Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


32. Internat. Kulturbörse Freiburg

Trottoir-Special Straßentheater 2019

20. Kleinkunstfestival Usedom

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3361
  • Themen-Fokus :: Clown | Mime

    [zurück]

    Theater für Unternehmen


    timo_rieg_1_4bWenn das Wort „Unternehmenstheater“ fällt, folgt- auch in Künstlerkreisen- häufig die Frage, was genau das denn sei.

    Hier der Versuch einer Antwort.

    Das Berufsbild des darstellenden Künstlers hat sich erweitert. Schauspieler arbeiten nicht mehr ausschliesslich für Theaterproduktionen vor einem Publikum, das in seiner Freizeit Unterhalzung und Kultur geniessen möchte. Sie setzen ihr künstlerisches Handwerk zunehmend für Unternehmen ein, die mit ihren Kunden und Mitarbeitern kommunizieren oder feiern möchten.

    Unternehmen erkennen den Mehrwert, den maßgeschneidertes Theater für sie hat und entscheiden sich immer öfter für Spezialanfertigungen oder firmenspezifische Show-Varianten, statt für einen Show- Act, der mit ihrer Firma nichts zu tun hat.

    Es zeigt sich, dass Theater mindestens zweierlei ist- Kunst aber auch Kommunikationsmittel:

    Über Szenen, Lieder, Gags und Emotionen lassen sich die unterschiedlichsten Botschaften transportieren- zum Beispiel die Forderung nach sozialer Gleichheit (wie bei Brecht oder im Kabarett), Lösungsvorschläge für zwischenmenschliche Probleme (wie im Jugend-Theater) oder die Vorzüge eines Produktes (wie in der Werbung).

    Da Botschaften, die unterhaltsam oder gar emotional kommuniziert werden, Menschen meist tiefer und nachhaltiger erreichen, liegen die Vorteile für Unternehmen auf der Hand.

    clown_schule_tamm_1_8Doch auch für den Zuschauer ist es von Vorteil, denn er wird mit für ihn relevanten Themen unterhalten. Zu dem ist er bei improvisativen Unternehmenstheater- Formen eingebunden, kann sogar Themen, Fragen, Lösungsvorschläge einbringen.

    Natürlich ist es wichtig, seinen Gästen die eigene Botschaft nicht plakativ um die Ohren zu hauen. Die künstlerische Umsetzung ist das Gegenteil des Elevator Pitch. Bei letzterem wird in Kürze exakt benannt worum es geht, wohingegen man im Unternehmenstheater mit Analogien und Assoziationen arbeitet.

    Um eine Veranstaltung im Sinne des Gastgebers zu gestalten, sind intensive Vorbereitungen nötig. Die Aufgabe der künstlerischen Leitung des Unternehmenstheaters besteht darin, die Vorstellungen, Wünsche und Ziele des Kunden zu erfragen, die Gegebenheiten wie Räumlichkeiten, Technik, Budget und die Situation des Publikums ( z.B. Kongressteilnehmer mit rauchenden Köpfen? Mitarbeiter in Veränderungsprozessen ? oder Gäste eines Sommerfestes ?) ab zu wägen und erste Ideen für den Veranstaltungs- Rahmen zu entwickeln.

    Diese werden mit dem Kunden abgestimmt, ein Konzept wird entwickelt, Text geschrieben, mit den Schauspielern inszeniert und schliesslich auf die Bühne gebracht. Oder es wird auf der Basis des Konzeptes improvisiert. Der Kunde verfolgt mit seiner Veranstaltung einen Zweck, den die Künstler unterstützen.

    Ein Beispiel:

    ok_telefonzelleDer Kunde bringt eine neue Software auf den Markt und möchte die Vorzüge derselben unterhaltsam präsentieren, statt wie bisher trocken vor zu tragen. Das Unternehmenstheater entwickelt und spielt mit viel Humor eine Analogie- hier im Stile eines Thrillers- die die Gäste begeistert und zugleich informiert.

    Umfassende Beratung ist enorm wichtig, denn häufig sind Firmen- Kunden im Bereich der Event- Gestaltung unerfahren. Meist kann der unerfahrene Veranstalter nicht abschätzen, wie viel technischer Aufwand nötig ist oder wie der reibungslose Ablauf des Programmes - unter Berücksichtigung der Dramaturgie der Veranstaltung und banalen Dingen wie z.B. Umziehpausen der Künstler - zu organisieren ist.

    Ein häufiger Fehler, den unerfahrene Veranstalter machen, ist die Veranstaltung zu überladen. So kann es passieren, dass der Verantwortliche parallel zu einem Bühnenact noch einen Walkact im Publikum ein setzen möchte - nicht ahnend, dass die Darbietungen sich gegenseitig erheblich stören würden. Vergleichbar ist dies mit dem Bemühen, den Abend schön zu gestalten, indem man zwei Fernseher gleichzeitig laufen lässt.

    Natürlich gibt es auch bestehende Konzepte, die von Werbe- oder Eventagenturen erstellt worden sind und von Unternehmenstheatern fachmännisch inszeniert und umgesetzt werden. Auch hier kann ein Unternehmenstheater aufgrund langjähriger Erfahrung abwägen, wie das bestehende Konzept und die vorliegenden Ideen in der Praxis funktionieren können.

    Ein Beispiel:

    Ein großer Konzern veranstaltet ein Sommerfest für seine Kunden. Das Thema ist Großbritannien. Deko und Catering sind dementsprechend gestaltet. Um die Gäste vor diesem Hintergrund zu erheitern werden acht verschiedene britische Film- Detektive als Walkacts gewünscht, die thematisch passende Interaktionen mit den Gästen entwickeln, zudem soll eine firmenspezifische Variante von Dinner for one entwickelt werden.

    Bei unternehmensinternen Veranstaltungen, die z.B. Veränderungsprozesse, Mitarbeiter- Motivation, Unternehmenskultur, Konfliktmanagement thematisieren, werden aktuelle Themen in Theater Szenen übersetzt und anschaulich vorgetragen, sei es durch themenorientierte Improvisation oder geschriebene Szenen.

    ok_telecash_abc_0145Ein Beispiel wäre das so genannte Spiegeltheater, bei dem die Schauspieler vor Ort im Unternehmen Stimmungen, Umgangsweisen, problematische Themen beobachten und später auf der Bühne -natürlich in künstlerisch abgewandelter Form- wieder geben. So können die Schwierigkeiten die eine Standort- Zusammenlegung mit sich bringt plötzlich humorvoll in der Geschichte eines Raumschiffs statt finden.

    Für die Künstler kann es sinnvoll sein -falls vorhanden- mit der bereits für das Unternehmen tätigen Unternehmensberatung  zusammen zu arbeiten. Die Unternehmensberatung hat meist einen langfristigeren Einblick in die Abläufe, Gepflogenheiten, sowie Schwierigkeiten innerhalb der Firma und kann mögliche Themen genau benennen.

    Auch auf dem Gebiet der Trainings und Workshops bieten Unternehmenstheater einen breitgefächerten Theatermethoden- Werkzeugkasten an.

    Auch hier ein Beispiel:

    ok_man_vor_gesellEin Unternehmen trainiert seine High Potentials mit Hilfe einer Unternehmensberatung. Diese greift auf die fachliche Unterstützung eines Unternehmenstheaters zurück, um den Teilnehmern ein Kreativ- Training zu kommen zu lassen und im Anschluss mit den Teilnehmern ein Video zu den bearbeiteten Themen zu drehen.

    Die Anforderungen an den Schauspieler sind hoch:

    Neben den normalen Schauspielfähigkeiten sind Improvisationsfähigkeit, hohes Einfühlungsvermögen, schnelles Text lernen, Flexibilität und Kompetenz im Umgang mit Unternehmensbelangen Grundvorraussetzungen. Denn die Künstler des Unternehmenstheaters haben viel mehr Verantwortung als nur ihren Part zu spielen: Sie fühlen sich in die Belange von Gast und Gastgeber ein, erstellen ein maßgeschneidertes Konzept, erkennen mögliche Bruchstellen und sorgen für die passende Atmosphäre, die sie während der Veranstaltung stets im Griff haben.


    Unternehmenstheater gliedert sich grob in drei Bereiche

    - Theater für Events, das heißt Veranstaltungen für Kunden, Mitarbeiter und zur Werbung
    - Theater für firmeninterne Unternehmensprozesse
    - Theater - Methoden für Trainings der Mitarbeiter

    Die einzelnen Unternehmenstheater sind meist auf einen Bereich spezialisiert, je nach beruflichem Hintergrund ihrer Mitarbeiter. Diese kommen häufig aus dem Theater- und Show- Bereich oder aus Unternehmensberatung und Personalentwicklung.

    Redaktion: Kassandra Knebel

    1094|412  TG: Timo Rieg . Kabarett . Solo-Talk

    412|739  TG: Clownschule Uli Tamm . Klinik-Clown . Clownschule

    Fotos:Staubwedel: Frank Fremerey | Telefonzelle: X21de - Reiner Freese

     

    ok_sofaschlampeKünstlerische Leiterin des Unternehmens- Theaters
    Die Beglücker


     

    2012-10-30 | Nr. 77 | Weitere Artikel von: Kassandra Knebel



    Unsere Medienpartner:

    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit AgenturNews und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.