Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3484
  • News Events :: Events

    [zurück]

    Mit einer ‚Gala der Highlights’ gingen die ...

    ... 6. KleinKunsttage im STRELAPARK furios zu Ende

    Die Artistin Loucy Lou aus Hamburg, Performancekünstler Bartel Meyer (Berlin) mit seiner ‚Lebenden Statue’, Robert Blake aus Holland mit seiner ‚Magic Comedy Show’, das LüdemannTheater aus Kiel, das ‚Einkaufstütensammelnde Unikum“ Karl-Heinz Feinbier sowie die „ältliche Dame“ Frau Elsa Bäcker vom WASDAS-Theater hatten an den ersten Tagen schon eindrucksvoll für nachhaltige Akzente auf den  6. KleinKunstTagen im STRELAPARK gesorgt und besagte ELSA BÄCKER sollte dann auch das große Finale einläuten:

    Am Samstag erlebten die Besucher des STRELAPARKS die erste STRELA 2oo2 SHOW mit den Highlights  der 6. KleinKunstTage. Elsa Bäcker (alias Annette Braak vom WASDAS-Theater) übernahm witzig-charmant  die Moderation und stellte auf ihre ureigene Art ein hochklassiges Varietéprogramm vor,  dass  sich aus den Akteuren des Hauptprogramms und einigen Teilnehmern des NachwuchsFörderWettbewerbs 2002 zusammensetzte. So konnten gerade diese noch einmal ohne Wettbewerbsstress ihr ganzes Können zeigen. So auch die 15-jährige Stralsunderin Katrin Stahnke, die zwar dieses Jahr im Wettbewerb leer ausging, dafür aber die Zukunft für sich beanspruchen darf, besonders im klassischen Bereich.

    Und gerade dieser Wettbewerb hatte es in sich: 13 Kleinkünstler hatten sich Solo oder mit Gruppe für die Vorrunden qualifiziert. Zwei Wertungsrunden mussten sie überstehen, bis feststand, wer in die Entausscheidung kommt. Am Freitag um 17.oo Uhr war es dann soweit: Eine spannende Endrunde konnte starten. Vier Sängerinnen traten gegen die Jongleuse Silvia Licht (Nienburg a.d. Weser), zwei Drummer und eine BreakdanceGruppe an. Und fast hätten es die ’leisen’ Programme auch wieder geschafft,  ganz oben zu landen: Mit Kathleen Kanzenbach (Gitarre und Gesang, Prechow) auf dem undankbaren Vierten,  Janina Diestler (Git./Gesang, Bodstedt) mit dem Sonderpreis der Jury, mit Katrin Stahnke, Silvia Licht (Kontaktjonglage) und  mit dem ‚Little Big Drummer’ Bastian Pickel (11) aus Pogetz bei Schwerin  (Förderpreis für herausragende Technik) waren die Pätze und Sonderpreise  vergeben.

    Die Erstplatzierten im NachwuchsFörderWettbewerb ‚KleinKunst’ 2002: In der Endrunde überzeugte die Stralsunderin Nicole Orlowsky mit stimmlicher Qualität und einem feinen Gitarrenspiel und endete auf dem 3. Platz (€ 111).  Die Rostocker Breakdancer Ultimate Skillz hatte sich vom letzten Jahr erheblich gesteigert und beindruckte vor allem durch ihre eigenwillige Choreographie und ihre Ausstrahlung (2. Platz mit € 333).

    Der sensationelle Sieger mit der Gewinnsumme von € 555 aber heißt Björn Orlowsky (18) aus Stralsund, ist Schlagzeuger und hat mit dem Spiel auf  seinem ‚melodischen Schlagzeug’ ausdrucksvoll gezeigt, dass man das Instrument  Schlagzeug mit sehr feinen, aber natürlich auch sehr kräftigen Tönen, dazu einem elektronischen Perkussionset gefühlvoll interpretieren und zu einer universellen Komposition verschmelzen lassen kann.

    Stralsund und die weitere Umgebung scheint ohnehin eine Hochburg für vornehmlich weibliche Gesangstalente und Schlagzeuger zu sein. Man denke ja nur an Fiete Blümel und den letztjährigen Dritten Wieland Möller.

    Und so endeten die 6. KleinKunstTage dann auch in der HighlightShow vmit einer Drummer-Session an zwei Schlagzeugen des Stralsunders Björn Kowalewsky  mit dem ‚Little Big Drummer’ alias Bastian Pickel vor einem begeisterten Publikum:

    Die 7. KleinKunstTage können kommen !!!

    2002-09-15 | Nr. 36 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.