Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge


33. Internat. Kulturbörse Freiburg

21. Kleinkunstfestival Usedom

Trottoir-Special Straßentheater 2029
Scharfe Barte Melsungen

Tuttlionger Krähe 2021

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Kulturtermine

Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3502
  • Preise | Ausschreibungen :: Ausschreibungen | Wettbewerbe

    [zurück]

    20. Wettbewerb um die „Tuttlinger Krähe“

    atbild_610_Kraeheschriftzug

    Ab 31. März: 20. Wettbewerb um die „Tuttlinger Krähe“ – Einer der wichtigen deutschen Kleinkunstwettbewerbe – Zwölf Teilnehmer wetteifern um den Bronzevogel - Preisgelder im Jubiläumsjahr erhöht – Annette Postel und Miss Allie moderieren

    2020 feiert der Kleinkunstpreis der Stadt Tuttlingen einen runden Geburtstag. Vom 31. März an steigt die 20. Auflage des Wettbewerbs, der nicht nur zu den gefragtesten und bestdotierten Preisen bundesweit zählt, sondern auch mit einer besonders originellen und schönen Trophäe glänzt. Das Teilnehmerfeld sowie Annette Postel und Miss Allie als Moderatorinnen versprechen einmal mehr vier maximal unterhaltsame Abende. 

    Der Donaustadt garantiert die „20. Tuttlinger Krähe“ einmal mehr die Aufmerksamkeit der bundesweiten Kleinkunstszene. Für einige Tage wird Tuttlingen wieder zum „Mekka der Kleinkunst“. Schließlich hat die Auszeichnung mit einer Tuttlinger Krähe schon mancher Karriere Flügel verliehen: In der Liste der Teilnehmer und Preisträger finden sich neben den o.g. weitere Größen der Szene wie u.a. Suchtpotenzial, „Knacki“ Deuser, Heinrich Del Core oder auch Martina Schwarzmann, Mario Barth und Bülent Ceylan. Die zwölf Besten aus fast 100 Bewerber aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, die in diese Fußstapfen treten möchten, präsentieren sich im April an drei Abenden live dem Publikum und der sechsköpfigen Fachjury mit Sabine Schürnbrand, Rosa Wagner, Michael Baur, Rolf Brohammer, Karl Heinz Helmschrot und David Zapp.

    Das Teilnehmerfeld steht. Und weil die zwölf Finalisten viel vom faszinierend breiten Spektrum der Kunstform abdecken – von Comedy bis Kabarett, von Variéte bis Musik – versprechen Michael Baur, Geschäftsführer der Tuttlinger Hallen, und Programmchef Berthold Honeker einen „hoch attraktiven, spannenden und abwechslungsreichen Wettbewerb“.

    atbild_610_Collage_quer_ohn

    Mit Auszügen aus ihren Liveprogrammen dürfen sich dem Publikum vorstellen: am Dienstag, 31. März:  Comedian, Kabarettist und Stimmimmitator Jakob Friedrich, schwäbischer Facharbeiter mit Bremer Wurzeln, Liza Koz, Comedienne aus Aachen und in Russland geboren, Stand-Up Comedian Martin Niemeyer aus Hamburg, Oberhausener Matthias Reuter mit Kabarett mit Klavier. Am Mittwoch, 1. April, stehen auf der Bühne:
      Nicht weniger als acht (!) Kleinkunstpreise hat Kabarettist und Comedian Berhane Berhane aus Fürth, der verwirrt-charmante fränkische Liedermacher El Mago Masin, Matthias Romir aus Berlin, der in seinem Varietébeitrag Jonglierkunst ganz neu definiert und Liedermacher und Musik-Kabarettist Lennart Schilgen aus Berlin, der schon den Jurypreis des Prix Pantheon gewinnen konnte. Und den Donnerstag, 2. April bestreiten Komiker, Musiker und Moderator Heinz Gröning, auch bekannt als Der unglaubliche Heinz, André Hartmann, der schon als Politikerdouble auf dem Nockherberg brillierte, Comedic Story Teller Nikita Miller, Schwabe mit kasachischen Wurzeln, und die Schlagzeugmafia aus dem Mannheimer atbild_350_Annette_quer3atbild_MissAllie__c_PhilippHafenviertel mit ihrem Beat-Entertainment. Die Moderation übernehmen ebenfalls erfolgreiche, viel beachtete Kleinkünstler: Die Wettbewerbsabende vom 31. März bis zum 2. April moderiert Annette Postel,(Bild links) Entertainerin, Musikkabarettistin, Chanteuse und einzige deutschsprachige Operncomedienne. Vorjahressiegerin Miss Allie (Bild unten) , die kleine Singer /Songwriterin mit Herz aus Lüneburg. moderiert dann das Finale am Sonntag, 5. April. Die Formation 4fun um Marco Schorer aus Tuttlingen umrahmt alle vier Abende musikalisch.




    Karten für die Einzelabende der „Tuttlinger Krähe 2020“ kosten im verbilligten Vorverkauf für die Wettbewerbsabende jeweils 23,- € und fürs Finale am Sonntag 32,90 € (jeweils
    inkl. Gebühren).





    Tickets
    gibt es ab Freitag, 13. Dezemeber, 10 Uhr, im vergünstigten Vorverkauf online unter Tuttlinger-hallen oder weiteren Vorverkaufsstellen.
    Ein telefonischer Kartenservice ist ebenfalls unter Tel. 07461 / 910996 eingerichtet.



    Bildnachweis:
    Miss Allie: Foto Philipp Eisermann 

    2020-02-17 | Nr. 106 |





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.