Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    „Pflückzeit“

    Der Herbst, so lehrt uns das etymologische Wörterbuch, ist die „Pflückzeit“, die Zeit der Ernte. Für gleich zwei kleinkünstlerisch inspirierte Einrichtungen im nordhessischen Raum trifft diese Definition heuer in besonderem Maße zu: Sowohl das Theaterstübchen in der Kasseler Jordanstraße – ein Kulturkeller, in dem sich Kabarett, Jazz und Weltmusik alternierend hoch beachtete unterirdische Stelldicheins geben – als auch der Starclub Kassel die regional angesagte Adresse für ambitioniert komponierte Varieté-Programme – konnten im November ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Standesgemäß, versteht sich, mit Gala-Vorstellungen und überaus regem Zuspruch seitens Publikum und Presse. So unterschiedlich die konzeptionelle Ausrichtung der beiden Orte und ihrer verantwortlichen Programmgestalter (Götz Ohlendorf für den Starclub, Markus Knierim für das Theaterstübchen) sein mag: Beide Initiatoren eint mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Etwa die Leidenschaft für das Metier, dem sie sich verschrieben haben, und der Eigensinn, der sie auch in ökonomisch desaströsen Zeiten davor bewahrt hat, in die Knie gezwungen zu werden. Beide haben während ihrer Pionierjahre Federn lassen müssen, aber keiner von ihnen hat sich von den oft bedrückenden finanziellen Sachzwängen daran hindern lassen, „ihr Ding durchzuziehen“, um es einmal salopp zu formulieren. Und auf dieses „Ding“ darf Kassel stolz sein, im einen wie im anderen Falle. Das Theaterstübchen wurde an dieser Stelle schon öfter erwähnt. Die folgende Kritik ist daher, der Ausgewogenheit halber, der Jubiläumsvorstellung des Starclubs gewidmet.

    FairsicherungsladenApropos Erntezeit: Das Theater Laku Paka aus Kaufungen ist beim Internationalen Schattentheater-Festival in Schwäbisch Gmünd ausgezeichnet worden. Für die originelle Inszenierung des Märchens „Peter und der Wolf“ erhielten Kerstin Röhn und Günter Staniewski den „Goldenen Raben“, das ist sozusagen der „Schattenspiel-Oscar“.

    Geherbstet hat auch der Leipziger Lothar Bölck: Er wurde beim traditionsreichen Melsunger Kabarettwettbewerb als Sieger gekrönt. Und zwar gleich zweimal: von der Jury und vom Publikum. Gratulation!

    Redaktion: Verena Joos

     

     

    Termine:

    Starclub Kassel:

    bis 07.01.07 Wintertraum

    02.01.07 Sondershow mit Juno

     

    Caruso Kassel:

    07.02.07 Kasseler Komedy Klub

    07.03.07 Kasseler Komedy Klub

     

    Piazza Vellmar:

    09.01.07 Urban Priol

    09.02.07 Volker Pispers

    17.02.07 Knebel, Pachl, Kraehkamp

    22.02.07 Flying Pickets

    09.03.07 Martina Ottmann

    10.03.07 Christian Springer

    23.03.07 HISS

    AdNr:1002

     

    2006-12-15 | Nr. 53 | Weitere Artikel von: Verena Joos





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.