Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3515
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2009
    1|2009 - Nr.62
    2|2009 - Nr.63
    3|2009 - Nr.64
    4|2009 - Nr.65

    Berliner Duo räumt beim SOLyCIRCO-Artistenpreis vier Preise ab Goldene Zeiten für spektakuläre Diabolo-Artisten. Ihr Namen war Programm beim  5. Internationalen Artistenpreis „SOLyCIRCO“  in Wenningstedt auf Sylt: Das Duo „Golden Time“ – Johannes Dudek und Benno Jacob – überzeugten mit ihrer technisch überwältigenden Diabolo-Darbietung Publikum und Jury gleichermaßen: Die beiden Absolventen der Berliner Artistenschule gewannen bei dem hochkarätigen Treffen der besten Nachwuchsartisten den SOLyCIRCO in Gold (dotiert mit 3.500 ¤), den Publikumspreis (dotiert mit 1.000¤), den Preis der Kinderjury (1.000 ¤) und auch den Son... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Circus
    Come Together, Au Cirque! Europa bleibt der Dreh- und Angelpunkt im zeitgenössischen Zirkus, denn hier trifft der Wunsch der Künstler, anderen Welten zu begegnen, auf die geballte Neugier eines Publikums, das sich freut, in Artistik einen Zugang zu fremden Kulturen zu finden. Auch innerhalb Europas drückt sich das Bedürfnis aus, Grenzen in Brücken zu verwandeln. Aus zwölf verschiedenen Ländern kamen Tanzkritiker und Chefredakteure von Kulturzeitschriften im Juni nach Paris, um auszuloten, wie es um die Zirkuskritik bestellt ist. Das staatliche Institut Hors les murs, das auch die Zeitschrift Stradda herausgibt, hatte e... [weiter lesen] 15.12.2006 - Themen-Fokus | Circus
    Morgens Gärtner – Mittags Clown Die Clownschule Hannover macht (Berufs-)Träume wahr In über 20 Jahren hat sich die Schule für Tanz, Clown & Theater – TuT – in Hannover zu einer viel beachteten und anerkannten Ausbildungs- und Workshopstätte entwickelt. Berufsträume können hier Wirklichkeit werden. Wir sprachen mit den Schulleitern Corinna von Kietzell, Ralf Höhne und Dieter Bartels über das Angebot für Laien und Profis, über die Figur des Clowns eigene Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Trottoir: Wofür steht eigentlich die Abkürzung TuT? Corinna: TuT steht für Tanz und Theater. Als unsere Schule vor 23 Jahren ... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Eine Clownausbildung macht Mut zum Beruf - Interview mit Christof Heiner „Zopp & Co“, Absolvent des TuT Hannover - Christof, Du hast die Clownschule TuT  in Hannover absolviert. Wie hat Dir die Ausbildung bei der Entwicklung eigener Figuren und Programme geholfen? Mich einfach in eine Szene reinzuwerfen und drauf los zu spielen, das habe ich auf der Schule wirklich gelernt. Die Ausbildung am TuT hat mir den Mut gegeben, keinen anderen Beruf außer dem des Schauspielers mehr auszuüben. Der Schwerpunkt Clownimprovisation hilft mir bis heute bei der ständigen Entwicklung von Figuren, Typen und Stücken. Insgesamt muß ich sagen... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Die wilden Schatten der Diktatur   „Ja, so ist das! Die Argentinier sind konzeptuell und die Chilenen hauen auf den Putz“, amüsiert sich ein Lateinamerika-Kenner, als ich ihm von La Patriotica Interesante aus Santiago de Chile erzähle, die im offiziellen Programm des letzten Festival d’Aurillac für die robuste Gangart zuständig waren. Ihr Aufschrei namens „Kadogo Niño Soldado“ ist Kindern gewidmet, die in Afrika als Söldner alle Menschlichkeit vergessen, oder in den Ghettos der Großstädte in Banden Halt suchen. Sie wollen sich den Traum von Rolex, Macht und Sex erfüllen und brüsten sich auf dem D... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Strassentheater
    „Gold von den Sternen“ So betitelte das Apollo Varieté in Düsseldorf seine Inszenierung. Thomas Otto, Zauberkünstler und Entertainer, zog den roten Faden charmant und verblüffend zugleich mit großer Virtuosität. Emilia Arata und Karel Saly bewiesen ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit als Skating Aratas, obwohl sie bereits bei ihren eigentlichen Disziplinen, der Luftakrobatik und Bola Bola, große Erfolge feierten. In ihrer rasanten Rollschuhnummer eilten die beiden von Höhepunkt zu Höhepunkt. Emilia hat sich zudem auf eine der schwierigsten Disziplinen spezialisiert, der Kontorsion in einer Glaskugel. Hoch über den ... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Künstlerportrait: Thorsten Havener – Der Gedankenleser Er ist der Mann, der Johannes B. Kerner fassungslos machte. Er weiß Dinge, die andere nicht wissen! Er sieht Sachen, die andere nicht sehen! Er besitzt Fähigkeiten, die man sich nicht erklären kann! Selten faszinierte ein Mensch so sehr wie Thorsten Havener. Bereits kurz nach dem Start der SAT1-Show „Der Gedankenleser“ diskutierte ganz Deutschland über ihn. Inzwischen ist er ein gern gesehener Gast auf exklusiven Veranstaltungen und in allen namhaften Talkshows. Thorsten Havener begeistert mit seiner charmanten Art auf Tourneen Tausende von Menschen live. Seine Kenntnisse hat er au... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Premiere: SOL´AIR am fliegenden Netz Wieder überrascht das Luftartistik-Duo SOL´AIR mit einer ungewöhnlich faszinierenden Performance. Als „Tanz in der Luft“ bezeichnen die beiden Luftartistinnen Petra Tobies und Sylvia Idelberger aus Berlin ihre neue Produktion. An einem Netz, aufgehängt wie ein Vertikaltuch, präsentieren sie gewagte Drehungen, atemberaubende Schwünge und verzaubernde poetisch-synchrone Momente. SolAir (SOL'AIR) erzählen in ihren Inszenierungen kleine und beinahe schwebende Geschichten. Die Artistik wird ein darstellendes Mittel, um Gefühle und Emotionen auf einer anderen visuellen Ebene zu zeigen. A... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Stuttgart und Berlin im Burlesque-Fieber   von Manfred Hilsenbeck (Stuttgart) und Dietmar Winkler (Berlin) Gefeierte Premiere in Stuttgart – Verlängerung im Wintergarten Berlin wegen extremer Nachfrage und 99-prozentiger Auslastung (!): Das Burlesque-Fieber hat die Varietés Deutschlands erfasst. Dabei ist die Burlesque-Show nichts Neues. Im Gegenteil: Stammt sie doch aus einer Zeit, als erotische Momente im Varieté als einzigartige Momente in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurden – im Gegensatz zum heute alltäglichen „Girl des Tages“ auf diversen Tageszeitungen ... Doch kommen wir zum Künstlerischen an der Bu... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Vom Covern zum eigenen Erfolg Es gibt keine Rezepte dafür, aber Beispiele Die gegenwärtigen Entwicklungen in der Musikszene kombinieren in der Regel die „alten“ Vorlagen mit neuen Rhythmen oder Klangfarben. Was herauskommt, kann bezeichnet werden als „Lieblingslieder“, „Greatest Hits new“ oder einfach nur als „neu gemastert“. Aus Oldies werden so taufrische Songs. Und die, die sie früher auf die Bühne brachten, schließen sich wieder zusammen, um am Erfolg des „Recycling“ oder des „Remastering“ teilzuhaben. Aus Coverbands entstehen so aber auch Gruppen,... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Musik
    Atze Bauer – Der Lieder-Chaot VORSICHT ansteckend!!! „Ich bin der Atze und ich bin Chaot.“ Die Begrüßung ist der einzige Programmpunkt, auf den sich das Publikum bei Atze Bauer verlassen kann. Er liebt das Chaos, jeder seiner Auftritte ist einmalig. Die musikalische Improvisation ist Atzes Faible und sie trifft garantiert den Stimmungsnerv. Der Musikbarde jongliert mit Texten und Tönen im Zwiegespräch mit seinem Publikum. Auf seinem neuen Album „Was gscheid’s“ (7 Tracks, 3 Live-Versionen und 2 Spontankracher für EUR 1,00!, + EUR 2,50 Versand, im Direktvertrieb) nimmt der Liedermacher und Musik... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Musik
    The Four Shops – „Voll Funk“ in Freiburg The Four Shops, das ist eine mobile Band, die den Charme der 70er Jahre in all seiner Buntheit und mit schrillen Tönen wieder auferstehen lässt. Im Retro-Look mit Afro-Frisur und riesigen Sonnenbrillen groovt die Band, dass James Brown erblassen würde. Die vier Musiker sind auch an den Instrumenten mobil und tauschen Ukulele und Geige im fliegenden Wechsel. Ob Stevie Wonder, The Temptations oder Earth, Wind & Fire - wenn das Schlagzeug anrollt, kommt auch das Publikum in Bewegung. Sören Leyers vom Duo Hinz und Kunz kam 2006 auf die Idee, einen Musik-Comedy-Act zu gründen, der stilistisch den F... [weiter lesen] 15.12.2009 - Themen-Fokus | Musik



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.