Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3509
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2015
    1|2015 - Nr.86
    2|2015 - Nr.87
    3|2015 - Nr.88
    4|2015 - Nr.89


    28. Internationale Kulturbörse Freiburg 2016 - Live-Auftritte
     
    Berlin - Winterkaleidoskop Engagement jetzt Die Tausenden Flüchtlinge, die sich jeden Tag und auch nachts wieder und wieder vor der Lageso anstellen, um dort „versorgt“ zu werden und dann doch wieder nur einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen, auf dem ihr nächster Termin steht, an dem sie dann wieder warten werden auf den nächsten Zettel usw. – diese Menschen spielen ein Stück, über das man lachen könnte, wäre es nicht das reale Leben der Flüchtlinge. Wenn es nicht zum Weinen wäre, könnte man sagen: absurdes Theater, gute Inszenierung, funktioniert in Endlosschleife. Das Leben – ein Rummelpla... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Berlin
    Berlin - Termine Winter/Frühjahr 2016 Berlin-Termine | Januar - Februar - März 2016    Straßenbahn (Kneipe) 09.01.: „Spider Reloaded - Diesmal alles genau so“ (Lesebühne)   Zebrano 12.01.: Die Dienstagspropheten mit Sebastian Krämer u.a. (Lesebühne) 13.-14.01.: Uta Köbernick „Grund für Liebe“ (Chanson) 13.02.: Sebastian Nitsch „Hellwachträumer“ (Chanson) 17.02.: Sebastian Krämer „Lieder wider besseres Wissen“ (Chanson) 19.03.: Philipp Scharri „Kreativer Ungehorsam“ (Stand-Up-Poetry) CORBO 22.01.: CÉCILE ROSE & TRIO SCHO “Bals perdus”           (Pariser Schnauz... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik - Claire Waldoff-Abend Ich will aber gerade vom Leben singen... - Sigrid Grajek ist Claire Waldoff Dass es sowas noch gibt: Tischtelefone. Unseres ist die Nummer 26, die kugelige Lampe darüber leuchtet in einem warmen Rot. Wir sind im Ballhaus Berlin, Chausseestraße 102. Der Mann am Empfang war ungewöhnlich freundlich - untypisch für Berlin ­- und jetzt fragen wir uns, wo wir hier gelandet sind. Flashback in die 1920er Jahre Berlins: ein zweistöckiger, riesiger Ballsaal, von den großen Leuchtern hängen bunte Glitzersteine, an den Wänden großbusige Frauen in Stuck neben Löwenköpfen, und über der Bühne mit rotem Vorha... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Berlin
    Szene Kassel und Nordhessen | Frühjahr 2016   Meist sind es Kulturschaffende, bisweilen auch Kunst-Vernetzende, die in den Genuss des Kasseler Kulturförderpreises kommen. Ganz selten einmal ist auch ein Veranstalter dabei – wie dieses Jahr, als Markus Knierim, Betreiber des „Theaterstübchen am Nil“ Scheck und Urkunde der Stadt entgegennehmen durfte. Mit ihm wurde der Kasseler Förderverein für Kulturarbeit (Kafka) geehrt, der Knierim bei seinen ambitionierten Plänen unterstützt. Der Mann hat den Preis mehr als verdient, hat er doch aus seinem Etablissement, seit 2001 in einem Kellergewölbe in der Jordanstraße beheimatet... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Kassel
    Bewährtes in Zeiten des Umbruchs Traditionell gibt es Ende des Jahres immer die beiden Wettbewerbe Paulaner Solo und Kabarett Kaktus. Beim Finale des Paulaner Solo am 23. Oktober 2015 in Fürstenfeldbruck setzte sich Thomas Rottenbiler (Bild) durch. Er überzeugte die Jury als genervter Bayer, der von der Dummheit seiner Mitmenschen genervt ist und berichtet dann über seine kuriosen Erfahrungen als DJ und einer lebensnahen Schilderung einer nächtlichen Polizeikontrolle. Den 2. Preis sowie den Publikumspreis erhielt Ozcan Cosar, der die Befindlichkeiten zwischen Orient und Okzident unter die Lupe nahm. Die beiden Vorrunden für d... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | München
    Prosit Neujahr: Heiter weiter Während in Villa Riba schon gefeiert... Stopp. Mal wieder reihen sich die Neuigkeiten aus dem Melting Pott, der Kultur im Ruhrgebiet nur so aneinander: Während diese Zeilen entstehen, werden noch letzte Weihnachtsgeschenke verpackt. Der Satirische Adventskalender in Castrop-Rauxel ("Ab ins Zelt") von Organisator Fred Ape bot täglich einen Überraschungs- gast auf der Bühne und erfreut sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit. Der Comedy-Battle von "Nachtschnittchen"-Gastgeber Helmut Sanftenschneider und Carmela de Feo (La Signora vs. Helmut Sanftenschneider) avanciert zum erfolgreichen Neul... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Nachlese: Allein im Barth-Universum Super-Mario knüpft mit neuem Programm an Erfolgsstory an Ein Millionen-Unternehmen im Live-Check: Mario Barth spielte am 20./ 21.11.15 in der großen Westfalenhalle. Natürlich in der großen. Anwesend: Zusammen mindestens rund 14.000 Zuschauer. Die Mission des Abends "Männer sind bekloppt, aber sexy", das neue Programm von Berlins frechster Schnauze, Taxifahrer ausgeschlossen. Der Mann hat großen Zuspruch und ein sehr attraktives Publikum um sich versammelt. Mann und Frau haben für den Abend sicher beide mal zehn Minuten länger im Bad verbracht. Gut investierte Beziehungszeit, den schon vor Begi... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Nachlese: Große Bühne für große Worte Jochen Malmsheimer, Uwe Rössler und sein Tiffany-Ensemble über vorweihnachtliche Macken der Menschheit Rückblende: Mein erstes Mal ist rund zehn Jahre her. Meine erste Begegnung mit diesem Uwe Rössler, seinem Tiffany-Ensemble und diesem redegewandten Mann mit Bart, Jochen Malmsheimer. Damals, in der Wittener Werkstadt, einer der ersten Versuche meines Wissens nach, dass sich diese Bande die Gestaltung eines gemeinsamen Abends zur Aufgabe gemacht hat. Rund zehn Jahre später, ein neuer Versuch: Große Bühne, großes Oha und ein staunend stilles Publikum im Dortmunder Konzerthaus, das sich durch zu... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    In Stuttgart Schießen lernen und Freunde treffen Im Oktober gab es im Renitenztheater in Stuttgart 12 Tage lang das „14. Stuttgarter ChanSongFest“. Diesmal waren Romy Haag, Schneewittchen, Fabian Schläper, Maria Bill, Matthias Ningel & Matthias Lüke, Lars Redlich, Martin O. eingeladen. Und aus Berlin Sebastian Krämer (Bild), der ursprünglich aus dem Ostlippischen kommt. Der Titel heißt „Lieder wider besseres Wissen“. Krämer ist ein Ausnahmekünstler, bei dem man sehr genau hinhören muss, was zu seinem Untertitel „Ein Sack voll Moll“ gut passt. Jahrelang hat er sich bei dem kürzlich verstorbenen Christof Stä... [weiter lesen] 04.01.2016 - Szenen Regionen | Stuttgart



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.