Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3590
  • Bücher | CDs | Software :: CD

    [zurück]

    Mozart in Egypt 2

    Hughes de Courson hat, wie man in Frankreich sagt, „andere Katzen auszupeitschen“ als das Mozartjahr. Es wird ihn auch niemand offiziell nach Salzburg einladen. Ihm soll’s egal sein, denn Ägypten liegt ihm näher, vor allem in Sachen Mozart. So mancher mag schon von „Mozart in Egypt“ gehört haben. Im letzten Jahr erschien die zweite CD von de Courson und die Begegnung von Symphonieorchester und arabischem Orchester, von Wiener und ägyptischer Klassik strebt auf „Mozart l’égyptien 2“ zu den Sternen (www.virginclassics.com). Man kann also guten Gewissens auch im Mozartjahr seinen Urlaub in Ägypten verbringen statt in Salzburg. Schließlich war W. A. M. selbst von Ägyptens Kultur fasziniert. Hughes de Courson leitete in den 80er-Jahren Frankreichs berühmteste Folkrockgruppe, Malicorne. „Mozart, der Ägypter“ wird im zweiten Anlauf zu seinem wohl göttlichsten Projekt. Auf der ersten CD ging es noch etwas holprig zu, wenn Trommeln und Geigen, arabisches Wiegenlied und Kontertenor aufeinander trafen. Es folgten acht Jahre Reflexion und Reifung. Heute geht es nicht mehr darum, beide Welten zwangsweise zu verheiraten. Jede Kultur sondiert nun viel bewusster, welche Instrumente und Rhythmen der anderen Welt zu ihr passen. Der Symbolgehalt liegt im Beweis genauer Kenntnis des Anderen, auf tiefem Respekt und wahrer Freundschaft. Endlich Frieden zwischen Islam und Christentum? Sorry, die 202 Musiker des Bulgarischen Symphonieorchesters und des Kairoer Ensembles interpretieren zum größten Teil nicht-religiöse Partituren. Das aber himmlisch.

    Thomas Hahn, Paris

    2006-06-15 | Nr. 51 | Weitere Artikel von: Thomas Hahn





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.