Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Szenen Regionen :: München

    [zurück]

    Kritik: „Über welche Scheiße mecht i mi heit aufregen“

    Lisa Fitz ist ein Allround-Talent – ob im Dschungelcamp, beim Königlich-Bayerischen Amtsgericht, als Gerichtsmedizinerin oder als Solo-Kabarettistin mit ihrem neuen Programm „SUPER PLUS! – Tanken & Beten“: Sie wirkt immer authentisch. Die Themen des neuen Programms liefern dann auch einen Rundumschlag dessen, was die Kabarettistin offensichtlich beschäftigt: Die Auswirkungen moderner Forschung in Kombination mit unserem Gesundheitswahn, Politik und Zeitgeschehen, Religion sowie das derzeit sehr beliebte Thema Benzinpreise und Energie im Allgemeinen. So kommt sie darauf, dass man beim Überangebot an Horrorszenarien langsam daran denken sollte, Energie zu sparen. Der seelische Energiehaushalt ist nämlich ebenso gefährdet wie die fossilen Rohstoffe. Was ist also wirklich wichtig? Denn es lohnt sich nicht, sich über jede „Kleinigkeit“ aufzuregen, wenn in ein paar Tagen sowieso niemand mehr darüber spricht. Aber das Programm unterstützt nicht nur bei der täglichen Auswahl einer zeitgemäßen Hysterie, die sexy ist und im Trend liegt, es ist zudem auch noch sehr unterhaltsam. Abgerundet wird die Vielfalt des Dargebotenen durch wirklich professionell und gut vorgetragene Lieder. Was nicht selbstverständlich ist – obwohl sich Lisa Fitz als Kabarettistin versteht, sind dank Musikstudium und Ausbildung an der Konzertgitarre auch die musikalischen Darbietungen qualitativ hochwertig.

    2008-12-15 | Nr. 61 |



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.