Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3499
  • Szenen Regionen :: Niederlande

    [zurück]

    Staufrei ins Theater fur Mini & Maxi

    Es ist ein Problem fur viele holländische Artisten rechtzeitig ins Theater zu kommen ohne stundenlang unterwegs zu sein.

    Die Lösung laut Mini & Maxi: ein verspäteter Anfangszeitpunkt (21.00 Uhr).

    Sie vermeiden damit die Staus und das Publikum kann sich Zeit lassen für das Abendbrot. Die einzigen wahren Pierrots des holländischen Theaters feierten 30 Jahre Theater mit einer Tournee. Die Highlights aus ihrem Gesamtwerk waren für Fans ein Fest des Wiedersehens, für Neulinge eine Offenbarung.

    So konnte man (wieder mal) die berühmte Szene mit dem erkalteten Marionettenkünstler und seiner lebendigen 'Geigenpuppe' geniessen, oder den unvergesslichen, nicht nachvollziehbaren, Mienen der alten Clowns vorm Spiegel im Umkleideraum. Mini & Maxi werden auch demnächst wieder in Deutschland zu sehen sein. Bis dahin sind vier Videobander erhältlich bei Distrinution Video Sales Network, 31-356216457 oder 31-204232709.

     

    'Dringliche Sachen im Kabarett'

    Im Theatereinstituut (Herengracht 168, Amsterdam, weitere Informationen 31-205513300) bis zum 6. Oktober: die Ausstellung 'Dringende kwesties' ('Dringliche Sachen'). Mehr als 100 Kabarettisten kommen zu Wort in Lied und Vortrag.

    Der Besucher hört und sieht wie die unterschiedlichen Kabarettisten sich mit denselben heiklen Themen beschäftig(t)en: über Gott, Oranje (unser Königshaus), Sex, Moderne Zeiten, Holland wohnt, Multi-Kulti und mehr.

    Die Zeiten ändern sich. So wurde das Lied 'Arme Ouwe' ('Arme Alte') - in 1966 gesungen von Gerard Cox über unsere ehemalige Königin Juliana damals verboten- unter anderem durch den Vergleich mit 'einer freundlichen Kuh'. Als das junge, sehr erfolgreiche Quartett De Vliegende Panters vor ein paar Jahren die Leiden der Anne Frank in einer House-Version verkörperten ('Anne in the achterhouse') gab es keine Proteste. Dennoch gibt es Grenzen, wie Theo Maassen es mal erlebt hat. Den Zungenkuss auf der Bühne hat er zwar noch geschafft aber eine Dame in der ersten Reihe unsittlich betasten - das ging zu weit. Meinten auch Polizei und Justiz.

    Aus der Ausstellung entwickelte sich eine Diskussion: Gibt es heutzutage noch Moralprediger mit einer gesellschaftlicher Bedeutung? Oder ist inzwischen alles ein flockiger Schaum gepaart mit persönlichem Blabla was das Publikum in unserem kabarett-überfluteten Land zu sehen und zu hören bekommt?

    Hier trennen sich die Geschmäcker offensichtlich. Ob das jemals anders war oder sein wird ? Wie dem auch sei, viel Spass im Theater und besuchen Sie doch mal eines unseren schönen Festivals im Sommer 2002. Ich habe Ihnen die interessantesten Termine zusamengestellt.  

    Grüsse von Hans aus Amsterdam

     

    Termine Sommerfestivals

    Oerol-Festival (Terschelling) 14.-23. Juni

    ITS Internationales Festival der Theaterschule Amsterdam 21.-30. Juni

    Julitanz-Festival  (Amsterdam)   01.-31. Juli

    Parade (Rotterdam, Den Haag, Utrecht, Amsterdam) 19. Juni-18. August

    Karavaan (Provinz Noordholland) 4. Juli - 4. August

    Boulevard (Den Bosch) 2.-11. August

    2002-06-15 | Nr. 35 | Weitere Artikel von: Hans aus Amsterdam





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.