Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Bücher | CDs | Software :: CD

    [zurück]

    Neue DVDs

    Brandneu ist die DVD von Bodo Wartke „Achillesverse“.

    Der kompakte Konzertmitschnitt im Quatsch Comedy Club Berlin zeigt alle Stücke seines aktuellen Programms, u. a. die Steppnummer, das Reisetagebuch, die Evergreens „Ja Schatz!“ und „Monica“. In den Extras ist Wartke beim Aroser Humorfestival zu sehen und in einem exklusiven Interview sowie bei einer rasanten Schlittenfahrt mit außergewöhnlichen Stunt-Einlagen. Und zu guter Letzt gibt es eine Bildergalerie mit Fotos von der Aufzeichnung.

    Auf einer XXL-DVD ist das o. g. Konzert ungeschnitten zu finden, mit Dokumentationen von der Einrichtung bis zum Abbau. Mit allen Zwischenfällen, zusätzlichen Auftritten und mit einem Blick hinter die Kulissen. Insgesamt gibt es 45 zusätzliche Filmminuten, und als Bonus die dritte Zugabe des Konzertabends: Andrea. Konzertmitschnitt kompakt: 110 Min., Konzertmitschnitt ungeschnitten: 155 Min., Bonusmaterial: 35 Min. (reimtime-records).

    Roberto Capitoni, Vollblutkomiker aus Koblenz, präsentiert jetzt sein neues Programm „Ein kleiner Italiener“ auf dieser CD (erhältlich unter www.capitoni.de). In seiner Pizzeria gibt es nicht nur „Quattro Stagione“ sondern „Tutto Stagione“ mit allem Klamauk, der dazugehört. Capitoni lässt die Pointen und Sprüche gleich im Dutzend los und ist als gebürtiger Italiener bestens mit den Vorlieben und Vorurteilen der Deutschen zum Thema italienisches Leben vertraut. Ob als Cheffekoch oder stark mutterfixiertes Jahrtausendgenie Leonardo da Vinci – je schräger seine Comedy, desto größer das Vergnügen für das Publikum! Und über allem wacht natürlich der „Pate“ höchstpersönlich. Ach ja, nicht zu vergessen Elektro-Man und seine ganz persönliche Pisa Studie! – „Köpper vom Dreier“ von Bernd Gieseking (WORTART 730 82) ist ein rasanter Schnitt durch ein Leben, die satirische Bestandsaufnahme eines Ostwestfalien Alien. Gieseking ist sich sicher, sein Leben wäre komplett anders verlaufen, wäre sein Vater Gynäkologe gewesen. Er sinniert über die Initiationsriten der ostwestfälischen Dorfjugend, plaudert über Tagebuchnotizen und peinliche Erektionen, Kojen-Gedichte und die Liebe zu einem Porno-Star, klebrige Melancholie und Liebesdramolette, ein Leben inklusive Grabrede und Wiederauferstehung in all seiner Komik und Kuriosität und bearbeitet sein Trauma, den von allen erwarteten „Köpper vom Dreier“ – auf „70 Minuten CD“ gepresst. – Das Showbusiness schreibt seine eigenen Gesetze: Gerade noch zelebrierte Rainald Grebe solo am Piano sein „Abschiedskonzert“, schon hat er eine Band gegründet. Unter dem Titel „Rainald Grebe und die Kapelle der Versöhnung“ (WORTART 78084) verbreitet er seine komisch-melancholische Weltsicht mit der musikalischen Unterstützung von Drums und Saiteninstrumenten. Grebe ist ein Ururenkel des Dadaismus und seine unkonventionelle Bühnenperformance trägt das Publikum in eine seltsame Welt zwischen Albernheit und Tragikkomik. – „Wieder auf Tour“ ist Hape Kerkeling. Vor vier Jahren ging Hape Kerkeling nach achtjähriger Bühnenabstinenz mit seinem Solo-Programm auf Tour und begeistert seitdem die Zuschauer. 16 Grand-Prix-Lieder präsentiert er, begleitet vom Pianisten Volker Griepenstroh. Und um die Erwartung zu steigern: Es sind natürlich alles Songs, die den letzten Platz belegt haben. Die Live-CD „Wieder auf Tour“ von und mit Hape Kerkeling lässt uns also musikalische Hochgenüsse erleben (Bmg Spassg / Sony-BMG, ASIN: B000B653XC). – GANS OHNE TANNENBAUM kommen Scarlett O’ & Jürgen Ehle zum Weihnachtsfest aus. Auf dem Doppelalbum klingen deutlich die musikalischen Wurzeln beider Musiker durch. So findet Ehles rockige E-Gitarre genauso selbstverständlich ihren Platz wie Scarletts teilweise sehr folkiger Gesang, ohne zur Masche zu werden. Die Reise geht nach Schweden, England, Amerika, Kuba …, überall ist manchmal Weihnachten. Ähnlich gemischt sind auch die auf der 2. CD als Hörbuch gelesenen Geschichten: Da findet sich Neues vom „alten“ Freund Steffen Mensching, der für Programm und CD die Titel-Gans beigesteuert hat. Da gibt es Weihnachtsgeschichten von Brecht, Böll, Babbitt und Eco, die doch sehr von der üblichen Süße abweichen, stellenweise ziemlich hart und direkt sind. Es ist eine sehr weltliche Weihnachts-CD, und trotzdem, oder gerade deshalb, sehr nah am christlichen Ursprung.
    2005-12-15 | Nr. 49 |



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.