Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Themen-Fokus :: Clown | Mime

    [zurück]

    Premiere: Und der Prinz kommt doch ...

    Das Leben ein Traum – der Traum ein Leben   -   Ende November hatte eine Produktion des Theater Blauhaus / Wiesbaden Premiere. In Zusammenarbeit mit der Schule für Clowns in Mainz und unter Regie von Michael Stuhlmiller entstand ein subtiles Frauenportrait: Madame Assilinas Sternstunde.

    Jutta Kling spielt eine die Ideen am Schopf packende, eulenspiegelnde, stets mit einem Augenzwinkern agierende Dame - Madame Assilina. Assilina ist eine Dame gehobenen Niveaus, Powerfrau, sehr attraktiv, modebewusst und stilsicher; hellwacher Intellekt, richtig süß und sexy, mit schlanker Figur, blonden Haaren, dabei total normal und mit großem Wissensgrad (weiß alles über Kellerasseln). Sie ist biologisch und geistig wesentlich jünger als sie aussieht.

    Hobbys: Stricken, schöne Männer, Trinken, Kellerasseln und Tango.

    Mit ihren feinen Gesichtszügen, ihren wunderschönen Zähnen und Beinen und ihrer stets schick verpackten sportlichen Figur fallen die meisten Männer reihenweise um, wenn sie ihrer ansichtig werden. Suche daher: so viele Männer wie möglich, um mit ihnen den Spaß am Leben noch zu steigern! Ein Durchschnittsmann kommt nicht in Frage. Auch ein Koch, ein Putzmann (auch Nacktputzer angenehm), ein Pizzafahrer und ein Fleischereifachverkäufer können  dabei sein; außerdem ein Millionär, geimpft und entwurmt, ein Mercedes-Cabriolet, ein Pantoffelheld und ein Mann für alle Fälle, Handwerker, streit- und harmoniesüchtig.

    Die skurrile alte Dame, steckt voller verrückter Ideen und Strategien, wie sie sich den langersehnten Prinzen endlich an Land schaffen kann.

    Die Suche nach dem Prinzen ist auch in unserer modernen Zeit der Frauenemanzipation ein hochaktuelles Thema; denn mal ehrlich: welche Frau sehnt sich nicht nach dem menschlichen Gegenstück, das genau zu ihr passt, nach dem Prinzen, der ihr die Wünsche von den Augen abliest und erfüllt, der immer für sie da ist... - Jutta Kling absolvierte die Ausbildung zur Clownschauspielerin an der Schule für Clowns in Mainz. Als Madame Assilina spielte sie bereits auf verschiedenen Kleinkunstbühnen, u.a. im KUZ in Mainz, Thalhaus in Wiesbaden, Freies Theaterhaus in Frankfurt, Tollhaus in Karlsruhe, Kulturhaus in Kassel, dock 4 und Kleinkunstbühne Rödermark. Mit der Produktion "Und der Prinz kommt doch...?!" kreierte Jutta Kling mit dem Regisseur Michael Stuhlmiller ihr erstes Soloprogramm.

    Kontakt über www.kellerassel.de


    Redaktion: Sigi Karnath

     

     

     

     


     
    2001-12-15 | Nr. 33 | Weitere Artikel von: Sigi Karnath



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.