Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf
20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3406
  • Themen-Fokus :: Musik

    [zurück]

    Musikfestspiele Saar im ganzen Land

    MFES_2019___Fischer_Julia_Decca_Felix_Broede_a_300_1Mit dem Motto „New Generation“ verbindet man im Allgemeinen nicht gerade die klassische Musik – doch das es viele erfolgreiche Künstlerinnen und Künstler auch aus der „New Generation“ im Klassikbereich gibt, beweist das Team der Musikfestspiele Saar 2019.

    Das Festival, eigentlich selbst ein „New Generation“ - Projekt feierte mit seinem neuen Konzept eines offenen und für Jedermann erreichbaren Zugangs zur Klassik im November letzten Jahres Premiere.

    „Das Festival selbst gibt es eigentlich schon 30 Jahre und daher haben wir auch in diesem Jahr ein Jubiläum,“ so Bernhard Leonardy, künstlerischer Leiter. „Aber im letzten Jahr

     Julia Fischer-Foto: Felix Broede

    wagten wir mit unserer Musik den Sprung ins öffentliche Leben – also Klassik an unterschiedlichsten und interessanten Orten im gesamten Saarland, verbunden mit interessanten Erlebnissen für das Publikum.“

    Der Ansatz, klassische Musik niederschwellig anzubieten ist richtig. Denn bereits zum Auftakt 2018 war der Zuspruch so groß, dass man beschlossen hat, dieses Festival nun jedes Jahr zu organisieren.

    „Geplant sind dann kleinere und größere Festspiele im jährlichen Wechsel“, erläutert Eva Karolina Behr, die für die Konzept-Entwicklung verantwortlich ist.

    In diesem Jahr findet das Festival vom 24.04. bis 26.05. statt und wer das Saarland und die Grenzregion in Frankreich noch nicht kennt, der kann hier gleich Beides verbinden: junge Kultur auf einem Niveau der Extraklasse und natürlich das „savoir vivre“ des kleinsten Bundeslandes mit Wein, gutem Essen und der Lebens- und Genussqualität abseits von großen Musikhallen und riesigen Flächen, bei denen man die Künstler nur noch auf der Videoleinwand verfolgen kann.

    Dafür erwartet die Besucher klassische Musik an Orten wie einer stillgelegten Kohlegrube im französischen Musée les Mineurs in Petite-Rosselle (Lothringen), einem Autohaus in Saarbrücken, zwischen römischen Ruinen im Europäischen Kulturpark in Bliesbruck Reinheim oder dem neuen Kunstmuseum Moderne Galerie in Saarbrücken.

    An den verschiedenen Orten kann das Publikum also nicht nur Musik genießen, sondern auch noch mehr „mitnehmen“ - von einem Museumsbesuch bis zur Weinprobe, einem Mehrgang-Dinner zum Konzert oder einer begleitenden Whiskey-Verkostung.

    Das Programm ist dabei so vielseitig wie die Spielorte:

    zur Eröffnung spielt das European Youth Orchestra am 24. April ein europäisches Klassikprogramm als Statement zwischen Europawahlen und dem Brexit. Am 01. Mai beteiligt man sich mit klassischen jungen Künstlern aus der Region am Saarbrücker Straßenfest „Mainzer Straße“. Deutschland Radio Kultur präsentiert am 02. Mai die besten Nachwuchskünstler Deutschlands im Saarlandmuseum. Youtube-Star Valentina Lisitsa (200 Millionen Klicks) spielt am 03. Mai in der Aula der Universität (bitte diesen Termin liken und teilen! - die Redaktion)

    MFES_2019___slawomir_zubrzycki_fot_klaudyna_schubert_2
     Slawomir Zubrzycki-Foto: Klaudyna Schubert

    und der polnische Pianist Slawomir Zubrzycki wandelt mit seiner Musik auf den Spuren von Leonardo Da Vinci, dem Universalgenie, der neben dem ersten Helikopter, dem Fallschirm und dem Taucheranzug auch noch die Viola organista erfand: ein Instrument zwischen Cembalo und Viola. Dieses Instrument wird am 03. und 05. Mai erstmals in Deutschland erklingen.

    Zum Schluss noch ein Hinweis: Die Eintrittspreise bewegen sich alle in einem sehr günstigen Rahmen, denn das Motto „Musik für alle, die bisher noch keine oder wenig Klassikerfahrung haben“ ist das Credo der Festivalorganisation. Infos sowie Tickets zu den Konzerten gibt es hier.

     

    Artikel Header: Till_Brönner - Foto: Ulla Lommen MFS_2019__Till_Br_nner_by_Ulla_Lommen_2

    Nr. 102 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.