Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3509
  • Szenen Regionen :: Ruhrgebiet

    [zurück]

    Nachlese: Allein im Barth-Universum

    Super-Mario knüpft mit neuem Programm an Erfolgsstory an

    Ein Millionen-Unternehmen im Live-Check: Mario Barth spielte am 20./21.11.15 in der großen Westfalenhalle. Natürlich in der großen. Anwesend: Zusammen mindestens rund 14.000 Zuschauer. Die Mission des Abends "Männer sind bekloppt, aber sexy", das neue Programm von Berlins frechster Schnauze, Taxifahrer ausgeschlossen.

    Der Mann hat großen Zuspruch und ein sehr attraktives Publikum um sich versammelt. Mann und Frau haben für den Abend sicher beide mal zehn Minuten länger im Bad verbracht. Gut investierte Beziehungszeit, den schon vor Beginn herrscht ein bisschen Kuschel-Stimmung unter den jeweils angetrauten Zuschauern. Dann: Großes Intro aus dem Off, (immer aktuelle) Scherze zum Berliner Flughafen und da steht der Mann, der schon Millionen Zuschauer live zum Lachen gebracht hat und auch in Dortmund zum Lachen bringt. Zwei Millionen-Facebook-Follower sind seine Gemeinde. Mit Knopf im Ohr, minimaler Video-Technik. Heute keine Aufzeichnung, kein Fernsehen, dafür in der Spitze bis zu zwei Sekunden-Delay. Vermeidbar. Die CD zum Programm ist schon im Handel, hier ist das Delay nicht mehr erlebbar. Zum Glück.

    Thematisch setzt Barth auf Themen, die ihn seit 15 Jahren erfolgreich sein lassen: Erlebnisse mit Beziehungsstatus. Mario beim Einkaufen, Marios Freunde mit Gipsarmen im Urlaub, Mario zur falschen Zeit am falschen Ort (auf einer Dildo-Party der vielzitierten Freundin). Das Publikum feiert ihn und auch dem neunjährigen Kai, der sich eine Konzertkarte zum Geburtstag schenken ließ, kriegt der Kreuzberger die schlüpfrigen Themen erklärt.

    Persönliche Bilanz: Der Erfolg ist noch auf Mario's Seite und der Erfolg sei ihm gegönnt. Pläne schmieden und diese auch umzusetzen sind harte Arbeit. Was fehlt nach 150 Brutto-Minuten Einblick in das Barth-Universum: Knopf im Ohr, fünf Securities vor der Bühne und zweimal "Dortmund" ins Mikrofon sagen spannen leider noch nicht den Rahmen, um sagen zu können, dem Universum auch mal näher gekommen zu sein. Kein Knistern oder Dialog zwischen Anbieter und Nachfragern, kein Gang ins Publikum, kein plötzlichen Auftauchen inmitten von Zuschauern, wenig bis keine Interaktion. Keine Überraschung. Schade. Kein Statement für Dinge, die ihm, dem Botschafter aus Berlin wichtig sind. Dafür ein dickes Feuerwerk zum Finale. Spätestens zum Zwanzigsten kann ich ihm nur wünschen, wieder Nähe zu suchen. Programmtitel "Geld allein macht nicht glücklich".

    Natürlich geht man mit einem Handwerker auch nicht jeden Tag eine wilde Party feiern, wenn der Abfluss wieder frei ist, aber einen Versuch wäre es wert.

    Der Künstler im Netz: Mario Barth

     

    Nächste NRW-Termine:

    26.02.16 Düsseldorf

    29.04.16 Essen

    17.12.16 Dortmund


    Redaktion: Stefan Ludwig 

     

    2016-01-04 | Nr. 89 | Weitere Artikel von: Stefan Ludwig





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.