Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Szenen Regionen :: Hamburg

    [zurück]

    Kritik: Robert Kreis: Raffiniert vom „Mieder mit den Spatzen“ gesungen

    Aus Erfahrung gut – auf den Mann mit Menjou-Bärtchen und Pomade im Haar zu Karoweste und Breeches trifft das allemal zu: Robert Kreis, seit mehr als einem Vierteljahrhundert eleganter Verweser der exzentrischen Unterhaltungskultur der 20er-Jahre, betörte bei der Uraufführung seines Erotik-Programms „Das frivole Grammophon“ seine Gäste auf dem Kleinkunst-Kahn „Das Schiff“. Süffisant und selbstironisch, dabei souverän und punktgenau jonglierte der holländische Kabarettist und Chansonnier mit den von ihm gemeinsam mit Ton van Londen zusammengestellten Texten und Liedern. Dazu begleitete sich Kreis wie gewohnt auf dem Piano. Es war ein Vergnügen, dem Erbe einer Zeit zu lauschen, die Seitensprung und „Homophilie“ kannte, aber im Gegensatz zu heute die Tatbestände nicht platt direkt, sondern verhüllt und damit umso delikater formulierte – statt von „Ehebruch“ wurde lieber vom „Mieder mit den Spatzen“ gesungen. Schön auch, dass Kreis viele weniger bekannte Schlager, Werbesprüche, Aufklärungsschriften und Gedichte in die Gegenwart holte.

    Redaktion: Ulrike Cordes


    2007-03-15 | Nr. 54 | Weitere Artikel von: Ulrike Cordes



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.