Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3549
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    Nordhessen - eine veritable Kleinkunst-Region


    Nordhessen, auch wenn dies vielleicht noch nicht ins bundesrepublikanische Bewusstsein vorgedrungen ist, ist eine veritable Kleinkunst-Region. Darauf weist nicht nur der stetige Zuwachs von diese Sparte beherbergenden Locations, darauf weist vor allem die Vielzahl der Gruppen hin, die in jenen ihr ebenfalls stndig wachsendes Publikum beglcken. Einige von ihnen tun dies seit Jahrzehnten.
    Das Theater Laku Paka mit Sitz in Kaufungen etwa feiert dieses Jahr sein 30-jhriges Bestehen. 1983 hat es der Spieler, Autor, Regisseur, Bhnen- und artbild_staniewski_250_cat_Figurenbauer Gnter Staniewski gegrndet, zusammen mit seiner damaligen Frau Anke, mit dem Anspruch, „das ganz Groe mit dem ganz Kleinen zu zeigen.“ Hinter dieser charmant kryptischen Formulierung verbirgt sich der ganze Kosmos des Puppenspiels, vom zur quengelnden Qualle umgewidmeten gelben Gummihandschuh bis hin zu animierten Scherenschnitten, frechen Klappmaulwesen, filigranen Marionetten, ausdrucksstarken Stabpuppen. Und bei Staniewski kann alles Ausstattung werden, vom rostigen Fahrrad bis zum prchtigen Hermelinmantel, von der holzwurmzerfressenen Kiste bis zur liebevoll illuminierten Brettlbhne. Er hat dem alten Mrchenschatz ein neues Gesicht gegeben. Seine Tierparabeln brauchen den Vergleich mit La Fontaine (nein, nicht Oskar Lafontaine! Vielmehr Jean de La Fontaine, der berhmte Barock-Schriftsteller, dessen Fabeln in Frankreich jedes Schulkind kennt!) nicht zu scheuen. Er macht intergeneratives Puppentheater, dergestalt, dass die Kinder seine Geschichten und Figuren lieben und die erwachsenen Bezugspersonen sich, nebenbei, immer schon auf die Pointen zwischen den Zeilen freuen. Und er hat Erfolg damit, nicht nur in Nordhessen. Er war und ist weltweit auf Festivals prsent, von Sibirien bis Vancouver, von Bornholm bis Bordeaux, von New York bis San Francisco, von Japan bis Kamerun. Seit 1999 verkrpert die Musikerin, Komponistin, Spielerin, textile Gestalterin und Regisseurin Kerstin Rhn die anderen 50 Prozent des Theaters, die Broarbeit teilt man sich auf. Zahlreich ist das Duo dekoriert worden, u.a. 2009, mit dem 1. Preis  fr die beste Inszenierung beim Hessischen Kinder- und Jugendtheaterfestival Marburg. Seit 2012 ist Gnter Staniewski auch der Leiter des ambitionierten Internationalen Figurentheaterfestivals „Blickfang“ im Kloster Haydau. Seiner globalen Vernetzung ist es zu danken, dass sich seitdem in Altmorschen, einem vertrumten Nest mitten im Schwalm-Eder-Kreis, die internationale Puppenspieler-Elite ein medial hchst beachtetes Stelldichein gibt.

    artbild_2013_Gieseking_Ab_dUnd noch ein Jubilum ist zu feiern: Seit mittlerweile 20 Jahren prsentiert Bernd Gieseking seinen jhrlichen satirischen Rckblick „Ab dafr!“. Gieseking war einer der Ersten berhaupt in Deutschland, die diese Form, diese Mischung aus Chronik und Kommentar, mit schrgen Sichtweisen und berraschenden Pointen, auf die Kabarett-Bhnen brachte. Doch was hat das mit Kassel zu tun, wird vielleicht mancher fragen. Ist doch Giesekings Jahresrckblick deutschlandweit zu besichtigen, von Lrrach bis Flensburg, von Kln bis in die „Ehemalige“. Nun: Das Format hat der Kabarettist erfunden, als er noch seinen festen Wohnsitz in Kassel hatte. Hier hat er damit experimentiert, hier hat es sich bewhrt. Noch heute gehrt Kassel und die Region Nordhessen zu den „Hauptabnehmern“ des Programms. Und zu Silvester residiert Gieseking nach guter, alter Tradition im „Gloria“, der 50er-Jahre-Perle der Kasseler Kinos. Um die Karten, 340 an der Zahl, prgelt man sich.

    artbild_caldener_Variete__bZwei Jahre fehlen dem „Caldener Wintervariet“ noch zur 20er-Jubelfeier. Das ist – neben dem Oster-Variet – das Highlight in der Konzertscheune Calden, weit weniger umstritten, weit erfolgreicher als der Flughafen, der noch in Anlaufschwierigkeiten steckt. Die haben Scheunen-Chef Reinhold Braun und sein knstlerischer Leiter Peter Dams – der, unter seinem Pseudonym Brian o’Gott (Bild links), auch die Moderation bernimmt – lngst berwunden.

    Auch in Wolfhagen schickt man sich an, eine Tradition zu begrnden: Im Januar 2013 wurde im dortigen Kulturladen erstmalig ein Kleinkunst-Winterfestival veranstaltet. Die Resonanz war so beeindruckend, dass man sich zu einer Neuauflage entschloss. Das Programm ist nur einen Klick weit entfernt, es lohnt sich, es in Augenschein zu nehmen.



    |
    Ausgewhlte Termine: Kassel | Nordhessen

    Redaktion: Verena Joos


    ANZ_zickzack_1_8

    413|755 TG: ZickZack-Show . Stelzentheater . Galaveranstaltungen . Walking Acts [mehr Infos]


    2013-12-30 | Nr. 81 | Weitere Artikel von: Verena Joos





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.