Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Kabrettpreis: Das Schwarze Schaf

Alsterkult 2017

11. Internat. Kulturbörse Paderborn

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln

Trottoir-Special Straßentheater



Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3208
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    Szene Kassel und Nordhessen (Januar - März 2017)

     

    Der Beginn der Adventszeit geht in Kassel und der Region traditionell einher mit dem Boom der Varietékunst. Neben Palais Hopp, der sich ganzjährig der Grundversorgung mit dem charmanten Mix von Magie und Schwerelosigkeit verpflichtet hat, veranstaltet, seit nunmehr 22 Jahren, die Konzertscheune Calden ihr „Wintervarieté“.

    Und seit acht Jahren stellt der “Zircus Flic Flac“ sein Zelt auf dem Kasseler Friedrichsplatz auf. Hier werden bekanntlich keine Löwen, geschweige denn Tiger genötigt, durch Feuerreifen zu springen, auch dressierte Schimpansen oder andere zu nicht artgerechtem Verhalten gezwungene Tiere fehlen auf der Künstlerliste. „Flic Flac“ - das ist „Varieté XXL“ - also gleichsam die Quadratur des Kreises. 1300 Zuschauer finden in der schwarz-gelben Zelt-Konstruktion Platz. Bis zur Derniere am 8. Januar werden um die 60.000 Zuschauer erwartet. Die Premierenbesucher jedenfalls waren begeistert: „Die beste Show ever“, war, neudeutsch, des öfteren schon in der Pause zu hören. Da hatte sich bereits die „Puje Troupe“, eine Formation kühnster Luftgänger aus der Mongolei, erfolgreich im Kollektiv der Schwerkraft widersetzt und anschließend eine achtstöckige Pyramide erbaut.- was auf Brettlbühnen schon architektonisch ein Ding der Unmöglichkeit ist. Oleg Ossimov hatte demonstriert, wie eindrucksvoll Handstandakrobatik in Zeitlupe vonstatten gehen kann, das bulgarische „Duo Extreme“ sich unerschrocken den Elementen Wasser und Feuer ausgesetzt und Bert und Fred aus Belgien diesen artistischen Delikatessen mit feinster Comedy Paroli geboten. Und die zweite Halbzeit, mit dem New Yorker Peter Shub, der, unbeschreiblich unfassbar, seine eigene Geburt nachspielte, und den tollkühnen Motocross-Künstlern beim Finale sorgte womöglich noch für eine Steigerung von Amusement und Spannung. Bis zum 8. Januar weilt Flic Flac noch auf dem Friedrichsplatz. Restkarten sind nur noch spärlich zu haben.

    artbild_180a_giesekingartbild_180_gvbambergartbild_180_anny_hartmann










    Ein weiterer Jahresende-Klassiker im nordhessischen Raum - und wohl nicht nur dort - ist das Thema „Jahresrückblick“. Vor über 20 Jahren hat Bernd Gieseking (Bild links), damals noch in Kassel wohnhaft, das Genre für die Region attraktiv gemacht. „Ab dafür!“ nennt er seitdem seinen Nachruf auf die vergangenen 12 Monate - und auch, wenn er seit langem seinen ständigen Wohnsitz Richtung Westen verlegt hat: Im Dunstkreis des Jahreswechsels gastiert er in seiner alten Heimat, auf diversen Bühnen zwischen Gudensberg und Vellmar. Fast zeitgleich mit ihm wagt auch Gerrit von Bamberg (Bild mitte), Mit-Betreiber des Palais Hopp, den Blick zurück aufs Jahr 2016. (11.01., 18.01.) Ein „Heimspiel“, wohingegen Anny Hartmann (Bild rechts) ihren Rückblick namens „Schwamm drüber?“ gastspielmäßig im Wirtshaus am grünen See im malerischen Eiterhagen absolviert (04.02.). Dasselbe Jahr,  drei völlig verschiedene kabarettistische Zugänge - ein Vergleich könnte sich lohnen!



    Redaktion:
    Verena Joos
     

     

    Termine Kassel und Nordhessen

     

    Ahnatal, Rinklins Gartenwelt

    16.03. Thekentratsch „Deine Gene braucht kein Mensch“

    30.30. Carsten Höfer „Frauenversteher“

     

    Baunatal, Stadtteilzentrum am Baunsberg

    20.01. Arnulf Rating „Rating akut“

    17.02. Mia Pittroff „Ganz schön viel Landschaft hier“

    24.03. Jess Jochimsen „ Für die Jahreszeit zu laut“

     

    Eiterhagen, Wirtshaus zum Grünen See

    04.02. Anny Hartmann „Schwamm drüber!

    26.02. Sabine Wackernagel/Frank Pecher/Hartmut Schmidt „Wenn ich tot bin,
              melde ich mich“

    09.03. Lisa Sommerfeld/Sabine Wackernagel „Proteste, Liebe - und nie wieder Krieg“

    19.03. Karl Garff „Selbstgemachtes“

     

    Gudensberg, Bürgerhaus

    08.01. Bernd Gieseking „Ab dafür!“

    15.01. Merle Clasen & Christine Weghoff „Ran an die Dame und wech von sie“

    05.02. Karl Garff „Selbstgemachtes“

    15.02. Claus von Wagner „Theorie der feinen Menschen“

    08.03. Nessie Tausendschön „Hinein ins Paradies“

     

    Bad Hersfeld, Buchcafé

    14.01. Bernd Gieseking „Ab dafür!“

    21.01. Ingo Konrads „Freunde schöner Göttertropfen“

    22.01. Johannes Kleist „Ganz schön jeck“

    27.01. Quadro Nuevo „Der König hat gelacht“

    28.01. Florian Brauer „Musikpaparazzo“

    09.02. Jörg Bergstedt „Welterklärungen“

    18.02. René Sydow „Warnung vor dem Munde“

    18.03. Thilo Seibel „Das Böse ist verdammt gut drauf“

     

    Kassel, Caricatura

    02.01.- 05.01. Bernd Gieseking „Ab dafür“

     

    Kassel, Komödie

    16.01. Anny Hartmann „Schwamm drüber“

    25.01. Christian Schliehe „“Heinz Erhard - Was bin ich wieder für ein Schelm“

    06.02. Kabarett Leipziger Pfeffermühle „D sasta“

    08.02. Don Clarke „SEXundSECHZIG“

    02.03. Ingo Oschmann „Hand drauf“

    12.03. Max Button „Mit Sex geht‘s besser!“

    23.03. Benni Stark „THE FASHONIST“

    30.03. Kay Ray „YOLO!“

     

    Kassel, Palais Hopp

    bis 22.01. Varietéshow „Steil am Hang“

    11.01. Gerrit von Bamberg „Kahlschlag 2016“

    16.01. Leseschmaus

    18.01. Gerrit von Bamberg „Kahlschlag 2016“

    30.01. „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“ (Marionettentheater)

    31.01. Soul Brothers

    05.02. Peter Shub „Für Garderobe keine Haftung“

    06.02. Leseschmaus

    07.02. Peter Shub „Für Garderobe keine Haftung“

    12.02. Hammou Bensalah „Bubble Show“

    13.02. Martin Guth „Vollgas Leben... Andere Töchter haben auch schöne Mütter“

    14.02. Kasseler Komedy Klub (KAKK)

    20.02. Archie Clapp „Clappe, das ist Kunst!“

    21.02. Soul Brothers

    07.03. Kasseler Komedy Klub (KAKK)

    14.03. Leseschmaus

     

    Kassel, Theaterstübchen

    11.01. Martin Lüker „50 Jahr, rotes Haar“

    14.01. Bernd P.R. Winter/Martin Lüker „Berlin“

    18.01. ImproKs „Gib‘s uns!“

    22.01. Kasseler Herrenkonfekt „Die Männer sind schon der Liebe wert“

    28.01. Matze knop „Diagnose dicke Hose“

    29.01. Sabine Wackernagel/Lisa Sommerfeld „Proteste, Liebe - und nie wieder Krieg“

    02.02. Philipp Weber „Weber N° 5: Ich liebe ihn!“

    08.02. Bernd P.R.Winter/Martin Lüker „Kurt Tucholsky: Lieder Lyrik Leben“

    14.02. Lillis Valentins-Special

    15.02. ImproKs „Eure Impro-Top-10“

    21.02. Organ-Theater „“Gut geklaut ist halb verdaut“

    23.02. Michael Steinke „Funky! Sexy! 40!“

    01.03. Frank Lüdecke „Über die Verhältnisse“

    05.03. ImproKs „Alle Generationen“

    06.03. Franz Josef Strohmeier „Der Kontrabass“

    29.03. Arnim Töpel „Nur für kurze Zeit“

     

    Kaufungen, Bürgerhaus

    09.01. Bernd Gieseking „Ab dafür!“

    26.03. Lisa Fitz „Weltmeisterinnen - Gewonnen wird im Kopf“

     

    Vellmar, PIazza

    21.01. Fischer & Jung Theater „Innen zwanzig, außen ranzig“

    04.02. Bernd Gieseking „Ab dafür!“

    09.02. Das Glasblassingquintett „Volle Pulle - Flaschenmusik XXL“

    17.02. Glajo Herrmann „In de Kurv‘ graadaus - en Hesse sagt, wo‘s langgeht“

    18.02. Aydin Isik „Bevor der Messias kommt“

    17.03. Bembers „Rock and Roll Jesus“

    18.03. Florian Brauer „Musikpaparazzo“

    31.03. Gerd Dudenhöffer „Deja vu“

     

    Wolfhagen, Kulturladen

    03.02. bis 10.02. Kleinkunst-Winterfestival:

    03.02. Uli Masuth „Und jetzt die gute Nachricht“

    04.02. Die Feisten „Nussschüsselblues“

    05.02. Filippa Gojo „Live 2017“

    06.02. ReCartney „The Paul McCartney & Beatles Tribute Band“

    07.02. Fingerhut & Mohr „Zwei Talente Live 2017

    08.02. Sascha Korf „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“

    09.02. Kay Ray „YOLO“

    10.02. Echte Kerle „Live 2017“

     

    2016-12-20 | Nr. 94 | Weitere Artikel von: Verena Joos



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.