Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


29. Internat. Kulturbörse Freiburg

17. Kleinkunstfestival Usedom

11. Internat. Kulturbörse Paderborn

Fairsicherungsladen Hagen/NRW
ein Lächeln

Trottoir-Special Straßentheater



Neuste Beiträge

Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3148
  • Themen-Fokus :: Variete

    [zurück]

    TRAUMTÄNZER-Live-Gala "Best of Varieté"

    Nataliya Vasylyuk gewinnt den "Internationalen Varietépreis 2001 - Die besten internationalen Artisten standen bei der TRAUMTÄNZER-Live-Gala "Best of Varieté" auf der Bühne im Kasseler KulturBahnhof und nachher waren Publikum und Jury einer Meinung: Die ukrainische Kontorsionistin Nataliya Vasylyuk sollte die Siegerin des Abends werden. Aus den Händen ihres Lebenspartners und Publikumspreisträgers von 1999, Anatolii Zalevskyi, konnte sie zunächst den mit 10 000 Mark dotierten Publikumspreis entgegennehmen und erhielt anschließend den mit 15 000 Mark versehenen Großen Preis der Jury. Moderiert wurde die Gala von Verona Feldbusch, unterstützt wurde sie dabei von Desimo, der bereits durch das Programm der beiden TRAUMTÄNZER-Shows im Vorfeld der Live-Gala geführt hatte. Der Prominenten-Jury mit Moderatorin Désirée Nosbusch, Dominique Mauclair vom "Cirque de Demain" in Paris, Bernhard Paul, Direktor des Zirkus Roncalli, Sasa Lazzeroni, Redakteurin der Sendung "Stars in der Manege" und der Entertainerin Sissi Perlinger fiel die Entscheidung nicht leicht. Sie musste aus acht internationalen Darbietungen den Sieger ermitteln. Innerhalb weniger Minuten fiel beim Publikum per TED und Internet-Voting die Entscheidung: Auch die 4 Millonen Zuschauer (rund 18% Quote), die das Varieté-Spektakel vor den Bildschirmen verfolgt hatten, waren begeistert von der "Verbiegekunst" der aus Kiew stammenden Künstlerin und erklärten sie zu ihrer Favoritin.  Darüber hinaus vergaben namenhafte Varietéhäuser Sonderpreise, die mit jeweils 5000 Mark dotiert und einem Engagement-Angebot verbunden sind: Der Sonderpreis der Starclub Varietés für die jüngste/innovativste Varieténummer ging an die Strahlemann & Söhne. Den Sonderpreis Komik/Comedy der GOP-Varietés ging an die belgische Gruppe Les Founambules. Die Pellegrini Brothers erhielten den Sonderpreis Artistik des Wintergarten Varietés Berlin für ihre Kraft-Akrobatik-Nummer. Im Rahmen der Fernsehproduktion zeichneten die TRAUMTÄNZER den 92-jährigen Konrad Thur für sein Lebenswerk aus. Außerdem wurden Scott The Magician & Miss Muriel mit "Grand Dellusions" aus 320 Bewerbungen unter die acht weltbesten Varieté-Nummern gewählt.

    Sendetermine: Wiederholung der Shows am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag in hr 3 - TV sowie die Gala am 26.12. im MDR und nochmals am 31.12.01 ab 22.30 Uhr in der Sylvestergala auf ARTE. 

    2001-12-15 | Nr. 33 |



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.