Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


30. Internat. Kulturbörse Freiburg


Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

17. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



AgenturNews Meldungen

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3240
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2017
    1|2017 - Nr.94
    2|2017 - Nr.95
    3|2017 - Nr.96
    4|2017 - Nr.97

    Ins Kabarett schwimmen Nachdem unsere kleine, bescheidene Stadt Ende Juni im Starkregen fast weggeschwemmt worden wäre, müssen wir überlegen: schwimmen wir ins Theater oder fährt uns die Fähre der BVG? Weil die uns so lieben (siehe deren Werbung). Mal sehen.   Theaterpreis des Bundes für SCHAUBUDE BERLIN Wer regelmäßig in die SCHAUBUDE BERLIN geht, weiß: dieser Preis ist verdient! Am 6. Juli hat die SCHAUBUDE in Stendal den Theaterpreis des Bundes erhalten. Kulturstaatsministerin Monika Grütters begründete die Entscheidung damit, dass die SCHAUBUDE zu den wichtigsten Figurentheatern Deutschlands gehöre und eine spez... [weiter lesen] 04.07.2017 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik - Dieser Nicolai – völlig URST! Urst? Kennen mittlerweile sogar wir West-Berliner. Bedeutet: sehr oder großartig, toll. Kommt aus der DDR-Jugendsprache. Darin kennt sich der Schauspieler Thomas Nicolai aus, er ist gebürtiger Leipziger. Die Gaarmen! Klar kann der Mann also Sächsisch, den lustigsten Dialekt überhaupt (finden wir Berliner). Irgendwann im Laufe des äußerst vergnüglichen Abends im Klub „Kookaburra“ in Berlin-Mitte wird Nicolai nämlich zu Patrick Schleifer aus Skoiditz. Im grässlich grün-gelben Pullover mit Rautenmuster steht er auf der Bühne und träumt von der „Gaarmen“ aus der Essenausgab... [weiter lesen] 04.07.2017 - Szenen Regionen | Berlin
    Hessenmix an Kabarettpreis Ende Mai wurde in der Kulturscheine Herborn zum ersten Mal der Hessische Kabarettpreis verliehen. Auf Ehrenpreisträger (Arnulf Rating) und Förderpreisträger (Moritz Neumeier) hatte sich die Jury bereits im Vorfeld festgelegt. Der Publikumspreis ging an René Sydow, nach dem Erfolg seines Pilotprogramms oft als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp des politischen Kabaretts“ bezeichnet. Den Preis der Jury nahm das österreichische Theaterkabarett-Duo Flüsterzweieck (Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger) entgegen. Der neue Kabarettpreis ist seinem Ursprungsland Hessen auch namentl... [weiter lesen] 04.06.2017 - Szenen Regionen | Kassel
    Klein und außergewöhnlich, neu und anders… Sommerzeit ist Draußen-Zeit – deshalb sollte man die zusätzlichen Angebote nutzen, beispielsweise auf dem Summer Village Festival in Bad Tölz. Dort haben sich der Luis aus Südtirol (20.7.), Harry G (21.7.) und Hannes Ringlstetter & Band (22.7.) angesagt. Die abraxas-Arena in Königstein bei Augsburg ist der Schauplatz des Königsfestival vom 13.-16.7. Dort können Sie unter anderem Michael Mittermeier und Chris Kolonko antreffen. Zum beliebten Kabarett-Treff hat sich auch das Eulenspiegel Zeltfestival gemausert, das vom 12. – 30. Juli in Passau stattfindet und gleich mehr als einem Du... [weiter lesen] 04.07.2017 - Szenen Regionen | München
    Was ist da los? Es gab Zeiten, da galt eine Sommerausgabe mal als „Saure-Gurken-Ausgabe“. Dem ist nicht so, wenn mal dieses Jahr zum Beispiel mal nach Bochum guckt. Aus der Stadt der Malocher und dem Sitz von Xango-Cult gibt es diesmal besonders viel zu berichten: Am 24. August veröffentlicht Bernd Gieseking Bernd-Gieseking sein neues Buch „Früher habe ich nur mein Motorrad gepflegt – Wie ein Sohn tapfer versucht, sich um seine Eltern zu kümmern. Präsentiert wird das Buch am 14. September in Frankfurt (Caricatira), das gleichnamige Bühnenprogramm am genau eine Woche später, am 21. Sept... [weiter lesen] 04.07.2017 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Heiße Auftritte im Stuttgarter Frühling Im Theaterhaus fand eine Stuttgart-Premiere statt! Der Shakespeare-Experte Bernd Lafrenz, der rund ein Dutzend Shakespearestücke im Alleingang spielt ,  hat sich in Freiburg mit Christine Kallfass und Olaf Creuzburg zusammen getan, um das satirische Stück „Hamlet stirbt und geht danach Spaghetti essen“ auf die Bühne zu bringen. Autoren: Jürgen Eick, Martin Maier-Bode und Jens Neutag. Hier geht es um die Frage „Was darf das Theater, was kann das Theater, was soll das Theater?“ Wie soll der „Hamlet“ inszeniert werden. Die Schauspielerin Julia versucht  im berü... [weiter lesen] 04.07.2017 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.