Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Themen-Fokus :: Variete

    [zurück]

    Interview: Tap and Boogie am kleinen Fest im Grossen Garten

    Vom 11. bis 28. Juli fand im "grossen Garten" von Hannover-Herrenhausen erneut das traditionelle "kleine Fest im grossen Garten" statt. Mit dabei waren erneut die zwei Schweizer Musiker-Artisten Lukas Weiss und Nico Brina. Trottoir hat ihnen bei dieser Gelegenheit ein paar Fragen zu ihrem neuen Programm, zur Showszene allgemein und zu ihren Plnen gestellt.

    Trottoir: Nico und Lukas, Ihr seid nun bereits zum zweiten Mal hier in Herrenhausen mit dabei. Wie kam es eigentlich zum ersten Kontakt mit den Organisatoren?

    Lukas: Ich habe Harald Bhlmann, den knstlerischen und organisatorischen Leiter des Festivals, zum ersten Mal an der Kulturbrse in Freiburg getroffen. Er war wieder einmal auf der Suche nach etwas 'Neuem' und ist dort auf meinen Messestand gestossen.

    Trottoir: Viele unserer Leser kennen Dich als "The World's First Tap Dance Juggler", den jonglierenden Stepptnzer. Warst Du wirklich der Erste?

    Lukas: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es im amerikanischen Vaudeville ganze Truppen die gesteppt und jongliert haben. Die Idee ist also nicht neu, aber man mchte ja immer etwas toppen. Und so habe ich mit Nico zusammen eine Show entwickelt, welche Stepptanz und Jonglage in einer solchen Dichte verbindet, wie dies noch nicht der Fall war.

    Nico: Und in einem solchen Tempo!

    Trottoir: Nico, Du gehrst zu den schnellsten Boogie Woogie Pianisten der Welt (Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde 1996) und bist seit Jahren sehr erfolgreich solo und in Begleitung eines Schlagzeugers unterwegs. Wie kommt man auf die Zusammenarbeit mit einem Stepptnzer?

    Nico: Im Januar 2001 war ich auf der Suche nach einem neuen, visuell strkeren Element fr meine Show. Da stiess ich in der Zeitung auf einen Artikel mit dem Titel "Der Fussschlagzeuger". 24 Stunden spter trafen wir uns zu einem ersten Jam im Trainingslokal.

    Trottoir: Ihr seid beide aus der gleichen Region?

    Lukas: Aus der gleichen Stadt! Aber wir haben uns witzigerweise zuvor nur vom Hrensagen gekannt.

    Trottoir: Und nun spielt ihr hier erneut am "kleinen Fest im Grossen Garten". Welchen Stellenwert hat dieses Festival fr euch?

    Nico: Einen sehr hohen. Wir spielen meistens im Rahmen von Privatanlssen und Firmen-Events und haben dadurch selten die Gelegenheit, unsere Show ffentlich einem solch breiten Publikum zu prsentieren. Zudem ist die Atmosphre in diesem wunderschnen Barockpark auch dank dem ungewhnlichen Konzept der zahlreichen kleinen Bhnen ein unvergessliches Erlebnis.

    Trottoir: Und wie geht es nach dem 28. Juli weiter?

    Lukas: Zunchst werden wir ein paar Tage ausspannen – danach warten bereits wieder verschiedene Galas und Privatanlsse auf uns.

    Trottoir: Vielen Dank fr das Gesprch und weiterhin viel Spass und Erfolg mit Eurer einzigartigen Show.

    Kontakt:

    www.tapandboogie.ch
    fon: 0041 32 323 43 51
    fax: 0041 32 322 80 55

     

    2002-09-15 | Nr. 36 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.