Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Services | Tipps :: Weiterbildung | Workshops

    [zurück]

    Neue internationale Zirkusschule kommt

    Im September 2007 wird in Tilburg (NL) eine neue, vierjährige Ausbildung zum Zirkusartisten angeboten, bei Fontys Academy for Circus and Performance Art.

    Schaut man sich das Curriculum an, ist schnell festzustellen, dass diese Schule etwas Besonderes werden wird.

    Obgleich in Holland angesiedelt, ist sie international orientiert. Unterrichtssprache wird Englisch sein. Nach einer modernen, praxisbezogenen und breit gefächerten Ausbildung in Zirkuskunst schließen die Absolventen mit dem international anerkannten Bachelor of Art ab. Damit beginnen sie ihre berufliche Laufbahn im zeitgenössischen Zirkus auf einem stabilen Fundament.

    Multidisziplinäres Experimentieren und die Entwicklung der Kreativität im Umgang mit Technik stehen im Vordergrund. International renommierte und pädagogisch erfahrene Lehrer unterrichten auf hohem artistischem Niveau ein breit gefächertes Angebot an traditionellen Zirkusdisziplinen. Daneben können auch innovative Techniken, wie z. B. Vertikaltanz (Klettertanz), Breakdance, Inline- oder Roller-Skating, Bungee-Akrobatik im Mittelpunkt einer individuellen, vielseitigen Ausbildung stehen. Als Verbindung zu den Bildenden (visuellen) Künsten wird der Performance-Kunst besonderes Gewicht eingeräumt.

    Die Leitung liegt in den Händen erfahrener Leute. Künstlerischer Leiter ist der Schweizer Samuel Jornot. Nach seiner Ausbildung als Pädagoge sowie dem Studium in Mime und Theater bei Etienne Decroux und an der École Jacques Lecoq startete er eine mehrjährige, erfolgreiche Karriere als Artist. Er unterrichtete lange Zeit an verschiedenen europäischen Zirkusschulen (CNAC, ESAC, staatl. Zirkusschule Deutschland) und arbeitete als Trainer und künstlerischer Berater beim Cirque du Soleil. Nicht zuletzt ist er ein gefragter Choreograf und Regisseur für Zirkus, Theater und Event.

    Die pädagogische Leitung liegt in den Händen der Belgierin Rika Taeymans. Sie ist diplomiert in „Physical Education“, als „Psychomotor Therapist“ und in Tanzerziehung und -therapie am Laban Institut in London. 1992 gründete sie in Leuven die Zirkusschule „Cirkus in Beweging“, deren Leitung sie bis jetzt innehatte.

    Die zukünftige Akademie für Zirkus und Performance-Kunst wird Teil der Fontys Hochschule für Darstellende und Bildende Künste sein. Das erlaubt einen besonders intensiven Austausch mit anderen Künsten, wie Theater, Mime, Tanz, Musik, Szenografie und Malerei. Allen Studierenden wird die einmalige Gelegenheit geboten, ihrem angehenden Beruf ein individuelles, maßgeschneidertes Profil zu geben.

    Die zukunftsorientierte Konzeption des Ausbildungsprogramms ermöglicht eine breit gefächerte berufliche Laufbahn in vielen Bereichen darstellender Künste. In naher Zukunft beabsichtigt die Schule, zusätzlich die Berufsqualifikation zum Zirkuslehrer/Zirkustrainer anzubieten. Auch ein Masterstudium in Visueller Regie ist in Vorbereitung.

    Um zum Studium zugelassen zu werden, ist eine abgeschlossene allgemeine Schulausbildung Voraussetzung. Außerdem werden eine gute körperliche Verfassung sowie Erfahrungen im Bereich Zirkus und Theater vorausgesetzt.

    Aufnahmeprüfungen finden vom 7. bis 15. Mai 2007 statt.

    Internetadresse: www.fontys.nl/kunsten

    weitere Informationen direkt bei:

    Dorien Grady: d.grady@fontys.nl

    Samuel Jornot, Künstlerischer Leiter S.Jornot@fontys.nl

    2007-03-15 | Nr. 54 |



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.