Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3551
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    Sommerliche Festivaltreiben in Nordhessen

    Alle vier Jahre wieder schlägt die Fußball-WM eine Schneise ins sommerliche Festivaltreiben. Nordhessen macht da keine Ausnahme: Die „Espenauer Kulturtage“ etwa, ein anregender Cocktail aus Musik, Kleinkunst und Kinderprogramm, haben ihr „Zehnjähriges“ erst eine Woche nach dem Endspiel starten lassen. Zeit für die Fans, sich von den langen Nächten im Diktat des runden Leders zu erholen. Auch das Vellmarer Festival „Sommer im Park“ hat seinen Beginn „nach hinten geschoben“. Die eben zu Ende gegangene 20-jährige Jubiläumssaison im luftigen Zelt inmitten des Ahneparks war zugleich das „Abschiedsgeschenk“ des Initiators und Leiters Gerhard Klenner. Zu beschreiben, wie er in jahrzehntelanger, nimmermüder, immer von Visionen beflügelter Kleinarbeit diese immer ein wenig siebenschläferhaft wirkende Kleinstadt im Speckgürtel Kassels zu einem Dorado für Kleinkunst und ihre Liebhaber gemacht hat, würde die Dimensionen eines Nordhessen -Überblicks sprengen. Darum sei ihm, ein eigener Text gewidmet.

    Eine prall gefüllte „Wundertüte“ bietet traditionell das Eschweger „Open Flair“, das dieses Jahr in die 30. Runde geht. Rund 20 Kleinkunst-Acts zwischen dem 6. und dem 10. August, dazu etwa viermal so viele Band-Auftritte und ein alle Sparten umspannendes Rahmenprogramm von Lesung über Puppentheater und Tanz-Performance bis Workshop – bei diesem Festival ist Kondition gefragt. Die scheint beim nordhessischen Publikum reichlich vorhanden zu sein: Wie immer sind die Karten fürs Festival seit Wochen vergriffen.

    Wer in Eschwege leer ausging, sollte sein Glück beim kleinen, aber feinen Mundart-Wochenende (27./28. September) in Eiterhagen versuchen, das mit Almut Reingart und Karl Garff zwei Flaggschiffe des nordhessischen Quetschlauts präsentiert. Und der Baunataler Herbstpalast (26.9. bis 5.10.) wartet u.a. mit artbild_250_frieda_braun1Frieda Braun (Bild) und Matthias Richling auf – beides fixe Größen in der VW-Stadt. Die WM ist vorbei – die Kleinkunst kommt! (Und bleibt. Bis zum nächsten Fußball-Großereignis...)

    Ein Verehrer, Entdecker und Förderer geht Gerhard Klenner, der Gründer des „Piazza“ Vellmar und des Festivals „Sommer im Park“ verabschiedet sich in den Ruhestand. 

    „Kulturbeauftragter der Stadt Vellmar“ lautet seine Berufsbezeichnung. Ein Amt, das man solide verwalten – oder aber mit Profil versehen, mit Leben erfüllen kann. Für Gerhard Klenner, ein Vierteljahrhundert lang Kulturbeauftragter der 18000-Seelen-Stadt im Kasseler „Speckgürtel“, war gab es die erste der beiden Alternativen zu keinem Zeitpunkt. Dem Musikfreund und Kabarett-Enthusiasten schwebte ein zunächst ein eigener Ort vor, an dem er seine musikalischen und kleinkünstlerischen Fundstücke einer breiten, bunt gewürfelten Öffentlichkeit präsentieren könnte. Gegenüber dem Hallenbad entstand das „Piazza“ -  das bei der Eröffnungsveranstaltung im September 1992 der Konnotation als belebter, quirliger Ort beileibe nicht gerecht wurde: Gerade einmal sechs Personen waren zur Premiere gekommen...

    Klenner ließ sich nicht entmutigen. Schaufelte und baggerte weiter. Entdeckte spätere Größen wie Michael Mittermeier oder Rolf Miller, bot auch den Kleinkünstlern und Bandformationen der Region Zugang zur Bühne, verführte selbst die „erste Liga“ zu Stippvisiten in der kleinen Stadt. Längst hat das Piazza überregional einen Namen, längst ist es für viele Veranstaltungen zu klein geworden. Man weicht in die Kulturhalle Niedervellmar oder die Mehrzweckhalle Frommershausen aus.

    1995 hob Klenner das Festival „Sommer im Park“ aus der Taufe. Ein stets hochkarätig besetztes, kundig komponiertes Ereignis, zu dem auch die Besuchermassen aus der nahen Großstadt Kassel strömen, die den Mix aus Bewährtem und Überraschendem, Gefälligem und Schrägem, Schrillem und Stillem zu schätzen wissen. Nach dem Ende der Jubiläumsausgabe geht Gerhard Klenner, wie es so schön heißt, „in den wohlverdienten Ruhestand“. Vermutlich wird es eher ein Unruhestand. Sein Entdeckereros wird so schnell nicht versiegen. Davon können seine Nachfolger profitieren...

     

    Redaktion: Verena Joos

     

      

    Termine Nordhessen

     

    Ahnatal, Rinklins Gartenwelt

    04.09. Kalle Pohl „Du bist mir ja einer!“

    18.09. Claudia Riemann/Welf Kerner „Sei dennoch unverzagt“

    30.10 Thekentratsch „Immer auf den letzten Drücker“

     

    Baunatal, Stadthalle

    26.09. – 05.10.: Baunataler Herbstpalast

    26.09. The Baseballs

    27.09. Martin Reinl & Carsten Haffke

    30.09. Florian Schroeder

    01.10. Frieda Braun

    03.10. Mathias Richling

    05.10. Tobias Mann

     

    Eiterhagen, Wirtshaus zum Grünen See

    14.09. Martin Lüker „Danke Heinz“

    21.09. Abdelkarim „Zwischen Ghetto und Germanen“

    Nordhessisches Mundartwochenende:
    27.09. Almut Weingart „Bloß kinne Fissemadenden“
    28.09. Karl Garff/Thorsten Seydler „Anders und annersder“

    Eschwege, E-Werk/Kleinkunstzelt

    06.08. – 10.08.: Open Flair Festival

    07.08. Das Lumpenpack

             Rainer von Vielen

             Till Reiners

    08.08. Markus Barth

             Eure Mütter

             Moritz Neumeier

             Florian Schröder

             Fat King Konrad

    09.08. Markus Barth

             Gieseking trifft Breuer und Surmann

             Bembers

    10.08 Lesedüne

             Philipp Scharri

             Michael Krebs

             Ingmar Stadelmann

             Maxi Schafroth

             Newcomer Szene Hamburg

    The Fuck Hornisschen Orchestra

     

    Espenau, Wickehof

    Espenauer Kulturtage:

    01.08. Entre Nous & Gingganz „Das Leben geht weiter, als man denkt“

    09.08. Michael Krebs „Rock’n Roll Kabarett“

    15.08. Heinz Gröning „Weltrettung XXL“

    22.08. Anka Zink „Die verdammte Technik“

     

    Kassel, Theaterstübchen

    17.09. Christoph Sieber „Alles ist nie genug“

    25.09. Gerd Knebel „World of Drecksäck“

     

    Vellmar, Piazza

    18.09. Hagen Rether „Liebe – aktuell“

    27.09. Martin Guth „Meine Frau, ihr Mann und ich“

    28.09. „Der Tod – kommt zurück“

    03.10. The Cat Pack „Sekt and the City – Teil 2“

    04.10. Fatih Cevikkollu “Fatih Tag”

    11.10. Urban Priol “Jetzt.”

    18.10. Die Wellküren “Herz sticht“

     

    Redaktion: Verena Joos

     


    monsieur_chocolat_1059_1_82650|214 TG: Monsieur Chocolat . Walk Act . Straßentheater . Animation 

    2014-08-08 | Nr. 83 | Weitere Artikel von: Verena Joos





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.