Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • News Events :: Premieren

    [zurück]

    Hinz & Kunz „Das Geigen der Lämmer“

     

    Evergreens und Johann Sebastian Bach, Soul und Jürgen Drews, eine Geige und eine Gitarre, ein Schlagzeug und ein Klavier … – zwei exzellente Musiker präsentieren eine neue, brillante Musik-Comedy-Revue.

    TROTTOIR: Was erwartet die Zuschauer und Zuhörer in eurer neuesten Produktion?

    Hinz & Kunz: Der Sound der 70er, Funk, Groove, große Unterhaltung und ein noch größeres Instrumentarium. André Rieu entdeckt seine Seelenverwandtschaft zu Jimi Hendrix, James Brown ist gegen Atomkraft und der Sänger von Boney M. will heute mal nicht tanzen. Es steht aber auch die Frage im Raum, ob Musik die Welt verändern kann. Die Antwort darauf verrät schon ein bisschen der Titel des Programms „ Das Geigen der Lämmer“.

    TROTTOIR: Das hört sich so an, als ob alles bis auf die Note genau eingespielt ist, auch wenn’s mal richtig rund geht auf der Bühne. Was zeichnet euer neues Programm aus?

    Hinz & Kunz: Zunächst einmal: Jeder hat den Blues! Und selbstverständlich geht es auch diesmal bei uns rund. Wir stellen im Dialog das Publikum musikalisch auf den Kopf. „Open spots“ sind dabei ein Bestandteil des Programmablaufs, in dem wir durchaus auch mal für kurze Momente zur „Begleitband“ mutieren.

    TROTTOIR: Wo kann man euch demnächst sehen bzw. hören?

    Hinz & Kunz: Bis April stellen wir unsere neue CD fertig. Danach sind wir wieder überall, wo man uns haben will und das Publikum nicht das Bier der Musiker trinkt. Die aktuellen Termine gibt es unter www.kontorkoeln.de. Als Beitrag zum Klimaschutz fahren wir direkt in die einzelnen Städte, damit unser Publikum einen kürzeren Anfahrtsweg hat und nicht unangemeldet bei uns im Vorgarten steht. Also Leute, besucht uns, wenn wir zu euch kommen. Und esst nicht so viel Aufschnitt.

    2008-12-15 | Nr. 61 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.