Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg


Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3529
  • Themen-Fokus :: Zauberkunst

    [zurück]

    Magic up to date

     

    … hieß es in Neuss, wo die Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst ausgetragen wurden. Neben zahlreichen, vielfältigen Seminaren (mit Henry Evans, Alexander de Cova, Juan Mayoral, Darwin Ortiz, Jan Becker, Brando, Gaston, Julian, Jörg Alexander und Lex Shoppi, welche die ganze Bandbreite der Zauberkunst abdeckten) und einer großen Händlermesse, standen vor allem die Wettbewerbe im Mittelpunkt. Zu den Preisträgern in diesem Jahr – nach den Kunstsparten geordnet – gehören:

    Allgemeine Magie mit Musik

    1. Preis: Timo Marc (Timo Riethmüller)
    2. Preis: Living Toys (Simon Pierro & Claus Heintzeler)
    3. Preis: Norman Alexander (Sascha Smolinski)

    Allgemeine Magie mit Vortrag

    1. Preis: Alexander Merk & Siebensinn (Felix Schweiger)
    2. Preis: Pascal-Hermann Henne Gutfried (Martin Sierp)
    3. Preis: Alana (Alana Möhlmann)

    Manipulationen

          3.   Preis: Andreas Axmann & Cali (Stefan Cali)

    Großillusionen

    1. Preis: Timothy Trust & Julie (Felix Hollartz)
    2. Preis: Julius Frack & Cindy (Stefan Zucht)

    Mentalmagie

          3. Preis: Nicolai Friedrich & Er!k (Erik Grösche)

    Comedy

    1. Preis: Der Fürst der Finsternis (Martin Sierp)
    2. Preis: Monsieur Brezelberger (Michael Leopold)
    3. Preis: Hans Schock (Thomas Gundlach)

    Kartenmagie

    1. Preis: Martin Lübcke
    2. Preis: Christian Bierbrauer
    3. Preis: Hayashi (Ryan Lam)

    Mikromagie

    1. Preis: Hayshi (Ryan Lam)

     

    Kinderzauberei

    1. Preis: Martin Mathias & Jakob
    2. Preis: Domino Magic (Michael König)

    Die Sieger in der Sparte Deutsche Jugendmeister der Zauberkunst:

    Manipulation

    1. Preis: Sos Petrosyan jun. & Jojo

    Allgemeine Magie mit Musik

    1. Preis: Bene Reinisch (Benedikt Reinisch) & Christina u. Johanna (Christina Hastreiter u. Johanna Vogl)

    Allgemeine Magie mit Vortrag

          2.   Preis: Marina (Marina Lanz)

    Großillusion

          2.   Preis: Maxim Maurice (Philipp Daub)

    Kartenmagie

          2.   Preis: Jakob Mathias

    Mikromagie

    1. Preis: Jakob Mathias

    Ein außergewöhnliches Sommerspezial gab es im Apollo Varieté in Düsseldorf. Die Zaubertruppe die Fertigen Finger be- und verzauberte mit „Frag niemals wie“. Helge Thun bereitete mit seinen Texten und Tricks den Kollegen den rotMarcelini & Oskaren Teppich. Thomas Fraps hielt einen zauberhaften Vortrag über die Wahrnehmung mit vielen akustischen und optischen Täuschungen, vollführt durch seine Kollegen. Der „große“ Magier Manuel Muerte brachte mit seiner Comedy-Zaubershow einen Hauch Las Vegas ins Theater, und Frauenheld Heinz begeisterte als „Super Heinz“ mit einem Mentalkunststück der besonderen Sorte. Ben Profane jonglierte zielstrebig mit einem Apfel, einem Schwert und einer Bowlingkugel, die er zuvor aus einem viel zu kleinen Aktenkoffer hervorzauberte. Was man mit einem Ei wettbewerbstechnisch alles anfangen kann, bewiesen dann Manuel Muerte, Gunter, Helge Thun und Thomas Fraps. Jörg Alexander dirigierte seine Kollegen zu Höchstleistungen, um das gedachte Wort einer Zuschauerin sichtbar werden zu lassen. Auch süchtige Zauberer müssen mal eine Selbsthilfegruppe aufsuchen, und was sich dort auftut, war vielen wohl bekannt, wenn der Glimmstängel so gar nicht ausgehen will und auf zauberhafte Art und Weise immer wieder zum Vorschein tritt. Zum großen Finale gab es dann auch eine große Illusion. Super Heinz durchdrang mit Hilfe seiner Kollegen eine massive Holzwand zwischen zwei Kartons. Als dann endlich alle gemeinsam noch die von einem Zuschauer vorher gezogene Karte aus einem Kartenspiel wiederfanden, war das Glück perfekt und der Abend rundum gelungen.

    Redaktion: Hartmut Höltgen-Calvero

    AdNr:1071 


    2008-09-15 | Nr. 60 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.