Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Themen-Fokus :: Kabarett

    [zurück]

    Keine Frau sucht Bauer!

    Martin Herrmann, der erste amtliche Frauenflüsterer Deutschlands, weiss:

    Auf den Acker stehen heute immer weniger / aber viele stehen auf den Akademiker…

    Martin_KUH_KopieDas Leben auf dem Land bietet viele Vorteile und ..viele Männer ! Wenn der Bauer auf Brautschau geht, dann meint er es ernst - denn hier ist Liebe noch bodenständig und das Kosten-/Nutzen-verhältnis in einer Paarbeziehung langfristig.

    Auf dem Land herrschen klare Verhältnisse: ein 83-jähriger Bauer wurde beim Reparieren des Weidezauns von seiner Kuh aufgespiesst. Hier wird Rente mit 65 viel schärfer überwacht.

    Der „Deutsche Glücksatlas“ wurde 2017 neu vermessen, Sieger war Schleswig-Holstein. Laut Klappentext sehen dort die Menschen das Glas immer halbvoll. In Schleswig-Holstein blieben die Gläser noch nie lange ganzvoll, aber das ist Glück: man kann ja nachschenken.
    Die Scheidungsquote liegt bei 50% in den Städten. Nur auf dem Land herrscht Stabilität. Grund: keine Frauen. Die sitzen alle in der Stadt und lassen sich scheiden.

    Fernseherprobte Städter hoffen inzwischen, eine Frau zu finden, wenn sie sich als Bauer verkleiden !

     

    Foto: Martin Herrmann - Presse

    Doch was um Himmels willen treibt eine Städterin in die Arme eines Bauern? Ist es das Platzangebot für die Kinder und der Streichelzoo im Haus? Der Bauer ist familienfreundlich.

    In „Keine Frau sucht Bauer!“ macht Martin Herrmann den Zeitgeist zwischen Stadt und Land zum Thema: In Berlin haben Unbekannte einen 30 Meter langen Tunnel gegraben und eine Bank ausgeraubt. Offenbar gibt es in Berlin Bauvorhaben, die gelingen. Was sonst noch gelingt (oder auch manchmal nicht) in Stadt und Land gibt es in vielen Städten und ländlichen Regionen der Republik hier demnächst live auf der Bühne:

    Do. 17.1. St. Ingbert
    Fr.  18.1. Schloss Rimsingen
    Sa. 19.1. Theater Freiburg
    Mo. 21. 11:00 – 11:20 Liveauftritt Künstlerbörse Freiburg
    25.1. Mönchengladbach Spindel
    26. 1. Dortmund Cabaret Queue
    27. 1. Heidelberg TIKK

    1.-3. 2.  Dinslaken
    Fr. 8. 2. Reutlingen Franz K
    Sa. 9.2. Saarbrücken
    Fr. 15.2. Friedrichshafen
    Sa. 9. 2. Schwanenkönig
    Mi. 13.2. Stuttgart-Feuerbach Krug
    Fr. 15. 2. Friedrichshafen Caserne
    Sa. 16. 2. Theater Freiburg: „Mein Lieblingsstatus wäre Witwer…“
    22.2. Oppenweiler

    7. 3. Wahlheim
    Sa. 9. 3. Teltow
    11.3. Gemmrigheim
    12. 3. Bönnigheim
    13. 3.  Sachsenheim
    14.3. Herrenberg Mauerwerk
    15.3. Abtsgmünd
    16.3. Esslingen Galgenstricke
    18.3. Ingersheim
    19. 3. Löchgau
    20. 3. Mundelsheim
    Do. 21.3. Bad Buchau
    25.3. Besigheim
    26. 3. Freiberg
    Mi. 27.3. Berlin bei Michael Sens
    Do. 28.3. Option Berlin
    Sa. 30.3. Güglingen
    1.4. Sachsenheim-Hohenhaslach
    5..4. Ludwigsburg

    Nr. 102 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.