Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2003
    1|2003 - Nr.38
    2|2003 - Nr.39
    3|2003 - Nr.40
    4|2003 - Nr.41

    Alles gelogen...? Stand-up Kabarettist Vince Ebert TROTTOIR : Vince, Du kommst gerade von einem Gastspiel auf dem Luxusliner MS Europa zurück. Wie war es? Vince Ebert: Eine rauschende Ballnacht!! Weil das Schöne, wenn Du auf einem Schiff spielst, ist ja: Die Leute können nicht weg. Wobei schon einige versucht haben, die Rettungsboote klarzumachen... T : Du bist aufgewachsen in dem Odenwaldstädtchen Amorbach. Wie verkraftet man diese Gegensätze? Vince: In der Tat komme ich aus ganz kleinen Verhältnissen. Zu Weihnachten gab's allenfalls einen Meisenknödel, das können sich die jungen Leute heute gar nicht mehr vorstellen. Deswegen wollte ich auch... [weiter lesen] 15.09.2003 - Titelstory
    Tropisches Berlin „Ich bin zu müde um schlafen zu gehen„ hieß das neueste Programm von Georgette Dee in der „Bar jeder Vernunft„. Den gewohnten Platz nahm darin die elegante Art ein, auf die sich die männliche Diseuse vor dem Publikum zu betrinken pflegt. Neu und überaus würdig ist die ungeschminkte Maskulinität, die in den reifen Jahren der androgynen Sängerin die Oberhand zu gewinnen beginnt. Zu müde um Schlafen zu gehen dürften in diesem Sommer aber die meisten Berliner gewesen sein. Bei der schier grenzenlosen Hitzeperiode konnte man weder tagsüber noch nachts wirklich zur Ruhe komme... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    Aktuelle Kritik: „Ediths Talentschmiede„ mit Ades Zabel ... „Ediths Talentschmiede„ mit Ades Zabel im „Quatsch Comedy Club„ Thomas Hermanns „Quatsch Comedy Club„ auf Pro7 hat großen Anteil an dem Comedy-Boom der letzten Jahre. Vor einiger Zeit ist Hermanns mit seiner Bühne von Hamburg nach Berlin gezogen und hat die Kellerbühne des Revuetheaters „Friedrichstadtpalast„ übernommen. Das hat von Anfang an funktioniert und - wie man nach einem Jahr sieht – es ist immer noch sehr charmant. Neben den aus dem Fernsehen bekannten Bunten Abenden mit Comedykünstlern aus dem ganzen Land, die der Hausherr häufig... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    8. Chansonfest Berlin 23.10.-26.10.03 Boris Steinberg lädt zum 8. Chansonfest ins BKA-Theater am Mehringdamm Berlin. Ein umfangreiches Programm nicht nur von der Zahl der Teilnehmer, sondern auch vom Spektrum der Darbietungen (Lied, Chanson, Song & Pop) erwartet dieses Jahr die Zuschauer. Wiebke Wiedeck präsentiert ihre neue Chanson-Tanz-Performance "Dinge des Lebens", die in diesem Jahr im Frühjahr im Grünen Salon Premiere hatte. Manfred Maurenbrecher, Urgestein in der deutschsprachigen LiedermacherSzene, spielt sein Programm "Gegengift" - Außerdem u.a.: Tanja Ries, Manuela Sieber und nach drei Jahren auch wieder der Veranstalter... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Berlin
    Fliegende Bauten vor Absturz bewahrt Der Schrecken zuerst: Über die sehr zu liebenden Fliegenden Bauten sollte in dieser Ausgabe nur im Zusammenhang mit deren jüngster Eigenproduktion zu lesen sein - ihre Zehn-Sängerinnen-Show "Tenoritas". Doch dann meldeten die Betreiber des Blauen Zelts, Matthias Kraemer und Sebastiano Toma, Insolvenz an. Was war geschehen? In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen ist es eben nicht immer möglich, ein 500-Plätze-Haus samt Gastronomiebetrieb zu füllen. Sponsoren (Holsten, Sylt-Quelle, Nil-Zigaretten) gab es, doch hätten es mehr sein dürfen. Und auch der Besuch beim Hoffnungsträger "Tenorit... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Hamburg
    Und viele Grüße auch vom Kanzler aus seiner Urlaubsstadt... Nein, an Unterhaltungsmöglichkeiten hat es unserem Kanzler Gerhard Schröder nicht gemangelt bei seinem Urlaub daheim. Schon allein das Kleine Fest im Großen Garten: Da man bei diesem stets ausverkauften Kleinkunst-Event nur acht von 32 Acts an einem Abend sehen kann, bot sich dringend ein Mehrfachbesuch an. Da hätte der Kanzler erleben können, wie ein Namensvetter von ihm, unterstützt von einem Herrn Schultze, als echter Publikumsabräumer wirkt: Das Wall Street Theatre, mittlerweile fast Inventar des Kleinen Festes, war mit einer neuen Nummer angereist. Weshalb die zwei very britischen Gentlem... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Hannover
    Neu: Das Scala Varieté in Fritzlar Die Showprogramme des Varietétheaters Scala in Fritzlar, Spitalsgasse 9, bieten Abwechslung, Unterhaltung, jede Menge Spannung und viel Spaß. Varietékunst von internationalem Niveau mit wechselnden Künstlern, Sängern, Artisten und Comedy. Die Profis präsentieren ihr Können in der Luft, auf der Bühne, zwischen und mit dem Publikum. Mit zu den Artisten zählt manchmal auch die Luft- akrobatin und Scalachefin Jutta Schröder. Jutta Schröder und ihr Partner Merten Wagnitz haben innerhalb von elf Monaten das zuletzt als Videothek genutzte Gebäude in Fritzlar restauriert und in seinen Ursprungszustand... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Kassel
    Premiere: "Aufgedreht !!!" ...abgedreht, schräg, schrill und irre komisch präsentierte das Kasseler Music-Comedy-Duo Klode und Lücker sein neues Programm. Guido Klode als Tante Lilli, die mit Permanentlockenwicklern und kunterbunten Prilblumenkitteln niemals Luft zu holen scheint ist gebürtiger Nordhesse aus Helmarshausen. 1999 gehört er zu den ersten Absolventen der Köln-Comedy-Schule. Mit Tante Lilli hat Klode eine eigene Kunstfigur geschaffen, die sich auch über die Grenzen Hessen hinaus bundesweit immer größerer Beliebtheit erfreut. Ihrem Partner, der in Halle / Westfalen geborene Martin Lücker scheint die Komik eb... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Kassel
    Lust an der Last des Alterns Der Herbst macht melancholisch, weckt Gedanken an Alter und Vergänglichkeit. Auch – oder gerade – Kabarettisten bleiben davon offensichtlich nicht unberührt. Wer als einsamer Wolf allabendlich Frische und Esprit verströmen muss, erkennt früher als andere, wie sehr der Zahn der Zeit an der Persönlichkeit nagt. Altersdepressiven über 50 sei deshalb besonders William Mockridges Geriatrie-Comedy "Leise rieselt der Kalk" empfohlen, die im Herbst letztmalig im Bonner Springmaus-Theater zu sehen ist. Auch Horst Schroths Midlife Crisis-Opus "Katerfrühstück", im Oktober wieder im Pantheon-P... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Aktuelle Kritik: Gipfelstürmer im Treppenlift Norbert Alich / Rainer Pause: "Kopf hinhalten" Nun streiten sie wieder: Fritz Litzmann und Hermann Schwaderlappen treten zum "final countdown" an. Endzeitstimmung ist angesagt. Die allgemeine Krise hat auch die beiden Vereinshaudegen nicht unberührt gelassen. Besonders der demographische Faktor als "Pfahl im Fleisch des deutschen Volkes" hat es ihnen angetan. Was läge da näher, als Senioren gezielt zu Selbstmordattentätern auszubilden? Auch gegen die Energiekrise wissen die beiden Rat: Einfach die Sahara mit Solarzellen zupflastern. An schlimmen Dingen entdecken Litzmann und Schwaderlappen au... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Orchester Bürger Kreitmeier Köln-Comedy mit Bürger Kreitmeier Das Team des Kölner Comedy-Festivals beweist mal wieder eine gute Nase: im Oktober spielt eine der besten Nachwuchs-Comedy-Musikentdeckungen des Jahres 14 Tage auf dem Festival: das Orchester Bürger-Kreitmeier. Im "OBK" haben sich zwei außergewöhnliche Musiker getroffen: Conny Kreitmeier, die divenhafte Leadsängerin mit Pelzkragen und ihr Partner Norbert Bürger als schmachtender "Klemmi" an der Gitarre. Ihr musikalisches Spektrum reicht von Pop über Balladen von Techno bis Rap und von Blues bis Tango. Doch neben dieser musikalischen Vielfalt ist es die Bühnens... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kabarett aus dem Funkhaus Wenn der Sommer so hochsommerlich daherkommt wie in diesem Jahr, dann bleiben nicht viele Orte, an denen es sich aushalten lässt. Schön schattig wollen es die Münchner an heißen Tagen haben. Das war schon immer so. Deshalb haben findige Wirte irgendwann angefangen, Kastanien in ihre Biergärten zu pflanzen. Die sind mittlerweile die wirksamsten Schattenspender der Stadt, so dass man selbst bei 35 Grad das Gefühl hat, die Temperaturen seinen ganz angenehm. Einer der schattigsten und damit hochsommergeeignetsten Biergärten ist der des Augustinerkellers unweit des Hauptbahnhofes. Sitzt man hinter ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | München
    Die Mühen der Ebene Der kabarettistische Alltag ist hart. Dabei hieß es vor Jahren noch, die Themen lägen auf der Straße. Doch dort suchen die Kabarettisten längst nicht mehr. Sie spiegeln den politischen Alltag in all seiner Oberflächlichkeit und geraten damit in die Gefahr, selbst oberflächlich zu werden. Die politische Welt in einem Wassertropfen einzufangen, gelingt heutzutage nur noch selten. Das ist auch schwer, denn in dieser versucht man alle Klippen zu umgehen und zieht die Mühen der Ebene vor. Aber wie sollen Kabarettisten auch die vernetzte, globalisierte und wirtschaftlich, politisch taktierende Welt ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Ost
    Der Sommer war schön, die Temperaturen hoch und die Menschen zog es hinaus in die Parks und auf die Plätze der Städte und Gemeinden. Diese wunderbaren Voraussetzungen machten sich in den Sommermonaten auch zahlreiche Veranstalter zu Nutze, um ihrem Publikum Kultur Open-Air zu kredenzen. Besondere Schmankerl bot dabei das Freilichtfestival der Dramatischen Bühne Frankfurt im Grüneburgpark der Bankenstadt. Im satten Grün der Parkanlage servierten die Lokalmatadore Mainhattens eigene Produktionen und Gastspiele. Mit dabei das Pegasus-Theater aus Wiesbaden, das sich mit einer Familientragödie angekündigt hatte. „... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    COMEDY ARTS FESTIVAL MOERS 2003 Moers (in Person von Werner Schrick) hat sich wieder einmal gerüstet, Comedians aus dem In- und Ausland auf dem Kastellhof zu präsentieren, dieses Jahr mit dem Schwerpunkt "music - comedy" und "recycling - comedy" (www.comedyarts.de). Eröffnet wurde das Festival am Donnerstag mit einem Extra-Abend mit Helge Schneider, dem Meister der Music-Comedy, Verzeihung Jazz-Comedy. Die absoluten Highlights der folgenden Tage waren am Freitag von Richthofen & Gwildis und am Samstag Les Poubelles Boys. Der Sonntag ließ ein richtiges Highlight ein wenig vermissen, trotz Leo Bassi am Ende des Programms. Eine... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Lange nicht gesehen Wie isset? Muss und selbs? Muss, ne! So, das hätten wir. Wenn man sich so lange nicht gesehen hat, muss man ja erst mal das wichtigste erzählen. Aber was ist das wichtigste? Die Szene Ruhrgebiet hat im letzten halben Jahr natürlich an vielen Ecken gelacht, gerockt und klein gekünstelt. Die folgende Auswahl kann daher platzbedingt nicht mehr als eine Präsentation von Schlaglichtern sein. Es hat sich wahrscheinlich schon rumgesprochen, aber hier noch mal der Hinweis: die Missfits aus Oberhausen geben ihren endgültigen Abschied. Stefanie Überall und Gerburg Jahnke wollen aufhören, solange man sie... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    WAS FÜR EIN (SOMMER)THEATER!   Kurz nach Beginn des Irakkrieges wurde das neue Theaterhaus am 29.3.03 unter dem Motto „Alles bleibt anders" eröffnet. Wegen der Bombardierungen war das Programm kurzfristig geändert worden, das Haus verzichtete auf Comedy-Beiträge. Dennis Russell-Davies am Klavier, die Jazzer Wolfgang Dauner und das  Chris Jarret Trio, Melva Houston & Band und das Internationale Theaterhaus Schauspielensemble bestritten das Hauptprogramm nach den Begrüßungsreden der Offiziellen. Gut 1500 Besucher konnten danach zwischen Plaudereien im Foyer und den Nachtkonzerten von Tango Five oder One World Music mi... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Aktuelle Kritiken: KOPFSPRUNG INS SOMMERLOCH! Das Staatstheater Stuttgart verabschiedete sich am Tag der Offenen Tür mit der Schlagerrevue „Ob es so, oder so, oder anders kommt..." von Harald Schmidt in die Sommerpause. Vom Willy Schneider-Medley aus den Fünfzigern – „Man müsste noch mal 20 sein", wirklich? – bis zu einem „bisschen Frieden" wurden die schönsten Schlager der letzten fünfzig Jahre durch den Satire-Wolf gedreht. Erstaunlich die musikalische Wandlungsfähigkeit von Hedi Kriegeskotte. Firmer, Koren, Radzei, Schreiber, Löffler & Band und Regisseur Eich verblüfften das Stuttgarter Publikum mit diesem... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Stupid White Man! Die beiden Kabarettisten Bruno Schollenbruch und Peter Grohmann lesen, schreien, flüstern Michael Moores gleichnamigen Erfolgstitel: "Stupid White Man" (bei Piper München erschienen). Ein Buch wie eine Droge - und viel mehr als eine Lesung für Anstand, Würde und Amerikafreundlichkeit, das versprechen Grohmann und Schollenbruch, wenn sie unter dem aufgezäumten Sternenbanner Michael Moores Hohelied auf die Vereinigten Staaten singen. Moore, Best-Bestseller und Dokumentarfilmer (Bowling for Columbine), Oscar 2003, setzt Bush die Faust der Gerechtigkeit aufs Auge der Blindheit - ein furioses Stück... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Erlebnispark GROCKLAND öffnet in der Schweiz Die Vereinigung der GROCK Clown und Varietéfreunde im schweizerischen Bévilard, eröffnete in Bellelay, dem Geburtsort von Clown GROCK (bei Biel im Kanton Jura) den Erlebnispark GROCKLAND. Der Park wurde mit Unterstützung von Sponsoren sowie der schweizerischen Bundes- und Kantonalverwaltung ermöglicht. Geplant ist ein großer jährlicher Artistenwettbewerb um "Den goldenen GROCK-Preis" sowie Festivals. Außerdem wird eine Zusammenarbeit mit Circusschulen, internationalen Vereinigungen und Veranstaltungshäusern angestrebt, um einen internationalen Austausch von Artisten-Programmen zu ermöglichen. ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Szenen Regionen | Schweiz
    helga korthals kulturmanagement / Aachen Premiere : Die Premiere des 5. Solokabarettprogramms  von Martin Maier-Bode "Der will nur spielen" ging am 22.7. im Düsseldorfer Kom(m)ödchen erfolgreich über die Bühne. Unter der Überschrift "James Dean mit Bohrmaschine" schreibt die Rheinische Post: ´Wie Maier-Bode trotz minimaler Bühnenausstattung die unterschiedlichsten Perspektiven füllt, hat Klasse und Witz. Der Mittdreißiger entpuppt sich als genauer Beobachter seiner Umgebung - und erklärt die Welt in einer Weise, die Geist und Zwerchfell gleichermaßen kitzelt. Augenzwinkernd, beschwingt und jederzeit fesselnd nimmt er das Publikum an ... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | AgenturNews
    Sept. 2003 - Mai 2004: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste 2003 September 19.-28.  F-08 Charleville-Méziéres Cedex, Festival Mondial des Théâtres de Marionettes. Info: Comité d'Organisation du Festival Mondial des Théâtres de Marionettes, BP 249, F-08103 Charleville-Mézières Cedex, Christophe Milhau, Tel. 0033-3-24 59 94 94, Fax : 0033-3-24 56 05 10 25.– 27.   24 Flensburg, NachwuchsFörderWettbewerb ‚KleinKunst’  im Rahmen der 8. KleinKunstTage im CITTIPark Flensburg - Bewerbungen:  WASDAS-Theater unter 04342-84477 oder schlemmi@wasdas-theater.de)   Oktober 04./ 05.       88 Waldburg, Mittelalterliches Spektakulum. Mittelalterlicher ... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Neue Veranstaltungsorte Die Region Rhein-Neckar wartet mit einer neuen Kleinkunstbühne und einem neuen schmucken Raum für Galas auf. Zuerst zur Kleinkunstbühne: Für Veranstalter wie Kleinkünstler gleichermaßen interessant dürfte die neue Weinheimer KULTURBÜHNE ALTE DRUCKEREI sein, die mit ihrer bis zu 5 Meter tiefen Bühne und dem variabel gestaltbaren Zuschauerraum (Reihenbestuhlung 250 Plätze, bistro-mäßig um die 170) bei schickem Outfit einen idealen Rahmen absteckt; leider ist nur ein wenn auch gutes Klavier vorhanden. Veranstaltungen finden an jedem Wochenende statt. Am 24.10.03 z.B. spielen Madeleine Sauveur und... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Erfolgreich mit Unternehmens-Theater   Die Auftragslage im Bereich Theater für private Unternehmen, Institutionen oder Werbe- und Einkaufsgemeinschaften der Städte zeigt wieder steil nach oben. Dabei ist es als Künstler gar nicht so schwierig in diesem lukrativen Markt ein Bein "in die Tür zu bekommen". Zumal viele Firmen und Gewerbevereinigungen auf Messen, Sonderschauen oder speziellen Event-Tagen Künstlerdarbietungen gezielt für ihre Umsatz- und Besuchersteigerung einsetzen, kurzum die Attraktivität mit Künstler-Programmen zu steigern. Und davon haben schließlich nicht nur die Firmen, sondern auch die Besucher und Künstler etw... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Events
    Ludwigsburger Barock Schloss feiert ein Jahr lang 300. Geburtstag Das 300-jährige Jubiläum des Schloss Ludwigsburg, eines der grössten noch erhaltenen Barockschlösser Europas, ist der Anlass für ein glanzvolles Barockerlebnis-Jahr 2004. Die Stadt Ludwigsburg wird dieses Jubiläum, innerhalb einer einjährigen Marketing-Offensive, mit einmaligen und prachtvollen Events, Messen, Jubiläen und Eröffnungen feiern. Das Ereignis wird international vermarktet. Im Zuge dieses Jubiläums wurde die pulsmacher GmbH von der Ludwigsburger Stadtmarketing und und Touristik GmbH als exklusive Sponsoring-Agentur beauftragt. pulsmacher übernimmt somit die gesamte Vermarktung des ... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Events
    CentrO Winterwelt 2003 Erneuter Schneetraum im größten Einkaufzentrum Europas Auch 2003 findet die CentrO. Winterwelt eine Fortsetzung. Im Rahmen des Weihnachtsmarktes des größten Einkaufszentrums Europas, dem CentrO. in Oberhausen, wird diese 5-wöchige Veranstaltung vom 20.11.-23.12.2002 wieder den Winterspaß ins Ruhrgebiet bringen. Jede Menge neue Highlights, wie z.B. die Ausscheidung der NRW-Teilnehmerin zur Blondinen-WM 2004, werden für Riesenspaß und noch mehr Abwechslung sorgen.   [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Events
    Premiere: „Unerhört!" Die (neuen) Leiden der jungen W. Sommer-Premiere für Wommy Wonder mit ihrem aktuellen Programm "Unerhört!". Trotz teilweise 40 Grad im Schatten, waren auch in diesem Sommer die lauen Abende im Stuttgarter Renitenz einfach "wonderbar". Mit einer Mischung aus Kabarett-Entertainment & Stand-Up-Travestie. Wommy ist ein Star in der schwäbischen Metropole: Bereits im Vorjahr war ihr Stück „Donnerwetter!" dort acht Wochen lang ausverkauft (!), nachdem sie im Juni 2002 als Botschafterin schwäbischer Kultur im Rahmen von „50 Jahre Baden-Württemberg" gastierte. Was ist das Besondere an Ihrer Show? -  Sie tanzt, sie singt, s... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Premieren
    Blickpunkt Karlsruhe: Chanson purPur Ob Berliner Chansonfest in der Kalkscheune, das Theater des Westens oder der Grüner Salon – alles sind längst nur noch Stationen auf dem Weg der Karlsruher Chansonette Annette Postel (Lotte Lenya Award 2000 und Badenwürttembergischer Kleinkunstpreis 2002). Ihr neuestes Programm heißt „Chanson purPur – Keine Diva fällt vom Himmel“ und war dieser Tage in Mühlhausen zu erleben. Was ist denn eine „Diva“? Das fragt man sich nur bis sie in ihrem einsamen Lichtkegel steht, sehr blond, sehr fragil, sehr stilvoll, und man denkt ganz unwillkürlich: Eine neue Marlene D... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Blickpunkt
    Porträt: "Es kommt noch härder" - Kabarett aus Franken - Wer schon als Franke auf die Welt kommt, mit Rosenkranz und Ede Zimmermann aufwächst und sich fortan in serieller Monogamie mit dem Mysterium Frau herumplagt: Der muss ja irgendwann beim Psychiater landen. Oder auf der Kabarettbühne. Mäc Härder verbindet das Eine mit dem Anderen, Gaga meets Dada, sozusagen: Als bärbeißiger Kleinstadtneurotiker therapiert er sich sowie den Rest der Welt mit un- bis hintersinnigen Betrachtungen über die Grundrätsel aller Existenz: „Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und was soll der ganze Scheiß?" Dass ihn die Studien der Theologie, ... [weiter lesen] 15.09.2003 - News Events | Blickpunkt
    Lorbeeren für die Sieger „Heilbronner Lorbeeren" Zum fünften Mal wurde während des Heilbronner Gaffenberg-Festivals der Wettbewerb „Heilbronner Lorbeeren" in den Sparten Comedy, Kabarett und Varieté ausgetragen. In der Sparte Comedy konnte sich das Duo Diagonal eindeutig durchsetzen. Mit ihrer gekonnten Mischung aus Slapstick, Mime und Artistik begeisterten sie nicht nur die Jury, sondern auch das mit 900 Personen voll besetzte Zelt. Sie erhielten die goldenen Lorbeeren sowie den Publikumspreis. Der zweite Platz und die silbernen Lorbeeren ging an Waldemar Müller. Er spielte Ausschnitte aus seinem Solostüc... [weiter lesen] 15.09.2003 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    7. Bielefelder Kabarettpreis: 27. - 28.2.2004 7. Bielefelder Kabarettpreis: 27. - 28.2.2004 Zum 7. Mal schreibt die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e.V. den Bielefelder Kabarettpreis aus. Der Preis wird seit 1998 jährlich verliehen und richtet sich als einziger Kleinkunstwettbewerb im bundesdeutschen Raum ausschließlich an junge NachwuchskünstlerInnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, die noch nicht mehr als ein Programm produziert haben. Die genauen Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungsformulare können unter www.kabarett-bielefeld.de eingesehen und heruntergeladen werden (bzw. unter 0521/ 122322 telefonisch angefordert werden). ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    NachwuchsFörderWettbewerbe ‚KleinKunst’ 2oo3 In einer Zeit der Wettbewerbsinflation (und alles nennt sich Festival!!), seit dem letzten Winter auch noch durch ‚Superstar und StarSearch-TV’ oder Ähnlichem medial aufgebläht, tut sich die Nachwuchsförderung durch WASDAS wohltuend heraus. Die NachwuchsFörderWettbewerbe ‚KleinKunst’ haben sich seit 1997 unter der Leitung von WASDAS-Kultur/ Events & Projekte (HaGe Schlemminger in Kooperation mit Bartel Meyer) bewährt und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Warum!?!  Bei allem was passiert, wird das Wort Förderung großgeschrieben. Nicht nur die Gewinner profitieren, au... [weiter lesen] 15.09.2003 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Haustiere fürs Publikum Das erste Zirkus-Highlight in der Saison 2003 setzte Sarrasani, der am Potsdamer Platz mit seiner Inszenierung „Sensations" gastierte. Sein Chapiteau stand quasi im Rücken „seiner" Hessischen Landsvertretung, die sich sehr interessiert am Gastspiel zeigte. So fand dort die Pressekonferenz statt, und zum Schluss gab es einen Vormittags-Empfang für alle Mitarbeiter und die Presse. „Poetisch und launisch, bunt und schrill" sollte das Programm sein, es war auf jeden Fall eine recht gelungene Mischung aus Akrobatik, Dressur und Magie. André Sarrasani hatte sich mit seiner Magic-Sh... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Circus
    Ein Amerikaner in Paris… Interview mit dem Clown Buffo alias Howard Buten …genauer gesagt in Saint-Denis wo er ein Heim für Autisten gegründet hat. Howard Buten vertritt ein Spezies, die seit Jahrhunderten immer selten wird : Das Universalgenie. Abends Clown und Musiker, nachts Schriftsteller und tagsüber Fachpsychologe für Autismus. Ein Frühreifer, der von sich sagt, dass seine Persönlichkeitsfindung mit fünf Jahren abgeschlossen war. Sein "Buffo" ist einer der filigransten und subtilsten Clowns der Welt, die Spitze des Eisbergs von Butens Kind im Mann. Aber keine Tränendrüse. Im Grunde feilt Buten wie sein Vor... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Saarländische Sommerszene mit Gogol & Mäx Auf dem größten saarländischen Straßentheater-Festival "Sommerszene" konnte man sie wieder einmal bewundern: Die beiden Artistik- und Musikclowns Gogol & Mäx, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Hohes musikalisches und artistisches Können, ein Faible für geistreichen und herzhaften Humor und eine faszinierende Bühnenpräsenz: Das ist der Nährboden des Erfolges der beiden aussergewöhnlichen Künstler. Gogol & Mäx sind Musikalclowns internationaler Spitzenklasse. Ihr temperamentvolles Programm beinhaltet rasant dargebotene, zwerchfellerschütternde Artistik und so konzertieren... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Der Kinder(-lieder) Boom in den 90ern ;-) Schwerpunkt des ersten Teiles meines Artikels über die Kinderliederszene im Heft 38 waren die 80-er Jahre. Anfang der 90-er Jahre arbeiteten einige ehemalige Pläne-Liedermacher für die Spielen-und-Lernen-Jahreskassetten, die unter Kindergartenkindern und –eltern regen Zuspruch fanden. Für Klaus W. Hoffmann und mich begann die intensive Zeit unserer Zusammenarbeit für den Patmos-Verlag, u.a. mit sechs gemeinsamen CD-Produktionen. Detlev Jöker überraschte in der zweiten Hälfte der 90-er die renommierten Verlage und Plattenfirmen und wurde mit seinen (teils religiösen) Schlagern für Kinder ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Kindertheater
    Strassenkampf In diesem Sommer über Strassentheater zu berichten, das bedeutet zuallererst, zu erklären warum Frankreichs Schauspieler, Tänzer, Musiker und Techniker ihre eigenen Produktionen bestreiken und Festivals lahm legen. Gerade die Strassentheaterszene ist in der Bewegung besonders aktiv.  Generalstreiks bei VivaCité in Sotteville les Rouen und Chalon dans la rue in Chalon sur Saone. Die da kämpfen nennt man Intermittents, d.h., Zeitarbeiter. Immerhin eine Art Berufsstatus, der erlaubt, Arbeitslosengeld auch dann zu beziehen, wenn man nur hin und wieder Arbeit findet. Bezahlte Arbeit wohlgemerkt, de... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Strassentheater
    „Jetzt geht´s los...“ Nach der wohlverdienten Sommerpause starten die Varietés wieder mit ihren Programmen. Los ging es unter anderem im GOP Varieté Essen. Felix Gaudo stolperte als Conférencier von einem Chaos ins nächste, behielt jedoch bei den Künstlern den Überblick. Dynamik und Körperbeherrschung gepaart mit eleganten Übergängen waren das Markenzeichen der Hand-auf Hand Akrobaten des Duo Krims (Vater und Sohn). Mit ihrem „Flight of Desire“ malten Dace Ulanova und ihr Partner Oleg Panoukaline choreographiert von Vladimir Stikanowski am Trapez Traumbilder in die Luft. Maxim ließ sich auf den Brettern... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Porträt: Die Sorellas Schon der Name ist sicherlich außergewöhnlich für ein außergewöhnliches Duo am Trapez. Hinter ihm verbergen sich Christophe Gobet (Schweiz) und Rodrique Funke (Deutschland). Christophe (27) begann seine Artistenkarriere im Kindercircus Basilik in der Schweiz und stand das erste Mal schon mit 12 Jahren auf der Bühne. Für eine Gala entwickelte er eine Vertikalseildarbietung und damit war der Weg zum Berufsartisten vorprogrammiert. Auf der Berliner Artistenschule lernte er dann am Solotrapez und baute sich eine Adagio Kraftnummer auf, mit der er auch mehrere Preise einheimste (u.a. Sonderpreis in... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Das kleine Mittwochs-Varieté im "thalhaus" Wiesbaden Manioli, alias Manfred Ohlenschläger lädt wieder zur "kleinen" Mittwochs-Varieté-Reihe in's Wiesbadener thalhaus. Im vierten Jahr wird am 15.10. Doctor Marrax zu sehen sein, der mit magischen Tricks getreu seinem Motto "Bescheisser oder Wunderarzt?" (das ist auch der Titel des Programms J !) die Zuschauer von der Wirksamkeit seines "Marrax-O-Fax" überzeugen wird. Ein bunter Varieté-Strauß erwartet die Gäste dann am 19.11., wenn es "Varieté vom Feinsten" gibt. Eine Show mit Thomas Otto (Moderator und Zauberer), Dirk Scheffel (Tempo-Xylophonist und gagreicher klassischer Musiker) und Axel S. mit... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Variete
    Claudius Specht gewinnt den Internationalen Varietépreis 2003 Claudius Specht hat den zum dritten Mal vergebenen Internationalen Varietépreis gewonnen. Der mit 5.000 Euro dotierte „Große Preis der Jury" ging an den aus der Schweiz stammenden Künstler, Meister der Tempo-Jonglage. Der Publikumspreis ging an die Kurbanovs aus Russland für ihre Akrobatik-Nummer auf dem Motorrad. In einer einzigartigen Geschicklichkeit balancierte einer der Motorradfahrer seinen Sozius so, das dieser kopfüber wie ein Kreisel über dem Motorrad rotierte - eine irre Nummer! Und dafür gab es ebenfalls 5.000 Euro Preisgeld. Den Sonderpreis Komik/ Comedy der GOP-Varietés ging... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Variete
    FISM 2003 - Weltkongress der Zauberkünstler Zum 22. Male fand diesmal in Den Haag in den Niederlanden der Weltkongress der Zauberkünstler vom 21.-26. Juli 2003 statt. Eine Woche lang wurde be- und verzaubert, gefachsimpelt und diskutiert, sich in Seminaren fortgebildet und in den Wettbewerben um Preise gerungen. Über dreitausend Zauberkünstler aus aller Welt nahmen an dem Ereignis teil, welches diesmal von den Niederländern zauberhaft ausgerichtet wurde. 150 Darbietungen gab es in den Galas zu erleben und 153 Wettbewerbsteilnehmer stritten freundschaftlich um die Preise in den verschiedenen Sparten der Zauberkunst. Das Wettbewerbsreglem... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Finn Jon gehört zu den großen Zauberkünstlern unserer Zeit. Finn Jon gehört zu den großenZauberkünstlern unserer Zeit. Der Norweger inspirierte ganze Generationen mitseiner Kunst und seiner Liebe zum Detail. Mit seiner Darbietung eine Mischungaus Poesie und Fingerfertigkeit reist er um die gesamte Welt und ist eingerngesehener Gast in den Varietés. Mit dem Ausnahmekünstler und Inspirator vonDavid Copperfield sprach unser Mitarbeiter Hartmut Höltgen-Calvero im GOPVarieté Essen.   TROTTOIR : Was fasziniert Sie an der Zauberkunst so sehr, dass nunmehr schon über vierzig Jahre auf der Bühne stehen ? Finn Jon : Die erste Berührung mit der Zauberkunst hatte ... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    "Nordhorn staunt und lacht" Zum 13. Male wurde beim Internationalen Straßenkulturfest "Nordhorn staunt und lacht" die attraktive Innenstadt von Nordhorn zur großen Magie- und Varietébühne. Vom 04. bis 07. September 2003 traten mehr als 30 Artisten mit über 60 Shows auf und verwandelten die Innenstadt in eine bunte Phantasiewelt. Zauberkünstler Heinz Siemering präsentierte Top-Acts wie das Wall Street Theater, HannesKannEs, Florin und Cato u.a. - Einer der Highlights war zweifellos das neue Programm von Zauberkünstler Christoph Borer aus der Schweiz, First Magic Brass, ein spannender Mix aus Livemusik und Zauberei. In sei... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Grenzenlos kreativ Dass auch in der Musikszene nicht nur das Können zählt, dürfte euch bekannt sein. Zunehmend geht es bei Gigs einfach auch darum, auf der Bühne präsent zu sein und Darbietung in Entertainment zu transformieren. Das Publikum will nach wie vor unterhalten sein, während der Kritiker seinen Blick für Klasse und Publikumsnähe gleichermaßen schärft. Klasse und Unterhaltung  können auf einen Nenner gebracht werden. Das zeigen die folgenden Beispiele : „Das ist doch die, die immer mit dem schwarzen Hut auftritt, die von „Colalaila". Jawoll, das ist sie, die mit der Klarinette: Irith Gabriel... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Musik
    „Die Tupperparty“ – eine ungewöhnliche Kabarettrevue Das Musiktheater Lupe präsentiert: „Die Tupperparty“ – das ultimative Comedy-Ereignis. Von den Schauspielerinnen Tine Schoch und Katrin Orth 1996 als Tourneetheater gegründet, sind sie heute zusammen mit Ralf Siebenand als Regisseur, Co-Autor und musikalischer Begleiter in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz erfolgreich. In ihrer Heimat im norddeutschen Raum besitzt die Kabarett-Revue bereits Kultstatus, und ist im Vorfeld meist schon ausverkauft. Alle Stücke bestehen aus eigenen Texten und Kompositionen oder sind in Zusammenarbeit mit anderen Theatern entstanden. Die Id... [weiter lesen] 15.09.2003 - Themen-Fokus | Comedy
    STRESSBEWÄLTIGUNG - Wege zur Kreativität Was ist Streß ? Es gibt zwei Formen von Streß - negativ und positiv. Wobei der positive Streß durchaus belebend und anregend sein kann. Wir empfinden dies z.B. bei einer Arbeit die uns zwar über die maßen in Anspruch nimmt, wir aber mit Freude und Eifer dabei sind, d.h. einen hohen Motivationsfaktor haben.  Oder wir gehen zum Bergsteigen, sind körperlich sehr beansprucht und hoffen, den Gipfel bald erreicht zu haben. Trotz der körperlichen Anstrengung und dem Stress dieses Ziel zu erreichen, fühlen wir uns gut. Ganz anders ist es beim negativen Stress, der sich nicht nur auf den Körper sondern... [weiter lesen] 15.09.2003 - Services | Tipps | Management
    Das beste aus meinem Leben Das beste aus meinem Leben (Antje Kunstmann ISBN 3-88897-324-4, 288 S, 14,90 €) erzählt uns Axel Hacke. Wenn er abends so mit seinem alten Kühlschrank philosophiert, wenn die sorgfältig beobachteten kleinen Begebenheiten des Alltags ihn zu großen Gedanken animieren, wenn bei ihm auch im Banalen Weisheiten durchschimmern, dann freut sich der Leser über diesen feinen Humor. Tja, Was heißt eigentlich "DDR" (Eulenspiegel Verlag ISBN 3-359-01458-8; 160 S., 9,90 €) fragt uns Matthias Biskupek und erklärt uns auch gleich satirisch anhand typischer Begriffe ein wenig diesen kleinen unterge... [weiter lesen] 15.09.2003 - Bücher | CDs | Software | Bücher
    Ausgrabungen... Wolfgang Neuss (hr audio/ EFA/ AudioPool ISBN 3-89844-232-2; 15 Tracks, 78:30 min, Infos) hat Kabarettgeschichte(n) geschrieben. Karin Köbernick hat diese für den Hessischen Rundfunk in einer Dokumentation nachgezeichnet. Aus kleinen Verhältnissen kommend, hat er sich zum schillernden Star von Film und Bühne hochgearbeitet, als Wegbegleiter der APO unbeliebt gemacht und sich als kiffender aber legendärer Eremit und Bürgerschreck von dieser Welt wieder verabschiedet. Ein Lebemann, eitel und scharfzüngig, kritisch und egozentrisch, konsequent und sprunghaft, Wolfgang Neuss ist nicht so leicht zu... [weiter lesen] 15.09.2003 - Bücher | CDs | Software | CD
    "Der Feminist-ein Mann will nach unten" Die Sicht der Männer vertritt Lutz von Rosenberg Lipinsky mit seinem neuen Programm "Der Feminist-ein Mann will nach unten" (WortArt, 71304). Lipinsky hat die Stellung gewechselt. Er wurde runtergeholt. Auf den Boden der Tatsachen. Sein Fleisch ist noch willig. Aber der Geist ist schwach... - er will nicht mehr. Obwohl er noch kann. So sucht er sich eine neue Mission: Nicht mehr gebraucht zu werden. Er akzeptiert die Überlegenheit des weiblichen Geschlechts. Er lässt die Frauen nicht nur machen, sondern setzt sich sogar für sie ein: als Feminist. Konsequent, furchtlos, geradlinig - eben typisc... [weiter lesen] 15.09.2003 - Bücher | CDs | Software | CD
    "Die Wahrheit über Deutschland" "Die Wahrheit über Deutschland" eine Kabarett-Sampler-Reihe von WortArt (WortArtNr. 71305).  wurde in der 5. Version aufgelegt und präsentiert Ausschnitte aus aktuellen Kabarett-CDs zum Superpreis von 4,95 Euro. Von Dieter Nuhr, Horst Schroth, Cordula Stratmann, Hennes Bender bis Jürgen Becker u.v.a. - Auf Grund der großen Nachfrage bei den Radiosendern N-Joy (NDR), xxl (HR) und Radio Eins Live (WDR) gibt das Berliner Comedy-Label Fun Station die neue CD "Reverend Eminent - Born to kick derbe Stylz" (DA-Music 560026) heraus. Der Revernd ist der letzte große Prediger in unserem Land. Er weiß Be... [weiter lesen] 15.09.2003 - Bücher | CDs | Software | CD



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.