Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3509
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2009
    1|2009 - Nr.62
    2|2009 - Nr.63
    3|2009 - Nr.64
    4|2009 - Nr.65

    Der Kröhnert’sche Kabarettkosmos Irgendwann hat Friedrich Merz den Spieß einfach umgedreht. Er wich seiner Parodie nicht mehr aus, nein, er glich sich ihr an. Auch eine Form der Vorwärtsverteidigung. Apropos Verteidigung – Volker Rühe hat’s genauso gemacht. Sich erst vor der eigenen Karikatur geziert und dann einfach eins mit ihr geworden. Andere mutierten mehrfach und forderten so dem Parodisten alles Erdenkliche an Flexibilität ab. Unser aller Filzballgladiator aus Leimen war so Einer. Mal Bobele, mal Boris, mal Becker, mal Selbstparodie. Das unfreiwillig Komische wurde unfreiwillig tragisch, kehrte aber dann do... [weiter lesen] 15.09.2009 - Titelstory
    Berliner Sommer: Nachwuchsgene, Exporterfolge und auch sonst alles im grünen Bereich Ein guter Sommer geht zu Ende, die Berliner Künstler kriechen nun wieder aus ihren schattigen Höhlen – oder wo sie sich sonst versteckt haben. Evi und das Tier etwa widmen sich in diesem Herbst ganz der Gattung New Burlesque. Diese historische Mischung aus humorvollem Striptease und Varieté, erfunden in Amerika, ist seit einigen Jahren in Deutschland wieder sehr beliebt (TROTTOIR berichtete). Mit dem Programm „Miss Evi's Company“ feierte das Duo mit Gästen gerade im Stuttgarter Friedrichsbauvarieté Erfolge. Nun hat sie der Veranstalter Peter Schwenkow für sechs Wochen nach Be... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Berlin
    Kritik: Vicki Vomit und Gäste Dieshowmitdenprovinzkomikerndiewosonstinberlinnichtauftreten im Kookaburra Die Mäkeleien sind schnell benannt: Bei seinen Stand-up-Einlagen beschäftigt sich der Kabarettist Vicki Vomit recht ausführlich mit den Themenbereichen Pickel und Erbrechen. Das ist für den Geschmack der – zugegebenermaßen etwas etepeteten – Kritikerin ein wenig unerfreulich. Ansonsten macht der Erfurter Musiker und Komiker an diesem bunten Abend, den er als Gastgeber in Zukunft regelmäßig präsentiert, alles richtig. Er ist schlagfertig und charmant, er ist spontan und kann sehr gut mit dem Publikum umgehen.... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Berlin
    THE PRODUCERS – FRÜHLING FÜR HITLER „Heute Audition für die Rolle Adolf Hitler – keine Erfahrung notwendig.“ Tief Luft holen und weiter: Die Geschichte ist bizarr. Aber auch mit Wahrheiten gespickt? Rechnungsprüfer kontrolliert Musical-Produzent. Ergebnis: Flops sind erfolgreicher als Hits. Wahr oder unwahr? Der ambitionierte Zahlen-Mensch Leo Bloom und der stets nach Erfolg Ausschau haltende Produzent Max Bialystock wollen’s wissen und so schnell wie möglich mit vollen Koffern nach Rio. Sie engagieren den erfolglosesten Autor des Broadways, zusammen mit einem hoffnungslosen Choreografen und anderen fragw... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Berlin
    Comedy Goes Family Wenn’s in der globalen Wirtschaft kracht und auch sonst reihum die Krisenherde dieser Erde immer höher zu rauchen scheinen, neigt der Mensch wie in Gegenwehr zur Konzentration aufs Wesentliche – ergo auf Archaisch-Persönliches. Diesen Eindruck gewinnt man jedenfalls bei Betrachtung der vielen Familienthemen in der kulturellen Landschaft. So auch im Comedy-Bereich: Hatte der Kölner Brite Mark Britton bereits 2008 seinen „Feierabend für Eltern“ in den Fliegenden Bauten uraufgeführt, so zeigte das ebenfalls zu Thomas Colliens Reich gehörende St.-Pauli-Theater in diesem Som... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Hamburg
    Das Schmidt rief – und Kuba kam ins Schauspielhaus Schöne Frauen mit Rosen im Haar, in stolzer Haltung und in sehr femininen, stark farbigen Kleidern erhielten Standing Ovations im Deutschen Schauspielhaus. Dank Senatoren und Konsuln auch gesellschaftlich glanzvoll geriet die Deutschlandpremiere der Tanzshow „Fuerza y Compas“, mit der die Choreografin Lizt Alfonso samt Ensemble aus Kuba nach Hamburg gereist war. Voller Temperament und technischer Präzision agierten die 17 jungen Künstlerinnen – mit sonorem Gesang, auf Gitarren und Schlaginstrumenten unterstützt von einem Musikersextett. Die 1991 gegründete und vom Maximo Lead... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Hamburg
    Von „Wallungen“ und subversiven Wort-Attentaten Einiges los war in Hannover bei Heim- und Gastspielen im Bereich „Kabarett und Wort“. Im Theater am Aegi suchten die ffn-Comedians Frieda und Anneliese „Das braune Gold von Plattengülle“. Kabarett-Meister Georg Schramm war im Theatersaal Langenhagen zu Gast und Thomas Freitag kam ins TAK. Aber auch der Nachwuchs ließ von sich hören: Stephan Guddat, Comedian aus Hannover, lieferte mit seinem neuen Programm „Ich bin dann mal da geblieben!“ einen Einblick in das Leben ohne Bestseller und hatte Premiere im Pavillon. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe. Die musikal... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Hannover
    Gedankenlesen mal so nebenbei Comedy-Zauberer Desimo präsentiert „Wunschlos oder glücklich“ „Esoteriker sind Menschen, die aus nicht vorhandenen Tatsachen persönliche Schlüsse ziehen“, sagt Desimo in „Wunschlos oder glücklich“. Die Kausalkette „Wunsch, Universum, Erfüllung“ führt auf kurzem Weg zur Hauptzielgruppe dieses Abends. Esoteriker-Sketche wie der über die „morphischen Felder“ des Rupert Sheldrake sorgen für wiederkehrende Heiterkeit, die aber schnell in Verblüffung gipfelt, wenn sich etwa eine Zuschauerin aus einem Esoterik-Buch ein Wort suchen soll, das ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Hannover
    Unterhaltungskanzler Vom 15. bis zum 31. Oktober findet zum dritten Mal das umfangreiche Köln Comedy Festival statt, in dessen Rahmen am 20. Oktober der Deutsche Comedypreis verliehen wird. Aufgrund des Erfolgs der letzten Jahre und der zahlreichen Anfragen haben die Veranstalter eine Neuerung eingeführt: Schon lange vorab kann das interessierte Publikum auf dem eigens eingerichteten Blog unter http:/ / koelncomedy.wordpress.com/ die Entstehung mitverfolgen. Neben vielen hochkarätigen Namen (Dieter Nuhr, Cloozy, Chris Boettcher, Bülent Ceylan, Atze Schröder etc.) ist bereits ein erstes wirkliches Highlight sichtb... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    „Gude Laune hier!“ – Sebastian 23 im Atelier Theater Am 28.10. gastiert der als Poetry-Slammer zu Ruhm und Ehre gelangte Sebastian 23 (alias Sebastian Rabsahl aus Bochum) unter dem Motto „Gude Laune hier!“ im Atelier Theater. Dabei wird er eine Mütze tragen. Der vom „Spiegel“ als „geistreicher Spaßmacher“ bezeichnete Wortkünstler wird all jene begeistern, die sich an feinen Nuancen in derbem Sprachwitz erfreuen. Obwohl wir ihn mitten in seinem Florida-Urlaub stören mussten, nahm er sich die Zeit, um „gud“-gelaunt die Fragen von TROTTOIR zu beackern. Vermutlich mit Mütze. TROTTOIR: Was darf das Publ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Good Bye Heppel & Ettlich, Welcome Rohrer & Brammer Beim letzten Mal war es noch eine Mutmaßung, aber als hätten wir es heraufbeschworen. Das Heppel & Ettlich verabschiedete sich mit einer Dokumentation über Paare, die sich im Kultlokal kennengelernt hatten, und gleichzeitig konnten die Fans ein begehrtes Requisit der Theaterkneipe in Schwabing ersteigern: Lampen, Stühle und Bilder – alles, was nicht niet- und nagelfest war, kam unter den Hammer. Nach einer kurzen Umbauphase übernimmt das Damenduo aus Susanne Rohrer – ihres Zeichens auch Moderatorin bei Bayern3 – und Schauspielerin Christiane Brammer vom ehemaligen Männergespa... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | München
    Kritik: Daphne de Luxe: Comedy in Hülle und Fülle Ein besonderes Flair strahlt das Oberanger Theater aus, und so sind auch die Künstler und ihre Programme dort immer etwas Besonderes. Die Comedy-Lady Daphne de Luxe passt hervorragend in dieses Bild. Sie hatte eine Menge unterhaltsame und musikalische Schmankerl im Gepäck. Daphne de Luxe ist eine Vollblut-Entertainerin und strapaziert mit ihrem pfundigen Comedy-Programm mit musikalischen Unterbrechungen, das auch für Männer geeignet ist, wirklich anhaltend die Lachmuskeln der Zuschauer. Bereits zum Christopher Street Day angereist, verfolgte die Fangemeinde auch die beiden folgenden Soloauftri... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | München
    Krise, Kreise, weites Feld Wer redet heute schon nicht von Krise. Da ist wenig Geld und viel zu verkaufen. Die Auslastung in den Kabaretts im Osten lässt manche Betreiber verdrießlich aussehen. Andere können einfach nicht klagen. Vermutlich liegt das aber nicht nur am festsitzenden Geld der Besucher, sondern auch an den angebotenen Programmen. Es ist ein weites Feld. Richtig hat die Krise aber doch zugeschlagen, denn in diesem Jahr wird es keinen Cabinet-Preis geben. Und zu vermuten ist, dass dies nicht nur ein Pausieren sein wird. Die organisierende Agentur Scholz & Friends kann zurzeit einfach keine Sponsoren finden. ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Ost
    Bühne frei auf hessischen Straßen 50 Kilometer nordwestlich von Frankfurt ist es nicht nur idyllisch ruhig. Seit nunmehr sieben Jahren existiert im hessischen Städtchen Ortenberg das Straßentheaterfestival „Altstadt Pur“. Als künstlerischer Leiter erinnert sich Hans Schwab gerne an die Anfangszeit zurück: 2003 wurde das Festival zur „Belebung der Innenstadt“ erstmals organisiert. Von 1988 bis 2002 war Schwab an der Kleinkunstbühne Fesche Keller in Ortenberg aktiv. Dann hatte er das Theater an Nachfolger übergeben. Also ein guter Zeitpunkt für neue Erfahrungen: „Nicht eingefahrene Aktionen standen ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Das Live Programm als Buchtipp: Denken lohnt sich! Im insgesamt lauschigen und feierabendlich angehauchten Ambiente des Höchster Bolongaro-Palastes wirkt der bebrillte Anzugträger fast ein bisschen deplaziert. Vince Ebert war mit seinem Erfolgsprogramm „Denken lohnt sich“ hier im Sommer zu Gast. Und was denkt der Mensch? Der Lottospieler denkt: “Die Chance auf den Hauptgewinn beträgt 1:14 Millionen – es könnte mich treffen!” Der Raucher dagegen: „Die Chance auf Lungenkrebs beträgt 1:1000 – warum sollte es ausgerechnet mich treffen?“ Denken ist unsere Kernkompetenz: Wir können nicht besonders gut ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Kultur in der Abtei Abwechslungsreich war es, das Programm der diesjährigen Festspiele in der Abteikirche Rommersdorf im rheinischen Neuwied. Mit einem Schwerpunkt auf Comedy und Kabarett bis hin zu den Goldenen Zwanzigern, die von „Mister Nostalgie“, Robert Kreis, präsentiert wurden, hatte das Kulturamt Neuwied ein abwechslungsreiches und zugleich anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Höhepunkt war der Auftritt von Altmeister Robert Kreis.  Unter dem prickelnden Titel „Das frivole Grammophon“ geht es in seinem aktuellen Programm nur um das eine: um Erotik im Wandel der Zeit. Sein Rep... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Neues aus der Rauchzone Sorgt er für dicke Luft oder öffnet uns der Zauberer die Augen mit Trick & Charme? Matthias Rauch arbeitet gerade an seinem fünften Programm „Neues aus der Rauchzone“, Ende Oktober gibt es die ersten Shows in seiner Heimatstadt Dorsten. Anschließend geht Rauch auf Tour, wie zum Beispiel ins ehrwürdige Kleine Theater Herne, das im Herbst mit interessanten Previews aufwartet: Die Unnaer Comedians und Autoren Adrian Engels und Markus Riedinger, bekannt als Duo Onkel Fisch, spielen am 25. September ihr neues Programm „AllzweckAffen“ probe. Neues auch von Suse & Fritzi. Die ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    TEGTMEIERS ERBEN 2009 7. Wettbewerb für Bühnenoriginale Am Mittwoch, 25.November, startet im Bochumer Bahnhof Langendreer die diesjährige Tournee zu „Tegtmeiers Erben 2009“, dem Wettbewerb für Bühnenoriginale. Vier Tage lang geht es für die sechs Finalisten darum, das Publikum an den Spielorten sowie eine Jury zu überzeugen, um am 28. November in den Herner Flottmann-Hallen einen der mit jeweils 4.000 Euro dotierten Jury- oder Publikumspreise entgegenzunehmen. Aus dem Pool der vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten haben folgende Künstler den Sprung ins Finale geschafft: Sebastian 23, Dave Davis, ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Kultur hinter Mauern – ein Weg ins Leben Mit dem neuen Projekt „Kultur hinter Mauern“ hat der Kunst- und Literaturverein für Gefangene in Dortmund in diesem Jahr ein vielversprechendes Projekt gestartet. Ziel ist es, den Insassen mit kulturellen Angeboten und kultureller Bildung wieder Perspektiven zurück in ein normales Leben zu eröffnen. Die ersten Veranstaltungen fanden in diesem Sommer u. a. in Dortmund, Köln und Schwerte statt. Wir sprachen mit der Geschäftsführerin Helga Römer. TROTTOIR: Die ersten Veranstaltungen liegen hinter Ihnen. Wie ist es gelaufen? Helga Römer: In Dortmund trat Sinnflut auf, eine Band aus Hag... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Neues aus dem „Guckkasten“ Harald Schmidt – Mitglied des Stuttgarter Staatstheaters – spielt im Schauspielhaus weiterhin in halbsatirischen Stücken mit. Diesmal ist das Werk nicht von ihm, sondern von René Pollesch mit dem einfachen Titel „Wenn die Schauspieler mal einen freien Abend haben wollen, übernimmt Henley Lamarr“! Schmidt hat sich endgültig als Ensemblemitglied etabliert, auf einer Ebene mit Hanna Scheibe, Christian Brey, Silja Bächli, Florian von Manteuffel und Lilly Maria Tschörtner. Pollesch hat selbst wieder Regie geführt; die bunten, ausgeflippten Requisiten seiner Vorgängerprodukti... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Große Häuser machen kleinen Theatern Konkurrenz In der Schweizer Kleinkunstszene gibt es einen Trend zu beobachten, der einerseits (für die Künstler) erfreulich, anderseits (für die Veranstalter) nicht ganz unproblematisch ist: Immer mehr große Spielstätten (Stadttheater, Open-Air-Stätten usw.) programmieren Kabarettisten/ Komiker, aber auch Konzerte mit Musikerinnen und Musikern, die man bisher vorwiegend in Kellertheatern zu sehen und zu hören bekam. Manchmal geschieht das unter einem bestimmten Titel, wie im Stadttheater Chur, wo in der vergangenen Spielzeit Joachim Rittmeyer, Andreas Thiel, Simon Enzler, Georg Schramm, Alf Poier und and... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Schweiz
    Österreich frontal ... so nennt Alexander Bisenz seinen nagelneuen, krisengerührten und -geschüttelten Parodienzirkus, den er ab Oktober präsentiert. „Österreich frontal“ ist teuflisch ehrlich, ein kabarettistischer Salto Mortale der Prominenz aus allen Bereichen, einschließlich Politik. Da wird kein Promi verschont, kein Unterhaltungswurm unentdeckt und kein Auge trocken bleiben. Bestes Boulevardtheater mit geschliffenen, pointenreichen Dialogen und viel Situationskomik erwartet uns im Wiener Theater Akzent ab 2. Oktober. Vier Kabarettisten (und es muss angemerkt werden, dass die Besetzung nicht bes... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Österreich
    Jongleure der Identität Bin ich Mann, bin ich Frau? Ob femme à barbe oder transsexuell, sie spielen mit der Definition der Geschlechter und gehen neue Wege in Cabaret, Musical und Performance. Und sie haben ihre Wurzeln im Zirkus oder in der Straßenkunst, angefangen bei Jeanne Mordoj. Deren „Eloge du poil“ (Loblied auf die Körperhaare) ist nur oberhalb des Halses eine haarige Angelegenheit. Da nämlich klebt sich Mordoj eine Art Kapitänsbart ins Gesicht. Den entdecken wir aber erst später, denn am Anfang der Aufführung sieht man sie von hinten, den Kopf verhüllt und orientalisch-sinnlich anmutend. Umso ver... [weiter lesen] 15.09.2009 - Szenen Regionen | Frankreich
    Sept. 2009 - April 2010: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste September 22.–24. 64 Reinheim – 16. Wettbewerb um den Reinheimer Satirelöwen für Solisten und Ensembles; Wettbewerb am 22. und 23.; Preisverleihung mit Siegergala am 24. – Infos: Kulturamt der Stadt Reinheim, Herrn Uwe Vogel, Cestasplatz 1, 64354 Reinheim, Tel. 06162-80561, Fax 06162-80564, Infos auch unter www.reinheim.de.   24. 56 Koblenz – Café Hahn – Premiere Heinz Gröning „MANCHE MÖGEN’S HEINZ“ – Ein Programm für die Elite der Normalgebliebenen! Heinz Gröning, ein sensibler Poet gefangen im Körper eines zu stark behaarten LKW-Fahrer   ... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Höhepunkte am Niederrhein Ein voller Erfolg für ein gut gelauntes Publikum und den künstlerischen Leiter Holger Ehrich: Das 33. ComedyArts-Festival in Moers zählte Mitte August 4.400 Besucher und stellte damit einen neuen Besucherrekord auf. Hennes Bender moderierte den Eröffnungsabend, spielte die Bälle mit dem reich an Humorverständnis beschenkten Publikum geschickt hin und her: „Ist seid schon komisch, Ihr Niederrheiner. Eigentlich ein eigenes Völkchen hier in Moers, bloß im Kulturhauptstadt-Jahr plötzlich ganz nah an Duisburg.“ Das Chaostheater Oropax und der Bielefelder Ingo Oschmann folgten der Einlad... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Festivals
    3 x Mimen-Festivals: Saarbrücken, Dresden, Berlin JOMI-Festival 2010 in Saarbrücken Kaum zurück von seiner Tournee durch Brasilien widmete sich Jomi (Michael Kreuzer) der Organisation des 9. Internationalen Pantomimefestivals in Saarbrücken, welches vom 28.8. bis 5.9.2010 stattfinden wird. Jomi bietet somit in Saarbrücken ein wichtiges künstlerisches Forum für Pantomimen aus dem In- und Ausland. Gerade jetzt, 2 Jahre nach dem Tod von Marcel Marceau, ist es der Wunsch vieler Pantomimen, dem großen Meister der Stille ihre Reverenz zu erweisen. Unter dem Titel „Hommage à Marcel Marceau“ findet ein Highlight des Festivals statt, bei d... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Festivals
    Premiere: Courth & Kaps: HELDEN DER EINHEIT (Lachen ohne Grenzen) In diesem Jahr jährt sich bekanntlich der Mauerfall zum 20. Mal. Blühende Landschaften, keine Mauer mehr in den Köpfen – Deutschland einig Vaterland. Doch die Freude „hält sich in Grenzen“. Und daher haben Tillmann Courth, Kabarettist und ehemals trendbewusster Yuppie aus dem rheinischen Düren, sowie seine Partnerin Beatrice Kaps, Schauspielerin und vormals feurige Jungpionierin aus dem sachsen-anhaltischen Dessau, es sich zur Aufgabe gemacht, die deutsch-deutsche Verständigung durch heroische Übererfüllung ihres Pointen-Plans voranzutreiben. Frech gesag... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Premieren
    Premiere: SEVERIN GROEBNER „MAN MÜSSTE MAL ...“ (02.10.09) ES REICHT! - Die Realität hat versagt! Klimawandel, Weltwirtschaftskrise, Klingeltöne, Dieter Bohlen... was die Wirklichkeit auch anpackt, es gerät zum Desaster. Eine Utopie muss her! - Severin Groebner, gebürtiger Wiener, der auf Bayern 2 regelmäßig den kabarettistischen Monatsrückblick präsentiert, kennt sich aus in den Themen, welche die Menschen bewegen.  Er selbst bewegt sich dabei gerne zwischen Typenkabarett, schwarzem Humor und Kalauer. In „Man müsste mal“ geht es um gleich mehrere Utopien. Entertainer Groebner schlüpft in  unterschiedliche Rollen, Aggregatzustände und Para... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Premieren
    Freigeschaltet: Das Trottoir-Online-Archiv Durch die Kooperation von TROTTOIR und Quibox, dem Online-Portal für Künstler und Event-Attraktionen, konnte jetzt das TROTTOIR-Online-Archiv realisiert werden. Ab sofort stehen alle TROTTOIR-Ausgaben im Internet zur Verfügung. Rückwirkend werden 12 Jahrgänge Kleinkunst-, Kabarett- und Varieté-Geschichte, dokumentiert im TROTTOIR, wieder erlebbar gemacht. Aktuell sind bereits 7 Jahrgänge mit mehr als 1.500 Artikeln eingetragen. Mehr als ein Archiv Das Archiv entspricht in der Struktur dem Aufbau des Magazins: aufgeteilt in die Hauptkategorien mit entsprechenden Unter-Rubiken. Darüber hinaus we... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Blickpunkt
    Newcomer(innen) auf der Bühne Auf der Suche nach Newcomern? Hier finden Sie sie! Die „Chill-Out Comedy“ in Köln ist eine offene Trainingsbühne für Newcomer, die ihre ersten Schritte wagen, und für etablierte Künstler, die neue Nummern ausprobieren. Jeden Donnerstag ab 20.30 Uhr treten im „The O“ am Rudolfplatz 4–8 Künstler auf, mit wechselnden Moderatoren. Organisiert wird die Show durch die Kölner Comedy Academy (www.comedy-academy.de). In den vergangenen Monaten gab es einige interessante Neuentdeckungen, so zum Beispiel Abdelkarim. Er zählt zu den herausragenden Newcomern des Jahres. Der Ma... [weiter lesen] 15.09.2009 - News Events | Newcomer
    Querdenker 2009 Der Schweiger Kleinkunst-Preis „Querdenker“ ging in diesem Jahr an die Gebrüder Willi und Peter Podewitz für ihr „Nervensägen-Massaker“. Ihr Programm bezeichnen sie selbst als ein „Abfallprodukt der Weltraumforschung“ und „gepflegten britischen Anarcho-Humor“. Das Publikum liebt diese „Monty Pythons der Gegenwart“. Der zweite Platz ging an Petra Förster für ihr Programm „Mit Herz und Hirn – Best of“. Skurrile Situationskomik trifft hier auf zungenscharfe Wortwucht und verblüffende Verwandlungskunst. Die Chamäleondame... [weiter lesen] 15.09.2009 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    Dox-Masken-Workshops Das dox maskentheater bietet Spielleiter-Fortbildungen & Maskenbau-Kurse an. Nach der „dox“-Methode entstehen alle Masken im „intuitiven Prozess“. Dadurch wirken die Masken lebendiger und authentischer und die Gestaltung macht einfach nur Spaß! Termine ab Oktober unter www.dox-maskentheater.de (Rubrik „Workshops“). Die dox-Truppe ist u. a. mit dem aktuellen Stück „DamnundHern und der Himmel auf Erden“ am Sonntag, den 27.09.2009, um 20.00 Uhr in Lautenbach (Pfullendorf) zu sehen. ArtNr:1026   [weiter lesen] 15.09.2009 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Niederrheinischer Kabarettpreis wird 2010 wieder vergeben Die Suche nach dem „Schwarzen Schaf“ beginnt Das „Schwarze Schaf " wird gesucht: Ab dem 1. Oktober 2009 können sich Kabarettisten und Gruppen für den mit 12.000 Euro dotierten Niederrheinischen Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“ bewerben. Der nach Hanns Dieter Hüsch (Das Schwarze Schaf vom Niederrhein) benannte Förderpreis, der seit 2001 von der Stiftung Mercator gefördert wird, brachte schon Künstler wie Lothar Bölck (2008), Thomas Wittmann (2005) oder K. W. Timm (2003) ins Rampenlicht des politisch-gesellschaftskritischen Kabaretts. Bis  Ende des Jahres können W... [weiter lesen] 15.09.2009 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Neues Clown- und Humorzentrum in Konstanz In kunterbunter Clown-Manier bezog die Tamala Clown Akademie mit einem Einweihungsfest am 30. Mai 2009 ihre neuen Räumlichkeiten in Konstanz. Auf 400 qm befindet sich jetzt das neue „Internationale Zentrum für Clown, Humor und  Kommunikation“. Das Zentrum umfasst die Internationale Schule  für  Clown, Humor und Komik, die Eventtruppe Tamala Theater Compagnie, das  Netzwerk Gesundheit!Clown (Deutschland, Schweiz und Österreich), eine  Künstleragentur sowie das Trainingscenter für Humor und  Coaching. Im Herbst/ Winter werden eine Reihe von Veranstaltungen angeboten, u.a.  ein Semina... [weiter lesen] 15.09.2009 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Die Kunst der Stille – Pantomime heute Zur Vorgeschichte: Während meiner Recherchen für die Redaktion Clowns und Pantomime in den letzten Jahren fiel mir auf, dass nur wenige Pantomime- bzw. Körpertheater-Stücke auf Deutschlands Bühnen zu sehen sind. Die meisten Pantomimen scheinen sich ihre Brötchen auf Galas, Messen und bei Events zu verdienen, wo sie gemäß den Wünschen ihrer Auftraggeber Produkte in Szene setzen oder mit weißem Gesicht und Stoffhandschuhen den Besuchern winken. Und nur wenige PR-Agenturen sind bereit, außerhalb von Produktvorstellungen und Werbe-Einsätzen ein ernstes Pantomime-Theaterstück zu sponsorn und dieser... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Kurz-Interview: Milan Sladek Milan Sládek (geb. 23. Februar 1938 in Streženice, Slowakei) ist international bekannt als Pantomime, Regisseur und Autor. In seiner Mimenkunst sucht er die Konfrontation mit anderen Ausdrucksmöglichkeiten der darstellenden und bildenden Künste, um so zu einer individuellen, modernen Form der klassischen, von der Commedia dell'Arte inspirierten Pantomime zu kommen. Wir trafen ihn zum Gespräch. TROTTOIR: Was ist derzeit los mit der Pantomime, Milan?  Milan Sladeck: Ja, was ist mit dieser Kunst los? Vor Jahren habe ich das Internationale Pantomimen Festival GAUKLER in Köln geleitet. Damals kannt... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Kühles Nass in Berlin Erfrischende Premiere im sommerlichen Berlin: Mit „Soap“ – einer großen Badewannen-Revue, bei der das Publikum auch so manchen gewollten Spritzer abbekam – feierte das Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen die zweite Auflage der erfolgreichen Show. „Soap“ kam erstmals 2007 auf die Bühne des Chamäleon Theaters. Das Grundkonzept ist geblieben: Das gesamte Geschehen spielt sich in und auf Badewannen auf bzw. über der Bühne ab. Verändert wurden der Bühnenhintergrund, er ist nun in Blaugrün gehalten, und die Musikarrangements, welche diesmal noch besser zur I... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Gala der Artistik An der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik fand in diesem Jahr am 23. Juni die jährliche Gala der Fachrichtung Artistik statt. Den Rahmen dafür bildete die Bühne des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur in Berlin. Zwölf Darbietungen präsentierten sich dem Publikum, darunter sieben Absolventen in sechs Nummern, und was es an diesem Abend zu sehen gab, war außerordentlich erfreulich. Beeindruckend vor allem das deutlich gestiegene Niveau. Zu den besten Absolventendarbietungen gehört ohne Zweifel die Diaboloarbeit von Benno Jacob & Johannes Dudek. Sie waren bereits mehrfach... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Viva la diva! – Die „25 Jahre Wommy“-Jubiläumsgala Wommy Wonder, die im vergangenen Sommer im Stuttgarter Friedrichsbau ihren fünfhundertsten Auftritt hatte und damit zur Rekordhalterin in der Geschichte dieses Hauses wurde, feiert am 24.10.09 ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum im Hegesaal der Stuttgarter Liederhalle. Unter dem Motto „Viva la Diva“ wird es ein Mega-Abend mit ca. 50 Mitwirkenden. Eine große Live-Band wird den Abend begleiten, dazu kommen noch Sänger, Tänzer, ein Chor und viele Gastkünstler, u. a. Kabarettist Christoph Sonntag, das Drommeldar-Trio mit Elfriede Schäufele und Barbara Kuster, die Tina Turner neue Nuancen ve... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Zauberhafter Herbst in Stuttgart Unbestritten dürfte sein, dass das Stuttgarter Friedrichsbauvarieté zu den innovativsten Bühnen im Unterhaltungsbereich gehört, seit Ralph Sun die künstlerische Leitung des Hauses übernommen hat. Wenn dieses Heft erscheint, hat seine neueste Show die Premiere bereits hinter sich. Zusammen mit Otto Wessely, Comedy-Zauberer, Nestor Hator, Manipulator aus Frankreich, Ully Loup, Mentalmagier und anderen, z. B. der „magischen Bar“, Sittah’s Angels, die ihre Frontfrau Sharon tänzerisch bei Großillusionen unterstützen, und der Familie Petrosyan, bei der die Eltern Sos und Victoria s... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    SANGESZAUBER – ein Fest für Ohren und Augen Zauberkunst kombiniert mit klassischen Musik- und Gesangsstücken präsentiert der Koblenzer Zauberphilosoph ANDINO jetzt gemeinsam mit dem Bassbariton Volker Tramp. „Wir haben gemeinsam ein Programm erarbeitet, bei dem sich Illusionskunst und Gesang thematisch ergänzen“, so Andino. Szenen, Balladen und Arien von Mozart (Zauberflöte), Johann Strauß (Zigeunerbaron), Loewe (Die Uhr) und vielen mehr und die perfekten Illusionen ANDINOs vereinigen sich zu einem Programm geistvoller Unterhaltungskunst mit durchaus ernsthaften Aspekten. Angereichert durch die pianistische Begleitung von An... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Möge die Übung gelingen ... ... heißt es in der chinesischen Artistenwelt. Die Weltmeisterschaft (FISM) wurde diesmal vom 26. bis 31. Juli 2009 in Beijing (Peking) im CCC (Chinese Congress Center) ausgetragen. Das Land des Lächelns veranstaltete einen außergewöhnlichen Zauberkongress und viele europäische Zauberer sahen erstmals auch chinesische Künstler. Das Land selbst mit seiner über 5.000-jährigen Geschichte bot darüber hinaus zauberhafte Einblicke. Sicherlich war es von den Räumlichkeiten ein Kongress der Superlative und auch sonst trafen sich wieder die bekanntesten Zauberkünstler aus aller Welt. Ein beeindruckende... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    THE MAGNETS Nic, Michael, Colin, Andy, Steve und James werden als „sophisticated Boyzone“ bezeichnet und als „A-cappella für das 21. Jahrhundert“, zwei von vielen Prädikaten, die sich die englischen Voice‘n’Beat-Stars verdient haben. Nun präsentieren sie ihre neue Produktion mit Hits von David Bowie bis Lady Gaga, von Sting bis Franz Ferdinand, und beweisen mit „Under the Covers“, dass A-cappella-Popsound tanzbar und unterhaltsam ist. Die MAGNETS gehören zu den erfolgreichsten A-cappella-Gruppen der Welt. Sie traten mit Robbie Williams, Earth Wind & Fire und... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Musik
    Montreux JAZZ Festival 2009 Was für eine Landschaft! Der See, dahinter die Berge, teilweise schneebedeckt, laue Sommernächte, überall Musik: das ist Montreux, wie es leibt und lebt. Und dann einer der Höhepunkte. „Sing The Truth! Hommage To Nina Simone“. Das Al Shackman 5tet, dass die 2003 verstorbene Künstlerin immer begleitet hat, eröffnet den Abend. Lizz Wright betritt die Bühne, sehr präsent, hochkonzentriert, „I Love You Porgy“, eine fantastische Stimme, die irgendwo zwischen Jazz und Soul einzuordnen ist. Im goldenen Glitzeranzug folgt Nina Simones Tochter, um mit einem fast rockigen „... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Musik
    „Yes I can“ – ein Deutscher Comedian in New York Hallo, ich bin Lars Hohlfeld, Komiker und Autor. Meine Englischkenntnisse reichten gerade aus, um ein DVD-Cover zu lesen, als mir die Idee kam, in die Hauptstadt der Comedy Clubs zu reisen, um mal zu sehen, ob und was funktioniert. Und es wurde aufregend – sehr aufregend: Nachdem ich per E-Mail etc. einige Gigs vereinbart habe, stehe ich nun also hier: Mitten im „Big Apple“, geblendet von amerikanischen Scheinwerfern, und frage mich gerade, warum ich das eigentlich mache. Und die Antwort ist ganz einfach: Spaß! Es ist der Spaß an der Herausforderung. Ob man einen Marathon läu... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Comedy
    Senkrecht nach oben: Arthur Senkrecht und Bastian Pusch Sie sind ein tolles Team, fabelhaft peinlich und herzerfrischend dilettantisch: Arthur Senkrecht (dargestellt von Arnd Schimkat) und Bastian Pusch sind das neue Traumpaar der Comedy. Wir trafen die beiden zum Interview. TROTTOIR: Arthur, ihr wart ja bereits solo sehr erfolgreich. In eurem aktuellen Programm „ÖHA!“ fällt auf, dass es außer einem Klavier nur wenige Requisiten gibt. Arthur: Von unseren Requisiten ist das Klavier auf jeden Fall das größte, aber bei weitem nicht das einzige. Schließlich täuschen wir auf der Bühne eine Art Materialschlacht vor, ein perfektes Chaos. Pusch... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Comedy
    Weißer Rauch über Essen Moses W. spielt ab März 2010 sein neues, erfrischendes Programm „Er – Sie – Ex“. Erste Auszüge brachte er vor wenigen Wochen im Bochumer Zauberkasten vors Publikum. Moses W. bringt darin Dinge auf den Punkt, bei denen Kollegen seines Fachs noch rumeiern. Er beneidet Singles, die von Spieleabenden und Tanzkursen verschont und längst nicht mehr B-Ware sind. Moses greift zur Gitarre, singt seiner Holden ein Liebeslied, das Tauglichkeit zur Radio-Auskopplung beweist, erzählt von 6 Wochen ohne Schlaf am Kindsbett und ersehntem Ausschlafen auf der Polizeiwache. Im Herzen Rock... [weiter lesen] 15.09.2009 - Themen-Fokus | Comedy
    Erfolgreich zur Selbstständigen Existenz Liebe Leserinnen und Leser, im letzten Artikel (Heft Nr. 62) zu diesem Thema habe ich Ihnen viele gute Ideen und den Mut zur Realisierung gewünscht. Das meinte ich ganz ernst, denn die guten Ideen sollen sich zu Zielen entwickeln und nur realistische Ziele sind auch erreichbar. Etliche Existenzgründer wirtschaften am Anfang einfach so „vor sich hin“, bearbeiten eine Vielzahl von verschiedenen Geschäftsfeldern mit unterschiedlichen Dienstleistungen und bieten von der Tonaufnahme über Label-Code, Künstleragentur bis zu Künstlermanagement alles an. Die zwangsläufige Folge ist eine hei... [weiter lesen] 15.09.2009 - Services | Tipps | Management
    Video-Appetithäppchen für Kulturinteressierte Musik muss man hören, Akrobatik muss man sehen und über Comedy muss man lachen, um entscheiden zu können, welche Show man sehen will! Für Veranstalter ist es entscheidend, über die eigene Website Besucher neugierig zu machen und hiermit den Kartenverkauf direkt zu verbinden. Mit dem neuen Web-Videoservice ibird gelingt dies einfach mit wenigen Mausklicks. Die Websites von Pantheon, Café Hahn oder auch dem Köln Comedy Festival nutzen bereits den neuen Internet-Dienst. Wir sprachen mit Felix Zimmer, einem der ibird-Entwickler, über die neuen „Appetithäppchen für Zuschauer“ im Interne... [weiter lesen] 15.09.2009 - Services | Tipps | Technik | Neue Produkte
    Wer sich mal wieder die Birne durchpusten lassen will... Wer sich mal wieder die Birne durchpusten lassen will, dem sei Wiglaf Droste empfohlen. Einen simplen Haarschnitt seines Resthaares im Sinn, verlor er sich verzweifelnd Im Sparadies der Friseure (Edition Tiamat / ISBN 978-3-89320-132-7; 144 S., 12 €). Statt solider Handwerker waren allenthalben Hair-Killer oder Kopfgeldjäger zu finden. Überall aufgeblasene und dümmliche Originalität, man wird durch den Kakao gezogen und soll noch von ihm trinken. Eine kleine Sprachkritik nennt er seine scharfsinnigen Beobachtungen in seltener Bescheidenheit, doch es ist mehr. Es ist die Einladung, mit k... [weiter lesen] 15.09.2009 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Travestie – Die Große Revue Während es Travestiekünstler und -Shows/ -Cabarets in größerer Anzahl gibt, ist nur ein einziges Travestietheater in Deutschland bekannt: das 2003 eröffnete Carte Blanche in Dresden. Ernst Günther, der sich seit den 80er-Jahren mit dem Thema beschäftigt und als Autor und Mentor für die erste Travestieshow der DDR arbeitete, das Funfair-Duo Jürgen Rummel und Lutz Riedinger, stellt das Carte Blanche mit einer Publikation vor (Travestie. Die große Revue, Edition Sächsische Zeitung, Dresden 2009, 187 S., Abb., 14,90 €, ISBN 978-3-938325-64-3). Im ersten Teil des Buches beschäftigt er sich ke... [weiter lesen] 15.09.2009 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Michael Krebs präsentiert ... Michael Krebs präsentiert auf seiner neuen Scheibe einen Live-Mitschnitt seines Programms „Die Erotik Explo:schn Road Show“ im Schmidt Theater Hamburg. Das CD-Cover bastelt man sich selbst aus zwei Aufklebern. Der Künstler liefert dafür den Inhalt: Comedy und Schräges auf 14 Stücken. Wie zum Beispiel „Das Mädchen aus der jungen Union“. Da lacht sogar die CDU mit, wie man den Forenbeiträgen im Internet entnehmen kann. Und eben dort erhältlich unter www.michaelkrebs.de. Werner Rüdel lässt „... den Dingen ihren Lauf“ Was der gebürtige Bopparder da abliefert, is... [weiter lesen] 15.09.2009 - Bücher | CDs | Software | CD
    Ganz Schön Feist „Klassentreffen“ (hüa music) „Klassentreffen“ ist eine Motto-Platte mit dem Thema, dass auch die Göttinger nicht jünger und die Zeiten nicht besser werden. Weihnachten wird billig und auf der „Gammelfleischparty“ treffen Augenringe auf Orangenhaut. Mit Songs wie „Dönerrevolution“ und „Hektik“ treffen sie wunde Punkte. Vordergründig bestechen Ganz Schön Feist mit Wortwitz, Musikalität, Satzgesang und Humor. Was ihren Songs jedoch das Quäntchen Qualität verleiht, was sie eben besser macht als andere, ist die Tiefe, die sich nie aufdrängt, die man aber hören kann. W... [weiter lesen] 15.09.2009 - Bücher | CDs | Software | CD
    Denken Sie selbst! Das mit dem „Denken“ ist ja so eine Sache: Manch einer weiß gar nicht, was er denken soll oder wie das geht, und Thorsten Havener behauptet gar: Ich weiß, was Du denkst (der Hörverlag / ISBN 978-3-86717-506-7; 19 Tracks, 69:25 Min.). Kluges Ratgeberkabarett ist gerade angesagt und steht dabei im Gegensatz zu dem, was manch netter, aber dummer Jakob verkündet: Denken und Lachen geht doch zusammen. Woher wissen Hellseher und andere Gaukler eigentlich, was Menschen, die zu ihnen kommen, denken und fühlen? Na, weil wir ständig mittels Gestik und Mimik Informationen darüber aussenden, ... [weiter lesen] 15.09.2009 - Bücher | CDs | Software | CD



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.