Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Trottoir-Jahrgänge Aktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2006
    1|2006 - Nr.50
    2|2006 - Nr.51
    3|2006 - Nr.52
    4|2006 - Nr.53

    Regionale Schattenwelten Im Kleinkunstniemandsland zwischen Karlsruhe und Mannheim, in Waghäusel-Wiesental, hat Jürgen Vogel mitten in der Woche mit einem fulminanten Doppelschlag „Leos Bühne“ eröffnet, und tatsächlich strömten die Gäste am 27. und 28. September herbei und bescherten dem Veranstalter zwei so gut wie ausverkaufte Premierenabende. War man erst einmal an der starken, stillen „Security“ von FoolPool vorbei durch den Hintereingang des Cafés „Normal“ in den Veranstaltungsort abgetaucht, so war man dem dörflichen Einerlei schon entkommen. Fast konspirativ mutete die Vorfre... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Baden
    Winter in Berlin: Na, geht doch Hinter uns liegt ein schöner, stimmungsvoller Herbst. Passend dazu hat im Oktober das 11. Berliner Chansonfest stattgefunden; im kerzenerleuchteten Spiegelsaal des Ballhauses Mitte und erstmals mit einer thematischen Vorgabe. „Fremd in einer großen Stadt“ war der Obertitel. Bereits zum zweiten Mal trat Tanja Ries als Veranstalterin auf. Und wenn diese ganz große Dame des neuen Berliner Chansons mit dem schönen Festival zufrieden war, wer soll es dann nicht sein? So kommt das 12. Chansonfest Berlin ganz bestimmt. Wer dann selbst auf der Bühne stehen möchte, kann sich bei Tanja Ries ... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Berlin
    Kritik: Close-up-Club im Oxymoron Die traurige Wahrheit ist: Die Rezensentin begegnet Zauberkünstlern mit erheblichen Vorurteilen. Sie empfindet keinerlei Faszination bei dem Copperfieldschen Brimborium, mit dem der Mond oder der Hunger der Welt scheinbar weggezaubert werden. Auch hat sie sich schon auf mehreren Feiern sinnlos betrunken, weil sie die müden Verschwindibus-Nummern des angeheuerten Familienunterhalters nicht ertragen konnte. Entsprechend misstrauisch begegnete sie dem „Close-up-Club“. Das ist eine kleine Gruppe Berliner Zauberkünstler, die sich seit gut zwei Jahren vierzehntäglich zu einer magischen D... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Berlin
    Der brave Soldat schweigt Man nennt ihn auch den Günther Jauch der Comedy. Er ist u. a.: Moderator der Catbird Comedy Show, der Schmidt-Weihnachtsshow sowie auf der MS Europa und in den Quatsch Comedy Clubs Hamburg und Berlin, mit seiner C-Company Initiator des alljährlichen Catbird Comedy Pokals, Fernsehmann mit eigener Show bei Tide TV und nicht zuletzt Solo-Interpret mit Programmen voll meist treffender Alltagsbeobachtungen und respektlosem Humor („Ich bin ein freies Land“). Bei all dem sahnt er ordentlich Preise ab – zum Beispiel den ffn-Comedy Award und die Heilbronner Lorbeeren. In seiner Heimat... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: Fesche Braut und uralter Staatsschauspieler Für ihr Jubiläumsprogramm „10 Jahre LaLeLu“ wurden sie in der ganzen Republik bejubelt. Nun feierten sie mit „Nimm mich – Die Hochzeitsshow“ in Alma Hoppes Lustspielhaus eine gelungene Premiere. Die Jungs und das Mädel von LaLeLu haben’s eben drauf. Die besonderen Qualitäten der Hamburger A-cappella-Gruppe berücksichtigte Mitglied Sören Sieg, als er mit Eigenkompositionen und frechen Neuinterpretationen zwischen Klassik und Reggae die wohl erste Oper dieser Art schrieb: Ohne Bühnenbild und selbstredend ohne Orchester, sich ganz auf Stimmstärke, schauspieleri... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Hamburg
    „Pflückzeit“ Der Herbst, so lehrt uns das etymologische Wörterbuch, ist die „Pflückzeit“, die Zeit der Ernte. Für gleich zwei kleinkünstlerisch inspirierte Einrichtungen im nordhessischen Raum trifft diese Definition heuer in besonderem Maße zu: Sowohl das Theaterstübchen in der Kasseler Jordanstraße – ein Kulturkeller, in dem sich Kabarett, Jazz und Weltmusik alternierend hoch beachtete unterirdische Stelldicheins geben – als auch der Starclub Kassel – die regional angesagte Adresse für ambitioniert komponierte Varieté-Programme – konnten im November ihr zehnjähriges Be... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Kassel
    Zehn Jahre Starclub Kassel – die Jubiläumsshow Ein festes Varieté in Kassel? Kann sich das in einer Stadt dieser Größenordnung überhaupt rechnen? Zweifel, die nicht nur notorische Schwarzseher hegten, als Götz Ohlendorf im Oktober 1996, damals noch im charmant ungelenken Provisorium in der Goethestraße, zur Eröffnungsshow des Starclubs lud. Die Stimmen der Zweifler verstummten rasch, als das kleine Etablissement in der Kasseler Jugendstilgegend Abend für Abend schier aus den Nähten platzen wollte. Reservierungen ein Vierteljahr vorher waren an der Tagesordnung – bis Götz Ohlendorf vor vier Jahren dem Publikumsandrang Tribut zollte un... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Kassel
    Kleinkunst multimedial Januar und Februar zählen am Rhein bekanntlich zu jener fünften Jahreszeit, die das Leben der Menschen in der Region so nachhaltig prägt: zum Karneval eben. Trottoir erlaubt sich in diesem Jahr den Scherz, den Karneval einfach mal zu übergehen, auch den alternativen. Schließlich hat die Region selbst in den tollen Tagen noch einiges anderes zu bieten. Überblickt man die Ankündigungen der rheinischen Bühnen für das erste Quartal 2007, fällt vor allem eines auf: Die Kleinkunst, die ja noch nie für den Elfenbeinturm gedacht war, ist mittlerweile fest in den allgemeinen Medienverbund integriert. D... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Punktsieg für die Frauen Die Rheintöchter und die Fetten Koketten Soubretten in der Comedia Colonia Jürgen Becker hat vor einigen Jahren mit „Traben Trabach“ eine wunderschöne neue Hymne auf Köln geschaffen, in der vor allem der Schmelztiegel-Charakter der Stadt herausgestellt wird. Original-Text: „Das ist alles Traben-Trabach, das ist alles Istanbul. Jeder Mann ein bisschen lesbisch, jede Frau ein bisschen schwul.“ Ja, die lesbisch-schwule Szene ist längst ein Aushängeschild der Stadt geworden, wiewohl vom über die Stadt wachenden Kardinal – jedenfalls offiziell – nicht gern gesehe... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Generationswechsel Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der academixer (angekündigt in Trottoir 52/ 2006) haben es deutlich werden lassen: In den angestammten Kabaretts der nicht mehr ganz neuen Bundesländer läuft ein Generationswechsel an. Aus der alten Stammbesetzung der academixer zum Beispiel stehen lediglich Katrin Hart und Christian Becher zuweilen noch auf der Bühne. Becher hat aber die künstlerische Leitung des Ensembles nun abgegeben. Längst gehören Gunter Böhnke und Bernd-Lutz Lange nicht mehr dazu. Es rückt eine Generation nach. Das kann man auch bei der Leipziger Pfeffermühle beobachten oder ... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Leipzig
    Ein Jubiläum und zwei Newcomer Wenn man an Kabarett in München denkt, kommt die Lach- & Schießgesellschaft ganz weit oben in der Liste der zu besuchenden Lokalitäten – und das bereits seit 50 Jahren. Am 12. Dezember 2006 feierte die „Lach & Schließ“ ihren runden Geburtstag. Der Feierreigen begann aber bereits viel früher: im September erschien das große Buch zum Jubiläum, das viele Originaltexte, Szenenfotos, Plakate und Karikaturen enthält. Für eine kompetente Aufbereitung der wechselhaften Geschichte des Etablissements sorgte der Journalist Matthias Kuhn. Am 3. Oktober ehrte der Bayerische Rundfunk den J... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | München
    Von Spermien, Eizellen und Businessplänen Von Spermien, Eizellen und Businessplänen Mit Lästermaultaschen, einem Potenzsalat und dem Liebesakt zum Nachtisch hat die Drehleier auf das neue Programm der Lästerschwästern eingestimmt. „Poppst Du noch, oder zeugst Du schon“ entstand unter der Regie von Werner Winkler und lässt in wiederkehrenden Szenenfolgen der weiblichen Satirefreudigkeit freien Lauf. Bereits in ihrem ersten Programm „Männer bremsen anders“ hatten D’oro Thea Anzinger und Martina Wick-Laudahn den Homo automobilis vulgaris – besser bekannt als Autorambo – kritisch unter die Lupe ge... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | München
    Joint Venture: kooperativ – effektiv Wie alle Jahre, dieses Jahr zum 11. Mal, veranstaltete die Arbeitnehmerkammer in Bremerhaven im Capitol das Satirefest „ SATIRICA“ mit sieben Veranstaltungen herausragender Qualität. Dabei war die Leipziger Pfeffermühle, mit 50 Jahren das dienstälteste Kabarettensemble der Nachkriegszeit. Trotz vieler Verbote der Zensoren in der der DDR-Zeit hat das Ensemble an beißender Satire nichts verloren. Der diesjährige Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises, ein Fachmann der unvollendeten Umgangssprache, Rolf Miller, brillierte mit „Kein Grund zur Veranlassung“. Der studierte ... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Nordwest
    „Nordkurve“ Kooperation, einmal ganz anders Nein, es ist kein spektakulärer Abschnitt einer Rennstrecke. Es ist auch kein neues ADAC-Restaurant an der Autobahn. Es ist der Versuch einer kurvenreichen Kooperation mehrerer Kleinkunstbühnen. In der vorläufigen Broschüre heißt es: „ Die Nordkurve ist ein lockerer Zusammenschluss von mehreren Veranstaltern aus dem Nordwesten. Das sind zunächst das Pumpwerk in Wilhelmshaven, das Bürgerhaus in Schortens, das UNIKUM in Oldenburg, das Capitol in Bremerhaven, das BEGU in Lemwerder und das KASCH in Achim.“ Ziel der Kooperative ist in erster Linie, jungen... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Nordwest
    Heiße Nummern und Klimawandel Außergewöhnliche Künstler, ein begeistertes Publikum und jede Menge Kleinkunst, Kabarett, Akrobatik und Show. Nach einem echten „Kaisersommer“ versprach der Herbst im Rhein-Main-Gebiet ein heißer zu werden – und er wurde es. Zum Auftakt im September sorgte bereits das 3satfestival für Begeisterung am Rhein. Alles begann 1987 in Berlin auf der internationalen Funkausstellung. Mit Kabarett und Musik bot das Festival in einem blaurot-gestreiften Zirkuszelt eine Alternative zum Messegeschehen. Seitdem kommt alles, was in der deutschen und internationalen Kleinkunstszene Rang und ... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    COMEDY-SZENE SCHWEIZ: Ein Skandal und viel neue Power Turbulente Zeiten auf Helvetiens Bretterwelt: Das Gesangs-Trio Swiss Tenors (Max-Raabe-Stil) löst mit „Natascha“ den seit Jahren größten Schweizer Kulturskandal aus, TV-Komiker René Rindlisbacher startet seine Tour wegen Nervenzusammenbruchs verspätet, der Zirkus Roncalli bricht ein Gentlemans Agreement und dringt in die Alpenrepublik vor und Großveranstalter Danny Gundelfinger mischt die Szene mit einem neuen Comedy-Theater auf. Von der „Bild“ bis zur „Süddeutschen“ berichten die Zeitungen darüber: Die Swiss Tenors, die Liedklassiker mit Humor mischen, mach... [weiter lesen] Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Ein Dutzend Komiker in einem Komiker Michel Gammenthaler fährt eine Truppe umwerfender Typen auf und spielt mit der „Realität“. So heißt das brandneue Programm. Zu lustig, wie der schwule TV-Star über die Bühne tänzelt. Voll krass, der Secondo. Und spätestens, wenn der Ostblock-Scharlatan das Publikum ausnimmt, krümmen wir uns vor Lachen. Michel Gammenthaler – Spezialist für multiple Persönlichkeiten, der bezeichnenderweise zuerst mit dem Programm „Doppelgänger“ abräumte – spielt all diese Typen. Das Erstaunliche: Das sind keine abgelutschten Klischeefiguren, wie sie in der Schweizer Co... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Schweiz
    Auslese Der Herbst hat nicht nur guten Wein gebracht, sondern auch sehr viele Premieren. Anfang Oktober präsentierte Andreas Vitasek sein Programm „My Generation“. Wie der Titel schon vermuten lässt, reflektiert Vitasek, der im Mai seinen 50. Geburtstag feierte, seine Generation und stellt sich dabei Fragen wie: „Was ist das für eine Generation zwischen Post 68 und Postbörsengang, zwischen Arena-Besetzung und Donauinselfest? Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten?“ Zu sehen im Wiener Theater im Rabenhof, auch noch im Jänner. Zeitgleich präsentierte Gunkl sein neues Opus „... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Österreich
    TaKeTiNa – Rhythm for Evolution Über die Effizienz der TaKeTiNa-Rhythmuspädagogik bei die Aus- und Weiterbildung von Bühnenkünstlern wurde bereits in Trottoir berichtet. Reinhard Flatischler, der Begründer dieser Pädagogik, beschreibt in seinem Buch die Entstehung und die Grundlagen von TaKeTiNa und erklärt umfassend die Wirkungsweisen. Zahlreiche Übungsbeispiele lassen seine Gedankengänge für den Leser durchsichtig werden. Die positiven Auswirkungen intensiver Rhythmusarbeit auf die menschliche und somit auch künstlerische Entwicklung werden in Theorie und Praxis nachvollziehbar dargestellt. Auf der beiliegenden DVD befinde... [weiter lesen] 15.12.2006 - Szenen Regionen | Österreich



    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.