Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


30. Internat. Kulturbörse Freiburg


Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

17. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



AgenturNews Meldungen

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3238
  • Bücher | CDs | Software :: CD

    [zurück]

    Ronald Malthas CD-Auslese

     

    Urban Priol „Tilt! Der Jahresrückblick 2016 - 2 CDs"

    140_Urban_PriolEs ist schon wieder Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Mit wem könnte das mehr Spaß machen als mit dem Urvogel des satirischen Jahresrückblicks, Urban Priol? Lustvoll seziert er die gesellschaftspolitischen Ereignisse des vergangenen Jahres, stellt wahnwitzige Verknüpfungen her und deckt verblüffende Hintergründe auf. Da werden die Winkelzüge der Mächtigen und Reichen entlarvt und so manch doppelzüngige Scheinheiligkeit aufgedeckt. Gleichgültig, ob er über die Innen- oder Außenpolitik sinniert, mit seinem Fußballclub fiebert oder sich kopfschüttelnd über die Auswüchse des Kapitalismus wundert – kaum ein relevantes Thema des vergangenen Jahres bleibt unberührt.                                          (WortArt ISBN 978-3-8371-3668-5).

     

    HG. Butzko „Menschliche Intelligenz oder: Wie blöd kann man sein? - 2 CDs"

    140_HG_ButzkoOb Dschihadisten im Nahen Osten, oder Evangelikale im Wilden Westen - selbst CDU/CSU berufen sich in ihrem Namen auf einen Religionsstifter. Und auch wenn sie sich in der Wahl ihrer Methoden unterscheiden, so haben sie alle etwas gemeinsam: Sie vermischen in übergriffiger und unzumutbarer Weise Religion und Politik. Wobei unterschieden werden muss zwischen Religionen und Religiosität. Religiosität ermöglicht dem Einzelnen eine Beziehung zum Ganzen. Religionen sind Kartelle zur Durchsetzung von Machtinteressen. Deswegen brauchen Religionen unbedingt religiöse Menschen, um ihnen Gottesfurcht einzuflößen. Während religiöse Menschen nicht unbedingt Religionen brauchen, um den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen. Kurzum ein Programm im Namen des Geistes, des Herzens, und der heiligen Lust am Leben. Da weiß man, was man hat. Amen!                                               (WortArt ISBN 978-3-8371-3666-1)

     

    Hannes Ringelstetter "SOLO"

    140_Hannes_RinglstetterMitte 40 isser mittlerweile. Aber er spielt, lacht und erzählt immer noch wie ein Lausbub, und schüttelt dann als selbstverständlich reflektierter Erwachsener den Kopf über den eigenen Blödsinn, den er gerade ins Publikum gepfeffert hat. Große Unterhaltung trifft da auf urkomisches Abfeiern der eigenen Bedeutungslosigkeit. Qualtinger meets Fred Fesl, niederbayerische Gstanzl treffen auf Rockn Roll. Feine Alltagsbeobachtungen auf ehrliche Einblicke. In seinem Programm SOLO+ merkt man schon nach den ersten Minuten: Authentischer, purer, ehrlicher, musikalischer und gleichzeitig offener für den spontanen Moment hat man diesen Querdenker und Bühnenarbeiter nie erlebt.
                                                                               (WortArt ISBN 978-3-946207-05-4)

     

    Matthias Reuter „Auswärts denken mit Getränken“

    140_Matthias_ReuterWenn man zu Hause mal in Ruhe denken will, dann ist man ja sehr oft abgelenkt. Man hat sich gerade hingesetzt und schon ruft wieder einer an. Und wenn nicht, dann ruft man selbst jemanden an und fragt, warum keiner anruft. Im internetfähigen Smartphone trägt man ständig die komplette Welt mit sich rum. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür. Eine kontemplative Lebensweise ist kaum noch denkbar. Darum probiert Matthias Reuter jetzt mal was Neues aus. Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier. Das Publikum ist herzlich eingeladen, im Rhythmus mitzudenken. Oder etwas zu trinken. Oder beides.                                               (WortArt ISBN 978-3-941082-98-4)

     

    Volker Pispers „...bis neulich – Der letzte Abend“ - 2 Cds"

    140_Volker_PispersNach 33 Jahren Tourneetätigkeit nimmt sich Volker Pispers eine Auszeit von der Bühne. Seit 2002 spielte er unter dem Titel „… bis neulich“ ein ständig weiterentwickeltes und sich veränderndes Programm. Am 8.12.2015 war die endgültig letzte Vorstellung dieses Programms. Ein Mitschnitt dieses „letzten Abends“ geht noch einmal auf alle aktuellen Themen in Deutschland ein, die Pispers wie immer als scharfen Analytiker und hochunterhaltsamen Kabarettisten aus- zeichnen: von Pegida bis Islam, von der Altersarmut bis zur rot-grü- nen Lebenslüge und natürlich viel von Merkels Ahnungslosigkeit.                                                (con anima ISBN 978-3-944304-14-4) 

     

    Matthias Weiss „Was bisher geschah“

    140_Matthias_WeissMatthias Weiss ist Gratwanderer zwischen passioniertem Pessimisten und unverbesserlichem Weltverbesserer, zwischen Axt im Walde und Diplomat, Menschenfeind und Botschafter der Liebe. Was wider-sprüchlich klingen mag, sind doch bloß verschiedene Zustände und Seiten (s)eines Wesens, die sich allesamt in seinem Programm Gehör verschaffen. Er besingt Erlebtes und Überlebtes, Fundsachen und Erfundenes, Wunden und Wunder, allzeit getreu seiner Prämisse „Es klingt nicht so böse wie es gemeint ist“. Etwaige Ähnlichkeiten mit realen Personen und Ereignissen aus dem wahren Leben sind alles andere als zufällig. Er findet das Glück im Unglück, den Fluch im Segen, setzt sein Ego vor die Tür und blickt der Zukunft hinterher. Er verrät, was wäre, wenn und singt ein ganzes Lied über nichts. Gleichermaßen virtuos mit dem Klavier wie mit der Sprache dreht und wendet er nur allzu gern des Lebens sicher geglaubte Koordinaten und stellt mehr Fragen als er Antworten gibt. Doch am Ende wird alles gut … wie im richtigen Leben.
                                                                                      
    (kosmopolit records LC 09525)

     

    Oile Lachpansen „Spatz“

    Auf der klassischen LP auf weißem Vinyl (für alle Digitalhörer gibt es auch einen Download-Code) präsentiert der Akustik-Indie-Punk Oile Lachpansen handgemachte Musik mit Gitarre und Band mit schönen Texten zum Träumen und Schmunzeln. Gute musikalische Unterhaltung mit Texten zwischen skurillen Situationen bis hin zum ganz normalen teils verrückten Alltag. Musik, die Spaß macht. Reinhören unter: oilelachpansen.bandcamp.com/

     

    Georg Ringswandl „Woanders“ - Saubere Musik und dreckige Geschichten

    140_Georg_RingswandlDer Alltag ist ein geschmackvolles Großraumbüro, das deine Nerven ruiniert. Die Katastrophen schauen beim Fenster herein und hinter jedem Bildschirm lauert der Burnout. Dann hörst du Musik, jemand erzählt eine gute Geschichte, und du bist Woanders. Mit Georg Ringswandl, dem urbayerischen Musiker und scharfen Beobachter der heutigen Lebenskultur wird Vieles auf einmal klar. Ein paar verreckte Geschichten und Musiker, die das alles zum Klingen bringen. Die Musik dieses Mal mit feinen, leisen Stellen, wo nötig aber auch mit deftigem Schub. Es gibt alte Reißer zu hören und frisches Gewächs vom neuen Album. Man könnte aber auch sagen: Ein krimineller Musikantenstadl zu dem wir uns gerne einfinden.          (Blankomusik - Capriola / Sony, Best.-Nr.: 88985355802 / G010003569502)

     

    Johannes Kirchberg „Wir früher nur besser“

    140_Johannes_KirchbergJohannes Kirchberg hat ein Album aufgenommen, das sich auf die Suche nach der Midlife-Crisis macht und keine findet. Die Erwachsenen von heute scheinen auch nicht mehr das zu sein was sie mal waren. Kirchberg selbst ist gerade mitten ins Midlife geraten und schon mitten in den Themenwelten, die sich dort erschließen. Nichts ist mehr neu, man hat gefühlt alles schon gesehen und sieht jetzt in den coolen, brandneuen Vintage-Sachen einfach nur so aus als ob man sie schon immer getragen hätte. Egal. Kirchberg feiert ein neues Lebensgefühl, das sich an seiner eigenen Gelassenheit labt. Wie früher. Nur besser. Das Hamburger Unterhaltungs-Mulitalent flaniert mit seiner Band durch das Leben einer Generation, mit einem Augenzwinkern, manchmal lustig, manchmal auch nur brutal ehrlich und damit dann auch schon wieder zum Lachen. Denn was bleibt einem sonst auch übrig?
                       (Der Mensch ist gut – Musik, Vertrieb: Broken Silence, EAN: 4250137266930)

    Falk "Smogsehnsucht"

    140_FALKFalk ist als Liedermacher angenehm unkontrolliert: Unsere bundesdeutschen Befindlichkeiten demaskiert er schamlos, angstfrei und gnadenlos lustig - und das im Kontext einer politisch seltsam durcheinander gewürfelten Welt. So entlarvt er einerseits die dogmatische Haltung der Weltverbesserer von links in all ihrer absurden Paradoxie: „Biofaschist, Birkenstocknazi, Krackerrassist“. Andererseits nimmt er sich die von Piketty und anderen gezeigte wachsende Kluft zwischen Arm und Reich, die zementierte Undurchlässigkeit einer im Stillen rechts-konservativen Gesellschaft in „Geerbt“ zur Brust.  Der Wahrheit stehen heutzutage scheinheiligere Feinde aus allen politischen Lagern gegenüber. Die Political Correctness ist dabei sein erklärter Gegner und das Schönste daran: Er entreisst den Stammtischen ihr bierdunstiges „Man-wird-ja- wohl-noch-sagen-dürfen“-Privileg. Wie politisch das Private ist und wie dieser Alltag zeitgleich brüllend komisch sein kann, erzählt uns Falk in einer ganzen Serie wunderbar gehässiger Songs. Sei es der neue Körperkult mit esoterischem Einschlag einer deutschen Jogging-Kultur, der fast egomanische Kult des Mutterdaseins oder die schöne neue Welt der Dauererreichbarkeit – niemand und nichts ist vor Falks Wortwitz sicher. WebInfo: Ahuga-store.ch

     

    Birgit Süß „Birgit Süss - Liedgut“

    140_Birgit_SuessDas neue Programm von und mit Birgit Süss -  die sich wieder mit Verve und wortreich durch den Unsinn des Lebens buddelt - aber mit schönen Liedern auch die leisen Töne trifft. Und dabei manchmal selbst aus dem Staunen nicht mehr rauskommt. Süss präsentiert noch schöneres Liedgut. Über ältere Damen, die sich treiben lassen. Über die Liebe an guten Tagen. Und übers Liegenbleiben an trüben Tagen. Übers Weiterziehen. Und über Helene. Sie wissen schon. Die vom Silbereisen. Melancholisch – Komödiantisch zwischen Fishfinder , Herzschmerz und VeggieDay – und der Erkenntnis, dass der Apfel vom Baum der Erkenntnis vielleicht auch nur ein faules Ei war. WebInfo: birgitsuess.de


    Katie Freundenschuss „Bis Hollywood is eh zu weit“

    140_Katie_FreudenschussEin Abend mit Katie Freudenschuss ist wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist bekanntermaßen manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitterböse. Mit Mut zu Gefühl & Pathos plädiert Katie für ein bisschen mehr Hollywood im Alltag – für dich, für mich … für alle!            (WortArt ISBN 978-3-8371-3529-9)

     

    Carolin Kebekus „AlphaPussy“

    140_Carolin_KebekusCarolin Kebekus steht für eine Generation, in der es für Frauen nun an der Zeit ist, sich nicht mehr hinten anzustellen, sondern „endlich den ganzen Bumms zu übernehmen“ und so aufzutreten, wie es ihnen zusteht und wie es Carolin schon seit Jahren macht: als AlphaPussy! In ihrem gleich-namigen Programm schildert sie uns unverblümt, respektlos, mit starker Haltung und unbändiger Spielfreude ihre urkomische Sicht auf den Sinn und Unsinn des Lebens.
                                                (WortArt ISBN 978-3-8371-3689-0)

     

    Die Wahrheit über Deutschland Teil 11

    140_Die_Wahrheit__ber_DeutsDiese Zusammenschau bündelt das Beste aus den Veröffentlichungen der letzten zwei Jahre und ist seit 1997 der elfte Sampler bei WortArt. Er beinhaltet Auszüge aus Programmen von Serdar Somuncu, Horst Evers, Dieter Nuhr, Carolin Kebekus, Hagen Rether, Urban Priol u.v.a.                             (WortArt 978-3-8371-3412-4)

     




    Redaktion:
    Ronald Maltha
     

     

    2016-12-20 | Nr. 94 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.