Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge







33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3509
  • Szenen Regionen :: Schweiz

    [zurück]

    Was kocht denn da?


    Andrea Witschi mit neuem Programm   „Ich werde also kochen“, beginnt Andrea Witschi, alias Vreni ihr neues Programm. „Und“, fügt sie hinzu, „man wird es in der Vorstellung essen können!“ – Na, da sind wir aber gespannt! Vreni comediert mit geschwungenem Kochlöffel und klärt zwischen weichen Eiern und hartem Schmalz ihr Verhältnis zum männlichen Geschlecht. Da kommt menschliches Versagen bis zum Todesfall zur Sprache, und der eine oder andere Mann wird kalt abgeschreckt. In „Vreni Hartgesotten“ arbeitet sich die Schweizer Comedy-Künstlerin hinterm Küchentisch durch den Teig, den sie in längliche Formen knetet. Sie ist schließlich Mitglied im „Eidgenössischen Verband für Lebensmittelzubereitung in der Gruppe“ und sucht eigentlich einen Mann, weil sie nur noch „Zweitopf“ kochen will. Doch hat sie kein Glück mit Männern: Zuerst fand sie Bruno, dem sie Geschnetzeltes servierte, aber als der erfuhr, dass es sein Hund war, starb er den „Freudentod“. Der nächste Mann verunglückte in der Sauna, der angehimmelte Bademeister wollte sie nicht retten, was dieser auch nicht überlebte. Im afrikanischen Busch wollte sie „Schwarzer Peter“ spielen. Auch dabei blieb einer auf der Strecke. Das alles erzählt Vreni, während sie Möhren „amputiert“, Kartoffeln zerquetscht und Männer zum Kartoffelpulen einspannt. Die Kabarettistin kann mit den Augen rollen, infernalisch lachen, sich schräg und clownesk wie Rumpelstilzchen gebärden. Schnittlauch hackt sie mit einem Schlag ab, und ihre Teigprodukte lässt sie Salti in den Topf drehen. Dort werden sie dampfgegart und später an die Besucher verteilt. Eine Schweizer Köchin, die für viele Lacher sorgt, den einen oder anderen Toten hinterlässt und deren kulinarische Eingebungen selbstverständlich am Ende verspeist werden. Mehr zum Essen auf www.survivalcomedy.com

    ArtNr:1044

     

     

     
    2009-12-15 | Nr. 65 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.