Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


31. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2018

17. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



AgenturNews Meldungen

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3309
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2018
    1|2018 - Nr.98
    2|2018 - Nr.99


    30. Internationale Kulturbörse Freiburg 2018 - Live-Auftritte
     
    Was kommt? Das weiß niemand. Doch. Steht in den Comedy-Kabarett-Kleinkunst-Programmen. Überall tolle Künstler*innen. Mal sehen, ob und wer in Berlin dieses Jahr mal neue Formate ausprobiert. Ich habe mir vorgenommen, im nächsten Jahr unbedingt zu Kirsten Fuchs‘ Lesebühne in Berlin-Moabit zu gehen und endlich mal ins Zebrano-Theater am Ostkreuz. Noch ist keine der Off-Bühnen eingegangen, aber bei manchen wird’s eng mit der Finanzierung, die Mietpreise wuchern. Berlin – was soll nur aus dir werden! Comedy und Kabarett lassen uns vergessen, wie es um unsere Welt und unsere Stadt gerade ste... [weiter lesen] 09.01.2018 - Szenen Regionen | Berlin
    Alles Lüge Martin Buchholz hört auf mit der Bühne. Lese ich, und dass sein letztes, und zwar allerletztes Programm mit dem Titel „Alles Lüge; kannste glauben“ erfolgreiche Premiere bei den „Wühlmäusen“ hatte und dass er am Sonnabend, den 27. Januar 2018 dann endgültig Tschüss auf der Bühne der „Wühl-mäuse“ sagen werde. Ich war noch nie bei Martin Buchholz, und darum denke ich, wird ja mal Zeit. War knapp, beinahe hätte ich einen der besten satirischen und politischen Kabarettisten verpasst.   Bitte festhalten! Zweieinhalb Stunden politisches und gesellschaftskritisches... [weiter lesen] 06.01.2018 - Szenen Regionen | Berlin
    Szene Kassel und Nordhessen - Winter 2018 Ein Dezennium ist es jetzt her, seit die Kasseler Juristin und Eventmanagerin Frauke Stehl (Foto) zum ersten Mal Frieda Braun alias Karin Berkenkopf begegnete. Letztere hatte einen Auftritt in Brian O‘Gotts Open-Air-Varietéshow „Pommes et Circenses“, erstere saß im Publikum und war restlos fasziniert. Sie wollte die Dame mit der Kassenbrille und der markanten Handtasche öfter auf der Bühne sehen, am liebsten ganz in ihrer Nähe. Stehl nahm die schrullige Sauerländerin „unter Vertrag“ - es war der Beginn ihrer Karriere als Veranstalterin. Mittlerweile unterhält sie ... [weiter lesen] 09.01.2018 - Szenen Regionen | Kassel
    Was macht eigentlich der Kabarettist und Journalist Tillmann Courth? Ich lernte Tillmann zuerst als Kleinkunstjournalist für Trottoir und andere Zeitungen kennen. Vier Jahre war er Herausgeber und Chefredakteur der Kölner Kleinkunst-Zeitung „Rheinart“. Interview-Zitat von Tillmann: „1997 endete meine Zeit als Feuilleton-redakteur und Kleinkunstkritiker (nach dem Studium hatte ich mit zwei Kollegen das Desperado-Kulturblatt „RheinArt“ geführt). Bekloppt wie ich bin, habe ich zum Erstaunen der Szene die Seiten gewechselt und bin selber als Komiker auf die Bühne getreten.“ Dann wurde er Kabarettregisseur und Coach für einige Spi... [weiter lesen] 09.01.2018 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Mit Gaby Köster kehrt eine glänzende Entertainerin zur Bühne zurück Das zurückliegende Jahr hat der Szene viel Schönes bescherrt, sicher auch viel Fragwürdiges. "I bim's" brachte es zum Jugendwort des Jahres. Neue Verben wie lindnern hatten ihre Geburtsstunde. Was wir über 2018 mal sagen werden, steht noch in den Sternen. Starten wir also mit einem Blick nach vorn, an dessen Anfang auch 2018 viele nach Freiburg blicken, wo die Kulturbörse viel Neues und Ideen kreativer Köpfe verspricht. Beispielhaft ausgiebig an sich gearbeitet hat Gaby Köster, die nun, exakt zehn Jahre nach ihrem Schlaganfall wieder zur Bühne zurückkehrt. Erst gab es zusammen mit Autor Till H... [weiter lesen] 05.01.2018 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Die mit den Worten tanzen   In der Stuttgarter Rosenau – das angesagte Kleinkunsthaus – spielte Uta Köbernick ihr Programm „Grund für Liebe – politisch, zärtlich, schön“. Selbstgeschriebene Lieder und Texte sind ihre Spezialität. Aber darüber hinaus ist allein ihre Präsenz auf der Bühne mehr als sehenswert. Uta benutzt ihr verstärkte Klassikgitarre ironisch wie eine Rockdiva, imitiert ein Fade Out, reißt die Arme in die Luft, nähert sich dem Entengang von Chuck Berry an. Fehlt nur noch, dass sie die Gitarre mit den Zähnen oder auf dem Rücken spielt wie Jimi Hendrix oder dessen Vorbild Budd... [weiter lesen] 09.01.2018 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.