Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3509
  • Szenen Regionen :: Hamburg

    [zurück]

    Kritik: Deutsche können grooven: Mit Scheibe für das Leben lernen

    Streichertöne oder Techno, Klassik oder Rock? Egal, Jan-Christoph Scheibe kennt sich überall bestens aus und erteilt deshalb „Aufklärungsunterricht über Musik“. Zur Freude seiner Schüler, die bei der Premiere der Lektion „Heiße Scheibe“ zahlreich ins Imperial-Theater an der Reeperbahn geströmt waren und immer wieder lauthals jubilierten. Vor einer Wand aus Goldenen Schallplatten zog der Hamburger Kantorensohn (Musical „Titanixen – Töchter des Watts“, 2008) im blauen Nadelstreifenanzug mit dezent diabolischem Charme sein witzig-virtuoses Solo nach Noten ab. Verbal-Sottisen über Madonna („gesangliches Corned Beef“) und die Scorpions („früher haben sie Rock gespielt, heute Faltenrock“) wechselten blitzschnell mit Erbaulichem – „Wer in Terzen redet, hilft Kriege zu verhindern“ – , Publikumsgesängen und ganz viel tollem selbstgemachtem Sound aus Scheibes Curriculum: zwischen „Hummelflug“, interpretiert von einer Eintagsfliege (beim Applaus ist der Musiker schon tot), und Impro-Song, Jazz („eine sehr veredelte Form der Arbeitslosigkeit“) und dessen unintellektueller kleiner Schwester, dem Soul. Was zu beweisen war: „Auch Deutsche können grooven.“

    Redaktion: Ulrike Cordes


    2009-12-15 | Nr. 65 | Weitere Artikel von: Ulrike Cordes





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.