Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3590
  • Preise | Ausschreibungen :: Ausschreibungen | Wettbewerbe

    [zurück]

    1. internationale KinderKulturBörse im Februar 2000

    Auf den jährlichen stattfindenden Kulturbörsen und Messen der Eventbranche wird die Kinderkultur stiefmütterlich behandelt. Anbieter von Kinderkultur erhalten wenig Möglichkeiten sich zu präsentieren. Das soll sich nun ändern. Die Markdorfer Kulturagentur Claudius Beck hat eine Börse ins Leben gerufen, bei der sich alles ausschließlich um Kinderkultur dreht. In der Münchner Pasinger Fabrik soll die Börse am 16. und 17. Februar 2000 stattfinden. Mit dem Münchner Verein Kultur und Spiel-Raum hat man einen aktiven Mitveranstalter gefunden.

     

    Wer stellt auf der Börse aus...

    Die Kinderkulturszene aus den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Norditalien, Luxemburg. Als Aussteller eingeladen sind Künstler, Gruppen, Projekte, Theater, Agenturen, Firmen, Hersteller, Verbände und Verlage, aus allen Bereichen der Kinderkultur, wie Artistik, Clownerie, Erzählkunst, Figurentheater, Kindercircus, Spielpädagogik, Tanz und Technik. Einzelne Künstlergruppen und Projekte haben die Möglichkeit ihr Programm durch eine Kurzdarstellung auf der Börse ihrem Publikum zu präsentieren. Das heißt, daß bei allen Aufführungen, neben dem Fachpublikum, auch Kinder als Zuschauer dabei sind.

     

    ...und wer besucht die Börse?

    Besonders eingeladen ist ein Publikum, das fachliches und kommerzielles Interesse an der Kinderkultur hat. Aus Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit, Kindergärten, Schulen, Büchereien, Museen, Kulturämter, Kulturbühnen, Freizeitparks, Stadtmarketinggesellschaften,  Einkaufszentren, Künstleragenturen, Eventagenturen, Webeagenturen, Verbände, Handel, Festivals und Presse.

     

    Kompetenter Fachbeirat

    Ein kompetenter Fachbeirat unterstützt die Veranstalter. Mitglieder sind die Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche ASSITEJ Deutschland, Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V., Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen e.V., Bundesverband kulturelle Jugendbildung e.V., Europäisches Netzwerk der Spielmobile, Bund Freies Theater (Landesverband Baden-Württemberg), Landesarbeitsgemeinschaft SpuK in Bayern und Spektrum Salzburg. Gemeinsam werden die Inhalte der Kinderkulturbörse festgelegt, das Rahmenprogramm abgestimmt, die Workshops-Themen festgelegt und Referenten bestellt. Des weiteren werden auch vom Fachbeirat die Aussteller der Kinderkulturbörse und die Kurzauftritte ausgesucht.

     

    Kinderbörse in München

    Stattfinden wird diese Plattform der Kinderkultur am 16. und 17. Februar 2000 in München, Pasinger Fabrik. Hier hat man die notwendige Infrastruktur: Kompetenz und Know how, adäquate Räumlichkeiten, funktionierende Logistik, Bühnen usw. Die direkte Nachbarschaft zum IC-Bahnhof Pasing sprechen für diesen Standort.

     

    Bewerbungsunterlagen

    Wer sich um einen Ausstellungsplatz bewerben will, sollte sich an die Kulturagentur Claucius Beck, Marktplatz 4, 88677 Markdorf, Tel. 07544-509 30 wenden.

    Anmeldeschluß ist der 30. September 1999.

     

    Theaterzwang 2000

    9. Festival Freier Theater Nordrhein-Westfalen in Dortmund

    Vom 31.03.-08.04.2000 findet in Dortmund der 9. Theaterzwang, ein landesweites Festival Freier Theater Nordrhein-Westfalen, statt.

    Veranstalter sind das Büro für Freie Kulturarbeit NRW, die Kooperative Freier Theater NRW, Das Kulturbüro der Stadt Dortmund, das Kultursekretatiat NRW und die Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW.

    Das Theatertreffen wird u.a. aus Mitteln des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes NRW, der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW, des Kultursekretariats NRW und der Stadt Dortmund gefördert.

    Das Theatertreffen soll der Öffentlichkeit einen repräsentativen Überblick über die Produktionen der professionellen, freien Theater aus Nordrhein-Westfalen aus allen Sparten (Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater, Tanztheater, Performance, Musiktheater) ermöglichen.

    Wie schon bei den letzten Theatertreffen stellen das Kultursekretariat (30.000,00 DM) und die Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW (60.000,00 DM) wieder Förderpreise in einer Gesamtsumme von 90.000,00 DM zur Verfügung, die am Ende des Festivals vergeben werden.

    Außerdem wird durch die Beteiligung der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ein Förderprogramm für freie Theaterarbeit möglich. Dabei werden die durch eine Jury ermittelten Festivalpreisträger im Rahmen eines besonders geförderten Auftrittsnetzwerkes durch das NRW-Kultursekretariat in andere Spielstätten, vor allem in Nordrhein-Westfalen, vermittelt, um so den Veranstaltern und Gruppen beim Marketing für freies Theater zu helfen.

    Um eine Teilnahme am Theatertreffen können sich ausschließlich frei arbeitende Theater bewerben, die in Nordrhein-Westfalen ihren Sitz haben. Für Gruppen, die bereits bei Theaterzwang mitgewirkt haben, besteht die Möglichkeit geplante Premieren im Rahmen des Festivals zu zeigen. Die Bewerbung ist auch mit mehreren Produktionen möglich. Die Auswahl erfolgt durch die Festivalleitung in Absprache mit dem Auswahlgremium der Veranstalter.

    Mit der Bewerbung einzureichen sind:

    •   Aktuelle Informationen über die Gruppe /das Theater

    •     Informationen zu den angemeldeten Produktionen

    •     Kurzbeschreibung der Produktionen

    •     Presserezensionen

    •     Schwarzweiß-Fotos und - wenn möglich - ein Video

    •     ausführlicher Technikplan

    •     Mitteilung aller Auftrittstermine und -orte (soweit bekannt) bis 30.11.1999

    •     Informationen über eventuelle neue Produktionen

    Die Bewerbung gilt als angenommen, wenn vom Veranstalter eine entsprechende Bestätigung an die Gruppe zurückgesandt wird.

    Die Bewerber müssen, bei angemeldeten Besuchen der Festivalleitung bzw. Mitgliedern des Auswahlgremiums, jeweils 2 Eintrittskarten kostenfrei hinterlegen oder rechtzeitig zusenden.

    Bewerbungen können ab sofort bis zum 15. September 1999 gerichtet werden an:

    Theaterzwang 2000, c/o Theaterbüro NRW, Güntherstr. 65, 44143 Dortmund

    Tel. 0231-55 75 21 16,  Fax: 0231-55 75 21 29

     

     

    6. Freie Theatertage Braunschweig

    vom 07.-16. Oktober 1999 veranstaltet der theARTer e.V. zum 6. Mal die Freien Theatertage Braunschweig.

    Für das Festival können sich noch professionell arbeitende freie Theater, auch aus dem europäischen Ausland, sowie Kindertheater bewerben. Kleinkünstler, Autoren, Filmemacher und Musiker jeglichen Genres können sich für das Nachtcafé bewerben.  Ausgeschlossen sind Figurentheater und Pantomime.

    Bewerbungen nimmt der theARTer e.V., An der Neustadtmühle 3, 38100 Braunschweig bis zum 01. Juli entgegen.

     

    Harzer Show Kristall ‘99 wird verliehen

    Die Deutsche Künstlerinitiative Musik und Unterhaltung e.V. trägt in besonderem Maße die Verantwortung, die traditionellen Sparten der Unterhaltungskunst zu fördern und zu pflegen. Durch die Verleihung eines Harzer Show Kristalls soll die unterhaltsame Kunst in Deutschland, wie z.B. Artistik, Clownerie oder Zauberkunst in Erinnerung der handwerklichen Bühnenkunst, wachgehalten werden.

    Voraussetzung für die Teilnahme an der Preisverleihung ist - ein variables Show-Konzept vorzuführen, außergewöhnlich, kreativ und originell (VAKO).

    Ob musikalisch, artistisch, tänzerisch, humorvoll, ob solistisch oder in der Gruppe - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, denn die Teilnehmer werden nach Kategorien bzw. Sparten zugeordnet und bewertet.

    Die von der Jury gekrönten Unterhaltungskünstler erhalten eine Trophäe, die speziell von einem Harzer Künstler aus Glas angefertigt wurde.

    Von den eingesandten Bewerbern kommen mindestens 12 Darbietungen in die engere Auswahl, davon vergibt die Jury 2 Trophäen.

    Die Veranstaltungen zum Harzer Show Kristall finden am 19. November, ab 20 Uhr und am 20. November 1999 ab 10 Uhr im Kultur- und Kongreßzentrum Wernigerode (Sachen/Anhalt) statt.

    Auch Aussteller werden am 20.11.99 vertreten sein, um ihre Dienstleistungen anzubieten. Unterstützt wird diese Aktion von der Stadt und dem Landkreis Wernigerode sowie von der Brauerei Hasseröder.

    Wer sich als Künstler bewerben möchte oder als Aussteller dabeisein möchte, hier die Kontaktadresse:

    Stadt und Landkreis Wernigerode
    Kulturmanagement
    Rainer Hochmuth
    Bahnhofstr. 16
    38855 Wernigerode
    Tel. 03943-90 57 52, Fax: 03943-90 57 53
    eMail: Kulturmanagement_Wernigerode@t-online.de
    Internet: www.kimu.de

     

    Paulaner Kabarettpreis 1999 und 2000

    Die Paulaner Brauerei AG veranstaltet 1999 zum fünften Mal in München den Wettstreit um den Paulaner Kabarettpreis “Paulaner Solo”.

    Insgesamt 20 Kabarettistinnen und Kabarettisten treten im Laufe des Jahres bei der Veranstaltungsreihe auf. Eine Jury, bestehend aus dem Publikum und Fachleuten, wählt die fünf Besten für das große Finale am 09. Mai 1999. Im Finale wiederum entscheiden die Juries, wer die drei Preisträger des “Paulaner Kabarettpreises 1999” im Gesamtwert von DM 14.000,-- sind.

    Die bisherigen Preisträger sind:

    Thomas Reis - Paulaner Kabarettpreis 1998

    Django Asül  - Paulaner Kabarettpreis 1997

    Martin Herrmann - Paulaner Kabarettpreis 1996

    Konrad Ritzinger         - Paulaner Kabarettpreis 1995

    Neu ist: 1. Die “Nacht der Sieger” beim United Slapstick in Frankfurt übernimmt den Sieger des Paulaner Solo vom Vorjahr. Die “Nacht der Sieger” besteht aus den Programmen von vier Preisträgern renommierter Kabarettpreise des deutschsprachigen Raumes:

    Hessischer Kabarettpreis der Stadt Melsungen

    Deutscher Kabarettpreis - Nürnberger Burgtheater

    Paulaner Kabarettpreis “Paulaner Solo” - München.

    2. Das Bayerische Fernsehen zeichnet voraussichtlich am 06. Oktober 1999 unter dem Titel “Auffahrt Nockherberg - Paulaner Solo Kabarett präsentiert von Bruno Jonas” eine Veranstaltung im Paulaner Keller am Nockherberg auf und sendet diese Ende des Jahres.

    Interessierte Kabarettisten können sich noch bewerben bei:

    Kulturamt München GmbH, Floriansmühlstr. 5, 80939 München, Tel. 089-32 42 55 77.

     

    COMICODEON - Österreichs einziges internationales Comedyseminar in Kapfenberg, Steiermark 

    In der Woche vom 24. bis 29. August 1999 werden wieder internationale Comedystars in der “Comedy-Station-Kapfenberg” spielen und lehren.

    Während Workshops und Seminare im Bereich der klassischen Schauspielausbildung seit jeher angeboten werden, ist das Fach “Comedy” als Spartenausbildung in deutschsprachigen Schauspielschulen faktisch nicht existent. Eine “Comedyausbildung” besteht aus einem Sammelsurium an Sparten und Stilrichtungen der Darstellenden Kunst. Diese Stile versucht das  einzige internationale Comedyseminar Österreichs auszunutzen und weiterzuentwickeln. Für interessierte  Laien gilt es einen Ein- und Überblick anzubieten und einen Einstieg “auf die Bretter, die die Welt bedeuten” zu verschaffen; für Profis besteht die Möglichkeit sich unter internationaler Anleitung zu perfektionieren. Neben anerkannten Dozenten aus Frankreich und Österreich ist es uns wieder gelungen, einen Star der internationalen Comedy- und Varietésezene zu engagieren: Der amerikanische “King of Fool” Jango Edwards wird eine Seminarklasse leiten.

    Angeboten werden diesmal wieder 3 Seminarklassen mit unterschiedlichen Zugängen zum Genre “Comedy”. Ziel ist eine öffentliche Aufführung im Rahmen des parallel zum Seminar stattfindenden Comedyfestivals am Kapfenberger Hauptplatz.

    Anmeldungen - telefonisch (03862-22 501-311) oder per Post (KUZ Kapfenberg, Mürzgasse 3, 8506 Kapfenberg) - für die Teilnahme am Seminar sind ab sofort möglich, spätenstens jedoch bis 18. Juli 1999.

     

     

    Klezmer-Festival 1999 mit GIORA FEIDMANN

    vom 20.-30. Juni 1999

    Seminargebühr: DM 400,--

    Unterkunft und Verpflegung: DM 560,-- /erm. DM 440,--

    Bereits zum zweiten Mal findet in der Landesmusikakademie NRW ein Klezmer-Projekt mit Giora Feidmann statt. Dieses internationale Festival bietet fortgeschrittenen Amateuren und Berufsmusikern aus allen musikalischen Bereichen die Möglichkeit, sich mit dem Klezmer-Ansatz von Giora Feidmann auseinanderzusetzen. An jedem Workshoptag wird im Plenum musiziert und auch in Kleingruppen gearbeitet, die von Giora Feidmann, seinem Assistenten Helmut Eisel und dem Trio Bente Kahan mit Darius Swinoga und Miroslaw Kuzniak betreut werden. Konzerte, Jam-Sessions, ein öffentliches Teilnehmerkonzert und eine CD-Produktion runden das Festival-Programm ab. Die Kurssprache ist englisch.

    Info und Anmeldung bei der Landesmusikakademie NRW, Steinweg 2, 48616 Heek-Nienborg, Tel. 02568-93050, Fax: 02568-1062, eMail: info@landesmusikakademie-nrw.de

    Info auch im Internet: http.//www.landesmusikakademie-nrw.de

     

     

    2. Europäisches Ballon-Modellier-Treffen

    vom 02.-04. November 1999 in Melle /Deutschland.

    Kontakt und Information:

    Surprise Balloon Company
    Rüdiger Paulsen
    Tel. 05425-6551
    Fax 05425-7549
    e-mail Ruepaul@t-online.de

     

    2. Hamburger Fleetinsel Festival vom 16.07.99 - 25.07.99

    Festival mit interessanten Spielorten für Artisten aus den nouveau cirque, Kleinkunst, Comedy, Straßentheater, Musik aus den Genres Chanson, Lied, Klezmer, Jazz, Blues, Klassik, Interessantes, Ungewöhnliches, Schräges.

    Interessierte Künstler melden sich bei Uwe Bergmann Agentur, Thorsten Weis, Tel. 040-46 88 23 01

     

    1. Traveufer Festival in Lübeck vom 30.07.99-08.08.99

    Direkt am Traveufer gibt es 10 Tage lang Kunst, Kultur und Kulinarisches. Es gibt drei Spielorte für Artisten aus den nouveau cirque, Kleinkunst, Comedy, Straßentheater, Musik aus den Genres Chanson, Lied, Klezmer, Jazz, Blues, Klassik, Interessantes, Ungewöhnliches, Schräges. Das Booking läuft.

    Interessierte Künstler aus den genannten Bereiche melden sich bitte bei Uwe Bergmann Agentur, Thorsten Weis, Tel. 040-46 88 23 01

     

    Gauklerfestival Feldkirch vom 30.-31.07.99

    Feldkirch, die mittelalterl. Stadt mit seinen malerischen Lauben, kleinen Plätzchen und Gäßchen stehen bereit für Gaukler und Straßenkünstler aller Sparten. Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt. Wir ersetzen eure Reisekosten bis max. ATS 3.000,-- pro Gruppe. Jede teilnehmende Person (Gaukler) erhält je einen Essensbons für Mittagessen und Abendessen, einlösbar in den angeführten Lokalen und Betrieben. Zusätzlich gibt es Getränke und kleine Imbisse gratis.

    Teilnahmekriterien:

    •   Gaukler, die bereits einmal am Feldkircher Gauklerfestival teilgenommen haben, müssen ein neues Programm bieten.

    •     Technische Unterstützung (Verstärker etc.) der Darbietung ist nicht gestattet.

    •   echtes Gauklertum ist erwünscht.

    •     Musikgruppen müssen ein Demoband bei der Anmeldung mitschicken.

     

    Spielzeiten:

    Freitag, 30.07.99, 10.oo Uhr bis Open-End (max. 22.oo Uhr)

    an den zugewiesenen Spielorten. Jeder Darbieter muß nach seiner Vorstellung den Standplatz verlassen. Bezüglich Verteilung der Spielorte ist der Organisation Folge zu leisten.

    Samstag, 31.07.99, 10.oo bis 19.oo Uhr

    Vormittags bis 13.oo Uhr ist die Marktgasse für alle Aufführungen gesperrt. An den anderen Aufführungsplätzen ist ab 10.oo Uhr Spielbetrieb. Ab 19.oo Uhr Open Air mit Schlußveranstaltung in der Marktgasse.

    Anmeldeschluß: Freitag, 29. Mai 1999.

    Werbegemeinschaft der Einkaufsstadt Feldkirch
    Herrengasse 10-12
    A-6800 Feldkirch
    Tel. 0043 - 5522-73 467
    Fax 0043 - 5522-79 867
    e-mail: hannes.jochum@wtg.feldkirch.com

     

    3. Neustadter Gauklerfest am 26. Juni 1999

    Der Kulturverein Wespennest organisiert dieses Jahr zum dritten Mal ein Gauklerfest in der Fußgängerzone der idyllischen Altstadt von Neustadt.

    Wir bieten:

    Preise:         1. Preis  1.000,-- DM         2. Preis  500,-- DM     3. Preis  300,-- DM sowie Reisekostenzuschuß ab 100 km, Übernachtungsmöglichkeiten, Essen und Getränke, parallel dazu ein Kunsthandwerkermarkt, eine supernette Atmosphäre und eine tolle Künstlerbetreuung! Das Aufstellen eines Sammelhutes ist natürlich ausdrücklich erlaubt.

    Wir suchen:

    Straßentheater, Zauberer, Pantomime, Walkacts etc.

    Keine reinen Musikgruppen!

    Der Wettstreit der Straßenkünstler in der Innenstadt dauert von 11.00 bis 16.00 Uhr, dabei wird das Publikum mittels Stimmkarten seine Favoriten ermitteln. Die 3 Erstplazierten erhalten ihre Preise um 20.00 Uhr auf der Bühne in der Innenstadt und werden sich noch einmal mit einem Kurzauftritt präsentieren. Der Abend wird abgerundet mit einem Konzert der Sambagruppe “Tamtam Blofinio”.

    Weitere Infos und Anmeldungen unter:

    Kulturverein Wespennest, Friedrichstr. 36, 67433 Neustadt/W., Tel. und Fax: 06321/35007.

     

     

    Großes Familienfest im Lindenkeller

    10-jähriges Jubiläum von Schleudertrauma GmbH

    am 19.06.99

    Jongleure, Clowns, Feuerspucker, indischer Tanz, Musik, Gaukler, Zauberer, Schminken, Luftballontierchen, und viele andere Überraschungen. Die Veranstaltung findet im Ober- und Unterhaus, sowie bei gutem Wetter auch im Biergarten statt. Wer noch mitmachen will, kann sich bei Clown Gregor Gravity, Tel.: 0177-24 24 95, melden.

     

    1. Heilbronner Kleinkunstpreis

    Aufruf an alle Kleinkünstler in Baden-Württemberg!

    Im Rahmen des 12. Gaffenberg-Festivals (08.-11. Juli 1999)  wird erstmals der Heilbronner Kleinkunstpreis vergeben. Teilnehmen können Kleinkünstler aus allen Bereichen (wie z.B. Comedy, Artistik, Jonglage, Zauberei, Tanz, Pantomime, Kabarett), die nicht als Profis tätig sind und ihren Wohnsitz in Baden-Württemberg haben. Der Auftritt sollte eine Dauer von ca. 10-15 Minuten haben.

    Das Gaffenberg-Festival ist seit vielen Jahren als innovatives und stark frequentiertes Kleinkunstfestival weit über die Grenzen Heilbronns hinaus bekannt und bietet Kleinkünstlern die Möglichkeit, sich einem großen Publikum unter professionellen Bedingungen zu präsentieren. Der Wettbewerb wird am Sonntag, 11.07.1999, stattfinden. Eine fachkundige Jury wird folgende Preise vergeben:

                      1. Preis  DM 2.000,--

                      2. Preis  DM 1.500,--

                      3. Preis  DM 1.000,--

     

    Alle Teilnehmer erhalten eine Kostenpauschale in Höhe von DM 200,--, Essen und Getränke frei, sowie 2 Freikarten für alle Veranstaltungen auf dem Festivalgelände.

    Bewerbungen mit Demo-Video, Fotos und Kurzbiographie bitte an:

    Andreas Schoch, Innovationsfabrik Heilbronn, Weipertstr. 8-10, 74076 Heilbronn, Tel.: 07131-7669 450, Fax: 7669 459.

     

     

    9. Festival der Magie in Bludenz

    vom 15. bis 17. Juli 1999

    Liebe Freunde der Magie,

    vom 15./16.-17. Juli 1999 findet in der Vorarlberger Bergstadt Bludenz der 9. Wettbewerb der Straßenzauberei statt. Die Auftritte im Rahmen des Wettbewerbs sind am Freitag, den 16. und am Samstag, den 17. Juli 1999 tagsüber auf drei Aktionsbühnen in der mittelerlich-romantischen Bludenzer Altstadt.

    Am Samstag nachmittag ist im neuen Alpen-Erlebnisbald VAL BLU Entspannung für die Festival-Teilnehmer angesagt (individueller Besuch bei freiem Eintritt).

    Die Prämierung und Präsentation der Sieger erfolgt bei der klassischen “Magic-Night” mit tollem Rahmenprogramm am Samstag, den 17. Juli in der Bludenzer Altstadt.

    Alle aktiven Teilnehmer am Wettbewerb erhalten vom Veranstalter eine Prämienpauschale in Höhe von ATS 3.50,00 für Logis und Honoraranteil sowie die Kollekten im Rahmen des Festivals. Zusätzlich sind die Festival-Teilnehmer am Donnerstag, den 15. Juli um 19.0 Uhr zum Festival-Eröffnungsabend im Rathaus Bludenz (Einladung des Herrn Bürgermeisters) eingeladen und zu den Mahlzeiten an den Festival-Tagen Gäste des Veranstalters.

    Siegerprämien: (zusätzlich zur Prämienpauschale)

    1. Preis                 ATS 5.000,--

    2. Preis                 ATS 3.000,--

    3. Preis                 ATS 2.000,--

     

    Anmeldungen (bis längstens 30. Juni 1999) und Informationen:

    ARGE Tourismus &Freizeit Bludenz und Magischer Klub Vorarlberg, Werdenbergerstr. 42, A-6700 Bludenz

    Tel. +43(0)5552-62170, Fax: +43(0)5552-67597.

     

     

     

     

     

    1999-06-15 | Nr. 23 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.