen eine solche Zukunft gegeben, als die beiden 2003 im früheren Neuen Cinema ihr Polit-Kabarett eröffneten. Im aktuellen Programm ... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Hamburg
    Totgesagte leben besser Brian O’Gotts Kasseler Komedy Klub geht dem Ende zu – wie schade! Fünf Jahre lang war Brian O’Gotts „KaKK“ (Kasseler Komedy Klub) ein Publikumsmagnet bei den Kasseler Kleinkunstliebhabern. Sein Erfolgskonzept ist der „Sneak Preview“ im Kino vergleichbar: Man verspreche turnusmäßig (in diesem Fall am ersten Montag eines Monats) einen vergnüglichen Abend, verrate aber nicht im Voraus, aus welchen personellen Komponenten er sich zusammensetzt. Die Neugier bei den Endabnehmern war stets größer als deren Angst, die Katze im Sack zu kaufen. Sowohl im Theater... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Kassel
    Kritik: Pawlik, Mielke, Wolli   Man nehme drei Comedians, gebe ihnen je zweimal 15 Minuten zur Selbstdarstellung und rolle ihnen moderierend den roten Teppich aus. So einfach liest sich das Erfolgsrezept von Brian O’Gotts „KaKK“ (Kasseler Komedy Klub). Mit Robbi Pawlik, besser bekannt als „Bademeister Schaluppke“, Gerd Mielke alias „Gerd der Gaukler“ und dem Hamburger Musikcomedian Der Wolli war Brian O’Gott eine ideale Mixtur verschiedenster Comedy-Genres im KaKK gelungen. Pawlik ist ein begnadeter Rollenkomiker, dessen Figuren sich durch grimmige Konsequenz und bewegungstec... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Kassel
    Kein Klavier, keine Männerwitze   Das Atelier-Theater in der Kölner Südstadt zeigt eine Reihe von Premieren, darunter den musikalischen Kabarett-Abend „Asis Modestübchen“ des Damen-Duos Volk & Knecht GbR, einen kabarettistischen Chanson-Abend der 2008 für den Prix Pantheon nominierten fränkischen Komödiantin und Sängerin Birgit Süß und Holger Edmaiers „Eldorado für Bekloppte“. Andrea Volk und Nina Knecht, alias Volk & Knecht GbR, haben die Nase voll und das Portemonnaie leer vom Kulturbetrieb. Also eröffnen die beiden Spätgebärenden auf dem Weg zur frühen Menopause einen trendigen Kleiderladen: „... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Comedia Colonia: Eröffnung der neuen Spielstätte verschoben Der ursprünglich geplante Eröffnungstermin der neuen Comedia Colonia im Februar 2009 wird, wie das Theater mitteilt, nicht einzuhalten sein. Die Comedia wird die laufende Spielzeit 2008/ 09 an ihrer Provisoriumsadresse in der Löwengasse beenden. Die neue Spielstätte in der Vondelstraße soll im August 2009 eröffnet werden. [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kabarett zum Geburtstag Was gehört alles zu einem gelungenen Männerabend? Diese Frage stellten die Macher der gleichnamigen Theatercomedy auf den Postkarten, die die Zuschauer ins Theaterzelt Das Schloss locken sollten. Dass „Männerabend“ vom Erfolgsteam von Caveman und Cavewoman stammt, hat sicher ein Übriges getan. Wer aber Teil 3 erwartet hat, war auf dem Holzweg. Michael Schiller als „Tom“ und Roland Baisch als Toms Alter Ego nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch das unbekannte Wesen „Mann“. Tom kommt von einer Geschäftsreise nach Hause und seine Frau ist weg. Was dann f... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | München
    Kritik: „Über welche Scheiße mecht i mi heit aufregen“ Lisa Fitz ist ein Allround-Talent – ob im Dschungelcamp, beim Königlich-Bayerischen Amtsgericht, als Gerichtsmedizinerin oder als Solo-Kabarettistin mit ihrem neuen Programm „SUPER PLUS! – Tanken & Beten“: Sie wirkt immer authentisch. Die Themen des neuen Programms liefern dann auch einen Rundumschlag dessen, was die Kabarettistin offensichtlich beschäftigt: Die Auswirkungen moderner Forschung in Kombination mit unserem Gesundheitswahn, Politik und Zeitgeschehen, Religion sowie das derzeit sehr beliebte Thema Benzinpreise und Energie im Allgemeinen. So kommt sie darauf,... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | München
    Doppelt geehrt: Thomas Schreckenberger 2008 war ein erfolgreiches Jahr für den Kabarettisten Thomas Schreckenberger. Wir trafen den aktuellen Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises und Gewinner des jüngst vergebenen fränkischen Kabarettpreises zum Gespräch.  TROTTOIR: Thomas, wie fühlt man sich mit so vielen Preisen in der Vitrine? Thomas: Es gibt ja inzwischen sehr viele Preise, aber wenn man welche gewinnt, deren Bedeutung über die des "Trochtelfinger Teebeutels" oder des "Bleiernen Spaßvogels" hinaus geht, dann ist das immer auch eine Bestätigung für das eigene Tun. TROTTOIR: Welche Themen sind in Deinen Programmen... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | München
    Kabarett-Tage und Jubiläen – wohin man sieht …   Zum 3. Mal jährte sich im Theater am Küchengarten in Hannover das Hannoversche Kabarettfestival. Den 55. Friedhelm-Kändler-Abend gab es im hannoverschen KANAPEE. Der in Israel geborene Palästinenser Yasir Khalaila übernahm von Erwin Shütterle nach 13-jähriger liebevoller Zusammenarbeit das Kanapee mit seinem vollen Programm. „Ich werde das Kanapee hegen und pflegen wie Erwin“, sagte Yasir Khalaila bei der Schlüsselübergabe. In Bremerhaven fand im Capitol der Arbeitnehmerkammer die 13. SATIRICA statt, das Pumpwerk in Wilhelmshaven zelebrierte das 14. Festival der Kleinkunst, die K... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Nordwest
    Figurenspiel oder Ich bin jetzt mal ganz anders Die Ansprache ans Publikum als Kabarettist, der sich über die Zustände im Land oder in der Welt aufregt, erlebt man immer seltener. Aus ökonomischen Gründen wurde das Ensemblespiel abgeschafft und man hat sich nun, weil man auf der Bühne nicht so allein stehen wollte, dem Figurenspiel zugewandt. Die Kabarettisten suchen die unterhaltende Vielfalt und hoffen insgeheim, dass ihnen flugs und unvermutet eine Figur unterläuft, die das doch so launische Publikum in den Kultstatus hievt. Früher hatten Kunstfiguren eine Schutzfunktion. Man konnte mit ihnen alles sagen, konnte dafür direkt aber nicht v... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Ost
    Manege frei in Wiesbaden Unablässig alle zwei Jahre zieht es Wiesbadens Bürger auf das Dernsche Gelände in den roten Kuppelbau – in den Circus. Dann nämlich, wenn es heißt: Manege frei für die jungen Artisten Europas. In jedem geraden Jahr wird das große Chapiteau inmitten der Drei-Lilien-Stadt für das renommierte Festival aufgeschlagen, den European Youth Circus. Schon Monate zuvor herrscht in dem Gebäude gegenüber emsiges Getriebe. Die Telefone und E-Mail-Server laufen heiß von Anfragen um die Bewerbungsbestimmungen und -unterlagen. Das Team von Jörg-Uwe Funk hat alle Hände voll zu tun, um die Artisten aus gan... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Kabarettistisches aus Rhein-Main   Neben dem großen Circus-Spektakel in Wiesbaden gab es natürlich auch noch regionale Kabarett-Highlights. „Machen Frauen wirklich glücklich?“ fragte sich Thomas Reis einmal mehr im Pariser Hoftheater, das derzeit zwangsweise in der Alten Schmelze ausgelagert ist, am Nikolaus-Abend. Auch im Kurhaus war es am 9. Dezember spannend, als inmitten des Prunks der fünf Säle zum 19. Mal die Ballnacht der AIDS-Hilfe Wiesbaden einen Querschnitt durch Show und Glamour, Kabarett, Travestie und Jazz bot. Zu Gast u. a. das Duo Diagonal mit Tangomusik, die Casselmann Band mit Jazz, Rock und Pop, ... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Warten auf große Namen und Nummern Der Tausendsassa der Schweizer Szene, Christian J. Jenny, hat – einmal mehr – für Wirbel gesorgt. Zum einen mit „Zimmerstund“, einem amüsant-rasanten Stück von Lukas Bärfuss. Vor allem aber mit einer groß aufgemachten Homestory im Boulevardblatt „Blick“, in der er sich bloß im Pyjama zeigte und in der er Star-Komiker Beat Schlatter, dem er in der Züricher Altstadt genau gegenüber wohnt, als Hanfraucher outete. Jenny, der international Schlagzeilen machte, weil er mit seiner Komik auch vor einem Fall Kampusch nicht Halt macht, „grüßte“ im Intervie... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Comedy überwindet ‚Röstigraben‘ Viersprachige Schweiz. Doch das gab’s noch nie. Ein französischsprachiger Komiker schafft es über den sogenannten ‚Röstigraben‘ in die Deutschschweiz. Und zwar auf Deutsch. „Uf Düütsch“ heißt denn auch Marie-Thérèse Porchets umwerfende Show. Ein Mix aus Comedy, Kabarett, Klamauk und Chanson. Die Westschweizer Hausfrau zieht tratschend über alles her, was sich bewegt. Doppelter Clou: Porchets Darsteller ist ein Mann, der zudem im wahren Leben kaum Deutsch spricht. Für seine urkomische Travestieshow hat Joseph Gorgoni den ganzen Stand-up übersetzen lassen und auswen... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Die aktuelle Kritik: Heinz de Specht „… macht uns fertig!“ St. Gallen ist nicht gerade als die Humor-Ecke der Schweiz bekannt. Mit Manuel Stahlberger (Mölä & Stahli, stahlbergerheuss) hat die Ostschweiz aber seit Längerem ein Aushängeschild. Der Kabarettist, Liedermacher und Comiczeichner ist bekannt für seine verspielten, hintergründigen und mitunter auch bitterbösen Texte. In der Formation Heinz de Specht erhält Stahlberger nun – wie man will – Unterstützung oder Konkurrenz. Nach rund 100 Auftritten mit „Lieder aus der Vogelperspektive“ attackieren Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin die „Kleinstadien der Sc... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Premiere: Damioscha Visual Theatre Monique Schnyder, Tanzartistin, ist bekannt durch ihre Solostücke „Pagliaccia“ und „Mamalou“, die sie weltweit auf Theaterbühnen und an Festivals spielt und für die sie mehrmals international ausgezeichnet worden ist. In ihrer künstlerischen Arbeit verbindet sie Tanz und Akrobatik. Mit eigens dafür choreographierten Nummern tritt sie auch in Variétes, an Open Air-Veranstaltungen und bei Events auf. Ihr neues Solostück „Damioscha“ hatte im Herbst Premiere in der Tuchlaube Aarau. TROTTOIR: Monique, beschreibe doch bitte mal dein neues Stück. Monique Schnyder: ... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Melodien des Lachens Kennen Sie die „Melodie des Lachens“? Karlheinz Hackl und Heinz Marecek präsentieren und interpretieren unter diesem Titel 100 Jahre Kabarett in Liedern und Texten. In diesem Programm gibt es Nummern aus den Anfangszeiten des Kabaretts, der Zwischenkriegszeit bis zum März 1938, wo alles schlagartig zu Ende war und die Bühnenlieblinge von gestern oftmals gemeinsam mit ihrem Publikum um ihr Leben rennen mussten. Der Bogen des Programms spannt sich aber weiter bis in die 50er-Jahre und darüber hinaus. So erzählen sie vom „Mann mit dem Überzieher“ und „dem gewissenhaf... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Österreich
    21. Internationale Artiesten- en Evenementenbeurs Eindhoven Vom 11. bis 13. Januar 2009 findet die 21. Internationale Artiesten- en Evenementenbeurs (AEB) im niederländischen Eindhoven statt. Drei Wochen vor der Messe in Freiburg dürfte die Eindhover Börse für viele deutsche Künstler und Agenturen eine interessante Ergänzung sein, um Veranstalter aus den Niederlanden, Belgien und der Region Aachen/ Köln und dem Ruhrgebiet zu erreichen. Eindrucksvoll belegt das die Zahl von über 9000 Besuchern, die im Vorjahr nach Eindhoven kamen. Die niederländische Börse ist bereits seit 21 Jahren die Fachmesse für die Organisation von künstlerischen Events in Holland... [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Niederlande
    Die mobile „Herz-Bühne“ Dieses Jahr wird sich das Segment Strassentheater in einer ganz besonderen Kulisse präsentieren: der TRIAFATA – Theaterbühne. Die Triafata-Bühne ist ein Theaterraum aus Holz in der Form eines Herzens, der überall mobil aufegbaut werden kann. Die Bühne hat eine Spielfläche von 12qm und im Herzen selbst finden 120 Zuschauer Platz. Infos hierzu auf  www.triafata.nl [weiter lesen] 15.12.2008 - Szenen Regionen | Niederlande
    Agentur Rampensau / Berlin Premiere : Jockel Tschiersch feierte sein neues Programm mit „Pubertät mit 50“ im BKA-Theater Berlin. Stand-up Kabarett, back to the roots und doch ganz anders. Agentur  MTS GmbH - Tobias Bischoff / Münster Neu: Die Popolski Show : Die für den Fernsehpreis nominierte Band um Achim Hagemann (Pianist von Hape Kerkeling "Hurz") ist ab sofort für Live Termine und Galas buchbar. Horst Lichter: Deutschlands beliebter Fernsehkoch geht mit seinem Bühnenprogramm "Sushi ist auch keine Lösung" auf Deutschlandtour. Mit seinem Stand Up Programm, mit Kochelementen tourt Horst Lichter (u.a. "Laf... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | AgenturNews
    „Kleinkunst ist mein Leben“ Künstler, Manager, Veranstalter – Carsten Hormes prägt seit 30 Jahren die Kulturszene Schön, wenn man nach 30 Jahren harter Kulturarbeit in einem Schloss residieren kann, denke ich, als wir uns zur Reportage im neuen Büro von Carsten Hormes im westfälischen Bad Lippspringe verabredetet hatten. Dort „residiert“ Hormes mit fünf Mitarbeitern im Prinzenpalais inmitten des herrlichen Arminiusparks. Hormes begrüßt mich allerdings sehr locker und meint als Erstes entschuldigend: „Na ja, jetzt bist du eigentlich durch den Personaleingang gekommen. Der Haupteingang ist dort̶... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | AgenturNews
    Till Schleinitz hat die Kunst der Balance perfektioniert Wenn er auf Rollschuhen in einem atemberaubenden Tempo auf die Bühne einfährt, sich als erstes in eine Half-Pipe begibt und zu fetziger Musik artistische Höchstleitungen vollbringt, hält man sich unwillkürlich an seinem Stuhl fest. In seiner temporeichen Show mit Laserlicht und einer Choreographie, die man sonst nur in Weltklasse-Nummern vermuten würde wird die Bühne zur artistischen Arena. Wir trafen den sympathischen Leipziger während eines Engagements an der Urania Berlin, einer der meist besuchten Veranstaltungsorte Berlins mit einem einmaligen Bildungs- und Kulturprogramm. TROTTOIR: Wie g... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Events
    21. INTERNATIONALE KULTURBÖRSE FREIBURG   Vom 2.–5. Februar 2009 findet die Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen und Musik zum 21. Mal in Freiburg statt. Nach vielen internen Diskussionen und zahlreichen Gesprächen hatten wir uns nach einer erfolgreichen 20. Jubiläumsbörse dazu entschlossen, dem großen Theatersaal eine etwas kleinere Variante zur Seite zu stellen. Die zusätzliche Bühne wird eine „klassische“ Kleinkunstbühne werden, mit 200 Sitzplätzen und allem, was man/ frau braucht, um optimale Auftrittsbedingungen zu haben. Die etwas dichtere Atmosphäre wird dazu führen, dass die neue Bühne bzw. der n... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    Matthias Seling – Kabarettist gefangen im Körper eines Rock ’n’ Rollers Kabarettist, Rock ’n’ Roller, Magister der Philosophie und Literaturgeschichte und seines Zeichens Österreicher: Matthias Seling repräsentiert gleich mehrere Randgruppen. Schon früh erkannte Matthias seine Affinität zur Bühne, gründete verschiedene Theatergruppen und gewann 1989 den Penny Lane X-Mas Poetry Slam, bei dem Allen Ginsberg in der Jury saß. Seling stürzte sich fortan in zahlreiche Projekte im Theater- und Comedy-Bereich, veröffentlichte mit seiner Band, dem Jeep Beat Orchestra, die LP „Treffpunkt der modernen Jugend“ und schloss 1999 die Uni mit einem Magiste... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    Neuzugänge bei Stefan Zimmermann Productions Stefan Zimmermann Productions (SZP) präsentiert auf der Freiburger Kulturbörse gleich zwei Neuzugänge in der Agentur: Le Bo Trio aus Belgien und Soulful Vibes. „Le Bo Trio“, so Tina Ehmer von SZP, „haben wir in Belgien entdeckt. Die drei präsentieren eine  Musik-Show mit Rhythm & Beast, eine einmalig schräge Mischung aus waghalsigen Sprüngen auf dem Trampolin und Keulenpassing auf höchstem Niveau, gewürzt mit viel Rhythmus und Comedy.“ Zu sehen am Mittwoch, den 04.02. im Theatersaal 1. Im Varietéblock am 04.02. werden die „Soulful Vibes“ die Schwerkraft auf ... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    TENDANCE - ein fliegender Traum   Petra Tobies und Sylvia Idelberger aus Berlin begeistern als Luftartistik-Duo SOL’AIR ihr Publikum. Die beiden Artistinnen erzählen in ihren Inszenierungen kleine und beinahe schwebende Geschichten. Auf der Kulturbörse (Stand 2.7.8) präsentieren sie sich mit einem Kurzauftritt im Varietéblock. Ihr neuestes Stück nennt sich „Tendance“. TROTTOIR: Wie kann man sich „Tendance“ vorstellen? SOL’AIR: Als Tanz, als Karussell. Wir stehen voreinander, Kopf an Kopf, haben die losen Tuchenden wie Kleider gewickelt. Dann beginnen wir im Kreis (umeinander herum) zu lauf... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    ONKeL fISCH – die gibt’s doch gar nicht!   ONKeL fISCH – das sind diese beiden distinguierten Halbirren in den schwarzen Anzügen. Oder anders gesagt: anderthalb Köpfe Größenunterschied, jede Menge energetischer Wahnsinn und 15 Jahre harte Arbeit in einem Komiker-Duo – bei der heutigen Scheidungsquote ein statistisch gesehen „völlig unwahrscheinliches Ereignis“. Seit fast 15 Jahren arbeiten ONKeL fISCH (mit Mädchennamen Adrian Engels und Markus Riedinger) vor allen Dingen für das Radio in Nordrhein-Westfalen. Mehrere tausend Radiosketche und neun CDs sprechen eine deutliche Sprache. Doch der Weg nur über das Oh... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    NONSENSO: Benvenuto in bella Italia! Willkommen im schönen Italien! In diesem Jahr wird sich nicht nur auf Deutsch in Freiburg begrüßt, wenn die Themenfläche Piazza Italia an den Start geht. Mario Michalak, Pantomime, Schauspieler, Konzepter, Regisseur und Produzent, feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum! Und lässt es dabei so richtig krachen: „Die Besucher erwartet ein Stück italienisches Dolce Vita, kleine Knabbereien und venezianischer “Sprizz“, ein erfrischender Aperitif mit einem charakteristischen fruchtigherben Geschmack - eine schmackhafte Komposition, die zum Träumen einlädt und die Fant... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Messen | Kulturbörsen
    „Ab dafür! Der satirische Jahresrückblick 2008“ von & mit Bernd Gieseking Was für ein Jahr! 2008 war blutdrucktreibend! Das war besser als „Stirb langsam“ oder „Der Terminator“. So was von Action! Die Börsenkurse rasten rauf und runter. Ballack gegen Bierhoff, dann Ballack gegen Löw, Steinmeier gegen Beck, Ypsilanti gegen Koch, Deutschland gegen Spanien, und als zweites End-Spiel Stoiber gegen alle, obwohl der gar nicht mehr aufgestellt und nicht mehr auf dem Posten war. Und Seehofer ist plötzlich Ministerpräsident von Bayern. Und ich frage mich: Wann spielt der mit dem Kind? Günther Beckstein hatte im bayrischen Lan... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Jahresrückblick
    Bernd Gieseking „Deutschland Gala“ TROTTOIR: Bernd, mit deinem neuen Programm „Deutschland Gala“ bist du ja genau pünktlich zu Marcel Reich-Ranickis Kritik an Preisverleihungen. Bernd Gieseking: Er hat sich an mich dran gehängt, das muss jetzt mal gesagt werden! Bisherige Preisverleihungen sind doch viel zu subjektiv gewesen! So viel wird übersehen. Auch Forschungsergebnisse müssen ausgezeichnet werden: Günther Beckstein hat im Bayern-Wahlkampf gesagt, man könne auch nach „zwei Maß“ noch Auto fahren. Und Jörg Haider hat’s versucht. Das muss prämiert werden. In meinem neuen Solo bildet eine Preisver... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Premieren
    Hinz & Kunz „Das Geigen der Lämmer“   Evergreens und Johann Sebastian Bach, Soul und Jürgen Drews, eine Geige und eine Gitarre, ein Schlagzeug und ein Klavier … – zwei exzellente Musiker präsentieren eine neue, brillante Musik-Comedy-Revue. TROTTOIR: Was erwartet die Zuschauer und Zuhörer in eurer neuesten Produktion? Hinz & Kunz: Der Sound der 70er, Funk, Groove, große Unterhaltung und ein noch größeres Instrumentarium. André Rieu entdeckt seine Seelenverwandtschaft zu Jimi Hendrix, James Brown ist gegen Atomkraft und der Sänger von Boney M. will heute mal nicht tanzen. Es steht aber auch die Frage im Raum, ob Musik... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Premieren
    Wahre Lügen Von kurzen Nasen und langen Beinen Der Durchschnittsbürger hat schon dreimal gelogen, bevor der Wecker klingelt. Bis er das Haus verlässt, bringt er es auf sieben – und dann geht es erst richtig los. Welche Wahrheit ist wann die richtige und sind Lügen nicht sowieso glaubwürdiger? Marion Scholz präsentiert ihr neues Programm mit einem Augenzwinkern ... TROTTOIR: Marion, gehört Lügen zum Leben? Marion Scholz: Nachdem ich viele Statistiken gelesen und Freunde interviewt habe ... – natürlich auch in mich hineingehört habe ... ja, ich glaube, es gehört einfach dazu, und jeder tut es. Über viele Lügen kann man lachen, od... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Premieren
    Premiere: Der OBeL – „Alles rund“ Am 18. Oktober stellte der Kabarettist und Comedian im ausverkauften Dortmunder Cabaret Queue sein neues Programm vor. „Alles rund“ steht in der Tradition des Vorgängerprogramms „Auf Asche“. „Meisterhafter Nonsens um Show-, Sport- und Politprominenz“, urteilte darüber die Mainzer Rheinzeitung und von „geistreicher Wortakrobatik“ berichteten die Westfälischen Nachrichten. Dazu der O-Ton vom OBeL: TROTTOIR: Hallo OBeL – du hattest gerade Premiere mit „Alles rund“ im Cabaret Queue Dortmund. Wie war’s für dich? Lief alles rund... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Premieren
    Premiere: Gebrochen Deutsch Lutz von Rosenberg Lipinsky liebt unser Land. 60 Jahre Bundesrepublik, 20 Jahre Mauerfall: Da könnten wir schon mal ein paar Luftschlangen springen lassen. Aber die Laune ist nicht gut in unserer Republik. Unsere Bildung ist auf dem Weg nach unten, unsere Finanzen sind dort schon angekommen ... – Man spricht gebrochen Deutsch oder man ist es. Wir trafen Lutz in Wien.   TROTTOIR: Lutz, du hast ein Stück über das deutsche Lebensgefühl geschrieben? Brauchen wir mehr Mut, brauchen wir einen Obama? – Oder sollten die Deutschen lieber gleich auswandern? Lutz: Mehr Mut ist gut! Ja! Aber w... [weiter lesen] 15.12.2008 - News Events | Premieren
    DEUTSCHER KABARETT-PREIS 2008   Der Deutsche Kabarett-Preis geht für das Jahr 2008 an den in München lebenden Kabarettisten Andreas Rebers. Der aus dem Weserbergland stammende Rebers ist sprachlich präzise und geschliffen, inhaltlich komplex mit einer großen Lust an politischer Unkorrektheit. Den Förderpreis erhält der aus Amorbach stammende Kabarettist Philipp Weber. In seinem dritten Solo-Programm „Honeymoon Massaker!“ spielt sich Weber rasant, frech, wort- und ideenreich in die Herzen der Zuschauer. Der Sonderpreis des Nürnberger Burgtheaters geht an die Kabarettistin Martina Schwarzmann. Sie ist ein Naturta... [weiter lesen] 15.12.2008 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    Vorhang auf für „Startissimo 2009“ in Dresden Vom 23. bis 26. April findet „Startissimo 2009“, das 7. Internationale Varieté- und Zirkusfestival auf der Messe Dresden, statt. Im Rahmen des mehrtägigen  Festivals  werden  Artisten  und Artistengruppen aus aller Welt in zwei Wettbewerbs-Kategorien ihr Können darstellen und sich einer namhaften Jury stellen. Mitglieder dieser Jury sind u. a. Werner Buss, Mitglied der Geschäftsleitung / Kreation und Entwicklung GOP Entertainment-Group Deutschland; Cynthia Akanga, Choreographin (Belgien/ Canada) sowie Andrew Watson, Acrobatic Performance Designer für Franco Dragone. Am 23. April 2... [weiter lesen] 15.12.2008 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Absurder Wortwitz und weise Momente der Erkenntnis „Offene Bühne“ im Kolpingsaal Andernach soll sich dauerhaft etablieren Gelungene Premiere der Offenen Comedy-Bühne im Andernacher Kopingsaal Zum ersten Mal fand Ende November im Andernacher Kolpingsaal die Offene Bühne statt. „Wir möchten, dass die Offene Bühne ein Experimentierfeld für junge Comedians wird“, erklärt Organisatorin Ellen Walter das Prinzip der Show. Hier dürfen sich Talente und Newcomer ebenso ausprobieren wie Lokalmatadore und alte Hasen. Ellen Walter ist optimistisch: „Wir wollen eine Kontaktbörse für die Comedy-Szene werden. Und das scheint auch... [weiter lesen] 15.12.2008 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Wie sagt man „Janei“ in Marokko? Kleinzellen bringen die Recherche im modernen Zirkus weiter voran und ziehen ihre Umlaufbahnen, von Finnland bis Afrika, von politisch angehauchter Performance bis Hip-Hop. Aus Zürich kommt ein Kollektiv, das seinen (exzellenten!) Ruf darauf gegründet hat, dass es den Plattenspieler zum Akrobaten machte und dem Zirkus schräge Töne einhauchte. In Sachen Offenheit und Performance-Kunst waren MZdP (Metzger, Zimmermann, de Perrot) ab 1999 mit ihren Stücken „Gopf“, „Hoi“ und „Janei“ Vorreiter. Dann wurde aus dem Trio ein Duo: Martin Zimmermann, der Artist und Mim... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Circus
    Pantomime Pablo Zibes: Kreativität aus Argentinien Als „Meister der Regungslosigkeit“ bezeichnete ihn die F.A.Z., und in der Rheinischen Post lobte man die unglaubliche Körperbeherrschung des argentinischen Pantomimen. Pablo Zibes verwandelt Bewegung und Stillstand in faszinierende Unterhaltungskunst. Wir trafen den stets gut gelaunten Meister der stillen Kunst in seinem Heimatort Stuttgart zum Interview. TROTTOIR: Pablo, deine Vielseitigkeit als Pantomime, oder Walk-Act Künstler ist immer wieder überraschend und voller Kreativität. Woher nimmst du deine Ideen? PABLO: Sicherlich ist der Besuch der Schauspielschule in Buenos Aires e... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Lachen hilft, Lachen bewegt, Lachen tut einfach gut. Erfahrungsberichte wie auch wissenschaftliche Studien bestätigen die positive Wirkung dieser gesunden Augenblicke der Freude. Der Verein arbeitet mit dem Ziel der Professionalisierung, Erweiterung und Kontinuität der Clownarbeit in therapeutischen Einrichtungen. Seit Anfang 2007 ist der Verein auch Mitglied im „Deutschen PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e. V.“ Wir trafen uns mit Paul Kustermann (PK), Mitbegründer und Clownbotschafter des Landesverbandes Berlin. TROTTOIR: Die Roten Nasen wurden 2003 gegründet und wuchsen aus der langjährigen Clownarbeit im Krank... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    FIDENA – 50 Jahre Weltklasse-Festival Die Bochumer FIDENA ist mit ihrem halben Jahrhundert Festivalgeschichte eines der ältesten Theaterfestivals in Deutschland und regelmäßig eine Plattform für herausragende Puppen- und Figurentheaterspieler aus aller Welt. 1958 veranstaltete Fritz Wortelmann, Gründer des Deutschen Instituts für Puppenspiel, unter dem Namen „Meister des Puppenspiels“ die ersten Bochumer Puppenspieltage. Gruppen aus der UdSSR, Frankreich und Deutschland präsentierten damals ihre Produktionen. Die internationale Ausrichtung des Festivals, das 1972 in „FIDENA – Figurentheater der NationenR... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Figurentheater
    Premiere mit Livemusik! Klavier und Marionetten Am 24. Januar öffnet sich in Müllers Marionetten-Theater Wuppertal der Vorhang für das „Varieté 2009 – Klavier und Marionetten“. Ein neues Format mit Livemusik am Klavier begleitet die Vorstellung im traditionsreichen Puppenspielhaus von Ursula und Günther Weißenborn. Der Abend steht unter dem Motto „Der Titan der flotten Klaviermusik trifft auf die hohe Kunst des Marionettenspiels“. Müllers Marionetten-Theater wurde vor über 25 Jahren von Ursula und Günther Weißenborn gegründet. Ein sympathisches Paar, nicht nur privat; die beiden vereinen auch ideale, sich ergän... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Figurentheater
    Figura magica Figurentheater Festival vom 9. bis 15. März 2009 in Detmold Als Schwerpunkt im kommenden Jahr steht bei der figura magica das Thema „Mythos“ auf dem Programm. So wird es eine Umsetzung des Herakles-Stoffes für jugendliche Zuschauer, das Gastspiel eines Prager Theaters mit einer bildmächtigen Variante des nordischen Etain-Mythos und auch eine „Odin“(Wotan)-Bearbeitung geben. Außerdem wird die im September uraufgeführte neueste Eigenproduktion des Detmolder Sommertheaters, „Der mechanische Prinz“, für Familien und für Schulen zu sehen sein. Zu den Gästen zählen diesmal das Theater Tineola aus Prag, Das erfreuliche Thea... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Figurentheater
    Achtung, Politik! Ein großer Holzkasten mit Glasfassade, eine Art Schaubude, abgestellt auf einem öffentlichen Platz, die Frontseite der Straße zugewandt. Wer daran vorbeigeht, fragt sich zwangsläufig, was drinnen wohl vorgeht. Man muss aber nah herangehen um etwas zu erkennen, denn die Scheiben sind getönt. Auf den Holzbänken im Innern mögen etwa achtzig Zuschauer Platz finden. Für die neugierigsten Passanten werden sie während der Aufführung selbst zum Spektakulum. Für das Publikum drinnen aber wird die Stadt selbst zum Schauspiel. Ist sie groß genug, um Passanten Anonymität zu bieten, lassen so manche von ih... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Palast-Phantasie Am 9. Oktober hatte endlich die mit Spannung erwartete neue Revue „Qi – eine Palast-Phantasie“ des Friedrichstadtpalastes ihre Premiere. Es gibt keine pseudophilosophischen Texte mehr, keine oft undurchsichtige Spielhandlung, keine unausgefüllte Bühne. Mit dem gewählten Slogan der „Palast-Phantasie“ lassen sich die einzelnen Revue-Bilder locker zusammenfassen. Es gibt schöne, farbenprächtige Ballett-Bilder und natürlich die Girlreihen (dieses Mal gibt es sogar zwei, eine davon gemischt mit den Herren des Balletts). Die Kostüme sind opulent und farbenprächtig, die ... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Variete
    „Sternenzauber“ … hieß es im Apollo Varieté in Düsseldorf. Sänger und Entertainer Marius Jung soulte und rockte sich zusammen mit seinem Gitarrenvirtuosen Till Kersting durch die 60er-Jahre und arrangierte das Ganze zu einem aberwitzigen Gesamtkunstwerk. Russische Lebensart, Polkatanz und das romantische Spiel zwischen den Geschlechtern kombiniert mit akrobatischen Elementen und einem Quick-Change der besonderen Note verbanden Oksana & Vadim. Die beiden Absolventen der renommierten Artistenschule in Kiew haben sich bereits im Alter von sieben Jahren kennengelernt und faszinieren heute als Paar mit ihrem... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Variete
    Benno & Johannes – Diabolojonglage Man könnte sie getrost als die jungen Wilden der Jonglierszene bezeichnen. Hinter Benno & Johannes verbergen sich Benno Jacob und Johannes Dudek. Eher lässig kommen sie daher und zunächst jonglieren sie scheinbar mit Diabolos. Was sie dann allerdings mit dem jahrtausendealten chinesischen Jongliergerät anstellen, kann nur noch als „echt cool“ auf höchstem Niveau bezeichnet werden. Nicht nur, dass die Diabolos einfach hoch in die Luft geworfen und wieder aufgefangen werden, sie werden auch waagerecht über die gesamte Bühne katapultiert, um mit gewieftem Einhand-Lassoschwung wieder e... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Variete
    11. Weihnachtsvarieté im Café Hahn Koblenz Ein Riesenerfolg ist bisher das 11. Weihnachtsvariete im Café Hahn Koblenz. Varietéchef Berti Hahn und Regisseur Karl-Heinz Helmschroth haben wieder einmal alle künstlerischen und kulinarischen Register gezogen und freuen sich derzeit über komplett ausverkaufte Vorstellungen. Das Duo Linne & Riesling halten das Varietéprogramm mit ihren abwechslungsreichen Kapriolen wunderbar unterhaltsam zusammen. Stefan Linne übernimmt den Part der Moderation und die Pantomime, Herr Riesling bietet visuelle Comedy und beeindruckt mit einer bildhaft-fantasievollen Mimik. Stefan Zimmermann begeistert das Publi... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Variete
    Ein Versuch, die Burlesque-Show wieder zu beleben „Miss Evi’s Company“, die neue Show, die bis Ende 2009 im Stuttgarter Friedrichsbauvarieté zu sehen ist, firmen als „New-Burlesque Show“. Das Lexikon versteht unter dem etwas in Vergessenheit geratenen Begriff Burleske ein „kleines, derb-spaßhaftes, doch kritisch gemeintes Possenspiel“. Ralph Sun, der ehrgeizige künstlerische Leiter des immer wieder gerne auf seine ruhmreiche Vergangenheit Bezug nehmenden Varietétheaters, hat aber mit seiner neuesten Produktion speziellere Vorbilder aus der Showgeschichte im Blick. Er verwandelt die Bühne in einen plüs... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Variete
    Zauberhaftes Hamburg Hamburg war für die Zauberkunst in Deutschland ein wichtiger Ort. Dort hatten die führenden Händler ihrer Zeit, Carl und John Willmann sowie Janos Bartl, ihre Geschäfte. Wenig bekannt ist dagegen, dass auch das berühmte Varieté der Stadt, das Hansa Theater, von einem Hobbyzauberer begründet wurde. Paul Wilhelm Grell (1860–1937) eröffnete am 5. März 1894 eine Spielstätte, die legendären Künstlern eine Bühne bot. Darunter waren – was die Zauberei betrifft – auch Kalanag und ein noch junges Zauberduo, das später in Las Vegas unsterblich wurde: Siegfried & Roy. Das Theater, ein f... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Dr. Jürgen August Alt: Zauberkunst und Literatur Dr. Alt, alias Menon der Magier, ist Philosoph und Autor zahlreicher Sachbücher über Philosophie, Rhetorik und – nicht zuletzt – der bei Reclam erschienenen „Einführung in die Zauberkunst“. Vor einigen Jahren hat er sich entschlossen, die Zauberkunst zu seinem Hauptberuf zu machen. Man findet ihn in keinem Zauberclub und auch nicht auf Kongressen. Er meidet die „Szene“ und hat seinen ganz eigenen Stil und sein Publikum gefunden. Beispielsweise im Kontext von Lesungen des Schriftstellerverbands, dessen Mitglied er ist, findet er die richtige Atmosphäre für se... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Ein Botschafter der Mentalmagie in Deutschland: Zum Tode von Ted Lesley Am 24.10. starb im Alter von 71 Jahren nach langer Krankheit der deutsche Zauberer und Mentalist Ted Lesley. Lesley, der seine Profikarriere 1974 startete, arbeitete u. a. in Nachtklubs, Varietés und speziellen Shows für Unternehmen. Herausragend sind seine Beiträge zur Mentalmagie. Jahrzehnte vor dem momentanen Hype dieser Sparte machte er die Mentalmagie durch seine Vorführungen publik. Keineswegs unumstritten, machte er durch Fernsehauftritte, z. B. 1987 mit einer Schlagzeilenvorhersage, von sich reden. Für die Fachwelt hat er enorm viel geleistet. Seine „Pet Mind Reading Stunts“... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Ab geht die Post – oder: Ist der Zug schon abgefahren? Zugegebenermaßen ist die Überschrift kaum mit Musik in Verbindung zu bringen – noch nicht. Denn Bands, bei denen die Post abgeht, kennen wir alle, und weitere will ich heute vorstellen. Dazu möchte ich über ein musikalisches Kinderprojekt berichten, das sich zum Renner entwickeln wird. Also los! Einiges ist dabei festgemacht an einem einzigen Musiker, an Stefan Maria Glöckner. Sein privater Rückzug auf das Maifeld scheint seiner Kreativität den letzten Kick gegeben zu haben. „Eigentlich bin ich ja ein Singer und Songwriter“, meint Glöckner. Und das anscheinend universal, denn... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Musik
    muSix - Ostrockklassiker auf Platz 1 Sie zählen zu den bekanntesten A-cappella-Bands Deutschlands. Die Rede ist von muSix, die in diesem Jahr den A-Cappella-Bundescontest in NRW gewannen. „2008 war für uns sehr erfolgreich“, so Christian Hentschel, der Manager der Truppe. „Neben dem Sieg beim Contest erreichten wir den zweiten Platz beim A-Cappella-Festival im Leipziger Gewandhaus sowie den Förderpreis bei „Songs an einem Sommerabend“ in Bayern.“ Soeben erschien ihr neues Album „Heute wie neu“ (im Vertrieb von edel Kultur), das sich am besten so beschreiben lässt: „Alt wie ein... [weiter lesen] 15.12.2008 - Themen-Fokus | Musik
    Hallo, Na, wollen Sie auch schon für 2009 zusammenpacken ... Hallo, Na, wollen Sie auch schon für 2009 zusammenpacken noch bevor das Jahr begonnen hat? Die letzten Monate waren ein Wechselbad der Gefühle. Erst standen wir Alle kurz vor dem Abgrund, ohne es zu wissen, und Kanzlerin Merkel sah sich Sonntag abends genötigt mit Betroffenheitsmiene zu verkünden, dass die Rente... – nein diesmal nicht die Rente, sondern nur unsere Spargroschen auf der Bank, sicher seien. Und dann erfahren wir : Sicher sind jetzt auch die steigenden Staatsschulden – unsicher dagegen niedrigere Steuern. Was jetzt sicher und unsicher ist für 2009 kann eigentlich niem... [weiter lesen] 15.12.2008 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Vagabunden und Klabautermänner Fremd (WortArt 4920 / ISBN 978-3-86604-920-8; 18 Tracks, 71:42 Min., live) geht der Wiener Alfred Dorfer bei seinen Auftritten in Deutschland. Mit spöttischer Frechheit stichelt der Ösi die Krauts, und mit Tempo und intelligentem Witz gelingt es ihm, dass die das auch noch gut finden. Zur guten Stimmung tragen auch die Herren Herrmann, Paal und Scherpe aus seiner Band bei. Von der Revolution bis zu Tomaten, von Seelenwanderung bis zur Pisastudie und von der Mayflower über die casta diva bis zum 11. September geht die abendliche Reise. Ein Parcoursritt voller Anspielungen, Unverschämtheiten, s... [weiter lesen] 15.12.2008 - Bücher | CDs | Software | CD
    Geballte Komik, packende Spannung und perfekte Optik Heinz Gröning, ein sensibler Poet gefangen im Körper eines zu stark behaarten LKW Fahrers, leidet nicht wie viele andere Männer unter absolutem Realitätsverlust. Nein, er genießt ihn. Sein neues Werk bietet Wortakrobatik auf allerhöchstem Niveau bei gleichzeitig größtmöglicher inhaltlicher Komik. Es ist die konsequente Weiterentwicklung des Vorläufers  „Das große 1xHeinz“. Der Comedy Weltmeister „12 Stunden Comedy am Stück und dabei kein Gag doppelt“ erfreut seine Fans jetzt mit seinem neuen Programm (Premiere war gerade im September) auf CD (PlattenpresserNr. 087001) [weiter lesen] 15.12.2008 - Bücher | CDs | Software | CD
    Der Software-Tipp zum neuen Jahr: Bestnoten für AntiVirus 2009 Das renommierte Testlabor AV-Comparatives nahm die Geschwindigkeit von 16 AntiViren-Lösungen im November genau unter die Lupe. Das Ergebnis: Bestnoten („very fast“) für G DATA AntiVirus 2009 in punkto Performance und die höchste Auszeichnung „ADVANCED +“. War G DATA in bisherigen Tests eher für seine beste Erkennungsleistung bekannt, belegt der jetzt veröffentlichte Test die Weiterentwicklung zu mehr Performance. Das neue G DATA AntiVirus 2009 überzeugt mit seinen innovativen Neuerungen wie der verbesserten DoubleScan-Technologie mit Fingerprinting und ParallelScan. Dam... [weiter lesen] 15.12.2008 - Bücher | CDs | Software | Software

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.