Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3532
  • Szenen Regionen :: Österreich

    [zurück]

    ÖKA-AUS oder: Kein Dachl überm Kopf


    Aus für das Österreichische Kabarettarchiv (ÖKA). Nachdem das bisherige „Dachl überm Kopf“ von der Gemeinde Straden ab Herbst einer neuen Bestimmung zugeführt wird und keinerlei geeignete Ersatzräumlichkeiten gefunden werden konnten, beendet das ÖKA nunmehr seine langjährige Tätigkeit.

    Im Jahr 2000 in Graz gegründet und aufgebaut, hatte die Gemeinde Straden dem Österreichischen Kabarettarchiv im November 2004 eine neue Wirkungsstätte angeboten. Seither erfolgten an diesem Ort neun Ausstellungen, die sowohl innerhalb Österreichs als auch ins Ausland vermittelt wurden und kontinuierlich immer mehr Besucher und Besucherinnen anzogen, auch wenn in gleichem Maße die Subventionstätigkeit der zuständigen Stellen abzunehmen begann. Die zirka halbjährlichen Ausstellungen waren von Eigenpublikationen, Plakaten und Broschüren begleitet.

    Das ÖKA bot als einziges Spezialarchiv und Dokumentationszentrum seiner Art in Österreich für Kulturhistoriker und Kleinkunst-Interessierte eine Fachbibliothek, eine Zeitungsdokumentation von 1900 bis heute, eine Audio- und Videothek, Sammlungen von Texten, Autografen, Chansons, Noten, Programmheften, Fotos, Plakaten, Vor- und Nachlässen und anderes mehr an.

    Die Bestände des ÖKA waren bislang der interessierten Öffentlichkeit und der wissenschaftlichen Forschung ganzjährig zugänglich. Die Sammlungs- und Auskunftstätigkeit stand dabei mit den Fachpublikationen im Mittelpunkt der Arbeit; daneben ermöglichte das ÖKA vor Ort Führungen, Auftritte von Kabarettkünstlern, organisierte u. a. auch landesweite Rundfunk-Direktübertragungen und war bei wissenschaftlichen Veranstaltungen, bei Ehrungen und Preisverleihungen an Kabarettisten im In- und Ausland vertreten.

    Gespräche über die Zukunft des ÖKA laufen, aber die Auflösung und der Verlust der Sammlung drohen weiterhin.

    Infos unter www.kabarettarchiv.at.

     

    2010-06-15 | Nr. 67 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.